Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6934
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 1
Gäste Online: 44

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2 »     print
Autor: Betreff: liebeszauber?!
Novize
Novize


Beiträge: 5
Registriert: 13/6/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/6/2005 um 11:08  
Hallo,
meiner zweiter beitrag und schon wieder eine interssante frage, die mich beschäftigt. Liebeszauber mit (schwarzer, farbe gibts ja nicht) magie? ich habe jetzt schon viele foren durchstreift; überall wird das selbe gesucht...! aber niemand scheint erfolg gehabt zu haben und wennm wollen diese mit der sprache nicht rausrücken! ich frage mich, kann es so falsch sein jemanden zu "manipulieren" bzw. seine gfeühle zu bearbeiten, wenn dieser selbst von außen manipuliert wird; sei's durch eltern, freunde etc? ist grundsätzlich so ein liebeszauber möglich? hat von euch jemals einen ausgeführt; egal ob er es jetzt wieder machen würde oder nicht! nur um zu wissen, dass sowas überhaupt möglich ist! daher auch meine vorherige anfrage, ob man alles mit "schwarzer" magie erreichen kann? überall wird diskutuiert, man darf es nicht tun .......
Jemand der "schwarzmagisch" arbeitet, hätte dieser erfolg, wäre dies nur für kurze dauer, müßte man dies immer wiederholen?
Bin gespannt auf eure nachrichten? ich kenne mich mit magie nicht aus, und habe keine erfahrung darin! bis gespannt auf eure nachrichten!!!

der_suchende
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Zelator
Zelator

Senistro
Beiträge: 85
Registriert: 29/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 16/6/2005 um 07:15  
Hallo !

Also ich aus meiner Erfahrung kann sagen "JA es funktioniert". Nun das du viele Foren durchforstet hast, das kann ich mir vorstellen, aber jemand der sich mit Magie ernsthaft beschäftigt, wird dir nicht einfach etwas verraten, wie es funktionieren wird. Es ist ja nicht damit getan, das man einfach ein sprüchlein aufsagt, und das dann auch so funktioniert (ist ja nicht Charmed hier :cool: ).

Über das Thema "schwarze" Magie möcht ich selber meine Meinung kunt tun. Also wenn man sich mit Magie noch nicht auskennt und keinerlei Erfahrung hat ... Finger weg davon.

Liebeszauber muß nicht immer schwarzmagisch sein. Wenn man z.B. eine bestehende Partnerschaft festigen will mit Magie und beide damit einverstanden sind, ist es nicht auf schwarze Magie basierend.

Grundsätzlich ist ein Liebeszauber möglich, nur solltest du dir die Frage stellen "Willst du wirklich, daß die Liebe von einem Ritual kommt ? Ist es nicht besser, wenn Liebe aus dem Herzen kommt?" Bei manchen Menschen funktioniert es recht einfach, mein manchen Menschen wird es ein hartes Stück Arbeit sein.

Der Unterschied zwischen "weißer" und "schwarzer" Magie liegt einfach darin, daß die "schwarze" Magie IMMER ein Opfer verlangt, welcher Art auch immer, da möcht ich auch nicht weiter drauf eingehen, da es den Rahmen sprengen würde.

Alles hat seinen Preis.

Grüße

Senistro


____________________
http://www.magic-paradies.de - DAS OnlineArchiv der Esoterik und Magie
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Kandidat
Kandidat

krina
Beiträge: 30
Registriert: 19/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 16/6/2005 um 08:36  
ich sag dazu nur eins: ich habe es einmal aus grosser dummheit getan und es funktioniert, allerdings die langfristigen folgen sind negativ und ich schäme mich dafür was ich getan hab. es ist unverantwortlich und dumm.


____________________
es liegt ein weinen in der welt, als ob der liebe gott gestorben wär und der bleierne schatten der niederfällt, lastet grabesschwer...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2851
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 17/6/2005 um 10:46  
seid mal ein bisschen vorsichtig bei magie, wenn es um herzensdinge geht..... wie ich schion im hexen-forum sagte, aphrodite als alte griechin hat einen sinn fürs dramatische


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 20/6/2005 um 01:57  
Ich denke, man sollte niemand zu etwas zwingen, was er nicht will (es sei denn er tut dir weh). Man manipuliert nicht in solch trivialen Dingen, also ICH tue es nicht.
Antwort 4
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 20/6/2005 um 02:06  
leute...
...irgendwie kommts mir vor als wenn ihr alle eingefleischte weißmagier seid.

Ich ziehe kiene klare Linie,ich nehme das (magisch gesehen) was ich brauche. Ich versuche erst es ohne Magie zu erreichen und wenn das nicht geht,ich es aber immernochhaben will nehme ich Magie...und dann ist mir das egal ob es schwarz oder weiß ist odeer ob esmanipuliert oder nicht.

Jetzt kommen bestimmt wieder erklärungen mit dem dreifachgesetzt. Spart es euch, ich glaub nicht drin.

In diesem sinne
BB
Antwort 5
Queen of England
Magister Templi

Sinmara
Beiträge: 393
Registriert: 16/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 20/6/2005 um 07:38  
ach quatsch, das dreifachgesetz existiert ja nur in den Koepfen, wers glauben will, solls glauben, wer nicht, der nicht


____________________
Island of Zombie Women
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 20/6/2005 um 09:22  
Also ich bin ein reiner "Schwarzlichtmagier". Und bekennender Setianer (somit auch Satanist). Und wer sich die Philosophie von LaVey aneignet, tut niemandem etwas, der ihm nichts getan hat. So einfach ist das für mich.

Ich glaube an das recht der grenzenlosen Selbstbestimmung und wenn die selbstbestimmung in den Tod führt. Das Problem von jedem selbst.

Wenn einem jemand mich in meiner Freiheit eineengt, würde ich auch anders reagieren, aber das ist hier ja nicht der fall.

"Wenn dir jemand auf freiem Feld begegnet und dir Unangenehmes tut, bitte Ihn damit aufzuhören. Macht er weiter, VERNICHTE IHN!" (nach A. S. LaVey)

soviel zum thema weißlichtmagier (von denen ich übrigends recht wenig halte)
Antwort 7
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 20/6/2005 um 10:28  
aha
ich mache schwarz und weiß
Antwort 8
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 20/6/2005 um 11:18  
Es gibt kein schwarz und es gibt kein weiß. Magie bleibt Magie. Allein die Methodik unterscheidet sich. (hab ich mich aber in ner anderen Topic schon ausgelassen)

Aber ich bin bestimmt kein "Weißlichtmagier" und halte im allgemeinen sehr wenig vom Pfad der rechten Hand.

PS:Man hätte, es an der Signatur erkennen können :-P
Antwort 9
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 20/6/2005 um 12:48  
ja...ich weiß...nur mal um es zu veranschaulichen
Antwort 10
Ipsissimus
Ipsissimus

Snowwulf
Beiträge: 646
Registriert: 26/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/6/2005 um 14:49  
hmmm.. ok.. ich sehe das zwar auch so, dass magie nciht böse ist, genausowenig wie ein messer böse sein kann...
DER TRÄGER benuzt es für gute oder böse zwecke.. und da kommt dann wieder (und gerade bei magie) der freie wille und der zwang zur entscheidung dazu...

je weniger Willensstärke man hat, desto eher greift man zu gewalt.. (kann man in jeder Kampfkunst lernen... oder anhand fast jedes philosophischen grundsatzes...)

*Mit licht und liebe*

Snowwulf


____________________
Finde Deinen eigenen Pfad | www.neo-eso.de | Elementares erleben
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Neophyt
Neophyt

Elm
Beiträge: 68
Registriert: 22/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/6/2005 um 15:35  
ich stimm snowwulf ganz und gar zu. Zum Thema Liebeszauber: Der_Suchende hat geschrieben, dass die person, auf die der Zauber gerichtet wäre ja auch von aussen bearbeitet wird (manipuliert Magie von innen oder von aussen? Standpuntsache, oder?) und es von daher möglicherweise gerächtfertigt ist, Magie anzuwenden. Ich denke, die Fragen die man sich da stellen muss is: Wieweit bin ich bereit zu gehn?
Gibt es eine Alternative zur Magie und will ich diese nutzen?
Und: Bin ich bereit die Konsequenzen zu tragen?
Aber die Entscheidung must man selber treffen. Was man macht und was man nicht macht hat jeder selber zu verantworten.
Wenn du bereit bist, das, was du machst auch zu verantworten, dann kannst du ja einfach mal ausprobieren, ob ein Liebeszauber auch Funktioniert. Aber du musst Wissen und dir darüber im Klaren sein, dass alles was du tust, oder nicht tust, deine Umwelt beeinflusst und verändert. Und das muss nicht unbedingt zum Positiven sein. Wenn du eine Liebe erzwingst, übersiehst du vielleicht die einer anderen Person.
Im Übrigen ist "Richtig" oder "Falsch" immer eine Frage des Standpunktes. Oder wenigstens meistens.
Gruß
Elm


____________________
Lieben heisst Leben
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Zelator
Zelator

Senistro
Beiträge: 85
Registriert: 29/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/6/2005 um 18:42  
Hallo !

In vielen Fällen sehe ich das ungefähr so wie Adept_of_Set. Ich versuche erstmal es ohne Magie zu regeln. Wenn das nicht funktioniert, so versuche ich erstmal Schutz zu erlangen durch die Magie. Das reicht in 99% der Fälle meist schon. Ich hab aber auch die Erfahrung gemacht, daß das nicht immer funktioniert und da ist dann der Punkt drin, wo ich Adept_of_Set zustimme : Macht er dann noch weiter - Vernichte Ihn

Elm hat das auch sehr gut erkannt, daß Du Dir fragen stellen mußt "Der_Suchende", wie weit bist du bereit zu gehen oder Was bist du bereit dafür zu geben. Kannst du mit den Konsequenzen leben und welche gibt es ?

An das dreifache Gesetz glaube ich auch nicht. Es ist eine Einstellung, ob Du letzlich dein Ritual in Frage stellst. Merke nur, daß wenn Du eins durchgeführt hast, ist es schwer wieder zu stoppen.

Aber Adept_of_Set, ich habe auch schon öfter hier geschrieben, daß es weder weiße noch schwarze Magie gibt. Diese Meinungen werden hier nicht immer geteilt. Ich nutze diese Bezeichnungen nur, damit es verständlicher ist, vor allem für jene, die erst damit begonnen haben und es erlernen wollen.

Grüße Senistro


____________________
http://www.magic-paradies.de - DAS OnlineArchiv der Esoterik und Magie
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 20/6/2005 um 21:22  

Zitat:
Ich denke, die Fragen die man sich da stellen muss is: Wieweit bin ich bereit zu gehn?

sehr weit, wie weit ag ich lieber nicht
Antwort 14
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 21/6/2005 um 17:26  
@ Senistro

unter dem gesichtspunkt ist es okay :) ich finde die bezeichnung LHP oder RHP aber passender, weil es dieses "schwarz-weiß-denken" nicht unterstützt.

:D

(dachte schon ich bin hier der einzige mit anderer meinung ;) )
Antwort 15
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2851
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 22/6/2005 um 11:38  
manchmal frage ich mich, ob ihr überhaupt wisst, woher die bezeichnungen LHP und RHP kommen..... ich wette, ihr habt nicht mal drüber nachgedacht.

und der blöde LaVey mit seinem minderwertigkeitskomplex hat nur kram gesülzt, den DeSade schon ein paar jahrhunderte früher und intelligenter gesagt hat. haltet euch doch wenigstens an aleister, wenn ihr schon solchen "Boah was bin ich böse" kinderkram braucht.


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 22/6/2005 um 14:05  
ich bin nicht böse...ich bin ganz artig, kann aber auch anders...das kann jeder!

Hephaestos, bist du zufällig thelemit?
Antwort 17
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 22/6/2005 um 14:47  
Schwere harte Worte...und er urteilt, ohne auch nur nen anschein davon zu haben, was wir wissen.

tztztztz...

naja...tob dich mal aus und sag, wenn du fertig bist.
Antwort 18
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2851
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 22/6/2005 um 15:01  
oh komm, wer LHP mit schwarzer magie in einen topf wirft...

aber nein, ich bin kein thelemit, crowleyaner, sadist, wicca, kuscheleso... die schublade für mich ist einfach noch nicht beschriftet. aber mir magiegeschichte kenn ich mich schon aus, und ich hab sowohl satanische bibel gelesen als auch die echte.... meiner meinung nach ist die erste einfach niveaulos, die zweite ein konglomerat aus aton- kult und diversen sumerisch-palästinensischen religionen (was das A.T. angeht) , da kann man ja auch gleich moses 6&7 oder das nekronomikon ernst nehmen.

aber ihr seid falsch gewickelt, wenn ihr meint, das ich mich aufrege. ich amüsier mich köstlich :D

guckt mal bei rafa.at vorbei, wenn ihr dunkelmeister euch bilden wollt.


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 22/6/2005 um 15:19  
hat schonmal jemand was von roter magie gehört?

Gibt mal rote magie bei google ein
Antwort 20
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2851
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 22/6/2005 um 15:55  
so ganz ohne googeln:

1. rote magie

in fantasysystemen:

a.) drachenlanze : magie des dritten mondes, eher neutral
b.) magic the gathering : agressive kamfmagie

2. in tantrischen systemen : sexualmagie, teilweise hab ich das auch schon im voodoo gesehen

3. in hermetisch-planetaren : magie , mars-orientiert (stärke, kampf)

4. sonstige : blutmagie.

ausserdem sind mir die bezeichnungen "grüne magie" für naturgeister/elfen/ökomagie uns blaue magie für hellseherische magie geläufig (letztes wieder aus chakren/tantra abgeleitet)

gibts noch was?


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 21
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 22/6/2005 um 16:18  

Zitat:
BÜYÜ – DER FLUCH



„Und sie wussten sicherlich, dass einer,

der sich solches erhandelt, keinen Anteil am Jenseits haben kann.“

Der heilige Koran.

Sura: „Bakara - die Kuh“ Verse 102



Über Fluch und Magie

Was ist Magie?
Menschen unter Anwendung verschiedener Methoden dazu zu bringen ihre Selbstkontrolle aufzugeben und diverse Dinge zu tun, die nicht ihren Wünschen entsprechen nennt man einen “Zauber” aussprechen. Zauberei ist das Gegenteil eines religiösen Glaubens und stützt sich auf Rezepte und Formeln. Es ist eine Tätigkeit, die so verstanden wird, daß man mit dem Teufel im Bunde ist. Der Teufel und seine Helfer, die Anweisungen vom Zauberer bekommen, zeigen ihre Existenz, indem sie in Erscheinung treten oder das Gewünschte erfüllen.



Magische Rituale sind schon in den Bisonabbildungen der ersten bekannten Höhlenbilder zu sehen. Sie leben bis heute fort in den verschiedenen Methoden, welche die Menschen anwenden, um sich vor den gewaltigen Mächten der Natur, gegen die sie wenig ausrichten können, zu schützen und Gefahren abzuwenden.



Das 1584 in Anvers veröffentlichte Buch: die Wahrsager (“Les Dedschinns”) von Gespar Peucer bietet eine Zusammenfassung über Magie und Formen von Zauberei:

“Die Mehrzahl der angewandten Magie leitet sich aus einem positiven (Weiße Magie) oder negativen (Schwarze Magie, Rote Magie) Energiefluß ab. Energie kann auf ein körperliches Organ, auf eine psychosomatische (seelisch-körperliche) Funktion gelenkt werden. Es gibt in der Geschichte viele handschriftlich verfaßte Bücher über Zauberei. Eines der berühmtesten ist vermutlich aus dem 15. Jahrhundert. Es ist das heilige Zauberbuch des Magiers Ma Abra-Melin und wurde im vorigen Jahrhundert von dem Zaubermeister Mc Gregor Mathers zum ersten Mal ins Englische übersetzt (The Book of the Sacred Magic of Abra-Melin the Mage).



Das Buch geht davon aus, daß die materielle Welt von bösen Seelen erschaffen wurde. Nur der Magier kann mit Hilfe des Schutzengels und indem er auf Magie zurückgreift den bösen Mächten entgegenwirken, wenn nicht gar die bösen Seelen beherrschen. Der Ausgangspunkt und die Wirkung sind unabhängig vom Glauben die gleichen. Magie hat keine Konfession. Die Energiedichte, die der Mensch besitzt, bildet nicht nur das Fundament der Magie, sondern bestimmt auch, ob der Zauber wirken wird. Magie basiert darauf, auf die Energie eines Menschen negativ einzuwirken oder sie zu beseitigen, indem man die negative Energie mittels symbolischer Vermittler in Form eines Amuletts, eines ausgeschriebenen Zauberspruchs einer Person zukommen läßt.


Magiearten
In der Kulturgeschichte von Assyrien und Babylon wurde klar differenziert zwischen weißer und schwarzer Magie. 1800 v. Chr. Verbot König Hammurabi Schwarze Magie und verhing die Todesstrafe über jene, die sich nicht daran hielten.



Weiße Magie

Man kann Weiße Magie als eine positive, dem Guten zugewandte, heilende Magieart beschreiben. Die Unterschiede zwischen weißer und schwarzer Magie werden nur hinsichtlich Absicht, Motivation und Formeln definiert. In diesen zwei Magiearten unterscheiden sich die benutzten Materialien völlig voneinander. So wie in der weißen Magie Feuer, Gold, Sonnenblumen, Quecksilber, Äpfel, Diamanten, Bohnen, Elfenbein, Silber, Hähne, Perlen, Feigen, Blei, Spargel, Orangen, Knoblauch, Wasser, Milch, Essig, Huhn, Salz, Eier, Olivenöl benutzt werden, werden in der schwarzen Magie Leichenteile, Urin, Blut, Raben, (schwarze) Katzen, Frösche, Wolfsblut, Krokodilzähne, Erde (vom Friedhof), (schwarze) Federn, Fledermäuse (besonders Augen und Blut) benutzt.



Schwarze Magie

Das Ziel der schwarzen Magie ist es, Schaden zuzufügen und somit stellt sie das Gegenteil der weißen Magie dar, ihre Folgen können zu Mord und Tod führen. Der schwarze Magier haßt Gott, lehnt sich gegen Naturgesetze auf, tut alles um sich zu sublimieren, seine Macht zu steigern. Schwarze Magie steht in Verbindung mit dem Teufel und toten Seelen (Nekrophilie). Angefangen von Moses haben alle Religionen dies als Verirrungen angesehen und deshalb verboten. Seit der Antike ist das Anrufen der Seelen von Toten, im Bestreben die Zukunft zu erfahren, eine sehr verbreitete Methode. Insbesondere die Magie des Mittelalters nährte sich häufig davon.



Mittelalterforscher Rabano Mauro: “Für Weissagungen wurden die toten Seelen angerufen; jene die mit ihren bösen Gebeten Tote zum Leben erwecken, die Zukunft vorherzusagen sorgen dafür, daß Antworten erhalten werden. Man braucht das Blut von Leichen, um tote Seelen anzurufen, weil die Dämonen, die diesem Vorgang assistieren, eine Vorliebe für Blut haben.”







Rote Magie

Rote Magie ist mit ihrer negativen Absicht, negativem Zweck und Ausführung eine Variante der schwarzen Magie. Es ist die wahrhafteste und gefährlichste Magie. Es ist die Magie des Teufels und der bösen Geister. In den Messen der Roten Magie werden Gänse benützt und Opfer dargeboten.

Der in Haiti verbreitete, und von haitianischen Ureinwohnern und Mulatten angewandte Voodoo-Zauber ist die bekannteste Form Roter Magie. Ihre Wurzeln gründen in dem afrikanischen Totemglauben. Der Grund und das Ziel der in dieser Magie abgehaltenen Messen ist es, durch Tanz, Musik, Trance und Tieropfer einige Urmächte (tote Seelen)mit dem Namen Loas zu aktivieren. Die sich in Trance befindenden Voodoopriester, handeln wie Medien und ergeben sich diesen Mächten. Dem Voodoo sehr ähnlich verfährt man bei den Macumba-Zeremonien brasilianischer Ureinwohner.

Macumba ist eine Messe erotischen Inhalts. Ihre Basis ist der Sexzauber. Während Voodoo-Messen mehr auf Friedhöfen abgehalten werden, bevorzugen Macumba Messen offene Plätze oder Wälder. Der oft diskutierte, aber unbewiesene Punkt des Voodoos, sind die Zombies, lebende Tote (das Wort Zombie bedeutet aus dem Grab entstiegen). In der schwarzen Magie ist es die Aufgabe des schwarzen Zauberers durch Hypnose und Suggestion, die wiedererweckten seelenlosen Leichen zu lenken.



Was sind Dschinns und Feen?

Dschinns haben weder Volumen noch Masse. Es sind Wesen, von denen man glaubt, daß sie in einer anderen Dimension als der realen Welt leben. Im Volksglauben heißt es, daß die Dschinns männlich und die Feen weiblich sind. Dschinns besitzen einen dem Menschen sehr ähnlichen Lebenszyklus. Sie führen Paarbeziehungen, werden geboren, leben, vermehren sich und sterben. Dschinns haben Glauben und Ideale. Wie die Menschen essen und trinken sie, heiraten, haben Freunde und ein soziales Umfeld. Ihre Lebenserwartung liegt zwischen 800 und 1000 Jahren.

Im Koran wird ausgeführt, daß Dschinns aus einem Feuer ohne Rauch erschaffen wurden; demnach sind Dschinns Energieansammlungen. Außerdem glaubt man, daß der erste Dschinn ein Wesen Names CANN war: “Und er erschuf CANN aus einem einfachen Feuer” (Aus der Surê Rahman, Koranvers: 15)

Und es wird auch in vielen Koranversen erzählt wie die Dschinns in die Welt, die sich im Feuerzustand befindet bis zum Zentrum hinabsteigen, sich im Himmel in Lichtgeschwindigkeit bewegen und ähnliche Dinge ohne größere Anstrengung tun können. Aber wir erfahren auch, daß sie die Erde und ihre Umgebung nicht verlassen können: “Ich habe die Dschinns sowie auch die Menschen erschaffen, damit sie mir dienen” (Surê Zâriyet, Koranvers: 56)

Die Menschen stehen über den Dschinns; sie haben keine höheren Gefühle wie die Menschen, sie haben keine Vernunft, verfügen nicht über Urteilskraft, können ihren Verstand nicht wirklich benutzen. Sie können nur die Aufgaben erfüllen, die ihnen aufgetragen werden. Aber sie besitzen die Fähigkeit in das Unterbewußtsein der Menschen einzudringen und dadurch auf sie einwirken. Die ausgeprägteste Eigenschaft der Dschinns ist, daß sie sich sehr schnell bewegen können und daß sie jede beliebige Gestalt annehmen können (wie z.B. Schlangen, Kamele, Hunde, usw.)

So wie wir diese Welt benutzen, so tun das auch die Dschinns. Im allgemeinen führen sie einen Lebenswandel gemäß ihrer Gedankenwelt und ihrem Glauben. Sie leben in Gruppen, gehören einem Stamm an. Zu gewissen Zeiten leben wir inmitten von ihnen, ohne es zu wissen. Viele althergebrachten Überzeugungen, die bis heute erhalten sind, rühren aus der Zeit des gemeinsamen Lebens mit den Dschinns.

Wie zum Beispiel, daß man in der Dunkelheit oder bei Regen nicht auf den Boden tritt, ohne vorher um Erlaubnis zu fragen, sich nachts nicht die Fingernägel schneidet oder pfeift.

Während manche Dschinns in den Bädern der Häuser, Scheunen oder Toiletten leben, leben andere in schönen Zimmern und Salons. Sie haben eigene Städte und Dörfer.

Die guten Dschinns vermeiden es, sich den Menschen zu zeigen, um sie nicht zu erschrecken, wohingegen die bösen Dschinns den Menschen infolge eines Zaubers oder wenn etwas getan wird, was ihnen Schaden zufügt, erscheinen. Sie machen sich bemerkbar durch Geräusche, nächtliches Klingelläuten, an- und ausgehen der Lichter, Laufen des Wasserhahns und Ähnliches.

Dschinns würden nie Menschen töten. Allah hat ihnen nicht die Erlaubnis dazu erteilt. Je nach ihrer Stufe haben sie verschiedene Ränge wie z. B. Dämonen usw. Es ist auch möglich die Dschinns in Form haushoher, beflügelter, doppelköpfiger, schlangenköpfiger Wesen zu sehen.

Ein muslimischer Dschinn wird den Menschen keinen Schaden zufügen. Sie werden für wohltätige Zwecke eingesetzt, erhalten Aufgaben und sind harmlos. Wenn man ihnen Schaden zufügt, vermitteln sie den Sachverhalt über Träume, ohne zu erschrecken. Wenn man sie nicht versteht, sehen sie als letzten Ausweg das Erschrecken, um sich mitzuteilen.

Es gibt zwischen ihnen und uns unterschiedliche Energieansammlungen, daher können wir sie nicht, aber sie uns sehen. Ihre Bewegungsfähigkeit ist sehr hoch. Worin wir uns von ihnen noch unterscheiden und über ihnen stehen ist unsere Willenskraft, unser Verstand: die Willenskraft ist sehr wichtig und man muß gut darauf acht geben, da sie nicht in unser Unterbewußtsein eindringen und uns beeinflussen können.

Dschinns gehören Stämmen an, jeder Stamm übernimmt eine andere Aufgabe. Die schlimmsten jedoch sind die Teufelsanbeter. Sie tun ständig Böses. Manche Menschen werden von ihnen heimgesucht. Sie erlauben ihnen nicht, daß sie heiraten, zwingen sie zu sexuellen Beziehungen. Wenn sie es wünschen, können sie Schaden zufügen, aber dies ist an Bedingungen geknüpft.

Die Dschinns wurden vor den Menschen erschaffen. Der uns bekannte Teufel war, bevor er verflucht wurde, eine der vorrangigsten Dschinns. Als er sich dem Befehl Gottes widersetzte, wurde der Teufel bis in alle Ewigkeit verflucht.

Durch überhöhte Furcht oder Freude, indem man Dschinns und Seelen einlädt, den Mystizismus falsch anwendet, andere einen Zauber über einen verhängen, können Dschinns unser Leben ziemlich durcheinander bringen. Aber natürlich ist es möglich, sich von dem Schaden zu retten, den die Dschinns verursachen und sich vor ihnen zu schützen. Unsachgemäß angewandter Schutz kann jedoch mehr schaden als nutzen.


http://www.maxximumfilm.com/de/byu/byu.htm
Antwort 22
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 22/6/2005 um 17:50  
Natürlich ich geh zu Rafa.at! Sicherlich! Da wird man erstmal scheen beschimpft, weil der Herr Graf den Unterschied zwischen Satanismus und Setianismus nich kennt- erleuchtend!

Und ich habe nie gesagt, dass schwarze Magie und LHP, dasselbe ist. Ich habe die begriffe lediglich verwendet, um es allgemein verständlich zu beschreiben.

Aber, wenn du meinst, dann amüsier dich weiter :)
Antwort 23
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2851
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 23/6/2005 um 05:56  
sofern ich mit "der herr graf" gemeint bin: beleidigen wollte ich niemanden - ich finde diesen "evil" - trip halt kindisch. aber vielleicht gibts ja was neues auf der dunklen seite: was ist "setianismus" eigentlich? die suche nach ausserirdischer intelligenz? (siehe "seti"http://www.setigermany.de/ ) oder nur ein schreibfehler (der ägyptische gott schreibt sich meiner meinung nach mit h am ende, seth halt).

und du machst allen ernstes Vama Marg? wo kriegst du nur die mädels her, die das mitmachen? und die ganzen katzen und hühner... und dann immer diese blöde askese, die tantra- yoga- übungen, das ewige meditieren....

:D tschuldigung, aber ich amüsier mich wirklich


[Editiert am 23/6/2005 von Hephaestos]


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 24
« vorheriges  nächstes »   « 1  2 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,080 Sekunden - 58 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0375 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen