Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6998
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 77

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Nehme ich wirklich den Geist eines Verstorbenen wahr?
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 2
Registriert: 17/9/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 17/9/2009 um 07:19  
Hallo und einen zauberhaften Tag wünsche ich Euch.

Zu allererst; ich bin vollkommen neu hier. Ich fühle mich schon seit Kindertagen von der Hexerei angezogen und bin seit jeher angezogen von der Geisterwelt. Bis vor einigen Monaten fühlte ich auch nichts anderes als eine gewisse Geborgenheit dabei, was vielleicht der Grund war, mich nicht weiter damit auseinander zu setzen und einfach ein normales Leben zu leben.
Nun der Grund für mein Unbehagen und den Wunsch mich endlich mit dem zu befassen und auseinanderzusetzen was mich umgibt:
Ich lebe nun seit zwei Jahren in einer Wohnung, in der ich mich noch nie richtig wohl gefühlt habe. Ein paar Monate nach meinem Einzug nahm ich nachts immer wieder ein Klopfen wahr, weltliche Gründe waren nie zu finden. Vor einigen Wochen fing ich an mich mit dem Thema Hexerei zu befassen. Das erste was ich laß, war der Rat mit Zaubern und Beschwörungen zu warten, bis man in der Lage ist durch Konzentration und Glauben einen Schutzkreis aus weißem Licht um sich zu schaffen. Ich arbeitete daran und einige Zeit gelang es mir auch recht gut. Nur nimmt das "Gespuke" von mal zu mal immer mehr zu... Die letzen Ereignisse waren Geschirr das ohne Berührung aus dem Schrank fällt und eine "springende" Kaffeetasse auf dem Wohnzimmertisch, selbst mein Lebensgefährte war erschrocken, weil er sich absolut nicht erklären konnte wie das passiert ist, der Schreck sitzt ihm heute noch in den Knochen.
In den letzen Tagen während meiner Konzentrationsübungen fiel mir auf, dass ich kein weißes Licht mehr um mich schaffen kann, ES IST ROT!!! Es ist ein Gefühl von plötzlichem Unbehagen. Letzte Nacht dann, passierte dabei etwas, was mir jetzt noch Angst macht. Mir war klar, dass hier irgendetwas ist, aber es so deutlich zu fühlen und in diesem Licht zu sehen hat mich geschockt.
Es ist ein Mann. Er trägt ein helles Hemd, blaue Hosen, hat einen kurzen Haarschnitt und sieht eigentlich schon SEHR tot aus. Ich fühlte keine Wut oder Aggressionen, eher Trauer und Verzweiflung.

Nach langem Text nun meine Fragen:
Wie kann es sein, dass ich nach relativ kurzer Zeit so etwas spüre und sehe?? Soweit mir gesagt wurde, dauert das ewig bevor man den Grad der Konzentration erreicht hat. Liegt es daran, dass ich mich in meiner Umgebung bedroht fühle? Oder wirkt "ER" auf mich ein??
Wie kann ich "IHN" verschwinden lassen??
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Majestät
Magus

Silva
Beiträge: 450
Registriert: 23/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 22/9/2009 um 06:36  

Zitat:
Wie kann es sein, dass ich nach relativ kurzer Zeit so etwas spüre und sehe?? Soweit mir gesagt wurde, dauert das ewig bevor man den Grad der Konzentration erreicht hat.


es bedarf keinerlei "vorbereitung", (nennen wir es mal) astrales zu sehen, es genügt, wenn kanäle offen sind. die meisten "wahrnehmungen" haben kinder, die noch unbeeinflusst sind von den dogmen und den damit verbunden ängsten der erwachsenen.
ich kann dir nicht sagen, ob das ein "geist" oder eine manifestation deines eigenen geistes ist, aber ich denke, daß die vorkommnisse in deiner wohnung eher von deiner energie ausgehen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 2
Registriert: 17/9/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 22/9/2009 um 07:08  
Von meiner Energie....., weil mich das Dunkle und die Geisterwelt anziehen?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Studius
Studius


Beiträge: 27
Registriert: 21/8/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 22/9/2009 um 08:17  
Ich denke eher, weil jeder nicht nur ein Idealbild von allem hat (vor allem von sich selbst) sondern auch einen Schatten. Deswegen ist für Magier Schattenarbeit so wichtig. Um sich ihres Schattens (Verdrängungen, Verurteilungen, etc.) bewusst zu werden und ihn zu verstehen.


____________________
Ein Magier zaubert durch bewusstes Sein.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Novize
Novize

Strega Angelina
Beiträge: 7
Registriert: 23/2/2007
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 11/1/2010 um 01:32  
nur im Schatten siehst du Bilder die die Sonne dir verwehrt, lerne sie zu sehen und in ihnen zu lesen


____________________
angelina
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,026 Sekunden - 31 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0293 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen