Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6998
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 72

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Wetter Emotionen
Adeptus Major
Adeptus Major


Beiträge: 219
Registriert: 27/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 30/4/2011 um 19:47  
Hey, ich gehe auch nicht in die Sonne, dass Licht tut weh auf meiner Haut und in meinen Augen, ich habe zwar extra Gläser damit ich auch in der Sonne was sehe aber ich bekomme in wenigen Minuten einen Sonnenbrand weswegen ich wenn es sich vermeiden lässt nur abends raus gehe.

Ja ich bin äußerst selbstreflektiv aber das gehört nunmal zu meinem Beruf, denn wenn ich selbst psychisch krank wäre, wäre ich meinen Klienten nicht so objektiv gegenüber wie sie es verdienen.

Also ich halte diese gute Laune definitiv nicht für normal aber geniessen tue ich sie ganz gewiss :D
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Magus
Magus

Spinnenbein
Beiträge: 400
Registriert: 19/3/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 30/4/2011 um 19:32  
Ich bin übrigens sogar ein Sonnenflüchter, jedenfalls den Sommer über. Bei Gewitter oder wenigstens Regen bin ich auch ganz zufrieden, ist irgendwie die bessere Stimmung für mich. Aber es ist nicht übermäßig ausgeprägt, läuft bei mir nur so am Rande mit das Regenthema.

Vielleicht hat Dich Dein Beruf in der Selbstwahrnehmung einfach auch übersensibel gemacht, statt einfach die gute Laune zu genießen, hast Du es erst mal abgecheckt, obs noch normal ist. Mir geht’s mit Recht und Gesetz manchmal so, ist halt mein Beruf, und ich nerve andere schon wegen Kleinigkeiten „das darf man aber nicht“, ich bin auch oft übergenau und dann merk ich es, und kann doch nicht ganz aus meiner Haut.

Regen und Gewitter ist kein schlechtes Wetter, das bezeugen wir beide!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Adeptus Major
Adeptus Major


Beiträge: 219
Registriert: 27/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 30/4/2011 um 12:48  
Hey Idan,


Zitat von Idan, am 30/4/2011 um 06:52


Wenn du Studien mehr vertraust als der Stimme deines eigenen Körpers, solltest du die Hände von Magie lassen. Magie ist eine extreme Auseinandersetzung mit dem eigenen Selbst, da muss man bereit sein, alles loszulassen, was man weiß und zu wissen glaubt, um sich selbst wirklich kennen zu lernen.


Ich vertraue Studien nicht mehr als meiner eigenen Stimme, wenn ich jedoch von etwas keine Ahnung habe, ziehe ich lieber etwas Wissenschaftliches zur Rate als Esoterik!
Ich weiß das ich sehr kritisch bin doch das liegt daran das die meisten die ich in dieser sagen wir mal Szene kennen gelernt habe viel zu unkritisch sind(ich meine jetzt nicht dich damit^^)

Selbst wenn ich mit Magie aufhören wollte, glaub mir ich habe mehr losgelassen als ich besitze, ich kenne nichts besser als mein wahres Selbst, ich stecke viel zu tief drin und es hat sich viel zu selbstständig gemacht als das ich jemals wieder mit der Magie aufhören könnte.

Hey Spinnenbein,

nein, heute sehe ich es nicht als krankhaft doch als ich nicht wusste das es das Gewitter ist dachte ich es wäre krankhaft weil es den Symptomen einer Manie so sehr ähnelt.

Also ich bin kein Bauer aber ich kann jedes Wetter genau vorhersagen, denn gestern war bei uns blauer Himmel, ich war auf einem Geburtstag von nem Kollegen, ich hab ihm gesagt inner halben Stunde Donnert Blitzt und Regnet es, er hat mich ausgelacht und ne halbe Stunde später kamen sogar Beamte und schickten uns weg weil ne unwetterwarnung raus gekommen ist, wir waren alle kletsch nass und ich behielt recht^^

Inneres Ungleichgewicht kann gut sein, ich bin Körperlich nicht so gesund naja eigentlich überhaupt nicht, aber wenn es daran liegen sollte hat es wenigstens etwas gutes^^


Zitat von Spinnenbein, am 30/4/2011 um 05:59


Ich würde da keine Geister suchen, sondern es als einfache Wetterfühligkeit nehmen. Wobei nur die Frage wäre, zu welcher Zeit ist es optimal für Dich. Bist Du bei Gewitter überdreht oder bist Du sonst eher gedämpft und kommst nur bei Gewitter in Deine Kraft? Eine mögliche Frage.


Eigentlich wollte ich da auch keine Geister suchen^^ doch was mich gewundert hat ist eben das ich dachte Wetterfühligkeit heißt nur das man weiß welches Wetter kommt aber nicht das es einen auch körperlich und psychisch verändert.

Also eigentlich bin ich eine recht ruhige und ausgeglichene Person, bei Gewitter und schon Stunden zuvor beginne ich mich körperlich gesünder und psychisch leistungsfähiger zu fühlen, ich werde kreativer, engagierter, habe viele Ideen, fühle mich extrem glücklich man könnte fast sagen geliebt, es ist so viel was sich ändert ich kann es garnicht alles aufschreiben. Eben alle Symptome die auch ein Maniker hat^^ (außer das es bei mir nach dem Gewitter wieder verschwindet)


Zitat von Spinnenbein, am 30/4/2011 um 05:59


Und eine Idee so am Rande: wenn Du Dich bei Gewitter besonders gut fühlst (Du nennst es zwar manisch, aber meinst Du es wirklich im Sinne einer Krankheit?), dann könntest Du den Geist des Gewitters in Deine persönliche Praxis einbeziehen. Ich gehe davon aus, daß alles, jedes Phänomen, belebt ist. Und daß die belebenden Geister sich nur in den Phänomen zeigen, aber immer ansprechbar sind.


Naja ich halte nicht jedes Phänomen für belebt, deswegen kann ich da auch niemanden ansprechen außerdem praktiziere ich nicht, das ganze ist bei mir ein Selbstläufer geworden.


Zitat von Spinnenbein, am 30/4/2011 um 05:59


Dann könnte der Geist des Gewitters für Dich ein Helfer sein, der Dir Kraft gibt. Oder andersherum, wenn Du diese Phasen als Last empfindest, dann könnte für Dich der Geist einer für Dich angenehmen Wetterlage, die Du als Gegenteil von Gewitter einstufen würdest, zum Helfer in einer kritischen Gewitterphase werden.


Nein als Last empfinde ich es definitiv nicht, es grenzt an eine Droge, meintewegen könnte bis in alle Ewigkeit Gewitter sein.


Lieben Gruß Alichino
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1619
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 30/4/2011 um 06:52  

Zitat:
Das, dass Wetter einfluss auf die Persönlichkeit hat wurde nie nachgewiesen


Wenn du Studien mehr vertraust als der Stimme deines eigenen Körpers, solltest du die Hände von Magie lassen. Magie ist eine extreme Auseinandersetzung mit dem eigenen Selbst, da muss man bereit sein, alles loszulassen, was man weiß und zu wissen glaubt, um sich selbst wirklich kennen zu lernen.

Was die Wetterfühligkeit angeht:
Bei starken Wetterwechsel habe ich regelmäßig Probleme mit Kreislauf und Blutdruck, oft Kopfschmerzen. Häufiger habe ich es, wenn es recht plötzlich sehr warm wird.
Gewitter oder Regenwetter empfinde ich persönlich auch als sehr angenehm, regelrecht aufladend. Anders ist es bei wochenlangen verhangenen Himmel mit Dauerregen, da macht sich der Lichtmangel wieder bemerkbar. Auch Winterdepressionen kenn ich gut.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Magus
Magus

Spinnenbein
Beiträge: 400
Registriert: 19/3/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 30/4/2011 um 05:59  
Wetter ist eine Summe aus vielen einzelnen Veränderungen. Luftdruck, Temperatur, elektrische Spannung usw. Früher konnten Bauern das Wetter für die nächsten Tage oft sehr gut vorherschätzen, einfach weil sie viele dieser Einzelheiten in ihrem unbewußten Radar hatten. Auch heute noch sind Landwirte natürlich besser auf sowas eingestellt als irgendwer sonst, aber auch durch Radiowettervorhersage in ihrer eigenen Wahrnehmung abgeschwächt.

Der Mensch andererseits ist auch ein höchst komplexes Wesen. Also kann natürlich so ein umfassendes System wie das Wetter Einfluß nehmen. Der eine merkt es, weil er es ständig beobachten muß. Der andere hat eine Feinfühligkeit einfach so.

Überhöhte Wetterfühligkeit kann auch Ausdruck innerer Ungleichgewichte sein. Daß der Körper einfach aufgrund einer Schwäche extrem auf Änderungen reagiert und nicht alle Lagen gleich gut toleriert bzw. bei bestimmten Wetterlagen auch besonders entspannt ist, weil diese für ihn optimal sind.

Ich würde da keine Geister suchen, sondern es als einfache Wetterfühligkeit nehmen. Wobei nur die Frage wäre, zu welcher Zeit ist es optimal für Dich. Bist Du bei Gewitter überdreht oder bist Du sonst eher gedämpft und kommst nur bei Gewitter in Deine Kraft? Eine mögliche Frage.

Eine Bekannte hatte auch jahrelang starke Gewitterfühligkeit, sie konnte das immer schon einen Tag vorher ankündigen. Sie hat sich vorher nicht wohl gefühlt und erst wenn es dann anfing, konnte sie wieder aufatmen. Sie hatte aber auch einen kranken Fuß, und nachdem endlich die Ärzte ein weiteres Stück abgenommen haben, weil sie keine andere Möglichkeit mehr sahen, war die Gewittervorhersage vorbei. Es waren einfach im Gewebe verborgene Eiterkerne gewesen, die waren auch der Grund für die Amputation. Diese ständige Selbstvergiftung des Körpers ist damit vorbei, sie hat wieder volle Kraft und Gewitter haben keine Bedeutung mehr.

Das war eine dramatische Version, aber auch unbedeutende geringe Ungleichgewichte können schon solche Phänomene hervorrufen.

Und eine Idee so am Rande: wenn Du Dich bei Gewitter besonders gut fühlst (Du nennst es zwar manisch, aber meinst Du es wirklich im Sinne einer Krankheit?), dann könntest Du den Geist des Gewitters in Deine persönliche Praxis einbeziehen. Ich gehe davon aus, daß alles, jedes Phänomen, belebt ist. Und daß die belebenden Geister sich nur in den Phänomen zeigen, aber immer ansprechbar sind.

Dann könnte der Geist des Gewitters für Dich ein Helfer sein, der Dir Kraft gibt. Oder andersherum, wenn Du diese Phasen als Last empfindest, dann könnte für Dich der Geist einer für Dich angenehmen Wetterlage, die Du als Gegenteil von Gewitter einstufen würdest, zum Helfer in einer kritischen Gewitterphase werden.

Verwechsle das bitte nicht mit Wetterzauber. Es geht nur darum, den Geist ausschließlich für Dich persönlich anzusprechen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Adeptus Major
Adeptus Major


Beiträge: 219
Registriert: 27/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 29/4/2011 um 23:46  
Hey Idan,

danke für deine Antwort, dachte schon keiner würde was schreiben.

Also ich bin mir schon ewig bewusst das ich Regen schon Stunden vorher riechen kann aber das ist ja nichts besonderes, doch vor zwei Tagen und heute wieder viel mir etwas auf das mir so früher noch nie bewusst war!

Ich arbeite im psychiatrischen Bereich und kenne daher sämtliche Erkrankungen und kann sie auch diagnostizieren, ich dachte immer ich hätte eine Tendenz zur Bi-polaren störung weil ich gelegentlich Manisch werde! Aber ich habe keine Depressionen und die Manien sind nicht zyklisch, dass ist unnatürlich und ich habs nie verstanen!
Doch jetzt weiß ich es, ich habe es über einen längeren Zeitraum beobachtet, Gewitter machen mich Manisch ich spüre Gewitter schon Stunden vorher und naja ich spüre sie nicht nur, sondern wenn sie da sind verändern sie mich auch, ich fühle mich gesünder, wacher, stärker einfach besser als würde elektrizität durch meine Adern fliessen!

Das, dass Wetter einfluss auf die Persönlichkeit hat wurde nie nachgewiesen und ich war deswegen auch immer Kritisch, Winterdepressionen kommt nur vom fehlenden Sonnenlicht aber nicht vom Wetter direckt!
Deswegen bin ich extremst verwundert und suche nach allen Möglichen Antworten die sich hier jemand erdenken kann.

Gewitter machen mich wircklich high, im wahrsten Sinn des Wortes! Aber biologisch gesehen kann das einfach nicht sein.


Lieben Gruss Alichino

Ps. auch anderes Wetter kann ich genau vorher Sagen aber es hat keine Wirkung auf meine Persönlichkeit, außer der Mond.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1619
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 29/4/2011 um 20:20  
Abgesehen von wetterfühligen Menschen - zu denen ich auch gehöre - fällt mir mythisch nichts ein. Klar gibt es Wesen, die bestimmte Wetterlagen bevorzugen und andere nicht mögen, vor allem bei den Naturgeistern, Elementargeistern, und allen Wesenheiten, die mit Natur, Wetter, etc. zusammenhängen.

Aber ein wetterfühliges, mythisches Wesen ist mir aktuell gar nicht bewusst.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Adeptus Major
Adeptus Major


Beiträge: 219
Registriert: 27/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 28/4/2011 um 17:10  
Hey,

ich wusste nicht in welchen Bereich ich meine Frage stellen soll also habe ich es einfach in diesen hier gesetzt, wenn ich falsch liege kann es gerne verschoben werden.


Also ich weiß das viele Menschen im Winter depressiv werden aber das ist ja eine ganze Jahreszeit, meine Frage ist, kennt irgend jemand von euch aus der Mythologie Wesen oder etwas anderes das abhängig vom Wetter ist?

Also ein Wesen das bei jedem Wetter das es gibt, Regen, Sonne, Gewitter usw. ein ganz spezifisches Verhalten zeigt so als wenn es mit dem Wetter verbunden ist?

Oder eine Magie die einen Menschen mit dem Wetter verbindet? Ein Fluch? oder vieleicht etwas das man seid Geburt hat?


Lieben Gruß Alichino

ich danke schon mal für alle Antworten.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,034 Sekunden - 30 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0258 Sekunden, mit 6 Datenbank-Abfragen