Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7088
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 72

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2 »     print
Autor: Betreff: Wo fange ich an?
Fussvolk
Fussvolk

Magic-Girl
Beiträge: 4
Registriert: 20/3/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
smilies/question.gif erstellt am: 20/3/2011 um 14:18  
Hallo Leute,
Ich beschäftige mich noch nicht so lange mit Magie.
Deswegen wollte ich mal so fragen wo ihr angefangen
habt.
Freue mich auf Antworten!
Magic-Girl
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Neophyt
Neophyt


Beiträge: 69
Registriert: 19/3/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/3/2011 um 15:00  
Hallo,

am einfachsten fängt man mit einfachen Atemübungen an.
Danach kann man sich mit dem visualisieren auseinander setzen.
Das sind erstmal mitunter die wichtigsten Bestandteile der
Magie.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Philosophus
Philosophus

Cluricauns
Beiträge: 113
Registriert: 5/2/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/3/2011 um 15:36  
hab mit runen-magie ( 9 Jahre jung) und heilpflanzen (13 jahre) angefangen.


____________________
Wo andere ins *Fettnäpfchen* treten, versenk ich Öltanker und zwar mit vollster Wonne...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Novize
Novize


Beiträge: 9
Registriert: 20/3/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 20/3/2011 um 15:55  
Das wichtigste am Anfang sind Meditationsübungen.
Atemübungen sind solange du durch Meditation kein verbessertes Körpergefühl erreicht hast weniger effektiv, und visualisierung kann auch warten
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Adeptus Minor
Adeptus Minor


Beiträge: 159
Registriert: 31/10/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/3/2011 um 17:19  
Lerne dich erst mal selbst und deinen Körper kennen.
Meditation hilft
Kinder des Lichts
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2904
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 20/3/2011 um 18:25  
ich hab mit 16 mit dem golden dawn und tantra angefangen. war die spannende variante :D


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Administrator
Ipsissimus

Serafia_Serafin
Beiträge: 804
Registriert: 4/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 21/3/2011 um 00:07  
Hexentypisch (?) mit Anrufungen, niederer Magie (ganz am Anfang) und teilweisen Invokationen.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1619
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/3/2011 um 07:02  
Gebete, Heilsteine und Tarotkarten.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Kandidat
Kandidat

Cahira
Beiträge: 38
Registriert: 7/2/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 21/3/2011 um 14:20  
Namastè, :heartpump:

Ich hab mit chanten, singen/ murmeln von Mantras angefangen..im Endeffekt mit Bhakti Yoga, is aber net unbedingt jedermanns Sache. Als näxtes bzw damit verbunden habe ich meditiert und mich mit dem Shushuma-Reflexpunkt, unterhalb des dritten Auges, beschäftigt.
Meditation ist immer gut am Anfang würd ich mal sagen. ;)

Hare Krsna Hare Krsna
Krsna Krsna Hare Hare
Hare Rama Hare Rama
Rama Rama Hare Hare

und eine Sonne blüht auf in mir :)

Liebe...& erblühe Cahire :calim:


____________________
2+2=5
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 22/3/2011 um 01:56  
Ich würde vorschlagen, ganz egal wie gut oder schlecht bestimmte Gebiete sein mögen die hier aufgezählt wurden, solltest Du so beginnen:

1. Schau Dir an was es alles gibt
2. Schau Dir an was es alles gibt
3. Schau Dir an was es alles gibt
4. Such Dir raus was zu Dir am besten passt, zu was Du Dich am meisten hingezogen fühlst
5. Schaue nach parallelen die in allen Richtungen die es gibt vorkommen
6. Leg los, Theorie und Praxis Hand in Hand, nicht erst das eine dann das andere

Grüße und viel Erfolg,
LoS


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Adeptus Minor
Adeptus Minor

BlackRaven
Beiträge: 153
Registriert: 13/2/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 12/12/2011 um 19:32  
Im Nachhinein wünschte ich, ich wäre geduldiger gewesen und hätte es gemacht wie LoS es beschreibt.

Ich habe mit Tarot angefangen (sehr empfehlenswert wenn man das mag!) und bin dann leider auf den abstrusesten Wegen gelaufne und habe die seltsamsten Bücher gelesen (ich sage nur Maja Sonderbergh...). Hätte ich die Geduld behalten mir alles in Ruhe anzusehen und zu beobachten, so wie ich es bei Tarot getan habe, wäre mir viel Müll erspart geblieben.

Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass Atemsübungen & co. für den Anfang recht langweilig und enttäucshend klingen. Aber auch Bethor hat meiner Meinung nach total recht! Denn wenn du LoS und Bethors weg kombinieren kannst, kannst du sehr schnell Praxis und Theorie zusammenführen.

Besten Gruß, Corbeau

P.S.: ... nicht Maja Sonderbergh...


____________________
[Bliebiges, sehr kluges und bestens durchdachtes Zitat]
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Adeptus Major
Adeptus Major


Beiträge: 219
Registriert: 27/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 12/12/2011 um 19:46  
Um meine Antwort abzukürzen, mach genau das was LoS geschrieben hat, dass ist eigentlich perfekt.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Magus
Magus


Beiträge: 465
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 12/12/2011 um 19:52  
ich habe mit solch banalen dingen wie hypnose und mentaltraining angefangen. relativ zügig kamen dann die übungsprogramme von bardon und spiesberger hinzu. solltest du dir die beiden autoren reinziehen wollen, ok, denke aber an die zeit, in der diese bücher von den autoren geschrieben wurden.

aus heutiger sicht würde ich es auch so wie los machen, aber eigene um- und irrwege gehören dazu und vertiefen die eigenen praxis.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Novize
Novize


Beiträge: 6
Registriert: 9/3/2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/question.gif erstellt am: 9/3/2012 um 11:34  
gut jetzt ahbe ich eine frage^^
wenn ich bereits viesualiesieren kann und auch duch meditation in einen zustand kommen kann in dem ich nicht denke und einen lehren kopf habe um zu denken....
was sollte ich nun tun? also was für möglichkeiten ahbe ich?
und wie schaft man es in trace zu kommen?

LG Jung
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 9/3/2012 um 20:41  

Zitat von Jung, am 9/3/2012 um 11:34
gut jetzt ahbe ich eine frage^^
wenn ich bereits viesualiesieren kann und auch duch meditation in einen zustand kommen kann in dem ich nicht denke und einen lehren kopf habe um zu denken....
was sollte ich nun tun? also was für möglichkeiten ahbe ich?
und wie schaft man es in trace zu kommen?

LG Jung


Trance meinst du wohl ...

Also, eine Idee wäre z.B., an deiner Rechtschreibung, Grammatik und an deinem sprachlichen Ausdruck zu arbeiten.
Antwort 14
Philosophus
Philosophus

Ariman
Beiträge: 117
Registriert: 7/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 9/3/2012 um 20:54  
Meine Vorrednerin übergehend, würde ich euch beiden raten, euch ne Stunde in einen IsoTank zu legen. Smadhi-Studios gibt es mittlerweile wie Sand am mehr, und unter Deprivation wird einem schnell klar, worum es im Groben und Ganzen geht.


[Editiert am 9/3/2012 um 20:55 von Ariman]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Novize
Novize


Beiträge: 6
Registriert: 9/3/2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/mad.gif erstellt am: 10/3/2012 um 01:46  

Zitat von Sarija, am 9/3/2012 um 20:41

Zitat von Jung, am 9/3/2012 um 11:34
gut jetzt ahbe ich eine frage^^
wenn ich bereits viesualiesieren kann und auch duch meditation in einen zustand kommen kann in dem ich nicht denke und einen lehren kopf habe um zu denken....
was sollte ich nun tun? also was für möglichkeiten ahbe ich?
und wie schaft man es in trace zu kommen?

LG Jung


Trance meinst du wohl ...

Also, eine Idee wäre z.B., an deiner Rechtschreibung, Grammatik und an deinem sprachlichen Ausdruck zu arbeiten.


möge nur der reden der auch wissen über das genante hat!
schon was von einer leserechtschreibschwäche gehört?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Novize
Novize


Beiträge: 6
Registriert: 9/3/2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 10/3/2012 um 01:47  

Zitat von Ariman, am 9/3/2012 um 20:54
Meine Vorrednerin übergehend, würde ich euch beiden raten, euch ne Stunde in einen IsoTank zu legen. Smadhi-Studios gibt es mittlerweile wie Sand am mehr, und unter Deprivation wird einem schnell klar, worum es im Groben und Ganzen geht.

kannst du mir das näher erläutern?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 10/3/2012 um 10:02  

Zitat von Jung, am 10/3/2012 um 01:46

Zitat von Sarija, am 9/3/2012 um 20:41
Trance meinst du wohl ...

Also, eine Idee wäre z.B., an deiner Rechtschreibung, Grammatik und an deinem sprachlichen Ausdruck zu arbeiten.


möge nur der reden der auch wissen über das genante hat!
schon was von einer leserechtschreibschwäche gehört?


Gehört hab ich das schon, ich halt's bei dir spontan für unwahrscheinlich.
> Innerhalb einer Minute in der Lage, die Frage gegenüber Ariman ziemlich korrekt zu schreiben.
> Anscheinend in der Lage, ordentlicher zu schreiben, wenn du dir die Zeit dafür nimmst, bzw. darauf hingewiesen wirst => ist bei wirklicher Schwäche unwahrscheinlich.
> Überhaupt eher Fehler, wie ich sie bei anderen Leuten auch sehe, die einfach zu faul sind, sich ein bisschen Mühe zu geben.

Und mal ganz ab davon halte ich es für ziemlich unmagisch, sich damit abzufinden, was irgendein Arzt mal diagnostiziert hat. So schlecht schreibst du nämlich wiederum nicht.


[Editiert am 10/3/2012 um 10:03 von Sarija]
Antwort 18
Adeptus Minor
Adeptus Minor


Beiträge: 152
Registriert: 2/7/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 10/3/2012 um 10:08  

Zitat von Jung, am 10/3/2012 um 01:46
möge nur der reden der auch wissen über das genante hat!

Ich hoffe, die Nesseln sind bequem... Es ist ein Unding, anderen ihre Kompetenz abzusprechen, zumal du, wenn du dir ihre bisherigen Beiträge anschaust, durchaus darauf schließen kannst, dass sie nen Plan hat.


Zitat von Jung, am 10/3/2012 um 01:46

schon was von einer leserechtschreibschwäche gehört?

Ich befriedige Dein Verlangen nach einer Anleitung: Vergiss die Ausreden.
Du hast Probleme mit was, oder suchst ne Antwort?: Tu was dafür. Und nein, in nem Forum was zu posten und darauf zu vertrauen, dass dir irgendwer DEINE Entscheidungen abnimmst, zählt nicht.
Wenn du kein absoluter Neuling bist, wie du ja von dir meinst, weißt du, was dir liegt, was dir leicht fällt, was dich reizt; mach was draus, experimentiere.
Zur Trance: Durch Überlastung bzw Beruhigung/ Ausschalten deiner Sinne. Schau einfach, was dir liegt.
Falls du präzisere Fragen hast, wie "Mit Methode x hab ich immerzu das Gefühl y. Ich hab schon a und b versucht auszuschließen, aber ich komm nicht weiter. Hat wer von euch Erfahrungen dazu?", wirst du wohl mehr Freude beim Lesen der Antworten haben.
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 12/3/2012 um 01:23  
+1

Zitat:
möge nur der reden der auch wissen über das genante hat!


Welch schöne Ruhe hätten wir auf dieser Welt, wenn sie sich getreu diesem Motto in schweigen hüllen würde.

Lies deinen Satz mal. Und nochmal. Denk ein wenig darüber nach und wenn Du dann nicht in schallendes Gelächter ob dieses Deines Gedanken verfällst, ist Dir vermutlich nicht mehr zu helfen.. ;]


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
Studius
Studius

Luzifer Nera
Beiträge: 27
Registriert: 12/2/2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 12/3/2012 um 20:44  
Hi

Zitat:
1. Schau Dir an was es alles gibt
2. Schau Dir an was es alles gibt
3. Schau Dir an was es alles gibt

Das ist nicht so schlecht rauszufinden. Es gibt 1000 Dinge die man lernen könnte. Aber es ist schwierig sein Ding zu finden finde ich. Ich bin auch schon eine Weile am suchen.

Gibt es ein Magielexikon, in dem verschiedene Magiearten beschrieben sind?

Lg Luzifer
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 21
Kandidat
Kandidat

PiX
Beiträge: 33
Registriert: 26/1/2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/tongue.gif erstellt am: 12/3/2012 um 23:55  
Noch besser als ein Magielexikon ist der Psycho-Test: "Welcher Magier-Typ bist Du? Wicca, Chaosmagier oder Satanist? Finde es raus!"

Da kann man auf so Fragen wie "Hast Du schon mal einen Geist gesehen" oder "Hast Du übernatürliche Fähigkeiten?" mit ja, nein oder vielleicht antworten, indem man Kästchen ankreuzt. Am Schluss die Punkte zusammen zählen, und voila!

;O)

Wie lange suchst du denn schon? Und wo? Klapper alles ab, Buchshops, Wikipedia, ja sogar Religionsinfoseiten der evangelischen Kirche!

LG PiX


____________________
Seltsam? Aber so steht es geschrieben...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 22
Studius
Studius

Luzifer Nera
Beiträge: 27
Registriert: 12/2/2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 13/3/2012 um 07:14  
Hi

Konnte leider kein seriöser Test finden. Hast du einen Link?

Ich suche in Foren und in Büchern. Seit etwa vier Monate.

Lg Luzifer
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 23
Adeptus Minor
Adeptus Minor

BlackRaven
Beiträge: 153
Registriert: 13/2/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 13/3/2012 um 11:06  
Nun um das ein weiteres mal klarzustellen:

ca. 90% der auf dem Markt herumgeisternden Bücher, Internetseiten und Foren bringen euch am Anfang überhaupt gar nichts, wenn ihr euch nicht selbst kennen lernt! Um mit Magie anzufangen, muss man lernen sich selbst, seine Handlungen, Emotionen, Reaktionen, Vorlieben, Ängste, Glücksgefühle, Lebensweisheiten und Lebensphilosophioen, Moralvorstellungen, Todesvorstellungen, etc. kennenlernen. Und ich meine nicht "davon wissen" sondern wirklich kennenlernen.
Zugegebenermaßen ist das ein wirklich harter und steiniger Weg. Aber bevor man nicht die tiefe Selbsterkenntnis erlebt hat, bringt der der Rest garnix. Im Gegenteil, wenn du dich selbst nicht absolut kennst und nicht weißt was in dir schlummert, wird jeder Ratschlag, den du hörst, und jede Seite (sei es im Buch oder im Internet), die du ließt, später ein harter Schlag ins Gesicht sein.
Magie kommt immer aus dir. Das heißt, bevor du die Quelle der Magie nicht findest, kannst du sie auch nicht wirken.

Möglichkeiten sich selbst zu finden gibt es unendlich viele. Den Anfang macht man am besten genau da wo man hin will: Bei sich selbst. Frage dich einfach täglich, stündlich, minütlich: Was will ich jetzt tun und warum will ich es tun?
Recht schnell wirst du feststellen, dass du Dinge tust auf die du absolut keine Lust hast, die aber notwendig sind. Und du wirst feststellen, was du sehr gerne tust, aber niemals wirklich verfolgt hast. Folge diesen inneren Eingebungen und tu es einfach, immer in der Bereitschaft mit den Konsequenzen leben zu wollen (gemeint ist wollen, nicht können!). Für den Fall, dass du nicht mit den Konsequenzen leben wirst, bleibt dir nichts anderes übrig, als in den sauren Apfel zu beißen und einen anderen Weg zu gehen. Das Leben ist nunmal kein Ponyhof.
Damit stößt du eine Kette an Ereignissen an, die dich langsamst aber sicher zu dir selbst bringt. Für die etwas gebildeteren Leser: Ein Stichwort an dieser Stelle ist "Entelechie", wer Lust hat kann das ja mal googlen.

Wege zur Selbsterkenntnis sind sehr hart, aber es gibt durchaus gute Wege. Auch hier gilt, es gibt nicht "den richtigen Weg". Ich kenne Yogis, die sehr viel mit Yoga erreicht haben, bei mir zieht das einfach nicht.
Hier ein paar Dinge die mir persönlich geholfen haben.
  • Jens Corssen - "Der Selbstentwickler" (Hörbuch/Buch)
  • Tarot
  • Meditation
  • Konzentrationsübungen
  • Schauspielerei
  • Sport

Du wirst auf dem Weg zu dir selbst kein Ende finden. Denn dein "Ich" hat (vermutlich) eine unendlich Tiefe und ist im (hoffentlich) ständigem Wandel. Der Witz bei der Sache ist jedoch, dass du bei dem Weg zu dir selbst früher oder später irgendwann auf die Magie und deine Glaubensansätze stoßen wirst. Und wenn du so weit bist, wird dich deine Intuition dahin leiten wohin du gehörst. Denn der Mensch ist nun mal zumindest inidviduell genug, um seine Magie unterschiedlich zu wirken. An dieser Stelle wirst du fühlen welche Magie für dich "richtig" ist. Folge ihr, so einfach.
Ab hier wird die ganze Sache eigentlich relativ einfach. Mit "deiner Magie" (Benennungen lasse ich an dieser Stelle absichtlich aus) gibt sich sehr schnell ein Muster deiner Tätigkeiten und jetzt erst kommen Internetforen und Bücher an die Reihe. Denn du hast mittlerweile einen besseren Einblick in die Magie und kannst besser die Spreu vom Weizen trennen. Und du weißt jetzt erst was für dich überhaupt nützlich ist.
An (m)einem Beispiel: Ich habe irgendwann festgestellt, dass "zährende" Dinge mich persönlich in keinster Weise weiterbingen (Flüche, etc.). Darum habe ich einfach mal in mich hineingehorcht, was mich denn weiterbringen würde und folge nun dem.

Zwei Kleinigkeiten möchte ich am Schluss noch einmal genau betonen:
  1. Der Weg der Selbsterkenntis ist schwierig, wenn man keine "Begleiter" hat. Man stolpert über viele Emotionen (auch sehr negative), die in einem Schlummern und man braucht dafür dringend ein Ventil. Freunde z.B. sind an dieser Stelle meiner Meinung nach das A und O. Nicht jeder (vielleicht auch keiner?) wird in der Lage sein sich selbst zu kompensieren. Viele sind auf dem Weg in die Magie daran gescheitert, dass sie durch die negativen Emotionen in sich eine "dunkle Seite" zu sehen geglaubt haben. Das war dann halt leider auch ihre letzte Seite. Halte dir deshalb Freunde nah, die dich wirklich kennen und die dich aus so einem Loch wieder rausholen können. Wenn du wirklich eine "dunkle Seite" in dir hast wünsche ich dir dann viel Spaß damit...
  2. Wenn du bei der Magie angelangt bist, scheuhe die Praxis nicht. So lange du bei dir selbst geblieben bist kann dir wirklich nicht allzuviel passieren. Es gibt ein paar Themen, die man meiner Meinung nach ein klein wenig aufschieben sollte, weil sie schlichtweg relativ schwer zu Begreifen sind. Und was man nur schwer begreift lässt sich auch nur relativ schwer beeinflussen. Doch da das Begreifen wieder eine sehr, sehr individuelle Geschichte ist, muss jeder an dieser Stelle selbst wissen, was diese aufzuschiebenden Themen sind.


Ich hoffe wirklich, dass ich weiterhelfen konnte.
Besten Gruß,
Corbeau

P.S.: Wem das ganze zu blöd ist, wer zu faul ist das durchzulesen oder es nicht versteht kann auch einfach diesen link benutzen:

http://www.testedich.de/quiz22/quiz/1174570811/Welcher-Magi er-bist-du


[Editiert am 13/3/2012 um 19:10 von BlackRaven]



____________________
[Bliebiges, sehr kluges und bestens durchdachtes Zitat]
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 24
« vorheriges  nächstes »   « 1  2 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,081 Sekunden - 82 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0357 Sekunden, mit 6 Datenbank-Abfragen