Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6998
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 73

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2 »     print
Autor: Betreff: IOT
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 10/4/2010 um 17:02  
Hallo,
ich habe mir überlegt, mich in Zukunft für die Mitgliedschaft im IoT zu bewerben. Ist diese Organisation empfehlenswert, vielleicht besitzt hier ja jemand Insiderwissen.
Ipsissimus
Ipsissimus

Eliphas Leary
Beiträge: 1439
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 11/4/2010 um 09:34  
Ein Freund von mir hat sich dort beworben und es klang sehr interessant, wie sie ihn und seine Fähigkeiten abgeklopft haben. Der IOT nimmt nicht jeden auf und hat sich seit Carroll dabei war ziemlich verändert.


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 6/9/2010 um 15:30  
Hm, also nach dem was ich bisher aus 2. und 3. Hand gehört habe (was sich mit meinen eigenen bescheidenen Erfahrungen deckt), ist das so ne Sache. Ich glaube es hängt sehr stark davon ab, was Du davon erwartest.

Aber das gilt generell für die Frage, was Du Dir von so einer Mitgliedschaft, einem Orden, speziell einem Chaosmagischen erhoffst.


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Magus
Magus


Beiträge: 465
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 6/9/2010 um 15:54  
ein insider würde dir nie aktuelle infos aus erster hand geben. also bleibt dir nur eins, dich zu entscheiden und falls es ein "ja" ist, es mit einer bewerbung zu probieren.
egal ob iot oder andere orden, immer wach und kritisch bleiben.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 6/9/2010 um 16:05  

Zitat von Alles und Nichts, am 6/9/2010 um 15:54
egal ob iot oder andere orden, immer wach und kritisch bleiben.


Sehr richtig und wichtig.

Was Infos angeht, sind Ex-Mitglieder eine interessante Quelle (bei der man natürlich auch wie bei allen Quellen o.g. Rat beherzigen sollte)


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Neophyt
Neophyt


Beiträge: 63
Registriert: 7/8/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 6/9/2010 um 17:07  
Ich fands nicht so toll und bin nach zwei Wochen wieder ausgetreten. Für mein Empfinden finden zu wenig Treffen statt und die Rituale die sie machen entsprachen nicht meinen Vorstellungen.
Was mich persönlich auch sehr gestört hat war dieses Auf-Distanz-Halten der ganzen Novizen. Man lernt nur sehr wenige IOTler vor seiner Initiation kennen und kann sich daher auch nur schwer einen Eindruck von diesem Haufen machen ;)
Man sollte sie jedoch nicht unterschätzen, meiner Meinung nach haben viele von ihnen was aufn Kasten, nur das Gruppengefüge an sich und wie gesagt die Rituale haben nicht zu meinen Interessen und Vorstellungen gepasst.

LG,
Zanti


____________________
KaoZine - Magazin für angewandte Magie
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Zelator
Zelator

Zod
Beiträge: 80
Registriert: 31/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 6/9/2010 um 17:41  
Jo, habe da auch mal so ein paar IOT Abtrünnige kennengelernt.
Die haben es sogar drauf, innerhalb von 3 Minuten in eine so tiefe Trance zu geraten, das sie "gechannelte" Botschaften von ihren nebulösen Gottheiten empfangen. In Reimform! :o
Aber nur das stylische passt, ins Konzept. Sind eben InvoVollProfis.
Nun, nett sind sie ja...
Aber Versuch macht Kluch..;)
Ich meine, man kann zwar nicht alle über einen Kamm scheren, hmmm..Wie auch immer.
Finde es eigentlich Ok, wie der IOT das so handhabt und sich die "Novizen" aussucht. Finde ich im Zeitalter des Falkenköpfigen zwar bescheuert, aber man muss sich ja irgendwie präsentieren.^^
Wisse:...zum großen Teil machen die sog. Magier das auch nur, um ihr verquertes Ego zu Bauchpinseln.

Wie dem auch sei...
Mach´ dein eigenes Ding..... sonst wird dir zu 90% nur irgendein Bullshit verzapft.
Kann auch lediglich nur von meinen Erfahrungen ausgehen.
Das mit dem auf Distanz halten macht durchaus Sinn^^wenn ich mir so überlege was für Leute ich aus der MagieScene kennengelernt habe und welche sich ernsthaft "Magier" nennen.
Naja...
Chaosmagier sind aufjedenfall alle ein Fall für sich....;) :thumbup:

Gruß
Z1


[Editiert am 6/9/2010 um 22:50 von Zod]



____________________
Credo quia absurdum est
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Neophyt
Neophyt


Beiträge: 63
Registriert: 7/8/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 6/9/2010 um 19:36  
*räusper* Zod, ich glaube ich weiss von welchen Leuten du da sprichst ;)


____________________
KaoZine - Magazin für angewandte Magie
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Zelator
Zelator

Zod
Beiträge: 80
Registriert: 31/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/tongue.gif erstellt am: 6/9/2010 um 21:52  
Hmmm, das wage ich zu bezweifeln.^^
Nun, zumindest hast du es immerhin 2 Wochen ausgehalten.*fg* :thumbup:


[Editiert am 6/9/2010 um 22:03 von Zod]



____________________
Credo quia absurdum est
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Neophyt
Neophyt


Beiträge: 63
Registriert: 7/8/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 6/9/2010 um 22:52  
Naja, ob ich darauf so stolz sein kann ;) Zumindest hab ich es in den IOT geschafft und danach die Freiheit besessen mich dagegen zu entscheiden :)


____________________
KaoZine - Magazin für angewandte Magie
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Magus
Magus


Beiträge: 465
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 7/9/2010 um 16:59  
lass mich raten, du bist dann bei der autonomatrix gelandet.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Neophyt
Neophyt


Beiträge: 63
Registriert: 7/8/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 7/9/2010 um 21:14  
Naja, gelandet klingt so als wäre ich dahin gekommen und alles hätte fertig vor mir gestanden. Im Endeffekt hab ich die AX mit in Deutschland aufgebaut.
Zuerst war da ja nur Fra. Malig, dann kam ich und dann immer mehr :)
Aber meiner Meinung nach ist das bei der AX generell so, da gibt es immer Wandlungen, Ideen und Umbrüche. Sie ist in diesem Sinne, dass ist zumindest meine Meinung, nie "fertig" :) Nen chaotischer Haufen eben :D

Aber da muss jeder so seins finden, ich schätze die Freiheiten die ich in der AX habe sehr und auch die Magier die dort hingefunden haben.


____________________
KaoZine - Magazin für angewandte Magie
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Kandidat
Kandidat

Anthera
Beiträge: 40
Registriert: 24/4/2010
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 8/9/2010 um 19:20  
Ich hab irgendwie immer eine natürliche Aversion gegen hierarchische Strukturen in chaosmagischen Strukturen...

Als Frau ist das sowieso ein Thema für sich, da sich ja nicht wenige magische Orden an das Freimaurer-System anlehnen und die "starke Frau" da nach meinem Empfinden manchmal schon einen seltsamen Stand hat (wenn sie überhaupt einen hat... ;-).

Ich habe im Laufe der Jahre auch einige Leute aus verschiedenen Orden oder Coven getroffen... und hatte oft das Gefühl vor diesen Strukturen weglaufen zu müssen... *lach*... was u. a. wahrscheinlich nicht zuletzt damit zusammenhängt, dass wir - wie wir hier (Magie) leben und lieben - nach meiner Überzeugung garantiert schon in diversen Vorleben in magischen Gemeinschaften tätig waren (mal mehr, mal weniger)... und sich dadurch auch einiges an "Ewigkeitsschwüren" angesammelt hat, an die man sich (bis es dann erstmal klick macht) so ohne weiteres gar nicht erinnert....

Naja, der eine lernt halt in nem Orden mehr, der andere lässt sich von Eingeweihten außerhalb irgendwelcher Orden unterrichten etc.

Der Bund an eine Gruppe würde mich persönlich in meiner eigenen Entwicklung extrem stören...

Wahrscheinlich gibt's aber auch die Charaktere, für die das das absolute Non-Plus-Ultra ist.. :)


[Editiert am 8/9/2010 um 19:29 von Anthera]



____________________
~ SELBST ist der Magier ~
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Zelator
Zelator

Zod
Beiträge: 80
Registriert: 31/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 8/9/2010 um 20:11  
Hey, das ist doch mal was..:)
Chaosmagie und Struktur..ähhm...
Hm.ok?!
Seh das wohl auch so...zumindest ähnlich.
Viele treten ohnehin nur aufgrund ihres Egos einem Orden bei...
Von daher finde ich es Ok, wenn zB der IOT da klare Abstriche macht und den Novizen so auf den Zahn fühlt.

Freiheit beginnt im Geist.


[Editiert am 8/9/2010 um 23:08 von Zod]



____________________
Credo quia absurdum est
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Magus
Magus


Beiträge: 465
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 9/9/2010 um 08:14  

Zitat von Anthera, am 8/9/2010 um 19:20


Als Frau ist das sowieso ein Thema für sich, da sich ja nicht wenige magische Orden an das Freimaurer-System anlehnen und die "starke Frau" da nach meinem Empfinden manchmal schon einen seltsamen Stand hat (wenn sie überhaupt einen hat... ;-).


hallo anthera,

ev. ist die stärke in dir ja dein männlicher anteil :-), sorry konnte ich mir nicht verkneifen. der gegenüber in männlicher form sieht einfach nur einen konkurrenten.

wenn du auch noch probleme mit struktur hast, was eine tiefe zugrundeliegende männliche qualität ist, die bis in die höchsten ebenen der spirituellen entwicklung reicht, sehe ich das ja schon als einen fingerzeig gottes - schmunzel -, nun sag ich wohl besser nichts mehr :-).
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 9/9/2010 um 11:46  
Ich finde nichtliquide Strukturen einengend und störend. Der zwanghafte Drang ständig irgendwas zu ordnen was auch ohne dias wunderbar funktioniert ist meiner Ansicht nach veraltet und überflüssig. Klar, in Einzelfällen ist das alles praktisch und empfehlenswert, aber vor allem in der Magie (wo ein Großteil der Würdenträger diverser sog. Orden weniges so gut drauf haben wie die Klappe aufzureißen und wichtig auszusehen - was es ja fast schon politikähnlich macht) halte ich die Einschätzung anderer einer Struktur unterzuordnen für überholt. So much vor my 2 ct.

Und ja, ich arbeite idR am liebsten auch allein.


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Magus
Magus


Beiträge: 465
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 9/9/2010 um 13:05  
hihi, noch einer, der probleme mit struktur hat.
sorry ist nicht böse gemeind und ich will dir deine meinung auch gar nicht nehmen.

die realität besteht aber nun mal zu einem teil aus struktur und struktur findet sich auf allen ebenen und teilen der materie und auch der höheren ebenen. wenn du nun ein urteil über struktur hast, leugnest du einen teil deiner selbst.

es ist die frage, wie struktur gelebt wird. wenn wir in die politik schauen, mag es auch ordenspolitik sein, kann struktur und macht missbraucht werden. struktur und macht sind nicht gut und böse. sie sind und erfüllen eine funktion.

selbst bei so einem haufen wie dem iot gibt es nach deren außendarstellung so etwas wie struktur (frau oder mann lese nur mal das mmm mit blick auf den mt und den inquisitor etc.).

schauen wir einfach mal auf das individum, wenn es eine (magische) arbeit macht. magierin oder magier beginnt mit einer bannung, spricht den willenssatz etc.. Da haben wir sie wieder, die böse struktur :-)

auf der ebene der bewussten trennung der dinge ist struktur der männliche anteil des universums. das fließende (das liquide) ist der weibliche anteil. auf einer höheren ebene der bewussten wahrnehmung werden sie zu etwas größerem.
weder das eine noch das andere soll verleugnet werden, wenn jemand sich entwickeln will.

ps.: noch eine kleine ergänzung. wer sich die heutigen jugendlichen (alter 3 jahre bis teenager) anschaut, wird häufig tyrannen sehen, weil in der erziehung auf struktur und autorität (dem väterlichen anteil) verzichtet wurde.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Practicus
Practicus

Bartock_II
Beiträge: 106
Registriert: 17/12/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 9/9/2010 um 13:10  
Es geht weniger darum, dass Struktur böse ist, sondern in Form einer Ordensstruktur wenig praktikabel ist.
Man ist sehr darauf angewiesen, dass der Strukturhöhere hält, was er verspricht.
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Magus
Magus


Beiträge: 465
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 9/9/2010 um 13:50  
hallo Bartock_II,

habe ich geschrieben, dass struktur böse ist?

eigenzitat AuS: struktur und macht sind nicht gut und böse. sie sind und erfüllen eine funktion.

das struktur in einem orden (oder auch einer anderen gruppierung) nicht praktikabel ist, ist aus meiner sicht, eine selbstlüge. wenn du sagen würdest, dass struktur in den allermeisten fällen, mag es nur gelegentlich sein, missbraucht wird, würde ich dir zustimme.

wenn jemand sagt, er/ sie habe probleme mit hierarchischen strukturen in einem (chaos-) magischen orden, bezieht sich dieses problem grundsätzlich auf struktur und all jene facetten der männlichen kraft, die damit einhergehen wie autorität, härte, disziplin um nur einige zu nennen. hier gibt es beiträge, wo dies aus meiner sicht offensichtlich ist.

was wird in der ordensarbeit verlangt (selbstverständlich auch davon abhängig, in welchem orden man tätig ist)? es ist dann nur die frage, wie es gelebt wir, als das opfer und täter spiel oder in verantwortung. aber ohne struktur und hierarchie geht nichts.
ohne der strukturierenden und hierarchischen facette der alles zugrundeliegenden kraft, würde hier niemand einen text in das forum stellen.


[Editiert am 9/9/2010 um 14:06 von Alles und Nichts]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 9/9/2010 um 14:50  
@Alles und nichts: deswegen schrieb ich auch gleich zu Anfang "Ich finde nichtliquide Strukturen einengend und störend." Das bezieht sich keinesfalls auf jede Form von Struktur oder gar Leugnung.


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Magus
Magus


Beiträge: 465
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 9/9/2010 um 15:10  
hallo LoS,

struktur ist nicht liquide, struktur ist in der essenz ausgerichet, hart etc.
weiterhin finde ich deine aussage - Klar, in Einzelfällen ist das alles praktisch und empfehlenswert, aber vor allem in der Magie (...) halte ich die Einschätzung anderer (sich?) einer Struktur unterzuordnen für überholt - einfach für falsch. in solch einer aussage steckt meiner erfahrung nach leugnung, vielleicht lieg ich aber auch daneben.

das zusammenspiel weiblicher und männlicher kräfte führt zu weich/harten prozessen der entwicklung, alleine, in einem orden, einer gruppe, in der ökologischen evolution.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
Practicus
Practicus

Bartock_II
Beiträge: 106
Registriert: 17/12/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 9/9/2010 um 15:13  

Zitat von Alles und Nichts, am 9/9/2010 um 13:50
hallo Bartock_II,

habe ich geschrieben, dass struktur böse ist?

eigenzitat AuS: struktur und macht sind nicht gut und böse. sie sind und erfüllen eine funktion.

das struktur in einem orden (oder auch einer anderen gruppierung) nicht praktikabel ist, ist aus meiner sicht, eine selbstlüge. wenn du sagen würdest, dass struktur in den allermeisten fällen, mag es nur gelegentlich sein, missbraucht wird, würde ich dir zustimme.

wenn jemand sagt, er/ sie habe probleme mit hierarchischen strukturen in einem (chaos-) magischen orden, bezieht sich dieses problem grundsätzlich auf struktur und all jene facetten der männlichen kraft, die damit einhergehen wie autorität, härte, disziplin um nur einige zu nennen. hier gibt es beiträge, wo dies aus meiner sicht offensichtlich ist.

Nein, gerade du hast ja nicht geschrieben, dass Strukturen böse sind. Aber du fands es betonenswert, dass Strukturen weder böse noch gut sind.
Das ist mir schon klar, das Strukturen im engeren Sinne eine klare Funktionalität bezeichnen.
Ich selbst meinte nicht Strukturen an sich, sondern Strukturen in der Anwendung.
Was bringen mir hohe Ideale, wenn die Nachvollziehbarkeit und Durchsetzbarkeit nicht gegeben ist. Ich denke nicht, dass du so blauäugig bist nicht zu sehen, dass die meisten "Magier" eben doch nur Menschen sind.
Klar, in einer perfekten Welt erfüllen Grade ihren Zwecke. Das ist aber eine rein abstrakte Betrachtungsweise.


[Editiert am 9/9/2010 um 15:14 von Bartock_II]
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 21
Magus
Magus


Beiträge: 465
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 9/9/2010 um 15:25  

Zitat von Bartock_II, am 9/9/2010 um 15:13

Zitat von Alles und Nichts, am 9/9/2010 um 13:50
hallo Bartock_II,

habe ich geschrieben, dass struktur böse ist?

eigenzitat AuS: struktur und macht sind nicht gut und böse. sie sind und erfüllen eine funktion.

das struktur in einem orden (oder auch einer anderen gruppierung) nicht praktikabel ist, ist aus meiner sicht, eine selbstlüge. wenn du sagen würdest, dass struktur in den allermeisten fällen, mag es nur gelegentlich sein, missbraucht wird, würde ich dir zustimme.

wenn jemand sagt, er/ sie habe probleme mit hierarchischen strukturen in einem (chaos-) magischen orden, bezieht sich dieses problem grundsätzlich auf struktur und all jene facetten der männlichen kraft, die damit einhergehen wie autorität, härte, disziplin um nur einige zu nennen. hier gibt es beiträge, wo dies aus meiner sicht offensichtlich ist.

Nein, gerade du hast ja nicht geschrieben, dass Strukturen böse sind. Aber du fands es betonenswert, dass Strukturen weder böse noch gut sind.
Das ist mir schon klar, das Strukturen im engeren Sinne eine klare Funktionalität bezeichnen.
Ich selbst meinte nicht Strukturen an sich, sondern Strukturen in der Anwendung.
Was bringen mir hohe Ideale, wenn die Nachvollziehbarkeit und Durchsetzbarkeit nicht gegeben ist. Ich denke nicht, dass du so blauäugig bist nicht zu sehen, dass die meisten "Magier" eben doch nur Menschen sind.
Klar, in einer perfekten Welt erfüllen Grade ihren Zwecke. Das ist aber eine rein abstrakte Betrachtungsweise.


deswegen habe ich das thema missbrauch ebenso betont.

eine kleine nebensächliche anmerkung: von absoluten standpunkt ist die welt perfekt und dies ist keine abstrakte betrachtungsweise.

ja, wir sind schon ziemlich off topice.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 22
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 9/9/2010 um 15:46  
Hallo Alles und Nichts,


Zitat von Alles und Nichts, am 9/9/2010 um 15:10

struktur ist nicht liquide, struktur ist in der essenz ausgerichet, hart etc.


das ist eine ziemlich Einseitige und meiner Meinung nach unvollständige Sicht von dem Begriff "Struktur". Als kleines Beispiel bring ich hier mal das Fischernetz - oder meinetwegen sogar das Internet - oder meinetwegen Lego (gibt da ja auch nicht nur Blöcke). Siehs mal so - je modularer und flexibler eine Struktur ist, desto eher fühl ich mich damit wohl - mir ist eine Hängematte quasi lieber als ein Heizstein, ums mal so auszudrücken. Wenn Du von Struktur nur in der o.g. Form ausgehst, finde ich wirst Du ihres Potenzials nicht gerecht.

Zitat:
weiterhin finde ich deine aussage - Klar, in Einzelfällen ist das alles praktisch und empfehlenswert, aber vor allem in der Magie (...) halte ich die Einschätzung anderer (sich?) einer Struktur unterzuordnen für überholt - einfach für falsch.


Basiert für mich auf Erfahrung. Ich handhabe das idR mit "so viel wie nötig" und "so wenig wie möglich" - damit kann ich am besten. Wie es anderen gefällt müssen sie selbst sehen, ich erhebe keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit. ;)

Zitat:
in solch einer aussage steckt meiner erfahrung nach leugnung, vielleicht lieg ich aber auch daneben.


Nun, nach den von mir o.g. Kriterien, denkst Du immernoch, daß Leugnung die Ursache für meine Abneigung ist? Strukturen kränkeln soweit ich sie bisher gesehen habe sehr regelmäßig und werden meist ihrem eigenen Anspruch, von Erwartungen ganz zu schweigen, nicht gerecht. Da ist man einfach oft mit einem Minimum davon besser beraten. KISS-Prinzip.


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 23
Magus
Magus


Beiträge: 465
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 9/9/2010 um 16:19  
hallo LoS,

wir scheinen aus unterschlichten perspektiven zu argumentieren.

die flexibilität, die du ansprichst entsteht aus dem zusammenspiel der unterschiedlichen facetten der kraft. um die einzelnen facetten der kraft (struktur = männlich und flüssig = weiblich) zu erforschen (was für ideen habe ich dazu, welche urteile habe ich darüber, was liegt darunter und nochmals darunter und ... ) ist zuerst eine bewusste trennung notwendig.
meine argumentation bezog sich ab dem beitrag von Anthera hauptsächlich auf die facette der struktur, wobei immer wieder auf das zusammenspiel und den missbrauch hingewissen wurde.

das prinzip "so viel wie nötig" und "so wenig wie möglich" ist mir sehr vertraut. um ein normales bequemes leben zu führen ist es vollkommen ok. um die wahrheit jenseits von relativität zu erfahren, dass volle potenzial, um deine worte zu gebrauchen, des lebens zu leben ist es nicht nur hinterlich sondern kontraproduktiv.

in der realtiven welt des egos kränkeln strukturen von instituten etc., vom absoluten standpunkt aus, ist alles perfekt.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 24
« vorheriges  nächstes »   « 1  2 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,044 Sekunden - 55 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0222 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen