Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6998
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 73

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: wie komme ich weiter?
Studius
Studius


Beiträge: 26
Registriert: 16/1/2008
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 5/2/2008 um 06:14  
Hallo,

ich hoffe, der Threat passt hier rein, wenn nicht dann bitte verschieben.

Was die Magie anbelangt bin ich ein ziemlicher Anfänger, ich habe mir seit Jahren zwar immer wieder Bücher besorgt (was jetzt natürlich gut ist), sie aber nie richtig oder ganz gelesen, sondern immer wieder weggelegt. Wusste eigentlich nicht warum das so ist und habe es immer darauf geschoben, dass ich doch ziemlichen Respekt vor der Magie habe.

Seit ich mich jetzt intensiver damit befasse, habe ich bemerkt dass immer ein Bild mein ständiger Begleiter ist. Als Kind war ich sehr gerne auf dem Friedhof und ich habe mir oft Gedanken über die Seele gemacht, und eben auch wie die Seele aussehen könnte, so habe ich mir als Kind ein Bild davon gemacht.
Und genau dieses Bild ist es was nun ständig in meinem Kopf herumschwirrt.
Es ist als wolle mir das Bild etwas sagen oder mir etwas zeigen, aber immer wenn ich darauf eingehen will dann kann ich mich net mehr konzentrieren ist da irgendwie eine Blockade, und ein Gefühl was ich nicht beschreiben kann.

Weiß von euch wer was ich tun könnte, wie ich herausfinde was es mit dem Bild auf sich hat? Oder kennt jemand sowas - was würdet ihr machen?
Ich grüße euch
Gloom
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1619
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/2/2008 um 06:52  
Da es das Bild deiner Seele ist und du esnicht mehr aus dem Kopf kriegst, solltest du dich vielleicht mit deiner Seele beschäftigen. Also mit der Seele selbst, nicht mit dem Bild der Seele. Gerade da kann dir die Magie helfen, da Magie in weiten Teilen psychologisch ist und viel mit Selbsterkenntnis und Psychologie zu tun hat.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Studius
Studius


Beiträge: 26
Registriert: 16/1/2008
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 6/2/2008 um 05:58  
Hallo Idan,
danke für die Antwort. Mit der Seele beschäftigen, ja, ich weiß in dem fall net wie ich anfangen soll. Ich bin bislang nur soweit gekommen, dass mir meine Ängste bzgl. Magie klar bin, auf die konnte ich eingehen und sie mir ansehen. Ich werde mal weiter versuchen, hast du evtl. einen Tipp dazu?
Ich grüße dich
Gloom
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1619
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 6/2/2008 um 06:42  
Ängste ist ein guter Anfang.

Sich mit der Seele zu beschäftigen bedeutet letztendlich, sich mit der ganzen eigenen Psyche zu beschäftigen:

Deine Träume, Wünsche, Leidenschaften, Ängste, Hoffnungen, Begierden, deinen Wut, Hass, Zorn, Neid, Liebe, Herzlichkeit, Großzügigkeit, etc. Erkunde das ganze Spektrum deiner Psyche.

Wer bist du? Was fühlst und denkst du in Beziehung zu einem Menschen oder einen Ort. Und warum ist es so? Warum fühlst/denkst du nicht etwas anderes? Willst du auch das fühlen/denken? Willst du eine Veränderung?
Warum willst du (k)eine Veränderung?

Stell alles in Frage, was dein Denken und Fühlen angeht und versuche antworten auf alles in dir zu finden.

Es spielt übrigens keine Rolle, ob zu einem Ergebnis kommt. Bei der Auseinandersetzung mit sich selbst ist der Weg das Ziel ;)


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2882
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 6/2/2008 um 17:07  
nimm dir ein tarotdeck.

ziehe eine karte.

welche gute eigenschaft von dir beschreibt diese karte?
welche schlechte?
wie kannst du diesen widerspruch auflösen?


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Majestät
Magus

Silva
Beiträge: 450
Registriert: 23/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 7/2/2008 um 22:20  
ich liebte als kind friedhöfe sehr und das hat sich auch bis heute nicht geändert. am meisten hat mich diese ruhe und diese "abgeschlossenheit" beeindruckt. da war einerseits der tod und der verlust- schließlich sind da auch meine großeltern begraben, die ich sehr liebte und vermisste - andereseits waren da diese wunderschöne alten gruften mit den steinernen engeln, die schönen bäume, die blumen, der grabschmuck und dieser frieden.

ich empfinde auch heute wie mich genau diese ruhe und eine damit verbundene zufriedenheit durchströmt, wenn ich auf friedhöfen bin. letztendlich sind aber seelen für mich da nicht zu spüren, nicht mehr und weniger als irgendwo anders. es ist vielmehr wie eine art "museum der erinnerungen".

nun zu dir ;-): wenn du meine emotionen teilst...vermisst du deine innere ausgeglichenheit? deine innere ruhe?
ist da etwas ungeklärtes, etwas das noch nicht begraben ist?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Studius
Studius


Beiträge: 26
Registriert: 16/1/2008
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 8/2/2008 um 17:06  
hallo,
vielen dank für eure antworten.
ich glaube ich hab rausgefunden das Bild war immer für mich sowas wie ein sicherer Ort, und genauso ist es wieder. Im Moment glaube ich bescheiße ich mich selbst mit dem Bild, denn solange ich das vorschiebe hat was anderes wo mir hart ankommt an mir selbst gar keinen Platz, dann muss man schon nicht drüber nachdenken. :redhead:

Silva, ich habe die assoziation Friedhof und Seele, weil ich dort zum erstenmal davon gehört habe als kleines Kind. Ich mag Friedhöfe auch wegen der Ruhe und ich fühle mich schon immer auf Friedhöfen geborgen und beschützt. Ich fühle mich dort einfach wohl.
Zufrieden bin ich mit mir im Moment nicht das weiß ich, ja da hast Du recht.
Ich güße euch
Gloom
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,030 Sekunden - 34 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0226 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen