Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6998
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 40

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: FRAGE AN EUCH ALLE
Adeptus Major
Adeptus Major

Darkneesdream
Beiträge: 219
Registriert: 6/9/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 17/9/2008 um 20:29  
ich habe mich schon oft gefragt warum fangen menschen freiwillig an sich mit magie zu beschäftigen...warum tut ihr euch das an?.......
gab es einen konkreten anlass oder einfach nur neugierde?....


____________________
vergiss das leben nicht sonst vergisst es dich
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Practicus
Practicus

Fallen Angel
Beiträge: 92
Registriert: 14/7/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/9/2008 um 21:24  
Warum freiwillig? an sich kommt das nicht oft vor, dass jemand freiwillig beginnt sich damit zu beschäftigen. Vielleicht wäre Realitätsflucht ein Stichwort. Aber an sich ist es der Wunsch MEHR zu erfahren und zu lernen auf dem wege der Selbstentwicklung und des inneren wachstums


____________________
erkenne dich selbst und lächele
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 17/9/2008 um 22:01  
Wenn Du schon so fragst: Warum tust DU DIR das an?
So wie Du fragst, klingt es so, als wäre das ein furchtbarer Weg...

Genauso gut könntest Du Sonntags die versammelten Kirchgänger fragen: Warum tut ihr Euch das an.

Die einen so, die anderen anders...

Was hälst Du von der Antwort: weil es mein Lebens- und Glaubensweg ist...
Antwort 2
Magus
Magus

Aszan
Beiträge: 564
Registriert: 18/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/9/2008 um 22:15  
ich hatte nie eine wahl.
deshalb verstehe ich auch nicht wieso das manche leute so leicht nehmen, und von erleuchtung oder anderem blödsinn reden können.
magie ist realität, der der sich ihr nähert nähert sich einem grundlegenden system oder auch hintergründen die schon immer da waren, die ein gerüst darstellen, nicht etwa ilusionen oder spielräume.
das ist realität, es ist nicht die religion die uns dahin führt, es ist das harte training, die erlaubnis einsehen zu dürfen oder auch das schicksal das uns dorthin zwingt.

wie gesagt ich hatte diese wahl nicht, und da bin ich nicht der einzige, und damit meine ich nicht diese möchtegernmagier.
viele von den leuten hier im forum haben selenteile in sich, die weit älter sind als man sich das vorstellen kann.
kommen von wo anders, wie auch immer also bei mir ist das nicht freiwillig, ich kann aber auch nicht anders, weil das naja mein grund zu leben ist,
das heist das was ich in der magie also in anderen ebenen bin, ist praktisch der grund meiner existenz, das heist das stand von vornherein fest.
(naja nicht so ganz ist schon ne weile her, im endeffekt hab ich mich da selbst reingeritten)

Aszan


____________________
Es ist egal wie die Welt ist wenn man nur selber tief genug ist um eine Welt zu sein.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 17/9/2008 um 22:21  

Zitat von Aszan, am 17/9/2008 um 22:15
im endeffekt hab ich mich da selbst reingeritten


klingt, als hättest Du doch eine Wahl gehabt... ;)

Warum meinst Du, Du hattest keine andere Wahl?
Antwort 4
Philosophus
Philosophus


Beiträge: 116
Registriert: 16/8/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/9/2008 um 22:45  
Ich beschäftige mich mit Magie, nunja ehrlich gesagt weis ich es nicht, irgentetwas in mir weis, dass das mein Weg ist, dass das was meine Augen sehen und meine Ohren hören nicht alles sein kann, dass da mehr sein muss.


____________________
Weisheit beginnt, wo Wissen endet.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 18/9/2008 um 06:21  
Wie war das bei Matrix? Glaubst Du an das Schicksal? Antwort: Nein, denn es wiederstrebt mir daran zu glauben, daß ich mein Leben nicht selber in der Hand habe... zumindest sinngemäß...

Meinst Du auch, Du bist fremdbestimmt? Kannst Du keine eigene Entscheidung treffen? Bist Du nur der Spielball Deines Lebens, der von irgendetwas oder irgendwem hierhin oder dorthin gerollt werden kann???


[Editiert am 18/9/2008 um 06:23 von Daughter-of-Horus]
Antwort 6
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2882
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 18/9/2008 um 10:33  
neugier, ganz eindeutig.

und ein gewisser mangel an "emotionen", weshalb ich versuche, mich dem "da draussen" zuzuwenden, da ich ja sonst nur noch "kopflastig" arbeiten würde. obwohl es mir auch magisch am einfachsten fällt, zu arbeiten, wenn ich mich meinem "denkendes selbst" die führung überlasse, anstatt meinem "fühlenden". naja, suche nach ausgeglichenheit eben. sowas :)

wie viel "schicksal" da dabei ist, oder welche "wahl" ich dabei getroffen habe, kann ich nicht sagen.


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Adeptus Major
Adeptus Major

Darkneesdream
Beiträge: 219
Registriert: 6/9/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 18/9/2008 um 10:50  
@Aszan
ich hatte nie eine wahl.
deshalb verstehe ich auch nicht wieso das manche leute so leicht nehmen, und von erleuchtung oder anderem blödsinn reden können.


das habe ich auch nie verstanden....manches liesst sich als wäre es ein spiel ein schöner zeitvertreib....aber das ist es nicht...
ich hätte mir diesen weg gern erspart ....aber die magie in mir hat sich irgendwann verselbstständigt...und ich war somit gezwungen mich damit auseinander zu setzen wenn ich nicht untergehn wollte...und dann kamen ereignisse dazu die wir keine wahl mehr gelassen haben....

und ja in gewisser weise ist zumindest mein leben fremdbestimmt...das heisst ich gehe entweder den mir vorbestimmten weg oder ich gehe unter...

@Daughter-of-Horus
die antwort das es dein lebens und glaubensweg ist...ist für mich okey...

und ja für mich war es jahrelang ein furchtbarer weg da es keine freiwillige entscheidung war diesen weg zu gehn...
aber inzwischen habe ich mich damit abgefunden das es mir nicht vergönnt ist ein *normales* leben zu führen...


____________________
vergiss das leben nicht sonst vergisst es dich
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Adeptus Exemptus
Adeptus Exemptus

dSchmetterling
Beiträge: 256
Registriert: 12/10/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 18/9/2008 um 12:20  
Warum ich das tue und mich Risiken von sonstwas für psychische Schäden aussetze?

Nun, weil ich ich bin. Ich habe mit 3-5 Jahren intuitiv begonnen und es bis heute zu einem Lebensstil ausgearbeitet. ^^


____________________
Verloren in Momenten, die nie existierten.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Adeptus Exemptus
Adeptus Exemptus

libra naraka lucem
Beiträge: 272
Registriert: 6/6/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/9/2008 um 12:31  
Neugierde war es bei mir!

Und ich denke viele Leute die anfangen sich mit Magie zu beschäftigen, wollen aus der Masse herausstechen, etwas besonderes sein, ihr Leben bewegen.

Ich denke das ist die Motivation, vieler Anfänger.


____________________
Wandel der Wahrheit zur Gewissheit
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 18/9/2008 um 17:08  
@Darkneesdream: Wenns Dir nicht zu persönlich ist: Was genau war so schrecklich? Was konnte nicht ignoriert werden?

Also ich meine, ich z:b. bin sehr christlich aufgewachsen. Irgendwann nach der Konfirmation hab ich mich dann mit unserem Pfarrer gezofft, weil der Sprüche über "Christentum - die einzig wahre Religion" brachte. DAS kann ich nicht haben. So wandte ich eigentlich erstmal nur diesem Menschen den Rücken, aber ich traf auch auf andere Menschen, die die gleiche oder zumindest eine Ähnliche Meinung vertraten. Soll ich jetzt sagen, das war fremdbestimmt, daß ich mich dadurch vom Christentum abwendete? Nein! Es war meine Entscheidung!

Gleiches könnte ich auch für die Magie anführen. Ich hatte schon immer Träume, die sich bewahrheiteten, bin als Kind manchmal ausgerastet von der Macht fremder Gefühle in mir - Gefühle anderer Menschen usw... Bin ich da jetzt fremdbestimmt in die Magie geschlittert? Nein, ich habe teilweise sogar Blockaden aufgebaut - ohne magisches Brimborium oder wirkliches Wissen. Und trotzdem habe ich mich für diesen Weg entschieden.
Man kann "magische Fähigkeiten" fördern - KANN! Man kann "magische Fähigkeiten" auch verkümmern lassen. Diese Entscheidung liegt bei jedem selbst.

Leicht nehmen dieses Gebiet Leute, die die rosarote Esoterik-Ecke gefunden haben. Für mich ist es ein riesiger Unterschied, ob man nun wirklich ernsthaft mit Magie arbeitet oder nur mit Esoterik arbeitet...
Auch, wenn ich damit jetzt vielleicht ein paar Leuten hier auf die Füße trete: Meiner Erfahrung nach sind die Esoteriker die Leute, die mit ihren "Errungenschaften" prahlen - Magier schweigen da eher...
Antwort 11
Magus
Magus

Aszan
Beiträge: 564
Registriert: 18/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/9/2008 um 17:32  
benatworte nur die fragen

also wieso ich eine wahl hatte und doch keine:
wie soviele andere habe ich ein wesen in mir, Aszan ist mein seelenname,
das heist soviel wie krylianischer kriegsengel, also im grunde bin ich von wo anders.
hab ich aber alles schon mal erklärt, ist auch nichts so spannendes.
in meiner ausbildung dahmals hatte ich die wahl zwischen leben oder tod, ich hab das leben genommen,
dann einige jahre später stand ich wieder vor so einer entscheidung, ich hatte mich gegen meine soldaten gewandt und stand vor jemandem den ich beschützen wollte dahmals hab ich mich für das wesen also gegen meine natur entschieden und hab meinen körper und alles andere in eine energetische explosion gesteckt,
das hab ich aber auch überlebt und war kurze zeit später wieder in einen krieg verwickelt, also hatte ich diese wahl nicht, die energie hat sie schon lange zufor getroffen die entscheidung ob ich nun leben soll oder nicht und was ich damit anfangen soll.
und immer wenn ich mich gegen meine natur entscheide gehts mir schlecht und es fürt durch irgendwelche ereignisse zu ihr hin.
naja dann bin ich nach diversen anderen auseinandersetzungen hier gelandet, wie alle andern magier auch die zufor in der magierebene existent waren.
nach dementsprechenden vorleben (krieger was denn sonst)
bin ich jetzt hier, ich musste mich gegen eine vielzahl an wesen und magiern zur wehr setzen, und auch verbindungen die ich brauche kommen wie aus dem nichts,
nur keine ruhe lässt man mir,
und meine seelenpartnerin wird umgebracht wenn ich nicht das mache, wofür ich da bin.

die entscheidung die ich gegen diesen ganzen teufelskreis treffen kann ist in die energie einzugehen, das heist meine erinnerungen komplett zu löschen und ohne sie, wieder von vorn anfangen, oder meine energie also seele geist und alles was da noch dranhängt in die systeme zu versträuen und zwar so weit weg, dass sie sich von selbst nicht mehr finden.

aber mein wille und alles was ich bin wird das nicht zulassen, deshalb hab ich eigentlich keine wahl obwohl sie ja existent ist.


so in etwas siehts bei mir aus, naja ich bin nicht der einzige der das erlebt.

Aszan

vieleicht hilft es dir ja


____________________
Es ist egal wie die Welt ist wenn man nur selber tief genug ist um eine Welt zu sein.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Practicus
Practicus

Kobald
Beiträge: 104
Registriert: 12/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/9/2008 um 20:20  
Hmmm.... wenn ich mir überlege wie ich zur Magie gekommen bin, dann muss ich sagen dass die Magie iwie zu mir gekommen ist o__O

Ich hab nich nicht damit beschäftigt, auch als Energien um mich herum so manch elektronik lahm legte ^^"

Iwie ist es so gekommen und als es dann anfing war es eben doch wohl die Neugier und der Wunsch nach Weiterentwicklung


____________________
Woran stirbt ein Mensch?

An einer Kugel im Herzen? Nein!
An schwerer Krankheit? Nein!
Durch ein Gift? Nein!

Ein Mensch stirbt, wenn dieser vergessen wird!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Adeptus Major
Adeptus Major

Darkneesdream
Beiträge: 219
Registriert: 6/9/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 19/9/2008 um 00:34  
@Daughter-of-Horus

die dunklen energien um mich rum hatten mein leben und das meiner kinder irgendwann so sehr eingeschränkt das ich mich wehren musste....
und somit habe ich meine eigenen kräfte aktiviert...ich wusste zwar schon lange das ich welche habe...doch habe das immer ignoriert....
nur ab dem zeitpunkt da ich dies tat war mein leben nicht mehr das was es vorher war...denn ich musste lernen damit umzugehn und ich musste lernen ein leben zu führen das mir ermöglicht meine energien zu bündeln...ich konnte meine energie also nicht mehr für andere dinge verschwenden...
musste von jetzt auf gleich bewusst und einigermasen gesund leben und auch meinen körper fit halten...denn ein aktiver geist braucht auch einen aktiven körper...nun ja immerhin hat mich das gelehrt ohne alkohol ohne drogen ohne zigaretten und fast ohne fleisch zu leben....meine sinne haben sich geschärft und ich muss keine angst mehr haben...
und bin dazu in der lage meine kinder(die inzwischen erwachsen sind) und mich selbst vor dunklen mächten zu schützen...

wie es dazu kam ...ich bin unwissentlich in kontakt gekommen mit ziemlich finsteren wesen...und sie breiteten sich in meinem leben aus...


____________________
vergiss das leben nicht sonst vergisst es dich
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Studius
Studius

loony
Beiträge: 16
Registriert: 19/9/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 22/9/2008 um 11:08  
Ich dine solang man die freie Wahl hat sich damit zu beschäftigen, doer nicht, ist es durchaus okay und für manche auch der richtige Weg. Aber es ist wichtig dass man sich selbst und frei dafür entscheiden kann, denn wenn nicht, kann Magie sicher furchtbar sein...
Aber damit kenn ich micht nicht aus.
LG Loony
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,036 Sekunden - 54 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.021 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen