Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7047
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 74

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2 »     print
Autor: Betreff: Pfad der Linken Hand
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 12/9/2010 um 19:59  
In meinem Vorstellungsbeitrag habe ich ja schon geschrieben, dass ich mich gerne mal in dieser Richtung umschauen würde. Bisher habe ich von den verschiedenen Themen des LHP, vorallem von dem Satanismus Abstand gehalten, da ich christlich erzogen worden bin und da bekommt man ja eigentlich nur schlechtes über Satan eingetrichtert, nun möchte ich mich aber von dieser Vorstellung lösen. Ich habe das Buch "Satans Trickkiste" gelesen, von Oliver Fehn und fand es recht gut. Es ist zwar eigentlich nur niedere Magie was er da beschreibt, aber da ich noch keine große praktische Erfahrung besitze, find ich es passt als Einstieg ganz gut und um mal klein anzufangen. Allerdings habe ich auch noch einige Bücher über die Chaosmagie, von denen ich mir Anregungen hole. Nun meine Frage, hat jemand Erfahrung mit dieser Richtung und kann vielleicht mal ein wenig berichten und wie mache ich am besten weiter? Soll ich erstmal weiter in die Richtung von Oliver Fehn gehen oder mich lieber an Sachen wie "Im Kraftstorm des Satan Set" Setianismus oder so wenden? Klar muss ich meinen eigenen Weg gehen, aber nur damit ich etwas sagen wir mal "Einsteigerfreundliches" mache.

LG Hakai
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 12/9/2010 um 21:42  
Ja bin lange dem linkshändigen Pfad gefolgt. Ob ein Pfad links oder rechthändig ist hat übrigens weder was mit Gott noch dem Teufel zu tun. Aber verkürzt ausgedrückt führen beide Wege auf ihre eigenen Arten ins Verderben.

Der einzig gangbare Weg ist der Mittlere Weg. http://de.wikipedia.org/wiki/Mittlerer_Weg
Antwort 1
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 13/9/2010 um 14:41  
Hm, ich finde Verderben ist etwas zu plakativ ausgedrückt. Ich denke, wenn man die Wege weit geht, führen sie vor allem zu einem: Erfahrungen. Der Punkt ist, daß einseitige Erfahrungen sehr wohl ein eingeschränktes Spektrum stellen auf das man zurückgreifen kann. Ich vergleiche da lieber mit den Händen. Warum sollte ich nicht beide einsetzen, ich habe doch zwei davon? Extreme sind laut dem mittleren Pfad zu vermeiden, aber wenn man das wiederum intensiv befolgt, ist das auch ein extrem. Und führt dazu, daß man sich und alles zu sehr relativiert und nichts weiter als verwaschene Mittelmäßígkeit am Ende herauskommt. Ich denke, es ist sinnvoll auf die entsprechenden Situationen angemessen zu reagieren und jeweils die Herangehensweise wählen, die einem optimal erscheint. Das oft anzutreffende Problem, daß die Jugend ihre Erfahrungen in Extremen sucht und das Alter die Weisheit hat diese Herangehensweise nicht mehr so zu praktizieren, ist ein Teil des Lernprozesses.


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Magus
Magus


Beiträge: 465
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 13/9/2010 um 14:52  

Zitat von LoS, am 13/9/2010 um 14:41
Hm, ich finde Verderben ist etwas zu plakativ ausgedrückt. Ich denke, wenn man die Wege weit geht, führen sie vor allem zu einem: Erfahrungen. Der Punkt ist, daß einseitige Erfahrungen sehr wohl ein eingeschränktes Spektrum stellen auf das man zurückgreifen kann. Ich vergleiche da lieber mit den Händen. Warum sollte ich nicht beide einsetzen, ich habe doch zwei davon? Extreme sind laut dem mittleren Pfad zu vermeiden, aber wenn man das wiederum intensiv befolgt, ist das auch ein extrem. Und führt dazu, daß man sich und alles zu sehr relativiert und nichts weiter als verwaschene Mittelmäßígkeit am Ende herauskommt. Ich denke, es ist sinnvoll auf die entsprechenden Situationen angemessen zu reagieren und jeweils die Herangehensweise wählen, die einem optimal erscheint. Das oft anzutreffende Problem, daß die Jugend ihre Erfahrungen in Extremen sucht und das Alter die Weisheit hat diese Herangehensweise nicht mehr so zu praktizieren, ist ein Teil des Lernprozesses.


Hallo LoS,

aus meinem Verständnis ist der mittlere Pfad durchaus auch anders zu verstehen. Es geht nicht um die Vermeidung von extremen Situation und einem leben im Mittelmaß (was ist das überhaupt?) sondern um Lösung der Anhaftung an das eine oder andere Extrem, um eine Lösung von der Identifikation mit Gut und Böse. Bist du lösgelöst, also nicht identifiziert mit den Scheinwelten des Ich-Geistes, lebst du aus der Mitte, aus dem was Du in der Tiefe bist.

Die Aussage von Cassiel in Bezug auf das Verderben ist schon richtig. Ich würde es nur so formulieren, dass derjenige, der Identifiziert ist, im Leiden = Verderben lebt.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Magus
Magus


Beiträge: 465
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 13/9/2010 um 14:55  
hallo hakai,

ich würde satan nicht umbedingt mit dem lhp gleichsetzen. über das thema satan, kann magier sich dem lhp annähern. studiere mal die bücher von frank lerch.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 13/9/2010 um 16:30  
Ich sehe Leid nicht als Form des Verderbens, sondern wie eine Art brandbeschleuniger für Veränderungen. Wenn jemand nicht unter A leidet wird er nicht B erfinden um A auszuhebeln, zu vermeiden oder zu umrudern. Des Weiteren ist Leid einer der effektivsten Lehrmeister, wenn auch ein grausamer, hin und wieder.

Ich betrachte das Verderben eher als eine Art Stillstand, eine an Apathie grenzendes Gutheißen der Nicht-Weiterentwicklung des Selbst und eine Weigerung sein Potenzial kennenzulernen geschweige denn anzuwenden, vom Ausbauen ganz zu schweigen. Und Leid begünstigt vieles, aber in der richtigen Dosierung gerade DAS nicht.

Aber das ist wieder Mal Betrachtungsfrage, schätze ich. Ich bin mit meiner Einschätzung von dem Link ausgegangen, der mitgeliefert wurde, da ich annehmen muss, daß sich der Verfasser darauf beziehen möchte mit dem was er sagt. ;)

Ich finde LoSlösung von diesem "Schubladendenken" wie RHP und LHP ist ein wunderbares Beispiel für Charakterentwicklung und Erkenntnis. Ich kenne nur wenige, die sich noch primär einem der beiden Pfade zuschreiben von denen ich sagen würde, sie befinden sich auf einem Level, was es sich zu erreichen lohnt.


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Magus
Magus


Beiträge: 465
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/9/2010 um 08:52  
hallo los,

du hast schon recht, dass sich cassiel auf den link bezieht, da war ich etwas zu schnell. wie bei vielen lehren gibt es auch beim mittleren weg eine exoterische und eine esoterische sicht. ich beziehe mich auf die esoterische sicht.

leiden und verderben können getrennt oder auch als zwei seiten einer münze betrachtet werden. wie so oft stellt sich auch hier die frage, was meint der schreiber für eine sicht und was verbindet er mit den benutzten begriff genau.

leiden und verderben als werkzeuge des ich-geistes versuchen die seele in einer involution zu halten und auch zu vertiefen. bei einer bewusstwerdung kann leiden/ verderben zu einem brandbeschleuniger im sinne der befreiung aus dem ich-geist werden, also evolution. hier stimme ich dir zu, wobei ich vermute, dass wir durchaus auch hier unterschiedliches meinen.

RHP oder LHP sind nur eintrittstore, die wenn sie konsequent gegangen werden, weit über die ideologie des einen oder anderen hinausgehen. ich gebe aber zu bedenken, dass aus meiner sicht, die loslösung von dem einen oder anderen oder beiden nicht unbedingt zu einer charakterentwicklung und erkenntnis führen muss. an dieser stelle ist immer die frage, wenn ich mich von a loslöse verbinde ich mich dann mit b oder falle ich ins nichts?


[Editiert am 14/9/2010 um 11:18 von Alles und Nichts]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 14/9/2010 um 12:37  
Danke schonmal für eure Beiträge. Ich ignoriere allerdings konsequent Antworten, bei denen geschrieben wird, dass nur ein Weg der richtige sei und alle anderen ins Verderben führen. Ob das jetzt der Fall ist oder nicht, das ist mir egal, das werde ich schon früh genug merken und auch wenn der mittlere Weg besser sein soll, werde ich den Linken Pfad einfach ausprobieren und dann sehe ich ja was mich da erwartet.

LG Hakai
Antwort 7
Magus
Magus

Spinnenbein
Beiträge: 400
Registriert: 19/3/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 14/9/2010 um 12:51  
Der mittlere Weg ist kein Weg an sich, sondern eine Anleitung, die Dinge gründlich zu betrachten. Böse gesagt, er relativiert alles, gut gesagt, er lehrt die Einsicht, daß die Dinge stets mehr als eine Seite haben. Er ist so etwas wie eine Landkarte, die sich mehr und mehr entrollt und die Vielheit und Vielschichtigkeit aufzeigt.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 14/9/2010 um 13:53  

Zitat von Spinnenbein, am 14/9/2010 um 12:51
Der mittlere Weg ist kein Weg an sich, sondern eine Anleitung, die Dinge gründlich zu betrachten. Böse gesagt, er relativiert alles, gut gesagt, er lehrt die Einsicht, daß die Dinge stets mehr als eine Seite haben. Er ist so etwas wie eine Landkarte, die sich mehr und mehr entrollt und die Vielheit und Vielschichtigkeit aufzeigt.


Falsch, der mittlere Pfad ist die Überwindung der Dualität!
Antwort 9
Magister Templi
Magister Templi


Beiträge: 384
Registriert: 20/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 14/9/2010 um 20:15  
Beim Lernen & Lehren gibt es die Möglichkeit, nicht primär das Ziel (Weisheit,etc.) im Sinn zu haben, sondern dort zu beginnen, wo man steht. Nicht dort, wo man stehen sollte.Und, egal, wo man steht, Weisheit lauert letztendlich überall.-Ausser, man bleibt stehen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Adeptus Minor
Adeptus Minor


Beiträge: 159
Registriert: 31/10/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 28/11/2010 um 15:01  
der Pfad der linken Hand hat nichts mit Satanismus zu tun
sie besagt das arbeiten im Bereich der Parapsycholohie
Kinder des Lichts
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Administrator
Ipsissimus

Serafia_Serafin
Beiträge: 804
Registriert: 4/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 28/11/2010 um 21:23  
Woher hast du das denn? O_o

Oder habe ich als Uneingeweihte nun etwas komplett falsch verstanden, jahrelang? Schockierend!


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 28/11/2010 um 21:27  

Zitat von Serafia_Serafin, am 28/11/2010 um 21:23
Woher hast du das denn? O_o

Oder habe ich als Uneingeweihte nun etwas komplett falsch verstanden, jahrelang? Schockierend!


Ich glaube hier sammelt jemand fleißig Posting-Punkte und macht stupiden Lichtpropaganda-Späm. Einfach ignorieren, Himmel, das KLINGT doch fast schon nach einem Eso-Bot. XD


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Studius
Studius

Teo ben Dugus
Beiträge: 18
Registriert: 22/11/2010
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 29/11/2010 um 14:44  
Den Pfad zur linken Hand vorschnell verurteilen, ist ein Fehler der mir selbst mal unterlaufen ist. Bis ich die vorerst gefühlten negativen Handlungen nicht mehr als verkehrt ansehen konnte, weil ich deren positiven Auswirkungen beobachtet habe.
Man kann schlecht etwas schön oder schlecht reden, denn es gibt immer zwei Seiten der Medaille. So neigt der rechte Pfad oft dazu irgendetwas schön zureden, was vielleicht gar nicht so prima ist. Durch zurückgehaltene Kritik beispielsweise, hilft man anderen nicht gerade an sich zu arbeiten. Der Gedanke man könnte dabei jemanden verletzen trügt oft. Letztlich tut die Wahrheit manchmal weh, aber nur so kann sich dessen bewusst werden. Eine falsche Moralvorstellung hilft selten.
Wichtig ist, das man die Dinge erkennt, wie sie sind. Dazu sind vorgefertigte Muster, wie linker oder rechter Pfad bloß Anleitungen, die oft nicht korrekt angewendet werden. Was richtig, was falsch ist kann nicht voreilig beurteilt werden. Letzlich ist alles richtig, was der Entwicklung hilft.
Den Pfad der Mitte sehe ich auch am ehesten in der Lage sich auf alles einzustellen, denn es geht um Ausgleich. Doch entscheident ist die persönliche Handhabung. Bücher, Ideologien, Anleitungen... können viel erklären, doch die wahre Art und Weise können wir nur in uns selbst finden. So kann man viele Techniken, etc. in Büchern lesen, doch was uns dazu bringt sie richtig anzuwenden ist eigene Erfahrung.


[Editiert am 29/11/2010 um 14:47 von Teo ben Dugus]



____________________
om mani peme hung
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Adeptus Minor
Adeptus Minor


Beiträge: 159
Registriert: 31/10/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 30/11/2010 um 14:15  
Die Linke Hand hat nichts mit dem Linken Weg zu tun.
es ist eine Form Werkzeug, um Wirkungen zu bewirken.
Sie ist sehr wirkungsvoll und leicht zu erlernen.
jeder des Weges solltes dies können.
Kinder des Lichts
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Administrator
Ipsissimus

Serafia_Serafin
Beiträge: 804
Registriert: 4/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 2/12/2010 um 22:26  
Lilith Samael, du sollstest ein Buch mit deinen kreativen Ideen füllen, anstatt sie hier sinnlos zu verschleudern.

Manche Menschen hier - wie ich - sind so dermaßen in ihren alten Mustern eingefahren, dass sie diese illusorischen Wahrhaftigkeiten, die du da äußerst, einfach nicht an sich heran lassen können. Umso weniger, umsomehr du deinen Wissensschatz hier offenbarst.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 3/12/2010 um 21:12  

Zitat von lilith Samael, am 30/11/2010 um 14:15
Die Linke Hand hat nichts mit dem Linken Weg zu tun.


HAHAHAHA, der Witz war echt gut. Stimmt, die linke Hand hat nichts mit dem linken Weg zu tun. Die linke Hand hat auch nichts mit der rechten Hand zu tun. Die linke Hand hat auch nichts mit der Nase zu tun. Einzig und allein hat die linke Hand manchmal was mit meinem Schwanz zu tun, aber das ist ne andere Sache...

Zitat:
es ist eine Form Werkzeug, um Wirkungen zu bewirken.


Ein noch tollerer Supersatz. Mit Werkzeugen bewirkt man Wirkungen. Wow, wer hätte das jemals gedacht?

Zitat:
Sie ist sehr wirkungsvoll und leicht zu erlernen.
jeder des Weges solltes dies können.


So ein ausgemachter Blödsinn. Du hast überhaupt keine Ahnung worüber Du sprichst. Aber darum gehts Dir ja auch nicht, wie folgender letzer Satz unter Deinen Postings beweist:

Zitat:
Kinder des Lichts


Anscheinend geht es Dir nur darum die Homepage der von Dir gegannten Sekte bei Google hochzustufen, indem Du diese hier ständig anführst. Das ist arm.

LG

Cassiel


[Editiert am 3/12/2010 um 21:13 von Cassiel]
Antwort 17
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 4/12/2010 um 06:53  

Zitat von Cassiel, am 3/12/2010 um 21:12
Einzig und allein hat die linke Hand manchmal was mit meinem Schwanz zu tun, aber das ist ne andere Sache...


This, indeed is a true sign for the left hand path! ;]


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Magus
Magus

Feluna
Beiträge: 454
Registriert: 23/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 4/12/2010 um 19:27  
Ich finde auch da sollte man ausgeglichen sein und beide Hände mal zum Einsatz bringen ;)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/12/2010 um 08:52  

Zitat von Feluna, am 4/12/2010 um 19:27
Ich finde auch da sollte man ausgeglichen sein und beide Hände mal zum Einsatz bringen ;)


Sehe ich ähnlich, wo wäre das Leben ohne Abwchslung? :D Deswegen rockt Left-Hand-Path allein ja auch nicht so die Waldfee. ;)


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
Adeptus Minor
Adeptus Minor


Beiträge: 159
Registriert: 31/10/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/12/2010 um 14:04  
Cassiel
Du hast anscheinend von nichts Ahnung
Linke Hand hat was mit Akascha zu tun und nichts mit deiner Selbstbefriedigung
Du Dumm Kopf
Kinder des Lichts
P.S. Noch etwas Kinder des Lichts ist keine Sekte
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 21
Ipsissimus
Ipsissimus

Snowwulf
Beiträge: 647
Registriert: 26/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/12/2010 um 14:41  
@ Lilith Samael:

Bitte keine direkten Angriffe verbaler Form auf andere User. Halte dich an die Etiquette hier! Danke dir.


____________________
Finde Deinen eigenen Pfad | www.neo-eso.de | Elementares erleben
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 22
Adeptus Minor
Adeptus Minor


Beiträge: 159
Registriert: 31/10/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/12/2010 um 15:16  
Hakai
Nehme deine Entschuldigung an.
Kinder des Lichts
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 23
Administrator
Ipsissimus

Serafia_Serafin
Beiträge: 804
Registriert: 4/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 5/12/2010 um 15:26  
Das nenn ich nu mal eine effektive Realitätenverschiebung *lacht*


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 24
« vorheriges  nächstes »   « 1  2 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,070 Sekunden - 62 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0372 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen