Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6947
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 44

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2 »     print
Autor: Betreff: Temporale Magie
Novize
Novize

HeinrichII
Beiträge: 6
Registriert: 21/6/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 4/7/2005 um 09:22  
Kennt jemand den Begriff der Temporalmagie ?

Die Fähigkeit mit Hilfe der Magie die Zeit zu manipulieren.
Zurückdrehen ? Anhalten ?
Gibt es so etwas überhaupt ?

Was mir gefallen würde wären temporale Zeitreisen.
Ich habe da mal ne komische Anleitung dazu gelesen.
Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht ? Oder was haltet ihr überhaupt davon ?

Nicole
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Ipsissimus
Ipsissimus

Snowwulf
Beiträge: 646
Registriert: 26/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 4/7/2005 um 10:12  
schwer zu sagen.. ich persönlich würde jetzt aus dem gefühl wieder heraus antworten:

Dein Wille ist mächtiger als alles andere.. aber.. die zeit.. oh man.. ich hab zwar auch oft das gefühl, dass ich sie dehne oder schneller laufen lassen kann, wenn ich will.. aber ob das nicht nur einbildung ist..

ich denke man sollte nicht mit dingen spielen, die unsere ganze welt verändern.. nicht aus angst, sondern aus respekt...

und sollte man doch mit diesen dingen spielen, denke ich persönlich, dass es nicht funktionieren wird, weil man die welt ja schliesslich auch nicht anhalten kann, nur weil man mit einem kochlöffel in einem topf rührt..

Mit Licht und Liebe Snowwulf


____________________
Finde Deinen eigenen Pfad | www.neo-eso.de | Elementares erleben
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Gast

Gast
smilies/thumbup.gif erstellt am: 4/7/2005 um 14:21  
Hallo,

zu aller erst möchte ich snowwulf recht geben, man sollte mit sowas nicht zuviel rumspielen. Schließlich beeinflusst man nicht nur sich selbst, sondern die gesamte umgebung...!
Doch muss ich auch sagen, dass ich sowohl den begriff als auch die verwendung von tempus kenne.
Mache das ab und zu wenn ich zuspät dran bin, und pünktlich kommen muss.
Bei mir funktioniert es, denn eine andere erklärung habe ich nicht wenn ich für einen weg 5 min. brauche der normalerweise 10-15 in anspruch nimmt.
(Nein ich renne nicht)

licht und liebe

althea
Antwort 2
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 3
Registriert: 26/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 4/7/2005 um 20:52  
es is schon irgendwie komisch, dass man mit der Zeit spielen kann... für mich geht alles rasent, ich würde gerne sachen erneunt erleben oder besser machen. Allerdings bin ich wiederrum froh, das manche dinge der vergangenheit angehören und auch dort für immer bleiben werden.
Man muss doch schon irgednwie eine große Verantwortung tragen, wenn man die zeit manipuliert....und ich farg mich, ob man dann die zeit auf der ganzen welt anhält, bzw. verändert????? wird dann nicht der lauf der erde beeinträchtigt un das kann irgednwie schlimme folgen haben??

ach fragen über fragen :knockout:


____________________
burn the witch
burn to ash&bone
;)
nicht angeriefen fühlen, aber das lied ist einfach der hammer: queens of the stone age
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Practicus
Practicus

heffer
Beiträge: 91
Registriert: 7/12/2004
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 4/7/2005 um 20:53  
zeit anhalten? zurückdrehen?
wenn einer weiss wie es geht soll er sich melden...

ich schlag den dann für den nobelpreis in sämtlichen kathegorien vor.


____________________
Multispektralmagier mit Diplom
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Neophyt
Neophyt

Hunter
Beiträge: 68
Registriert: 7/3/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/7/2005 um 13:28  
Ich denke, dass, wenn es wirklich möglich sein sollte, die Zeit zu ändern, sich dieses Phänomen nur auf die anwendende Person, also den Magier selbst bezieht.
Zeit anhalten ... hmm
Die Zeit für mich selber in meinem Zeitgefühl langsamer laufen zu lassen, um in gleicher (gemessener) Zeitspanne mehr zu schaffen, wäre meines Erachtens recht gut möglich.
Man erlebt es stets, dass die Zeit rennt, oder dass es ewig dauert, bis es später wird. Die objektive Zeit an sich, sollte es so etwas überhaupt geben, verrinnt stets gleichermaßen (denke ich - muss aber - ist objektiv - wenn's dieses gibt), aber das Empfinden über die Dauer dessen ist individuell bestimmt.

Fazit (wenn ich mal so krass weitergehen kann/darf): Es wäre möglich, die Zeit zu dehnen bzw. zu strecken, damit man mehr in der selben Zeiteinheit schafft bzw. wäre es genau so möglich, die Zeit zu stauchen, damit das Warten nicht so lange dauert.
Ob das nun Magie oder Psychologie in anderer Schiene ist, ist fraglich. Wohl gehört es zu beiden Bereichen.

Für mich steht im Moment die These fest, dass Zeit immer subjektiv wirkt, und dass man dieses subjektive Empfinden mit Sicherheit auf irgendeiner Art beeinflussen kann, so wie man jegliche Subjektivität beeinflussen kann.

Wenn meine Gedanken irgendwem widersprechen, dann bitte ich, zur Kenntnis zu nehmen, dass ich nur meine Meinung, und keine universelle Wahrheit sprach.


____________________
In dieser Welt ging viel verloren,
denn Unverstand Verstande bricht,
wenn Unverstand zu Tausenden erhoben,
den Verstand kleine Seel zu Unverstande richt.
vanHansen
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Ipsissimus
Ipsissimus

Snowwulf
Beiträge: 646
Registriert: 26/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 6/7/2005 um 07:50  
mich würde ja interessieren, was sid-amos als physiker dazu sagt... ich als philosoph stehe gegen die these, denn ein paradoxon kann nicht heraufbeschworen werden.. ansonsten würde unsere wirklichkeit nicht mehr existieren..


____________________
Finde Deinen eigenen Pfad | www.neo-eso.de | Elementares erleben
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Adeptus Major
Adeptus Major

Hitzi
Beiträge: 208
Registriert: 18/6/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 6/7/2005 um 15:01  
Zeitreisen ist sicher möglich, so wie alles andere! Licht oder Elementarteilchen durch die Zeit reisen zu lassen ist auch schon techn. realisierbar. Aber wir sprechen hier von Sekundenbruchteilen. Auch auf dem Weg der Willensstärke und der Imaginationskraft ist das sicherlich möglich, doch sollte man erst gehen lernen bevor man sich ans fliegen wagt.
Zeit zu strecken und zu stauchen ist etwas gänzlich anderes und das kann sicherlich jeder bis zu einem gewissen Level sicherlich lernen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Neophyt
Neophyt

Hunter
Beiträge: 68
Registriert: 7/3/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 8/7/2005 um 14:24  
Da fällt mir grad mal was ein: Ich habe mal irgendwo aufgeschnappt, dass angeblich, wenn man z.B. mit nem schnellen Flugzeug fliegt, man wenige Sekunden "durch die Zeit reist". Das nur mal so am Rande.

@Snowwulf: Es war nur eine Art Gedankenexperiment von mir. Eine reine Hypothese.
Ich find das Thema recht schwierig, da man Probleme hat, die Objektivität zu erkennen, wenns die geben sollte. Man kann auch nicht so einfach experimentieren und vergleichen.


____________________
In dieser Welt ging viel verloren,
denn Unverstand Verstande bricht,
wenn Unverstand zu Tausenden erhoben,
den Verstand kleine Seel zu Unverstande richt.
vanHansen
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 8/7/2005 um 21:13  
ja das gibt's...das wurde unter anderem mal an nem Concorde-Flug (Paris-New York)ausgetestet. und da ist en zeitunterschied von mehreren Sekunden herausgekommen. Das beweist, dass wenn man mit Lichtgeschwindigkeit reisen könnte, die Zeit stillstehen würde ^^
Antwort 9
Novize
Novize

HeinrichII
Beiträge: 6
Registriert: 21/6/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 11/7/2005 um 19:50  
Hat jemand eine Astralreise ausprobiert ?
Ich habe gehört dass es da auch die möglichkeit gibt, währenddessen durch die Zeit zu reisen.
Stellt euch vor man könnte mit seinem "aktiven Bewusstsein" vorwärts und rückwärts durch die Zeit reisen, zu jedem Punkt in seinem Leben.
Was man da alles schaffen könnte.
Stellt euch vor ihr schreibt Abitur und reist dann in die Grundschule zurück.......
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Ipsissimus
Ipsissimus

Snowwulf
Beiträge: 646
Registriert: 26/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 12/7/2005 um 08:41  
ja, und dann??? was machst du dann mit dem wissen.. du bist doch nur eine astrale projektion deiner selbst..

nichts, was wirklich beeinflussen oder eingreifen kann..


____________________
Finde Deinen eigenen Pfad | www.neo-eso.de | Elementares erleben
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Novize
Novize

Nebulus-76
Beiträge: 11
Registriert: 21/7/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/7/2005 um 08:32  
Stimmt schon @Snowwulf aber man kan mit Astralreisen auch ne menge raus finden *fg*
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Zelator
Zelator


Beiträge: 84
Registriert: 3/2/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 26/7/2005 um 21:01  

Zitat:
Die Zeit für mich selber in meinem Zeitgefühl langsamer laufen zu lassen, um in gleicher (gemessener) Zeitspanne mehr zu schaffen, wäre meines Erachtens recht gut möglich.
Man erlebt es stets, dass die Zeit rennt, oder dass es ewig dauert, bis es später wird. Die objektive Zeit an sich, sollte es so etwas überhaupt geben, verrinnt stets gleichermaßen (denke ich - muss aber - ist objektiv - wenn's dieses gibt), aber das Empfinden über die Dauer dessen ist individuell bestimmt.

Das ist ebenfalls meine Meinung. Liegen tuts wohl am Stoffwechsel, nehm ich an.
Aber echte Zeitreisen halte ich für nicht möglich. Zeit besteht nur aus der Gegenwart die sich verändert, aber Gegenwart bleibt, imho.

Ggf. könnte man vielleicht noch die Akasha-Chronik anzapfen. Das wär aber nurn "Film" ;)


@Adept: Das mit der Concorde ist unter Garantie ein physikalisches Phänomen.
Edit: Seh ich so. Das beweist gar nix.
Wenn du dich mit Lichtgeschwindigkeit bewegst, bist du halt schneller von einem Ort zum anderen und SPARST Zeit, aber sie bleibt nicht stehen - is doch logisch oder?

[Editiert am 26/7/2005 von Feluca]


____________________
Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht. - Václav Havel -
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Studius
Studius

Nuad
Beiträge: 18
Registriert: 14/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 22/8/2005 um 18:02  
Wer sich für Zeit, speziell für die Wechselwirkung zwischen Raum und Zeit einerseits und Materie (inklusive Feldern) andererseits interessiert sollte sich einmal die gute, alte Relativitätstheorie von Onkel Albert vornehmen, eventuell noch gewürzt mit der spezielle Relativitätstheorie, eine physikalische Theorie über Raum und Zeit, die insbesondere für die Kinematik und Dynamik von Objekten Konsequenzen hat, deren Geschwindigkeit gegenüber der Lichtgeschwindigkeit nicht vernachlässigt werden kann.

Zeit ist keine feste Größe, sie ist ein von Menschen definiertes Maß... nimm zwei Atom-Uhren, stelle eine so tief wie möglich (Tal) und die andere so hoch wie möglich (Bergspitze) und siehe da, beide werden schon nach kurzer Zeit verschiedene Zeiten anzeigen weil die tiefer gelegene Uhr stärker den Gravitationskräften ausgesetzt ist als die höher gelegene.

Die Zeit hat in der Physik den gleichen Stellenwert wie der Raum. Die Physik besagt lediglich, dass unter allen denkbaren Strukturen im dreidimensionalen Raum in Kombination mit allen dazu denkbaren zeitlichen Abläufen nur solche möglich sind, die den physikalischen Gesetzen gehorchen. Dabei könnte es sich ebenso gut um unbewegliche Strukturen in einem vierdimensionalen Raum handeln, die durch die physikalischen Gesetze bestimmten geometrischen Bedingungen unterworfen sind. Etwas, das man als Fließen der Zeit interpretieren könnte kommt in der Physik nicht vor. Bei genauer Betrachtung erweist es sich sogar als völlig unklar, wie ein Fließen der Zeit in der Sprache der Physik oder Mathematik oder irgend einer anderen präzise beschrieben werden könnte.


____________________
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 22/8/2005 um 22:18  
Ich werde mal versuchen etwas über Temporalmagie zu googeln.
Antwort 15
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 23/8/2005 um 00:46  
Soviel ich rauslesen konnte ich Temporalmagie eine Magieform in Online-Rollenspielen, also nix Reales.
Antwort 16
Neophyt
Neophyt

Hunter
Beiträge: 68
Registriert: 7/3/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 23/8/2005 um 15:11  
Und wenn sich die Online-spiele-macher an ihrem Zeitempfinden orientiert haben, worin sie evtl. sogar Magie empfanden bzw. sahen, dann kann man dieser Idee doch wohl auf den Grund gehen.
Die Ideen, die wir schon hatten, sind doch ein guter Anfang, denn was es bis jetzt evtl. noch nicht gab, heißt nicht, dass es das nicht geben könnte.
Ich meine: Die Menschen, die in Zeiten lebten, wo man wenig über derartiges erfuhr, waren kreativ und genial in der Erstellung von Systemen und Arbeitsweisen.
Und wenn heute ein Mensch, der von Magie nichts verteht, von etwas erzahlt, was unter bestimmten Umständen machbar wäre, so wäre es von uns doch töricht, der Wahrheit nicht auf den Grund zu gehen. Wir müssen ja nicht nur das schon vorhandene Wissen (z.B. Bücher, internet...) durchkauen und uns führen lassen, sondern auch versuchen, neues Wissen zu finden und selbst die Führung zu übernehmen.

Und ich persönlich finde, dass es möglich sein könnte, (zumindest!!!) das Zeitempfinden zu manipulieren.

Es gibt noch mehr zwischen Himmel und Erde, als was bereits entdeckt und aufgeschrieben wurde...


____________________
In dieser Welt ging viel verloren,
denn Unverstand Verstande bricht,
wenn Unverstand zu Tausenden erhoben,
den Verstand kleine Seel zu Unverstande richt.
vanHansen
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 23/8/2005 um 16:46  
Ich kenn auch ein Rollenspiel, da wird Magie in Erdmagie, Luftmagie, Feuermagie, Neutralmagie, Lebensmagie, Todesmagie und Friedensmagie "praktiziert":
Antwort 18
Neophyt
Neophyt

Hunter
Beiträge: 68
Registriert: 7/3/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/8/2005 um 09:46  
Lass ihnen mit ihrer Kreativität freien Lauf, denn sie regt uns wohl des Öfteren zum Nachdenken an.
Erst zuhören - nachdenken - dann ablehnen oder vertiefen...

Man muss ja nicht alles glauben, sich aber auch nicht vor allem Neuen verschließen.


____________________
In dieser Welt ging viel verloren,
denn Unverstand Verstande bricht,
wenn Unverstand zu Tausenden erhoben,
den Verstand kleine Seel zu Unverstande richt.
vanHansen
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 24/8/2005 um 13:58  
Das stimmt, aber mit sachen diemir nicht zusagen, gebe ich mich auch gar nicht mit ab.
Antwort 20
Kandidat
Kandidat

Mond-Kind
Beiträge: 44
Registriert: 13/7/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 24/8/2005 um 14:09  
Ich hab das jetzt eine weile mitgelesen...

Real ist es schon. Allerdings schient es nach meinen Erfahrungen anders zu laufen, als das hier so überlegt wird.

Wer sich mit Physik auskennt, wird auch wissen, dass Zeit nix so absolutes ist, wie man denkt, und unterschiedlich verlaufen kann.


____________________
Fehler macht jeder. Weise Menschen machen mit der Zeit weniger.
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 21
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 24/8/2005 um 15:05  
Ich glaub aber weniger, das man die Zeit drehen kann.
Antwort 22
Neophyt
Neophyt

Hunter
Beiträge: 68
Registriert: 7/3/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/8/2005 um 22:09  
Erzähl mal bitte mehr darüber, Mond-kind


____________________
In dieser Welt ging viel verloren,
denn Unverstand Verstande bricht,
wenn Unverstand zu Tausenden erhoben,
den Verstand kleine Seel zu Unverstande richt.
vanHansen
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 23
Kandidat
Kandidat

Mond-Kind
Beiträge: 44
Registriert: 13/7/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 7/9/2005 um 08:11  
Weiß jetzt nicht, was du mir drehen meinst... also rückwärtslaufen kann die Zeit wohl nicht. Würde auch ziemlich komisch aussehen.

Man kann Zeit für sich dehnen, jedenfalls in begrenztem Rahmen. Z.B. die Bahn noch kriegen, auch wenn das eigentlich unmöglich ist. Ich merke in solchen Fällen immer, wie sich was verändert, aber genau beschreiben kann ich es nicht. Es ist, als ob es klick macht und dann geht einfach die Uhr langsamer. Die Umgebung um mich rum ist dabei fast normal. Abgesehen davon, dass andere Leute zu langsam zu reagieren scheinen, oder abwesend wirken. Genauso kann es auch passieren, wenn ich Geschichten schreibe. So schnell schreibe ich nicht, aber manchmal kriege ich in einer Stunde sehr viele Seiten zusammen, auch wenn ich nicht schneller schreibe als sonst. Das glaubt mir dann keiner, dass das in einer Stunde passiert ist, und ich würd's auch nicht glauben, wenn ich es nicht selbst geschrieben hätte. Und dann sind da noch die Notfallmomente, wo alles um mich rum wie in Zeitlupe läuft, ich aber noch normalschnell bin.

Manchmal geht's auch andersrum, und die Zeit scheint für manches gerafft. Wenn die Kartoffeln schon nach 15 Minuten gar sind statt wie sonst nach 25 (selbe Sorte Kartoffeln).

Bewusst herbeiführen kann ich das nur, wenn ich eine Bahn kriegen muss, und dann auch nicht immer, leider. Mein Geist muss dazu ziemlich leer sein (böse Zungen sagen, das wäre er bei mir eh immer ;) )


____________________
Fehler macht jeder. Weise Menschen machen mit der Zeit weniger.
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 24
« vorheriges  nächstes »   « 1  2 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,069 Sekunden - 63 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0378 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen