Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6998
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 44

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Physische Schulung... (Tai Chi, Yoga oder Kampfkunst?)
Philosophus
Philosophus

Morothar
Beiträge: 138
Registriert: 4/5/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/7/2005 um 16:17  
Hi!

Ich möchte mich körperlich "fit" machen. Ich betreibe bereits Bogenschießen, möchte jedoch noch etwas anderes machen.
Nun habe ich gesehen, dass es in Mannheim ein Tao-Zentrum ( http://tao-zentrum.de/ ) gibt und spiele mit dem Gedanken, dort Tai Chi und Tao Yin (wohl eine Art Yoga) zu lernen.
Ich kann aber alternativ auch verschiedene Kampfkünste in Mannheim und Umgebung erlernen, oder sogar "historische Fechtkunst", also Schwertkampf wie im Mittelalter, bei den Leuten von Zornhau ( http://www.zornhau.de/ ).

Wie seht Ihr das? Würdest Ihr etwas besonders empfehlen? Betreibt Ihr irgendwas davon? Lasst mal eure Meinungen hören!
:)


Morothar


____________________
"Und geht es so nicht, dann geht es anders."

"Ich möchte, dass ihr euch liebt, ihr dämlichen Idioten!"

Tu was du willst,aber sei kein *blubb*!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 5/7/2005 um 17:49  
Hm, da ich deine körperliche Verfassung nicht kenne, kann ich dir nichts wirklich raten. Ich kann dir nur sagen, dass Tai Chi eben eine sehr sanfte Form der Bewegung ist. Es hat zwar Kampfkunstelemente in sich, aber sehr sanft in den Bewegungen. Kampfkünste sind dann natürlich sehr dynamisch in der Bewegung. Das können zwar auch körperlich nicht sehr Geübte, aber ich würde das Tai Chi für den Anfang vorziehen, ich kenne nämlich sowohl Tai Chi als auch Judo.

Ritterkämpfe, hm, von der Optik her würde ich eher sagen, das ist was für kräftige Leute, die auch körperlich schon gut drauf sind.

Letztendlich musst du selbst entscheiden, was du tun willst.

LG

BlueFairy
Antwort 1
Studius
Studius

larsscox
Beiträge: 23
Registriert: 10/2/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/7/2005 um 21:45  
Ich persönlich wäre für eine europäische Kampfkunst. Hab schon oft bei den Asiatischen Systemen geschaut und probiert, aber mit dieser fremden Kultur und Sichtweise kann ich mich nicht anfreunden. So sehr was wir heute vom Mittelalter sehen mögen auch Klischee und falsch ist. Ich fühle dabei tiefere Wurzeln in mir als bei allen fernöstlichen Systemen. Deswegen würde ich bevorzugt jenen nachspüren. :hallucine:

Hab in Dresden und Umgebung bisher jedoch nix gefunden, vielleicht weiß jemand da was? :red:

greetz

[Editiert am 5/7/2005 von larsscox]

[Editiert am 5/7/2005 von larsscox]


____________________
Mehr Geld macht keinen besseren Menschen aus dir, und weniger Geld erst recht nicht. ^^
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Ipsissimus
Ipsissimus

Snowwulf
Beiträge: 647
Registriert: 26/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 6/7/2005 um 07:45  
darf ich fragen, was denn traditionelle europäische kampfkünste sind.. Fechtkunst.. oder Schwertkampf.. ???

MIt Licht und Liebe Snowwulf


____________________
Finde Deinen eigenen Pfad | www.neo-eso.de | Elementares erleben
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2882
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 6/7/2005 um 08:32  
bööhh.. ich bin ja immmer zu faul was zu machen, aber ein bisschen joga hab ich auch gemacht und fands gut....

in mannheim gibts historische fechtkunst? das ist ja interessant! ich geh mir das glatt ergoogeln, wenn ich wieder ein schnelle verbindung hab *kotz isdn, ich will wieder an meinen PC*

aber egal. morothar, du bischt ja aus monnem! grüße aus weinheim :)


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Philosophus
Philosophus

Morothar
Beiträge: 138
Registriert: 4/5/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 6/7/2005 um 09:08  
@Heph:
Grüße nach Weinheim aus Frankenthal.
Schbin nimmer Mannemer, lebe jetzt bei meiner besseren Hälfte :)
Nein, in Mannheim gibt's keine historische Fechtkunst. Aber da ich jemanden bei Zornhau, einem Verein, der das macht, kenne, wäre das auch eine Alternative. Deren Training ist in Offenbach.

@Snowwulf:
historisch gesehen ist Fechtkunst = Schwertkampf. Ein bissel Ringen ist noch dabei, da es sowohl in der Wettkampfvariante als auch bei der Selbstverteidigung eigentlich auch immer zum Körperkontakt kam.


____________________
"Und geht es so nicht, dann geht es anders."

"Ich möchte, dass ihr euch liebt, ihr dämlichen Idioten!"

Tu was du willst,aber sei kein *blubb*!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Adeptus Major
Adeptus Major

Hitzi
Beiträge: 208
Registriert: 18/6/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 6/7/2005 um 14:36  
Ich würde dir Chi-Gong und Budo Taijutso empfehlen. Tai-Chi ist sicher auch sehr gut!
Fechten und mittelalterlicher Schwertkampf ist sicher nicht das was du suchst wenn du dein Leben in Richtung Magie lenken willst. Wenn du es aber nur zum Spaß machen willst wirst du selbst entscheiden müssen was dir am meisten Spaß macht.

Und glaube mir ab einem gewissen Level ist Tai-Chi, Chi-Gong, Hichi-Buko, Budo Taijutso,... wirklich Magie! Suche dir genau aus bei wem du trainierst. Vielleicht ist der Meister oft entscheidender als der Name dessen was er unterrichtet.

PS: ergoogle dir mal Masaki Hatsumi

[Editiert am 6/7/2005 von Hitzi]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Neophyt
Neophyt

Hunter
Beiträge: 68
Registriert: 7/3/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 6/7/2005 um 15:02  
Ich selber habe im Tai Chi und Qui Gong sehr gute meditative erfahrungen gemacht und ich denke, dass diese Aktivitäten mein Verhältnis zur Magie um einiges verbessert haben.
Mit einem guten Freund übe ich des Öfteren Schwert- und Stockkampf und bisher hat es auch immer spaß gemacht. Was mir jedoch sehr aufgefallen ist, ist, dass durch Tai Chi - Übungen (und Qui Gong) das Verständnis im Schwert- und Stockkampf gestiegen ist - und umgekehrt genau so.
Ich würde dir empfehlen, ein breites Feld abzudecken, da du auf der einen Seite Erkenntnisse erlangst, die dir auf der Anderen enorm helfen.

P.S.: Ich habe selber gemerkt, dass es sehr auf deinen Meister ankommt, denn an ihm liegt es, auf welche Dinge du am Anfang (und/oder auch später) Wert legst, und welche Weisheit dir vermittelt wird.


____________________
In dieser Welt ging viel verloren,
denn Unverstand Verstande bricht,
wenn Unverstand zu Tausenden erhoben,
den Verstand kleine Seel zu Unverstande richt.
vanHansen
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Philosophus
Philosophus

Morothar
Beiträge: 138
Registriert: 4/5/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 6/7/2005 um 15:38  
Auf welche Dinge sollte ich denn achten, wenn der Meister offenbar so wichtig ist?

Dann kann ich sicherlich in einem persönlichen Gespräch herausfinden, ob ich bei einem an der richtigen Adresse bin. Andererseits bin ich relativ lokal gebunden und kann nicht durch halb Deutschland, um den richtigen Meister zu finden.


____________________
"Und geht es so nicht, dann geht es anders."

"Ich möchte, dass ihr euch liebt, ihr dämlichen Idioten!"

Tu was du willst,aber sei kein *blubb*!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Neophyt
Neophyt

Hunter
Beiträge: 68
Registriert: 7/3/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 6/7/2005 um 17:33  
Das findest du (denke ich) oft nicht gleich am ersten Tag heraus, es sei denn, er ist laut deiner Menschenkenntnis jemand, mit dem du nicht arbeiten kannst.
Ich selber habe nicht sehr oft mit dem Meister unterricht, aber mit meinem Trainer oft. Dieser trainiert selber oft mit dem Meister. Mit beiden verstehe ich mich sehr gut. Sie sind beide von ihrer Art her recht ruhig und selbstbeherrscht, sie erzwingen keinen Erfolg, bringen das Wissen sehr gut rüber, ...
Zu Weihnachten haben wir uns ein Video über eine der Vorführungen der Tao-Schule angesehen, und ich muss sagen, dass es eine faszinierende Vorstellung war. Es sah eigentlich so aus, wie man es sonst nur aus Filmen kennt.
Wenn man um Rat oder Hilfe bittet, freuen sie sich zu helfen.

Hmm... Ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen... und ich bin vollends zufrieden. Du musst dich halt dort auch richtig wohlfühlen und gerne dort sein.

Ich hoffe, es hat dir ein Wenig bei deiner Suche geholfen.


____________________
In dieser Welt ging viel verloren,
denn Unverstand Verstande bricht,
wenn Unverstand zu Tausenden erhoben,
den Verstand kleine Seel zu Unverstande richt.
vanHansen
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 7/7/2005 um 05:18  
Wenn Du noch ein wenig weiter suchst, und echt Glück hast, findest Du unter Umständen eine Kampfsportschule für Ninjutsu. Ich war da ein paar Monate, hatte dann aber echt keinen Bock mehr auf die weite Fahrrerei. Wir haben da echt alles gemacht, Waffenkampf (in voll vielen Waffen), Kampfsport, Joggen, Dehnungsübungen, guidet Meditation und Entspannungsübungen, Wahrnehmungsschulung...
Antwort 10
Adeptus Minor
Adeptus Minor

tyler_durden
Beiträge: 195
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 7/7/2005 um 10:31  
hmm, meine erfahrungen:
europäischer schwertkampf ist in meinen augen ziemlich primitiv und zu sehr auf die waffe fixiert, während wu-shu oder ninjitsu den ganzen körper als waffe betrachten und das schwert als teil des körpers. daher ist die sache auch anstrengender und effektiver als ein paar "ochs" oder "eber" - hiebe. fechten hingegen erfordert saugute reflexe und schnelligkeit, also auch gutes fitnesstraining. und sonst sind halt teakwondo, kung-fu, karate,... auch ne gute sache. allerdings weiß ich nicht was genau du trainieren willst. für reflexe und ausdauer ist wettkampf- und sport-orientierte kampfkunst gut. für kraft, reflexe und abhärtung hingegen selbstverteidigungsorientierte kampfstile. da musst du dich allerdings beim verein selbst schlau machen, auf was der sich am meisten fokussiert.


____________________
"alles was du hast, hat irgendwann dich"
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Adeptus Major
Adeptus Major

Hitzi
Beiträge: 208
Registriert: 18/6/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 7/7/2005 um 17:52  
Bitte schreib bei wem und wo du Ninjutso Trainiert hast, Tiefenrausch.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Philosophus
Philosophus

Morothar
Beiträge: 138
Registriert: 4/5/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 7/7/2005 um 19:48  
So, hab nun rausgefunden, dass es für Ninjutsu nen Dojo in Mannheim gibt. Morgen werd ich mal so Dinge wie Kosten und Schwerpunkte in Erfahrung bringen dort. :)

Hitzi, probier mal da dein Glück (unter Dojoliste): http://www.oniko.de/


____________________
"Und geht es so nicht, dann geht es anders."

"Ich möchte, dass ihr euch liebt, ihr dämlichen Idioten!"

Tu was du willst,aber sei kein *blubb*!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Kandidat
Kandidat

Daria
Beiträge: 44
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 8/7/2005 um 07:48  
Ich betreibe auch seit Jahren Kampfkunst , wobei die Betonung auf " Kunst" liegt und kann es auch nur empfehlen. Es ist sicher nicht für jeden was , aber eine gute Möglichkeit mit Energien zu arbeiten. Eine Bewegung wird erst dann richtig gut wenn nicht nur physische Kraft sondern auch "innere" Energie dahinter steckt. Aber wie schon gesagt , es kommt auf den Meister an.
Heute ist es mehr Kampfsport und die mentale Seite nicht so präsent .
Ein Indiez wäre vielleicht das Einhalten von gewissen Ritualen vor und nach dem Training. Frage dann mal nach der Bedeutung , wenn sie Dir ein anderer Schüler erklären kann siehts schon mal gut aus. Die meisten Dojos oder Studios bieten ein Probetraining an. Das würde ich auf jedenfall vor einer Entscheidung in Anspruch nehmen .
Wenn es Dir "nur" um die sportliche Seite geht , dürfte es sowieso nicht schwer sein was zu finden.

IL Daria


____________________
Medicina soror philosophiae
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Philosophus
Philosophus

Morothar
Beiträge: 138
Registriert: 4/5/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 8/7/2005 um 10:27  
Danke für die Tips!
Natürlich geht's mir nicht nur um die sportliche Seite. :)
Wenn dem so wäre, hätte ich euch wohl nicht nach eurer Meinung gefragt :D *just kidding*


____________________
"Und geht es so nicht, dann geht es anders."

"Ich möchte, dass ihr euch liebt, ihr dämlichen Idioten!"

Tu was du willst,aber sei kein *blubb*!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Adeptus Major
Adeptus Major

Hitzi
Beiträge: 208
Registriert: 18/6/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 8/7/2005 um 14:42  
Ich lerne schon Bujinkan Budo Taijutso und kenne auch die Dojos in meiner Umgebung. Das ist so zu sagen der offizielle Name unter dem Ninjutso unter der Autorität von Großmeister Masaki Hatsumi unterrichtet wird. Es gibt aber auch Lehrer die sich davon losgesagt haben und "selbstständig" sind. Ich möchte wissen wie das in dem Dojo ist von dem Tiefenrausch erzählt hat ist.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Adeptus Minor
Adeptus Minor

tyler_durden
Beiträge: 195
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 9/7/2005 um 17:20  
kenne den trainer von einem ninjutsu-verein bei koblenz. da wird traditionell an- und abgegrüßt, aber der trainingsschwerpunkt liegt auf dem kämpferischen. besagter trainer hat den 5. dan, was u.a. auch diese prüfung in der rundum-sicht erfordert, hats also schon drauf und orientiert sich auch ein wenig am sho-shin projekt ( http://www.shoshin.info/ ), ist also auch an anderen kampfkünsten interessiert


____________________
"alles was du hast, hat irgendwann dich"
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Adeptus Minor
Adeptus Minor

Clorvaetheril
Beiträge: 170
Registriert: 18/2/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 13/7/2005 um 14:23  
ich persöhnlich würde,wenn ich die möglichkeit hätte,schwertkampf/fechtkunst nehmen.ich finde schwertkampf wie aus dem mittelalter interessant,obwohl ich da eher auf die japanische schwertkunst stehe,so wie in tiger and dragon.^^"
ich würde mich mal bei allem erkundigen und das nehmen was ich mir leisten kann(sonst gehts ja wohl kaum,heutzutage) und was mir am besten gefällt.
ich selbst hab eigentlich nur ju-jutsu gemacht.....


____________________
I'm diffrent so
I changed my Life,
Because I believe in Magic.
In the Magic of Life.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Novize
Novize

Darklord
Beiträge: 10
Registriert: 23/5/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 13/7/2005 um 17:23  
Bis jetzt habe ich verschiedene Kampfkunste ausprobiert :#

Ninjitsu
Full kontakt
Karate

und Tai chi es ist zwar keine Kampfkunst aber es hilft die Konsentration!
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,038 Sekunden - 61 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0222 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen