Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7086
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 78

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Nach Meditation Flimmern
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 23/1/2010 um 18:35  
Also vorweg, ich mach keinesfalls "richtige" Meditation und bin auch nicht gut darin. Aber wenn ich es schaffe und halbwegs bewusst sitze auf meinem Bett, im Schneidersitz und mit gradem Rücken an der Wand angelehnt, also mal für eine Zeit nichts bewerte und einfach nur "bin", habe ich danach noch lange ein Gefühl der Ruhe in mir. Wenn ich dann in meinem Bett liege und versuche zu schlafen (mache solche Übungen meist abends) und dann mit geschlossenen Augen daliege, bin ich meist noch in einem sehr gedankenfreien Zustand und dann flimmert plötzlich alles hinter meinem Augen. Es ist nicht zu vergleichen mit solchen Lichtpunkten, die man hat, wenn man irgendwas anguckt und dann die Augenschließt, es ist auch keine Visualisation. Wenn ich dann schaffe, das ganze nicht zu bewerten, wid es immer stärker, meist schaffe ich es aber nur 5-10 Sekunden, bis ich es als Flimmern identifiziere und bewerte, daraus entstehen Gedanken und dann ist es sofort vorbei.

Kennt jemand das Phänomen? Es ist denke ich nicht besonders wichtig, aber ich wollte wissen, ob das noch wer anders hat und vielleicht was es ist. Ich hoffe, das hilft mir, es einfach passieren zu lassen - ohne freudig, erschreckt oder was auch immer zu sein, wenn es kommt.
Practicus
Practicus

BabyDrache
Beiträge: 110
Registriert: 28/12/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 23/1/2010 um 20:24  
Lieber Tyrann,

Ich hatte genau dieses Gefühl auch gelegentlich, und ich vermute das ist einfach eine sehr starke Entspannung, verbunden mit erhöhten Alpha-Wellen im Gehirn. Habe mich dabei immer sehr wohl gefühlt.

Grüße
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Magus
Magus


Beiträge: 465
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/1/2010 um 11:31  
Hallo Tyrann,

diese und ähnliche Phänomene treten beim Entspannen und Meditieren (zwei verschiedene Dinge) immer wieder auf. Es wird auch immer eine Korrelation zwischen Neurologie und psychischem Erleben geben (das was oben ist, ist unten).

Du sprichst von einem gedankenfreien Zustand. Gibt es für Dich einen Unterschied zwischen Gedankenfrei und Still?
Ich kenne den gedankenfreien Zustand aus meinen Anfangstagen als entspannt, warm und von der Klarheit deutlich gedämpft. Stille ist ganz eindeutig eine entspannte Hochspannung bei einer hochgradigen Bewusstseinsklarheit. Aus dieser Perspektive gilt das Alltagsbewusstsein als Schlaf.

In der Stille dürfen Gedanken und sonstige Phänomene da sein und es ist trotzdem Still.

Experimentiere einfach mal mit diesem Phänomen und lenke Deine Aufmerksamkeit, die auch die Bewertung einfach sieht und die Bewertung einfach akzeptiert ganz nahe an dieses Phänomen. Gehe Aufmerksam sogar in das Zentrum des Phänomens. Was geschieht? Akzeptiere es und gehe ganz nahe an das Folgephänomen und so weiter.

Es kann sein, dass Du mit unglaublich heftigem Phänomen konfrontiert wirst. Immer sehen und akzeptieren, auch die Bewertung der Bewertung. Wenn Du durch alle Schleier durchgefallen bist, bist Du nur noch und erfährst das „ICH BIN“ in einer allumfassenden klaren feinen und intensiven Stille in der auch ein Gedanke sein darf, oder auch Dein Chef ;-).


[Editiert am 24/1/2010 um 14:27 von Alles und Nichts]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Novize
Novize

indifferent vacuity
Beiträge: 10
Registriert: 27/1/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 27/1/2010 um 01:18  
Hallo zsm,

ich denke jeder nimmt bei der meditation unterschiedliche dinge wahr, ich z.b nehme
große schwingungen wahr für mich ist es aber eine ebene in dem eigentlichen zustand zu kommen den man meditation nennt.Vielleicht ist es bei dir auch so ich denke es ist wie gesagt unterschiedlich.

MFG :cool: indifferent vacuity :D


[Editiert am 27/1/2010 um 01:19 von indifferent vacuity]



____________________
http://www.youtube.com/watch?v=sOla3Z6DtIk&feature=related< /a> <-Zaubererbruder
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Magus
Magus


Beiträge: 465
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 31/1/2010 um 17:37  

Zitat von indifferent vacuity, am 27/1/2010 um 01:18
Hallo zsm,

ich denke jeder nimmt bei der meditation unterschiedliche dinge wahr, ich z.b nehme
große schwingungen wahr für mich ist es aber eine ebene in dem eigentlichen zustand zu kommen den man meditation nennt.Vielleicht ist es bei dir auch so ich denke es ist wie gesagt unterschiedlich.

MFG :cool: indifferent vacuity :D


Hallo indifferent vacuity,

oberflächlich betrachtet sind Menschen sehr verschieden und bei ersten magischen und meditativen Erfahrungen gibt es viele Unterschiede in der Wahrnehmung. Es wird allgemein sehr schnell von Individualität und persönlich gefärbten Interpretationen gesprochen. Wobei meinen Beobachtungen nach ungefähr 80% der Bevölkerung, zwar irgendwie mitbekommen, dass es Unterschiede auf der Ebene der Interpretation von Phänomen gibt, aber diese Unterschiede nicht nachvollziehen können.

Wenn wir nun etwas genauer hinschauen, stellen wir fest, es gibt bei allen Menschen immer wiederkehrende Muster. Die Geschichten, um die es geht, sind Legion, dass verbrogene Muster ist aber immer das selbe. Oberflächlich betrachtet denken wir uns "der ist ja wie mein Vater, Mutter, Chef .......". Wenn wir noch genauer hinschauen, sehen wir, dass jeder Mensch, in einem solchen Muster gefangen ist wie dagegen angehen, weil es mir nicht passt, sich Dingen zuwenden, um Anerkennung zu bekommen oder auch flüchten, weil ich den aktuellen Status aufrecht erhalten will. Wir sprechen also von Persönlichkeitstypen. Der Typ organisiert die Wahrnehmung und das Handeln eines vermeintlich getrennten Individuums. Somit natürlich auch die Wahrnehmung in einem magischen Ritual oder in einer Meditation.
Jetzt kann ich auf dieser Erkenntnisstufe stehenbleiben oder weiter gehen. Beides ist OK, du musst nur bereit sein mit den Konsequenzen zu leben, den auch ein Nicht-Handeln hat Konsequenzen.
Es gibt zwei ganz einfache Techniken, um weiter zu gehen und der Realität ins Auge zu schauen. Den das etwas da ist, wird niemand leugnen. Wir diskutieren nur oft über die Deutungshochheit. Deswegen wurden schon viele Kriege geführt. Was geschieht, wenn wir die Ebene der Interpretation, der Deutung löschen?

Kommen wir zurück zu den "Techniken"
Eine Technik ist die Aufmerksamkeit in der Mediation auf den Raum zwischen den Objekten zu richten. Warum sich mit Phänomen vorrübergehender Natur beschäftigen?
Die andere, schon beschriebene Technik ist, einfach durch die Phänomene durchfallen.

Was hindert uns daran 24 Stunden zu meditieren, beim Schlafen, beim Arbeiten, beim Sport, .....

Finde den, der sieht!


[Editiert am 1/2/2010 um 10:04 von Alles und Nichts]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,053 Sekunden - 27 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0404 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen