Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7020
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 75

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Mal was anderes lesen!?
Magister Templi
Magister Templi

Seraphine
Beiträge: 357
Registriert: 28/6/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 16/6/2010 um 16:44  
Hallo,

wenn nach Büchern gefragt wird, die empfohlen werden können. kommt immer dasselbe bei rum :( .

Ich wollte mal fragen, welche Bücher ihr empfehlen könnt, die nicht zu denen gehören, die sowieso jeder kennt, der sich ein bisschen intensiver mit Magie befasst, also nicht die üblichen Grimoire, Crowley, Frater V.D. Bardon, Gregorius, Spiesberger und Co.

Gerne auch englischsprache Bücher.


Gruß Seraphine


____________________
Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.

Konfuzius

www.tempel-des-dunklen-lichts.de
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Ipsissimus
Ipsissimus

Eliphas Leary
Beiträge: 1439
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 16/6/2010 um 22:01  
Austin Osman Spare...


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Magister Templi
Magister Templi

Seraphine
Beiträge: 357
Registriert: 28/6/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 17/6/2010 um 09:56  
Zu Austin Osman Spare habe ich das Buch, Zos Kia von Jungkurth noch ungelesen im Schrank stehen. Ist das für den Einstieg in Zos Kia zu empfehlen?

Gruß Seraphine


____________________
Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.

Konfuzius

www.tempel-des-dunklen-lichts.de
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Practicus
Practicus


Beiträge: 104
Registriert: 14/4/2010
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 17/6/2010 um 10:49  
auf anhieb - whitley strieber - communion

ein buch über die erfahrungen des autors mit alien-abduktion. er beschreibt die erfahrungen, anschließend folgen protokolle seiner hypnose-sitzungen zur rekapitulation der ereignisse und dann folgen philosophische spekulationen und integrations-versuche.
sehr bewegend, und ziemlich krass - jeder, der schonmal etwas mit "entitäten" zutun hatte, wird hier vieles in anderem kontext wiederfinden.

desweiteren:

daniel pinchbeck - 2012 return of quetzoalcatl

locker flockiger rundgang durch das feld moderner mythen und apokalyptischer visionen und definitiv das beste, was man, neben den schriften von mckenna, zum thema 2012 außerhalb von new-age-eso-grütze lesen kann.

;)


____________________
mundus vult decipi
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Practicus
Practicus

Bartock_II
Beiträge: 106
Registriert: 17/12/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/6/2010 um 12:18  
"21st Century Mage"
Geht zwar um ein spezielleres Thema, aber alleine das was man aus den Infos drumherum die der Autor gibt ziehen kann find ich gut.
Kann ich ohne Einschränkung empfehlen!
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Practicus
Practicus

Abu-Fihamat
Beiträge: 102
Registriert: 13/4/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/6/2010 um 15:23  
In welche Richtung ungefähr? Zum Einsteigen oder eher fortgeschrittene Bücher?

Frater Johannes- Praktische Vorbereitung Zur Magie ist ziemlich interessant!
oder Rodney Orpheus- Abrahadabra :question:


____________________
Ich bin das Reich, die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit, amen!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Magister Templi
Magister Templi

Seraphine
Beiträge: 357
Registriert: 28/6/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 17/6/2010 um 17:10  
@Lug Skywalker

Dein erster Buchtip hört sich sehr interessant an, habe ich mir jetzt bei amazon mal angeschaut.

Was den zweiten Tip betrifft, bin ich mehr der Typ der Schöpfungsmythen. Finde es interessanter wie alles begann als wie es endet.

Und zu dem Thema könnte ich das Buch von Mircea Eliade "Die Schöpfungsmythen: Kosmologien der Ägypter, Sumerer, Akkader, Hethiter, Hurriter, Kanaaniter und Israeliten" empfehlen, spannend zu lesen, wie die unterschiedlichen Völker sich den Beginn der Welt vorgestellt haben.


@Bartock_II

Was mir an dem Buch gefällt als ich bei amazon reingeschaut hatte, ist, dass da sehr viel mit Abramelin drin steht. Finde das Abramelin, die Primärquelle ja ganz nett, aber es fehlt so ziemlich an Sekundärliteratur.


@Abu-Fihamat

Mehr Bücher für Fortgeschrittene.
Die beiden Bücher, die du beschreibst, die habe ich, habe noch nicht geschafft die zu lesen, da ich Magick und Spiesberger wie Gregorius schon hinter mir habe und dann sind diese Bücher, naja, mehr was für denjenigen, der diese noch vor sich hat.

Aber klar, für den Einstieg sind die Bücher nicht schlecht und ebenfalls nicht so bekannt wie andere.


@Eliphas Leary

Das Buch von Austin Osman Spare Zos Kia habe ich heute mal angefangen zu lesen. Ist sehr fesselt, obwohl ich noch nicht so wirklich verstanden habe worum es da geht :question: Bin erst auf Seite 40. Aber die Querverweise zu Crowley, den OTO, Gardner und Kenneth Grant sind interessant. Wußte ich alles gar nicht!


Gruß Seraphine


____________________
Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.

Konfuzius

www.tempel-des-dunklen-lichts.de
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Ipsissimus
Ipsissimus

Eliphas Leary
Beiträge: 1439
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/6/2010 um 17:40  

Zitat von Seraphine, am 17/6/2010 um 09:56
Zu Austin Osman Spare habe ich das Buch, Zos Kia von Jungkurth noch ungelesen im Schrank stehen. Ist das für den Einstieg in Zos Kia zu empfehlen?

Gruß Seraphine


Jein. Gerade bei Spare ist's wichtig zwischen Büchern über ihn und Büchern von ihm zu unterscheiden. Seine Werke (The Book Of Pleasure, The Focus Of Life und The Anathema Of Zos sind wohl die wichtigsten) gibt's im Internet auf Englisch zu finden. Aber das Jungkurth-Buch ist ganz gut, viele Texte und Gedanken von Grant und ein paar Gedanken von Junkurth selbst. Das Buch würde ich aber eher als Einführung in die typhonische Tradition betrachten. Spare ist ein wenig anders... ich glaube ich werde ihn bald mal wieder lesen...

♥licher Gruß Eliphas


[Editiert am 17/6/2010 um 17:41 von Eliphas Leary]



____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Magus
Magus


Beiträge: 465
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/6/2010 um 18:10  
bücher von frank lerch sind eine interessante und tiefe einführung in eine form luziferanischer magie.

frank s. lee, "anleitung zur wunscherfüllung - innerer und äußerer reichtum durch tarot-pfad arbeit". hier wird eine methode vorgestellt, mit der erfolgsmagie realität wird. habs öfter ausprobiert und sag nur lecker.

wenn du auch auf mystik stehst würde ich jedes buch von om c. parkin empfehlen und in diesem zusammenhang auch karl renz, total verrückt der typ, aber beide authoren sprechen in anderen worten von der selben sache.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Magister Templi
Magister Templi

Seraphine
Beiträge: 357
Registriert: 28/6/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 17/6/2010 um 21:32  
@Alles und Nichts

Ich habe von Lerch nur das Buch Nightworks und dazu habe ich nie einen Zugang zu gefunden. Ich glaube selbst, einen stark luziferischen Einfluss konnte ich da nicht entdecken. Aber du schreibst ja auch "Einführung in eine Form luziferischer Magie".

Das Buch von Frank S. Lee scheint interessant zu sein, ich liebe Pfadarbeit! Ich wüsste nur nicht wie Pfadarbeit genutzt werden könnte für Erfolgsmagie, liegt vielleicht daran, dass ich keine Erfolgsmagie praktiziere.

Mit den Büchern von C. Parkin und Karl Renz, wo ich gerade bei amazon geschaut hatte, kann ich auf Anhieb jetzt nichts mit anfangen.

Gruß Seraphine


____________________
Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.

Konfuzius

www.tempel-des-dunklen-lichts.de
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Magus
Magus


Beiträge: 465
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/6/2010 um 18:59  
hallo seraphine,

es ist immer die frage, welche bedeutung in einem wort steckt.
mit der luziferanischen (luzifer = der lichtbringer) sicht verbinde ich ganz spezifische erfahrungen, die auch mystische erfahrungen miteinschließen und der gute alle frank gibt auch diesbzgl. einige hinweise.

die pfad-arbeit von frank s. lee hat nur wenig mit dem allg. verständnis von pfad-arbeit zu tun. wer die methode kennt, kann aber den begiff pfad-arbeit gut nachvollziehen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Magister Templi
Magister Templi

Seraphine
Beiträge: 357
Registriert: 28/6/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 18/6/2010 um 19:37  

Zitat von Alles und Nichts, am 18/6/2010 um 18:59
hallo seraphine,

es ist immer die frage, welche bedeutung in einem wort steckt.
mit der luziferanischen (luzifer = der lichtbringer) sicht verbinde ich ganz spezifische erfahrungen, die auch mystische erfahrungen miteinschließen und der gute alle frank gibt auch diesbzgl. einige hinweise.



Das ist eben der Unterschied zwischen uns, ich verbinde ebenfall Erfahrungen mit dem Lichtträger. Du wohl eher positive, ich hingegen negative. Dadurch ist meine Perspektive auf diese Angelegenheit schon eine ganz andere.

Hinzu kommt: Ich Blicke von Außen auf ein Phänomen und du von Innen.

Gruß Seraphine


____________________
Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.

Konfuzius

www.tempel-des-dunklen-lichts.de
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Practicus
Practicus


Beiträge: 104
Registriert: 14/4/2010
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 18/6/2010 um 20:39  
ich weiß nicht, inwieweit du auf kräuter stehst, aber ich habe neulich einen sehr interessanten autor aus den frühen neunzigern bis heute entdeckt:

dale pindell

hier ist der erste teil einer äußerst schönen trilogie über den "pfade der gifte" - leider bisher noch nicht auf deutsch erschienen.

http://www.amazon.com/Pharmako-Poeia-Powers-Poisons-Herbcra ft/dp/1556438877/ref=sr_1_2/176-4065180-9221510?ie=UTF8&s=books&qid=1276889 896&sr=1-2


____________________
mundus vult decipi
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Magister Templi
Magister Templi

Seraphine
Beiträge: 357
Registriert: 28/6/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 20/6/2010 um 08:33  
Kräuter so zum Räuchern sind schon ok.

Aber Gifte, sind da nicht ganz so mein Ding.

Räucherungen sind interessant, da ich mal mitbekommen habe bei einer bestimmten Art von Ritual, dass was ich gerufen hatte mit dieser prima Fertigmischung nicht klar kam, bei jedem Ritual dieser Richtung drohte die Räucherkohle zu erlischen.

Bei einer anderen Mischung habe ich das nicht mehr erlebt.

Gruß Seraphine


____________________
Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.

Konfuzius

www.tempel-des-dunklen-lichts.de
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2888
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 20/6/2010 um 08:57  
terry pratchett
douglas addams.

haruki murakami
Jorge Luis Borges,
papus´und halevis kabbalah,
die masken der illuminaten....

und vielleicht feynmans QED,

oder mal versuchen, selbst einen radio zu bauen (und auch zu verstehen, wie es funktioniert)


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Ipsissimus
Ipsissimus

Eliphas Leary
Beiträge: 1439
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/6/2010 um 10:25  

Zitat von Hephaestos, am 20/6/2010 um 08:57
terry pratchett
douglas addams.

haruki murakami
Jorge Luis Borges,
papus´und halevis kabbalah,
die masken der illuminaten....

und vielleicht feynmans QED,

oder mal versuchen, selbst einen radio zu bauen (und auch zu verstehen, wie es funktioniert)


Und natürlich:

Howard Phillips Lovecraft
und
Robert Anton Wilson
sowie
Timothy Leary
:)


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Magister Templi
Magister Templi

Seraphine
Beiträge: 357
Registriert: 28/6/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 20/6/2010 um 10:32  
@Hephaestos


Also, Terry Pratchett wurde mir schon öfters empfohlen, nur ergibt sich da das Problem, wie bei Douglas Addams und Haruki Murakami, es sind Romane.

Moonchild fand ich blöt.

Über das Grüne Gesicht habe ich mich geärgert.

Exorial war ein bisschen gruselig, aber wirklich entschlüsselt hat mir das nichts, zuviel luziferischer Geist für meinen Geschmack, welchen das Werk atmet.

Romane sind meist nicht so mein Ding.

Von Jorge Luis Borges finde ich "Das Buch der Träume" vom ersten Reinschauen bei amazon recht ansprechend.

Die Kabbalah von Papus habe ich gelesen, wo ich ganz am Anfang stand, hiiiilfe was war die schwer! Schwer, aber gut! Noch andere Schriften von Papus zu empfehlen?

Von Halevis habe ich "Die Lebendige Kabbalah" im Schrank stehen, muss ich dann noch mal einen Blick reinwerfen. Sonst noch was von diesem Autor von Interesse?

Ok. Die Masken der Illuminaten, trotz das es ein Roman ist, hört sich spannend an :)

QED. Die seltsame Theorie des Lichts und der Materie hört sich ebenfalls nicht schlecht an.


Gruß Seraphine


[Editiert am 20/6/2010 um 10:34 von Seraphine]



____________________
Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.

Konfuzius

www.tempel-des-dunklen-lichts.de
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Magister Templi
Magister Templi

Seraphine
Beiträge: 357
Registriert: 28/6/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 20/6/2010 um 11:15  

Zitat:

Zitat von Eliphas Leary, am 20/6/2010 um 10:25
Und natürlich:

Howard Phillips Lovecraft
und
Robert Anton Wilson
sowie
Timothy Leary
:)



HPL kenne ich, habe ich alle Bücher von gelesen :)

Robert Anton Wilson und Timothy Leary überfordern mich aber irgendwie. Könnte dazu vielleicht jemand mal ein wenig schreiben :).

Gruß Seraphine


____________________
Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.

Konfuzius

www.tempel-des-dunklen-lichts.de
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Magus
Magus


Beiträge: 465
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/6/2010 um 14:05  
4 monate denken, fühlen und handeln wie ein sozialist, b, z.b. auch auf parteiveranstaltungen gehen etc.
4 monate denken, fühlen und handeln wie ein liberaler, b, z.b. auch auf parteiveranstaltungen gehen etc.
4 monate denken, fühlen und handeln wie ein pflanzenfresser und sich auf diskussionen mit fleischfressern einlasse etc.
4 monate ....

du wirst erkennen, dass der geist mit seinen inhalten, wertvorstellungen und einstellungen formbar ist bis zum geht nicht mehr. ich spreche jetzt aber keine tiefliegenden muster an.

wenn du das in dir erkannt hast, kannst du dich die frage stellen, was das ganze soll und das system des ego velassen und dich auf die suche nach dem machen, was du wirklich bist. das ist das worauf wilson, leary sehr unklar hindeuten. in ihren schriften gibt es aber aus meiner sicht noch immer einige missverständnisse, nämlich das das persönliche ich vergöttlicht wird.

wenn du da angekommen bis und wirklich weitergehen willst besorg dir die literatur von om c. parkin und co., wie ich es schon einmal vorgeschlagen habe.

achtsamkeitsmediation ist auch sehr hilfreich. am besten bei einer lehrer (zen, advaita) lernen, da der westliche geist meditation / achtsamkeit in der regel mit einem entspannten inneren film verwechselt.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Practicus
Practicus

Bartock_II
Beiträge: 106
Registriert: 17/12/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/6/2010 um 20:34  

Zitat von Seraphine, am 17/6/2010 um 17:10

@Bartock_II

Was mir an dem Buch gefällt als ich bei amazon reingeschaut hatte, ist, dass da sehr viel mit Abramelin drin steht. Finde das Abramelin, die Primärquelle ja ganz nett, aber es fehlt so ziemlich an Sekundärliteratur.


Du kannst natürlich auch das Abramelin dazu lesen. Seriöse Arbeitsweise auch die Primärquellen zu rate zu ziehen. Respekt!
Ist richtig, dass sich das Buch auf das Abramelin bezieht, aber auch getrennt vom Abramelin ist es äußerst empfehlenswert, weil es die Abramelin Operation im Gewand mehrere Magietraditionen zeigt und man über diese Traditionen sehr vieles, Grundlegendes lernen kann.
Darüber hinaus ist das Abramelin ohne entsprechende Exegese nicht mehr für unseren heutigen kulturellen Kontext zu gebrauchen. So ist im Abramelin als Hygienevorschrift die Empfehlung enthalten sich einmal pro Woche zu Waschen und die Kleidung bei der Gelegenheit zu wechseln. Wohlgemerkt: Als Mahnung zur besonderen Hygiene!

Übrigens fußt Crowleys A.A. auf der Kontaktaufnahme zum HGA
Und in vielen anderen Orden findet die Kontaktaufnahme zum HGA im Noviziat oder anderen ersten Graden statt.
Also zum Thema Kenntnis und Konversation mit dem HSE findest du ne Menge und das geht alles auf das Abramelin zurück.
Aber wie gesagt, ich empfehle das Buch "21st Century Mage" nicht nur zur Nutzung für den HSE/HGA Kontakt!


[Editiert am 20/6/2010 um 20:34 von Bartock_II]
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Magister Templi
Magister Templi

Seraphine
Beiträge: 357
Registriert: 28/6/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 21/6/2010 um 09:20  
Natürlich habe ich das Abramelin schon gelesen :D !

Und "21st Century Mage" habe ich mir gerade bestellt.

Die Kontaktaufnahme zum HGA ist ja sehr wichtig. Obwohl viele sich von anderen Schutzwesen/ -geistern schützen lassen, ist nicht immer der HGA. Könnte mir vorstellen, dass Crowley selbst den Abyss ohne HGA überschritten hat, weil ich Aiwass nicht für seinen HGA halte. Finde, der hat eher die Qualität eines Schutzdämons.

Gruß Seraphine


____________________
Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.

Konfuzius

www.tempel-des-dunklen-lichts.de
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
Practicus
Practicus

Bartock_II
Beiträge: 106
Registriert: 17/12/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/6/2010 um 09:46  
Naja, der HGA ist ja keine eigenständige Entität. Er ist ein wesentlicher Teil von dir, auch wenn er nicht du ist im herkömmlichen Sinne, weil jede Vorstellung von Ich auf dem Ego fußt. (Eigentlich eine verdammt blöde Erklärung :D aber ich weiß nicht, wie man das sonst ausdrücken könnte.)

Ich persönlich bin noch nicht so weit, aber ich habe dabei als Tip bekommen, dass sobald der HGA anfängt sich namentlich vorzustellen, oder irgendwelche Verbindungen zu anderen Göttern auftreten, irgendwas im Argen liegt.
Denn als MagierIN auf der Suche nach sich selbst, ist man ein gefundenes Fressen für allerlei Wesen auf der Suche nach Anhängerschaft.

Ich mein, wie logisch ist das denn, man ist auf der Suche nach seinem höchsten Selbst und findet jemand Anderes ;)


[Editiert am 21/6/2010 um 09:46 von Bartock_II]
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 21
Magister Templi
Magister Templi

Seraphine
Beiträge: 357
Registriert: 28/6/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 21/6/2010 um 09:58  
Ich würde jetzt einfach mal sagen, mein HGA ist eine eigenständige Entität.

Aber der HGA hat Qualitäten an dem man erkennt, dass es was anderes ist, als die anderen Wesen mit denen man verkehrt.

Aber stimmt, viele fallen auf irgendwelche Wesen rein, die sich als HGA, etc. vorstellen um ihren Geistigensamen einzubringen, schon richtig.

Gruß Seraphine


____________________
Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.

Konfuzius

www.tempel-des-dunklen-lichts.de
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 22
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,042 Sekunden - 54 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0229 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen