Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7044
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 76

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2 »     print
Autor: Betreff: aller anfang is schwer ^^
Magister Templi
Magister Templi

silverdragon
Beiträge: 328
Registriert: 25/4/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/4/2006 um 20:05  
hi magicman
ich würde dir das handbuch der chaos magie das ich 2001 überstetz habe runterladen
ist das wischtigste drinnen

einfach google: suchen nach handbuch+chaosmagie+silverdragon
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 25
Zelator
Zelator

Elder Futhrk
Beiträge: 72
Registriert: 24/3/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/exclamation_smile.gif erstellt am: 25/4/2006 um 20:33  
Also copy and paste bringt da nichts - zumindest nicht bei Tante goo.:crash:

Altavista ist schlauer. :heu:
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 26
Magister Templi
Magister Templi

silverdragon
Beiträge: 328
Registriert: 25/4/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/4/2006 um 20:35  

Zitat:
Also copy and paste bringt da nichts - zumindest nicht bei Tante goo.:crash:

Altavista ist schlauer. :heu:


wie meinen

ist ne pdf datei
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 27
Zelator
Zelator

Elder Futhrk
Beiträge: 72
Registriert: 24/3/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/4/2006 um 20:55  
Ich meinte auch den Suchbegriff. Wegen der Syntax und so...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 28
Neophyt
Neophyt

manbo
Beiträge: 68
Registriert: 27/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 27/4/2006 um 10:52  
:puzz: ich nix verstehen


____________________
Die Schönheit der Stille, der vorübergehende Verzicht auf Lärm und Hektik hilft uns, unsere Gedanken zu sammeln und unser Leben neu auszurichten, so daß wir etwas von dieser Ruhe mitnehmen können, wenn wir in den Alltag zurückkehren.

Bear Heart
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 29
Zelator
Zelator

Elder Futhrk
Beiträge: 72
Registriert: 24/3/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 27/4/2006 um 21:51  
Also dann, ganz kurz.
Syntax ist eine Anweisung zur korrekten Formulierung von Befehlen bei Computern. Sie ist abhängig vom Betriebssystem und/oder der Programmiersprache, die verwendet wird. Ich hatte eigentlich auf die boolesche Syntax angespielt, die bei den Suchmaschinen verwendet wird. Also die Verknüpfung von Suchbegriffen mit logischen Operatoren wie und. oder, nicht, ...
Allerdings musste ich feststellen, dass Google die Übersetzung von Silverdragon des Handbuchs für Chaosmagie gar nicht kennt. Ist wohl nicht häufig genug verlinkt...
Bei Altavista sieht das besser aus.

Und - ja, die Emoticons sind eine Meinungsäußerung! :exclam::exclam::exclam:
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 30
Magister Templi
Magister Templi

silverdragon
Beiträge: 328
Registriert: 25/4/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 29/4/2006 um 17:02  
also hier erst ma was für magicman:

Die Fähigkeit des Visualisierens bzw. Imaginierens: Visualisieren
bedeutet nicht, wie oft beschrieben, Wesenheiten und Sigillen unbedingt
mit dem körperlichen Auge wahrnehmen zu können. Wenn Sie Ihre
Pentagramme riechen, fühlen oder hören können,
zumindest genauso gut. Lassen Sie sich nicht beirren. Viele Anfänger
stoßen sich daran, nicht gleich optisch wahrnehmen zu können, und
unterstützen damit ihren persönlichen Zensor, der ihnen ohnehin
andauernd weismachen will, daß das alles Kinderkram ist. Genießen sie
es, ihre Pentagramme zu riechen, und sie werden bald feststellen, daß
sie von Mal zu Mal in der Dichte ihrer Konsistenz zunehmen.

* Die Fähigkeit Gnosis - veränderte Bewußtseinszustände zu erlangen
und wieder unbeschadet in den Alltagszustand zurückzukehren:
Veränderte Bewußtseinszustände sind der Schlüssel zu magischen
Fähigkeiten und tragen in jeder Tradition einen anderen Namen: Nicht-
Denken, absolutes Schweigen, Beenden des inneren Dialogs,
Transzendenz, geistiges Vakuum, Schlüpfen durch1 s Nadelöhr,
Einspitzigkeit, Ain oder Nichts, zentriert sein, Gnosis,...
Die Fähigkeit "Gnosis" oder veränderte Bewußtseinszustände zu erlangen
schlummert in uns allen. Manche haben es, zugegeben, etwas leichter als
andere, aber mit etwas Überlegung kann jeder schnell die für ihn geeigneten
Techniken erkennen.

Prinzipiell unterscheidet man bei den Techniken zur Erlangung von
Gnosis zwei Gruppen:

1) Erregungstechniken, wie z.B.: sexuelle Erregung,
Gefühlsbewegungen (Furcht, Wut, Entsetzen, ...), richtiges Gehen,
Tanzen, Trommeln, Singsang, Schmerzfolter, Flagellation, erregende
oder enthemmende Drogen, milde Halluzinogene, erzwungene Atmungs -
Hyperventilation, Überflutung mit Sinnesreizen, ....

2) Dämpfungsmethoden, wie z.B.: Todeshaltung, Konzentration,
Schlafentzug, Fasten, Erschöpfung, Starren, Hypnotische und
tranceinduzierende Drogen, Entzug der Sinnesreize (sensorische
Deprivation).

* Die Fähigkeit des magischen Vergessens: Bedenken Sie von Anfang
an: Der Bauer gräbt auch nicht jeden Tag das Saatgut aus, um zu sehen,
ob die Körner bereits keimen. Führen Sie magische Operationen
kompromißlos, mit größtmöglicher Konzentration, Gnosis und Hingabe
durch. Danach »vergessen« Sie. Mit magischem Vergessen ist jedoch
nicht gemeint, daß Sie niemals einen Gedanken an die durchgeführte
Operation verschwenden dürfen, sondern vielmehr, daß man die Dinge
einfach ruhen läßt. Die Angelegenheit zu betrachten oder mit
Gleichgesinnten zu besprechen, sollte erst dann geschehen, wenn der
vorher festgesetzte Zeitrahmen für die Operation oder die magische
Erfolgskontrolle abgelaufen ist.
Die Fähigkeit des Visualisierens bzw. Imaginierens: Visualisieren
bedeutet nicht, wie oft beschrieben, Wesenheiten und Sigillen unbedingt
mit dem körperlichen Auge wahrnehmen zu können. Wenn Sie Ihre
Pentagramme riechen, fühlen oder hören können,
zumindest genauso gut. Lassen Sie sich nicht beirren. Viele Anfänger
stoßen sich daran, nicht gleich optisch wahrnehmen zu können, und
unterstützen damit ihren persönlichen Zensor, der ihnen ohnehin
andauernd weismachen will, daß das alles Kinderkram ist. Genießen sie
es, ihre Pentagramme zu riechen, und sie werden bald feststellen, daß
sie von Mal zu Mal in der Dichte ihrer Konsistenz zunehmen.



[Editiert am 6/5/2006 von silverdragon]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 31
Zelator
Zelator

Elder Futhrk
Beiträge: 72
Registriert: 24/3/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 29/4/2006 um 18:19  
Also drei mal den gleichen Text untereinander???
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 32
Kandidat
Kandidat


Beiträge: 32
Registriert: 6/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 29/4/2006 um 21:19  
Also ich gehör ja zu diesen unangenehmen Menschen,die Bücher lesen und zu allem übel sogar noch wage Zielvorstellungen haben,deshalb frag ich mal was ihr denn überhaupt erreichen wollt. Das hilft schon ungemein euch Tipps zu geben. Das ist als ob jemand ankommt und will,dass ich ihm Physik beibringe. Er will vielleicht verstehen wie ein Wasserkocher funktioniert und ich fange an ihn in Richtung Lasertechnik zu unterrichten. Kann ja sein,dass ihr Auren lesen lernen wollt um den Charakter von Personen,die euch umgeben einschätzen zu können und bekommt aber immer etwas über Dämonenevokationen erzählt. Das Feld ist wirklich weitläufig. Also etwas konkreter dürfte es schon sein ^^
Ich habe erstmal ein Buch von Frater V.D. gelesen. Damit ich mir erstmal vorstellen konnte was "echte" Magier unter Magie verstehen und ich mich nicht hier blamiere. War daraufhin in einem Chat wo ja so viele "Alt-Meister" waren,die glauben,dass jeder Grundschüler durch das Lesen irgendeines Spruches den physisch greifbaren (!) Höllenschlund öffnen könnten. Die haben noch nie was von Gnosis gehört oder kennen irgendeinen anerkannten Autor ^^
Die waren total beeindruckt was ich ihnen alles beibringen konnte. Noch ne halbe Stunde länger und die hätten mich zu ihrem Gott erklärt glaube ich ! :D
Also was ich euch ganz allgemein mit auf den Weg geben kann: Auf niemanden hören der Anfängern rät einen magischen Pakt einzugehen und ihr solltet euren Zensor weichklopfen. Der Zensor ist das was bestimmt was aus dem Unterbewusstsein ins Bewusstsein gelangt. Magische Pakte oder magische Schwüre sind nichts für Anfänger. Sie können sehr hilfreich sein,aber sie sind endgültig. Deshalb sollte man sich 20-Mal überlegen ob und was man schwört! Ich selbst bin auch noch Anfänger und lerne zusammen mit einem Kumpel. Weil ich der bin der an die Bücher kommt und die neuen Bücher auch immer zuerst gelesen hat hab ich mich schon ein bisschen an das Ratschläge geben gewöhnt deshalb verzeiht mir bitte das und auch das ich immer halbe Romane schreibe. Also zusammengefasst: Bücher lesen, Ziel ungefähr formulieren und von Sekten wegbleiben (Sorry,dass ich immer ihr statt du schreibe,aber ich habe fast ein ganzes Jahr nur unter Vampiren verbracht und da sind die Umgangsformen SEHR förmlich.(die hören den Begriff Vampiristen nicht so gern,aber das ist es was ich mit Vampiren meine))


____________________
www.spacestruggle.de
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 33
Gast

Gast
smilies/cool.gif erstellt am: 2/5/2006 um 09:57  
Motto: "Deine Würde ist unser Maß"
Tag der Arbeit: Harburger gingen auf die Strasse
HARBURG -
Rund 300 Männer, Frauen, Jugendliche und Kinder sind am "Tag der Arbeit" dem Aufruf des Deutschen Gewerkschaftsbundes gefolgt und mit Fahnen und Transparenten durch die Harburger Innenstadt marschiert. Die Veranstaltung stand unter dem Motto "Deine Würde ist unser Maß". Musikalisch umrahmt wurde der Zug durch die Blasmusik der Marchingband "Twinkle Stars" aus Norderstedt. Die Maiansprache hielt André Bunkowsky, Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei. In den Firmen explodierten die Gewinne und Managergehälter, monierte der Gewerkschafter. "Doch es kommt zu Massenentlassungen." "Ich mache aus Überzeugung mit", sagte Rentner Jürgen Kaufhold (69) aus Buchholz. "Dieser Tag muß erhalten bleiben." Taras Fillanich (43) aus Harburg hatte ein Bonmot auf den Lippen: "Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt!" Auch Bezirksamtsleiter Torsten Meinberg (45, CDU) marschierte mit - "ein bißchen aus Solidarität", verriet er. Am Ende des Zuges: der "Arbeitskreis Weltrevolution" (eine autonome Harburger Gruppierung) mit dem Transparent "Wut-Klo frißt alle bösen Kapitalisten".
Motto: "Deine Würde ist unser Maß"
Tag der Arbeit: Harburger gingen auf die Strasse
HARBURG -
Rund 300 Männer, Frauen, Jugendliche und Kinder sind am "Tag der Arbeit" dem Aufruf des Deutschen Gewerkschaftsbundes gefolgt und mit Fahnen und Transparenten durch die Harburger Innenstadt marschiert. Die Veranstaltung stand unter dem Motto "Deine Würde ist unser Maß". Musikalisch umrahmt wurde der Zug durch die Blasmusik der Marchingband "Twinkle Stars" aus Norderstedt. Die Maiansprache hielt André Bunkowsky, Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei. In den Firmen explodierten die Gewinne und Managergehälter, monierte der Gewerkschafter. "Doch es kommt zu Massenentlassungen." "Ich mache aus Überzeugung mit", sagte Rentner Jürgen Kaufhold (69) aus Buchholz. "Dieser Tag muß erhalten bleiben." Taras Fillanich (43) aus Harburg hatte ein Bonmot auf den Lippen: "Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt!" Auch Bezirksamtsleiter Torsten Meinberg (45, CDU) marschierte mit - "ein bißchen aus Solidarität", verriet er. Am Ende des Zuges: der "Arbeitskreis Weltrevolution" (eine autonome Harburger Gruppierung) mit dem Transparent "Wut-Klo frißt alle bösen Kapitalisten".
Motto: "Deine Würde ist unser Maß"
Tag der Arbeit: Harburger gingen auf die Strasse
HARBURG -
Rund 300 Männer, Frauen, Jugendliche und Kinder sind am "Tag der Arbeit" dem Aufruf des Deutschen Gewerkschaftsbundes gefolgt und mit Fahnen und Transparenten durch die Harburger Innenstadt marschiert. Die Veranstaltung stand unter dem Motto "Deine Würde ist unser Maß". Musikalisch umrahmt wurde der Zug durch die Blasmusik der Marchingband "Twinkle Stars" aus Norderstedt. Die Maiansprache hielt André Bunkowsky, Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei. In den Firmen explodierten die Gewinne und Managergehälter, monierte der Gewerkschafter. "Doch es kommt zu Massenentlassungen." "Ich mache aus Überzeugung mit", sagte Rentner Jürgen Kaufhold (69) aus Buchholz. "Dieser Tag muß erhalten bleiben." Taras Fillanich (43) aus Harburg hatte ein Bonmot auf den Lippen: "Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt!" Auch Bezirksamtsleiter Torsten Meinberg (45, CDU) marschierte mit - "ein bißchen aus Solidarität", verriet er. Am Ende des Zuges: der "Arbeitskreis Weltrevolution" (eine autonome Harburger Gruppierung) mit dem Transparent "Wut-Klo frißt alle bösen Kapitalisten".
Antwort 34
« vorheriges  nächstes »   « 1  2 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,046 Sekunden - 33 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0299 Sekunden, mit 6 Datenbank-Abfragen