Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7042
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 74

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2  3 »     print
Autor: Betreff: aufstieg gefallener Engel
Practicus
Practicus

Simjael
Beiträge: 108
Registriert: 28/10/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 1/11/2011 um 20:59  
also für mich ist Luzifer immernoch die römische Planetengottheit von der das spätere Christentum den Namen entwendet hat!

Inwiefern sich die christliche Mythologie wirklich auf das Wesen Lucifer/Phosphoros/Helel bezieht und was ansonsten alles Verleugnung ist, das is mir soweit egal.


Der Gutste kann da auch nichts für.
Von psychologisch-philosophischen Sinnbildern halte ich in dem Kontext nur bedingt etwas... denn es sind schlicht abstrakte Denksysteme und nichts weiter als 2dimensionale Skizzen unserer Welt.


____________________
Ich bringe euch Feuer, die Kraft zu erkennen
ich bringe euch Feuer - den Zorn der Götter auf die Welt!
Ich bringe euch Feuer, die Macht zu verbrennen
ich bringe euch Feuer und Asche die vom Himmel fällt.

http://bellum-angelorum.blogspot.com/
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 50
Studius
Studius

Poeta Immortalis
Beiträge: 29
Registriert: 24/10/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 1/11/2011 um 21:40  

Zitat von Simjael, am 1/11/2011 um 20:59
also für mich ist Luzifer immernoch die römische Planetengottheit von der das spätere Christentum den Namen entwendet hat!

Inwiefern sich die christliche Mythologie wirklich auf das Wesen Lucifer/Phosphoros/Helel bezieht und was ansonsten alles Verleugnung ist, das is mir soweit egal.


Der Gutste kann da auch nichts für.
Von psychologisch-philosophischen Sinnbildern halte ich in dem Kontext nur bedingt etwas... denn es sind schlicht abstrakte Denksysteme und nichts weiter als 2dimensionale Skizzen unserer Welt.


Sehr sehr richtig!

Im Christentum sind alle nicht christlichen und antichristlichen Wesen "Teufel". Die Gleichsetzung mit den verschiedensten Wesenheiten hat nichts mit der Realität um diese Wesenheiten zu tun! Besonders Satan und Luzifer sind UNGLEICH! Luzifer hat sich weit von Satan und dessen Machenschaften und Zusammenarbeit mit dem Christengott abgewandt - zu Recht! Unwissende Christen und deren Rezeptionen haben natürlcih fälschlicherweise alle Gleichsetzungen von Wesenheiten für bare Münze genommen... als ob alle nicht christlichen Wesen ein Einziges wären... das wäre völlig widersinnig...

Ich halte ebenfalls nichts von der Übertragung der Mythologie mitsamt ihrer andersweltlichen Realitäten und Wesenheitsnamen auf irgendwelche flachen Konstrukte, sowie psychologisch-philosophische Denkmodelle... Das ist einfach nur eine unbeachte Verleumdung der beteffenende Wesenheiten und steht für das abgrundtiefe Unwissen über andersweltliche Realitäten (und vielleicht sogar überhaupt über Realitäten, wenn sie es als nötig erachten die Realitäten durch künstliche Welten zu ersetzen!) der Konstrukteure solcher leeren und toten Gedankenwelten!


[Editiert am 1/11/2011 um 23:07 von Poeta Immortalis]



____________________
Das Raunen aus der Anderswelt...
http://nebel-all-raunen.blogspot.com/

Die Schlange spricht...
http://serpent-speaks.blogspot.de/
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 51
Adeptus Minor
Adeptus Minor


Beiträge: 152
Registriert: 2/7/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 1/11/2011 um 22:31  
Ich hab wirklich nichts dagegen, dass irgendwer annimmt, es gebe transzendente Wesen. Ich würde immernoch nicken und „Wäre möglich.“ mürmeln, erzählte man mir, das eine oder andere unter ihnen drücke sich heimlich in Spaßbädern herum und deale dort mit Ahoj Brause.
Aber eine Welt ohne sie als leer und tot zu beschreiben, ist ebenso eine Verleumdung.
Ich könnte nun leidenschaftlich darüber schreiben, wie bunt und lieblich, oder erschreckend, oder grausam man sich selbst das Theater für die eigene Psyche malen kann, wie intensiv man nach inneren Bildern suchen kann. Ich könnte darüber schreiben, dass man so Verantwortung für sich annimmt, anstatt sie z.T. irgendwelchen Wesen anzuvertrauen. Ich könnte darüber schreiben, dass man so kreativ werden kann, teilhaben darf an der Schöpfung, oder der Kraft die man so nennt. Aber ebenso könnte ich nun meinen Schreibtischstuhl anbrennen und „heute back ich, morgen brau ich“- schreiend drum herum tanzen. Es käme wohl aufs selbe raus.
Als gut gemeinter Rat allerdings: Auch wenn dir das ein oder andere ungerecht vorkommen mag und du gern der Verfechter allen Guten und Redlichen auftreten magst [oder dem, dass das Christentum auf keinen Fall ist], deiner Meinung nach zumindest, du suchst hier Austausch mit Leuten, die man ebenso als Wesen verstehen kann. Sie unwissend, oder irregeführt zu nennen ist nicht gerade förderlich.
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 52
Studius
Studius

Poeta Immortalis
Beiträge: 29
Registriert: 24/10/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 1/11/2011 um 23:29  

Zitat von Chtonia, am 1/11/2011 um 22:31
Ich hab wirklich nichts dagegen, dass irgendwer annimmt, es gebe transzendente Wesen. Ich würde immernoch nicken und „Wäre möglich.“ mürmeln, erzählte man mir, das eine oder andere unter ihnen drücke sich heimlich in Spaßbädern herum und deale dort mit Ahoj Brause.
Aber eine Welt ohne sie als leer und tot zu beschreiben, ist ebenso eine Verleumdung.
Ich könnte nun leidenschaftlich darüber schreiben, wie bunt und lieblich, oder erschreckend, oder grausam man sich selbst das Theater für die eigene Psyche malen kann, wie intensiv man nach inneren Bildern suchen kann. Ich könnte darüber schreiben, dass man so Verantwortung für sich annimmt, anstatt sie z.T. irgendwelchen Wesen anzuvertrauen. Ich könnte darüber schreiben, dass man so kreativ werden kann, teilhaben darf an der Schöpfung, oder der Kraft die man so nennt. Aber ebenso könnte ich nun meinen Schreibtischstuhl anbrennen und „heute back ich, morgen brau ich“- schreiend drum herum tanzen. Es käme wohl aufs selbe raus.
Als gut gemeinter Rat allerdings: Auch wenn dir das ein oder andere ungerecht vorkommen mag und du gern der Verfechter allen Guten und Redlichen auftreten magst [oder dem, dass das Christentum auf keinen Fall ist], deiner Meinung nach zumindest, du suchst hier Austausch mit Leuten, die man ebenso als Wesen verstehen kann. Sie unwissend, oder irregeführt zu nennen ist nicht gerade förderlich.


Ich zitiere hier mal die Signatur von Merlin666: "Die alten Götter sind nicht tot, sie denken vielmehr,dass wir es seien." Diesem Satz kann ich nur voll und ganz zustimmen...
Ohne Geistwesen und feinstoffliche Welt gäbe es auch keine grobstoffliche Welt, da die erst aus ihr hervorgegangen ist. Eine Beraubung dieses essentiellen Hauptbestandteils im Nachhinein würde die Welt damit tatsächlich tot und leer machen. Das hat also nichts mit Verleumdung zu tun.
Wenn du davon sprichst Verantwortung auf Wesenheiten abzuladen, so kann ich dir versichern, dass das die drei großen monotheistischen Religionen seit Jahrtausenden rege tun... Und offenbar will dieser ihrer "Gott" (dessen Göttlichkeit fraglich ist) auch gar nicht, dass seine Schäfchen selber denken. Die Polytheisten, frei oder an eine Vereinigung gebunden, im Gegensatz dazu arbeiten in gegenseitiger Anerkennung mit Geistwesen und Göttern in einem ausgeglichenen Verhältnis aus Geben und Nehmen.

Du hast völlig Recht, dass auch alle anderen, hier Schreibenden, Wesen sind.

Ich habe mit meinen Aussagen niemanden direkt angesprochen. :)
Wer sich angesprochen fühlt, der hat entweder die dort getroffenen Aussagen verdient und sollte darüber nachdenken oder fühlt sich zu Unrecht angesprochen, wenn die Kritik diese Person nicht betrifft (und sollte sie deshalb auch nicht auf sich beziehen).
Ich bin hier um, angelehnt an die Lehren des Brahman, die Wahrheit zu sprechen. Wer das als Angriff sieht, sollte wohl die Ursache bei sich selbst suchen. ;)


[Editiert am 1/11/2011 um 23:30 von Poeta Immortalis]



____________________
Das Raunen aus der Anderswelt...
http://nebel-all-raunen.blogspot.com/

Die Schlange spricht...
http://serpent-speaks.blogspot.de/
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 53
Adeptus Minor
Adeptus Minor


Beiträge: 152
Registriert: 2/7/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 2/11/2011 um 00:06  
Das ist doch nun nicht dein Ernst, oder, mein Liebster?
Du weißt schon, dass Monotheisten und Polytheisten das Selbe beschreiben, nur das die Polytheisten mit einer Taschenlampe in einem dunklen Raum stehen, und zur Erfassung „des Ganzen“ einfach mehrerer Blickwinken bedürfen, während die Monotheisten die Festtagsbeleuchtung einschalten? Wäre es vielleicht einer Erkenntnis wert, dass die Monotheisten es sich so sogar schwerer machen, auch wenn alles so viel leichter klingt?
Zudem wurden nicht alle Juden, Christen und Muslime zu ihrem Glauben geprügelt [Missionierung, auch gewaltsame oder als humanitär getarnte Missionierung, möchte ich gar nicht in Abrede stellen]. Haben diese Religionen vielleicht auch was, was für sie spricht?
Und die ganze Sache mit Feinstöfflichkeit und Grobstöfflichkeit und Göttern, deren Göttlichkeit fragwürdig sei, ist ebenso ein Glaube. Leite mir das dochmal lückenhaft mathematisch her. Ist doch kein Ding, oder? Oh, doch? Ist dem so? Ernsthaft jetzt? Wie schade! Dann muss ich dir mit bedauern mitteilen, dass wohl niemand irgendwelche getroffenen Aussagen verdient hat. Dabei wollte ich dir doch jetzt ne neue Tunika schneidern, in Rot und Gelb, am besten längsgestreift, und danach allen anderen drei Runden Formel 1 anbieten.
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 54
Practicus
Practicus

Simjael
Beiträge: 108
Registriert: 28/10/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 2/11/2011 um 00:46  

Zitat:
Ich könnte nun leidenschaftlich darüber schreiben, wie bunt und lieblich, oder erschreckend, oder grausam man sich selbst das Theater für die eigene Psyche malen kann, wie intensiv man nach inneren Bildern suchen kann. Ich könnte darüber schreiben, dass man so Verantwortung für sich annimmt, anstatt sie z.T. irgendwelchen Wesen anzuvertrauen. Ich könnte darüber schreiben, dass man so kreativ werden kann, teilhaben darf an der Schöpfung, oder der Kraft die man so nennt. Aber ebenso könnte ich nun meinen Schreibtischstuhl anbrennen und „heute back ich, morgen brau ich“- schreiend drum herum tanzen. Es käme wohl aufs selbe raus.



warum so pessimistisch? ^^
ich meine, ja: ich kann mir denken wie du meinst: du machst den Leuten guten Gewissens was klar und sie verstehen dich entweder nicht oder sie finden dass es ja alles unwichtig oder Unfug ist.


"Ich würde immernoch nicken und „Wäre möglich.“ mürmeln, erzählte man mir, das eine oder andere unter ihnen drücke sich heimlich in Spaßbädern herum und deale dort mit Ahoj Brause."
hmm - na ich hab auf jeden Fall schon einige Geistwesen auf Konzerten erlebt, denen Musik, Extase und Alkohol wohl sehr zusagten ^^


Zitat:

Aber eine Welt ohne sie als leer und tot zu beschreiben, ist ebenso eine Verleumdung.


Nunja - wenn man pantheistisch rangeht, dann ist jeder Teil der Welt belebt und beseelt... jedes Wesen mit dem du Kontakt aufnehmen kannst und aufnehmen willst - egal obs dein Hund, deine Mutter, dein Meerschweinchen oder deine Topfpflanze ist - hat irgendwo ein eigenes Bewusstsein, denkt und handelt selbstständig, der eine aktiver, der andere passiver...
was wir Mitkriegen von der Welt ist sowieso nur ein Bruchteil des Existenten.
Von daher wäre sie wirklich recht leer, wäre alles von uns nicht kontaktierbare "nicht da"
Da ist sehr vieles - wir können nur selten bis garnicht drauf Bezug nehmen... oder wieviele von euch reden erfolgreich mit Gewitterwolken, ob diese kurz den Regen unterbrechen oder einen Blitz aussenden können? ^^


"Ich könnte nun leidenschaftlich darüber schreiben, wie bunt und lieblich, oder erschreckend, oder grausam man sich selbst das Theater für die eigene Psyche malen kann, wie intensiv man nach inneren Bildern suchen kann."

ich glaub DAS erlebt ja sowieso jeder anders...
ich meine, schließlich nehmen wir auch die Welt in der wir uns materiell befinden, jeder auf ne andere Weise wahr!
Wäre irrealistisch, wenn es mit der Astralwelt anders wär.
Und wie wir interpretieren und werten, was um uns herum geschieht... das ist in der Tat ein theatralisch nachgebildetes Konstrukt unserer Realität.

Dieses Problem zu umgehen ist schlicht nicht möglich - jeder erlebt die Welt in seiner Perspektive - da kommen wir nunmal nciht raus ;)


____________________
Ich bringe euch Feuer, die Kraft zu erkennen
ich bringe euch Feuer - den Zorn der Götter auf die Welt!
Ich bringe euch Feuer, die Macht zu verbrennen
ich bringe euch Feuer und Asche die vom Himmel fällt.

http://bellum-angelorum.blogspot.com/
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 55
Practicus
Practicus

Simjael
Beiträge: 108
Registriert: 28/10/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 2/11/2011 um 01:00  

Zitat:
nur das die Polytheisten mit einer Taschenlampe in einem dunklen Raum stehen, und zur Erfassung „des Ganzen“ einfach mehrerer Blickwinken bedürfen, während die Monotheisten die Festtagsbeleuchtung einschalten?


na den Vergleich musst du mir jetzt erläutern bitte.
Schwer machen sies sich wirklich, teils sogar arbeiten sie am Ziel vorbei... ist unterschiedlich, je nach Institution.

"Haben diese Religionen vielleicht auch was, was für sie spricht?" - das hätte jede Gruppenorganisation - selbst wenn sie sich um umweltzerstörende Ölbohrunternehmen handelt, Sachen die perspektivisch FÜR etwas sprechen gibts immer - sie hängen von dem ab der sie sucht und nutzen will ;)



rein Mathematisch wird das weniger was... die Mathematik ist dafür in etwa so geeignet, als würde ich einen Koch sein Rezept mit der Quantenmechanik begründen lassen!
Das macht den Koch deshalb lange noch nicht zum Spinner oder Scharlatan!
Wieso überhaupt die Mathematik?????


____________________
Ich bringe euch Feuer, die Kraft zu erkennen
ich bringe euch Feuer - den Zorn der Götter auf die Welt!
Ich bringe euch Feuer, die Macht zu verbrennen
ich bringe euch Feuer und Asche die vom Himmel fällt.

http://bellum-angelorum.blogspot.com/
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 56
Magus
Magus


Beiträge: 465
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 2/11/2011 um 18:48  
das was du glaubst, wird das universum dir entgegenbringen.
Frank S. Lee

aus einer identifizierten perspektive kann ich diesen satz nur unterschreiben. wenn jemand glaubt, ein gefallener engel kann aufsteigen, dann wird das universum diesen glauben bestätigen. ich würde nur nicht von universum sprechen, wie frank, sondern vom >ich (geist, ego)<.

ps. ich verwende den begriff luzifer nicht in abgrenzung zu satan sondern satan, teufel und luzifer synonym als der gegner. diese ganzen glaubenssysteme sind nur oberfläche und ablenkung. eine abgrenzung mag innerhalb eines glaubenssystemes sinn machen, hat aber nichts mit realität / wahrheit zu tun, sondern wird wirklichkeitskonstruktion = chaosmagischem ansatz.


[Editiert am 2/11/2011 um 18:50 von Alles und Nichts]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 57
Magus
Magus

Aszan
Beiträge: 566
Registriert: 18/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 2/11/2011 um 20:05  
^^ das freut das herz doch

also bin ich hier nicht der einzige

wie ihr wahrscheinlich auch bin ich seit klein auf mit diesem thema beschäftigt wie ihr habe ich auch viel erlebt, und viel gesehen vorallem in die eigene seele.

dann will ich mal anfangen von meinen erfahrungen zu berichten ich sag das jetzt so wie ich es sehe.

es gibt vier grundenergiearten das chaos also energie die das nichts herbeifürhen will die ordnung die struktur und realität will (diese beiden erschaffen durch ihre gegensätzlichkeiten die realität bzw die willensstruktur der realität)
dann gibt es noch die dunkelheit die für die dichte der energie steht und das licht das für das gegenteil steht.

diese vier grundenergiearten sind aus dem nichts entstanden ihre rivalität erhält die realität sowie das chaos zerstört erschafft die ordnung und lustiger weise läuft das auch umgekehrt. wie auch immer.

diese vier grundenergiearten sind wie vier völker, an der spitze die vier "götter" chaos licht ordnung und dunkelheit. wir befinden uns in einem system welches von chaos und licht vorwiegend beherrscht wird deshalb gibt es auch sowenige wesen bzw engel der dunkelheit und ordnung meine seele ist aus der energie dunkelheit,

es liegt lange zurück da hat sich die dunkelheit mit der ordnung verbunden ist eine alianz eingegangen was zur folge hatte dass sich die beiden anderen auch zu einer allianz zusammenschlossen.

diese kriege sind für menschen nicht vorstellbar, zumal ihre macht oder ihr potenzial nichts zur sache tut, aber diese kriege bilden auch die grundlage der realität, sie verhindern stillstand und das ist es was die aufgabe der engel ist sie sollen die realität in bewegung halten immerhin sind sie am nähsten zum ursprung und das ist es was die wesen am leben hält.

^^ naja ich sag da ja nichts neues ich meine ihr wisst schon.


____________________
Es ist egal wie die Welt ist wenn man nur selber tief genug ist um eine Welt zu sein.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 58
Adeptus Minor
Adeptus Minor


Beiträge: 152
Registriert: 2/7/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 2/11/2011 um 21:40  
Ich finde es fast schon verwerflich, jetzt nochmal zu antworten. Aus meiner Sicht hat Alles und Nichts ein gutes Schlußwort gefunden, das ich liebend gern so stehen gelassen hätte.



Zitat von Simjael, am 2/11/2011 um 00:46
ich meine, ja: ich kann mir denken wie du meinst: du machst den Leuten guten Gewissens was klar und sie verstehen dich entweder nicht oder sie finden dass es ja alles unwichtig oder Unfug ist

Ähm. Nö. Ich mag nur das, was man literarische Mittel nennt.
Ich wollte lediglich betonen, dass ich mein Gegenüber für dermaßen verbohrt halte, und ich so meine Zeit an anderem besser verschwenden kann. Dass du Nonaktivismus mit Pessimismus gleichsetzt, war für mich zuvor leider nicht ersichtlich. Hach, das hat man davon, wenn man divinatorisch ne Niete ist.


Zitat von Simjael, am 2/11/2011 um 01:00
rein Mathematisch wird das weniger was... die Mathematik ist dafür in etwa so geeignet, als würde ich einen Koch sein Rezept mit der Quantenmechanik begründen lassen!

Das war Teil des Witzes. -.-


Zitat von Simjael, am 2/11/2011 um 01:00

na den Vergleich musst du mir jetzt erläutern bitte.

Ich hoffte, nun meine Beiträge nicht auf den DAU runter brechen zu müssen. Der Vergleich sollte ja nicht einmal schwer zu verstehen sein, besonders für jemanden, der es schafft, das Samsara so zu beschreiben, dass man es 1:1 als Anleitung zu einem Pc-Spiel vom Krabbeltisch nutzen könnte. ;)
Aber gut: Gehen wir davon aus, es gebe/existiere etwas [Man könnte dieses etwas „Welt“ nennen], dieses etwas besteht auch dann, wenn es nicht durch irgendeine Lebensform wahrgenommen würde. In meinem Vergleich [Der eigentlich nicht mein Vergleich ist, glaube ich. Ich habe ihn irgendwo geklaut, ich kann mich nur nicht mehr erinnern, wo.] sei dieses etwas ein großes dunkles Zimmer voller Dinge. Kommt nun ein Mensch in dieses Zimmer [in diese „Welt“], wird er versuchen, Dinge um sich herum zu erkennen. Doch das menschliche Auge [der menschliche Geist] ist so geschaffen, dass er zum sehen [erkennen] Licht [Vorerkenntnisse/ Schlußfolgerungen/ Annahmen] benötigt. Nun gibt es aber unterschiedliche Möglichkeiten heran zu gehen. Ein Mensch [der Polytheist] mag nun vielleicht wie mit dem fokussierten Lichtstrahl einer Taschenlampe [der Auseinandersetzung mit kleinen oder kleinsten Bereichen] handwerken. Er sieht sich etwas an, untersucht es, gibt ihm einen Namen, eine Rolle, bringt sich und andere Eindrücke dazu in Bezug. Dann wird dieser Mensch den Lichtstrahl weitergleiten lassen. Ein anderer Mensch [der Monotheist] wird versuchen alle Dinge in diesem Raum und die Beschaffenheit des Raumes selbst auf einmal zu erfassen, wird sich diesem Raum möglicherweise sogar immanent erkennen.
Natürlich wird es noch andere Arten geben, diesem Raum/ dieser Welt näher zu kommen. Aber eines bleibt: Es ist ein und der selbe Raum und egal wieviele Differenzen wir in dem haben, was wir sehen, jeder von uns wird an den Erkenntnissen anderer lernen können, gerade wenn wir sie nicht ungefiltert übernehmen können.


[Editiert am 2/11/2011 um 21:42 von Chtonia]
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 59
Practicus
Practicus

Simjael
Beiträge: 108
Registriert: 28/10/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 2/11/2011 um 22:36  

Zitat:
Aus meiner Sicht hat Alles und Nichts ein gutes Schlußwort gefunden, das ich liebend gern so stehen gelassen hätte.


TJA - nur sind wir hier ein Forum und da kann bei gegensätzlichen Meinungen wohl KEINER das Recht auf ein letztes Wort beanspruchen, meinst du nicht? ;)
:P


Zitat:
Das war Teil des Witzes

nungut - wir dachten das wäre ernstgemeint - und keine Totschlagantwort

Zitat:
besonders für jemanden, der es schafft, das Samsara so zu beschreiben, dass man es 1:1 als Anleitung zu einem Pc-Spiel vom Krabbeltisch nutzen könnte


tehe - die offensichtlichsten Grundsätze des Lebens erkennt man halt selten von allein ^^
ist wie dass man in der ersten Reihe am wenigsten beachtet wird - der Lehrer konzentriert sich immer auf die hinten Sitzenden ;)
Danke für das Kompliment also


ich denke dass ich deinen Vergleich wohl grob verstehen könnte - ich finde nur fraglich ob man die Detailanschauer und Kollektivwahrnehmer wirklich der jeweiligen Gruppe zuordnen kann...

unabhängig der Strömung würde ich immernoch sagen:
der Magier/Meditierer ist der der mit eigener Kraft und Anstrengung versucht, sich ein Bild von dem zu machen was ihn umgibt... der Religionsanhänger ist jemand der sich den Raum nur durch andere beschreiben lässt und zu jeder Erfahrung eine Standarterläuterung vorgesetzt bekommt von der er gedanklich nicht abweichen darf.


____________________
Ich bringe euch Feuer, die Kraft zu erkennen
ich bringe euch Feuer - den Zorn der Götter auf die Welt!
Ich bringe euch Feuer, die Macht zu verbrennen
ich bringe euch Feuer und Asche die vom Himmel fällt.

http://bellum-angelorum.blogspot.com/
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 60
Novize
Novize

ToMegaTherion
Beiträge: 5
Registriert: 9/11/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 9/11/2011 um 15:59  
wenn er gefallen ist werden ihm die Himmelspforten ja gar nicht mehr aufgemacht.
deswegen glaube ich das nicht.


____________________
Magie und nochmals Magie
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 61
Practicus
Practicus

Simjael
Beiträge: 108
Registriert: 28/10/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 9/11/2011 um 16:13  

Zitat:
Erst wenn der Himmel brennt
I'm azurblauen Schein
Fernab von Tod und Asche
Werde ich bei dir sein
Hebe deinen Leib empor
Wohin dein Herz dich zieht
Folge deinem eigenen Stern

Herr zerreiß mein Herz...


^^

--> http://www.youtube.com/watch?v=RxEXL3cvtuc



ich werde gespannt deine Beiträge verfolgen - du der sich nach dem Tier benannt hat.
Da dein erster Eintrag unter gerade einem solchen Thema steht, bin ich durchaus gespannt wer du bist...

Einen lieben Gruß
und grenzen wir es mal unter den Gesichtspunkt dieses Themas ein:
die gefallenen freien Engel werden sich NIE zurück in die Knechtschaft des Einen begeben... so wahr ich einer der ihren bin ;)


[Editiert am 9/11/2011 um 16:28 von Simjael]



____________________
Ich bringe euch Feuer, die Kraft zu erkennen
ich bringe euch Feuer - den Zorn der Götter auf die Welt!
Ich bringe euch Feuer, die Macht zu verbrennen
ich bringe euch Feuer und Asche die vom Himmel fällt.

http://bellum-angelorum.blogspot.com/
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 62
Novize
Novize

ToMegaTherion
Beiträge: 5
Registriert: 9/11/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 10/11/2011 um 10:12  
ja genau die Knechtschaft soll zerschlagen werden
REVOLUTION!!!


____________________
Magie und nochmals Magie
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 63
Practicus
Practicus

Simjael
Beiträge: 108
Registriert: 28/10/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 10/11/2011 um 12:46  
tehehehehhe ^^

ich glaub wir beide werden noch guuute Freunde *g*
ich hab noch n gutes von Mono Inc
http://www.youtube.com/watch?v=8sauqEH6koI


schonmal Kontakt zu Gefallenen Engeln gehabt?
Oder Interesse daran... ich vermittle immer gerne an den Widerstand ;)


____________________
Ich bringe euch Feuer, die Kraft zu erkennen
ich bringe euch Feuer - den Zorn der Götter auf die Welt!
Ich bringe euch Feuer, die Macht zu verbrennen
ich bringe euch Feuer und Asche die vom Himmel fällt.

http://bellum-angelorum.blogspot.com/
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 64
« vorheriges  nächstes »   « 1  2  3 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,042 Sekunden - 43 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0232 Sekunden, mit 6 Datenbank-Abfragen