Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6998
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 68

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Brauche Ratschläge, wie ich anfangen kann
Novize
Novize


Beiträge: 6
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 14/11/2010 um 22:22  
Hi, ich interessiere mich schon länger für Hexen und Magie und dergleichen und habe jetzt angefangen, mich genauer darüber zu informieren, vor allem im Internet. Allerdings stürmen jetzt so viele Informationen auf einmal auf mich ein, die sich zum Teil auch wiedersprechen, und ich finde es schwierig, einen Anfang zu finden. Bis jetzt habe ich mich mehr mit dem Glauben der Hexen auseinandergesetzt und will diesen jetzt praktisch ausüben. Kann mir jemand helfen, wie ich damit am besten anfangen kann? Und auch, wie ich herausfinden kann, wo meine Begabungen liegen...
Danke schonmal,
Sarah
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Practicus
Practicus

Uchiha Itachi
Beiträge: 92
Registriert: 7/8/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/11/2010 um 22:35  
Also deine Begabungen musst du selbst herausfinden, ist aber auch nicht wirklich schwer. Du musst nur auf dein Gefühl hören.
Du könntest dich ja allgemein in Magie ein bisschen reinlesen (hier z.B.) und dann dir ein Buch über Hexen/Wicca besorgen, wenn dich das interessiert.
Glaub mir, am Anfang ist es immer sehr verwirrend, da zig neue Eindrücke und Weltbilder auf einen einprasseln, aber mit der Zeit findest du dein eigenes Konzept. Nur nie vergessen, dass man sich immer von den Meinungen gewisser Autoren distanzieren sollte, um sich nicht zu stark beeinflussen zu lassen.
Wenn du das beachtest und ein bisschen in der Materie herumforscht, wirst du sicher schnell Fortschritte machen. :thumbup:

Edit: schau mal auf der Seite hier, da könntest vielleicht ein paar Gesamteindrücke finden.
http://www.magieausbildung.de/


[Editiert am 14/11/2010 um 22:38 von Uchiha Itachi]



____________________
Die Dunkelheit wirft keinen Schatten, nur das Licht.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Novize
Novize


Beiträge: 6
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 14/11/2010 um 22:56  
Vielen Dank :)
Auf den Namen Wicca bin ich schon öfter hier gestoßen, was genau ist das denn eigentlich? Das selbe wie Hexen?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Ipsissimus
Ipsissimus

Eliphas Leary
Beiträge: 1439
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/11/2010 um 23:27  

Zitat von Sarah Ann, am 14/11/2010 um 22:56
Vielen Dank :)
Auf den Namen Wicca bin ich schon öfter hier gestoßen, was genau ist das denn eigentlich? Das selbe wie Hexen?


Wicca ist eine in den 1940ern und 1950ern von Gerald B. Gardner entwickelte Religion, die viele Anleihen bei der hermetischen Magie, der Freimaurerei, dem Rosencreutzertum und Thelema macht. Wicca spielt mit der Bezeichnung "Hexe" und wird von Anhängern gerne als "Hexenreligion" bezeichnet, daß es eine tatsächliche "Hexenreligion" allerdings niemals gegeben hat ist da natürlich vollkommen egal. Auch im Wicca gibt es nur wenige einheitliche Dinge, was eigentlich das angenehme an Wicca ist. Es gibt für so ziemlich jedes Götterpantheon eine Spielart des Wicca, sogar christliche Coven (das sind sozusagen die "Gemeinden") gibt es. In den USA ist Wicca mittlerweile derart etabliert und als eigenständige Religion anerkannt, daß US-Soldaten die Anhänger des Wicca sind und im Dienst sterben ein Pentagramm auf ihren Grabstein gesetzt bekommen.


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Novize
Novize


Beiträge: 6
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 15/11/2010 um 21:40  
ehört dazu dann auch der Glaube an die Mondin und den Gehörnten? Das ist bis jetzt eigentlich der einzige Glauben, von dem ich was gehört habe...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2882
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 16/11/2010 um 08:26  
jepp, genau das ist wicca, die sachen mi gehörnten und mondinnen.

anfangen tut man am besten nackt im wald.


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Ipsissimus
Ipsissimus

Eliphas Leary
Beiträge: 1439
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 16/11/2010 um 08:47  

Zitat von Hephaestos, am 16/11/2010 um 08:26
jepp, genau das ist wicca, die sachen mi gehörnten und mondinnen.

anfangen tut man am besten nackt im wald.


So wie Du das ausdrückst klingt das nach betrogenen Ehemännern...


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Magus
Magus


Beiträge: 465
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 16/11/2010 um 09:32  
hep,

meinst du das nackt im wald im verständnis von weißen, roten oder schwarzen tantra?
die meisten wiccas, die ich kenne, machen dann sozusagen weißes wicca.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Novize
Novize


Beiträge: 6
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 16/11/2010 um 13:52  
Naja, jedenfalls das, was ich bis jetzt davon gehört habe (z.B. auf der Seite www.hexenpfad.de) hat mir sehr gut gefallen und ich möchte mehr darüber lernen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Zelator
Zelator

Zod
Beiträge: 80
Registriert: 31/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 16/11/2010 um 16:39  
Nackt im Wald mit ´n paar WiccaTanten.
Joa, sehr gerne..:D
Doch....

Wicca reimt sich übrigens auf F*****...

Uih..gleich krieg ich was zu... :mad:


____________________
Credo quia absurdum est
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Magister Templi
Magister Templi


Beiträge: 384
Registriert: 20/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 16/11/2010 um 19:36  
Stehst du drauf?
Gleichgesinnte finden sich immer.

Vielleicht sind Religionen und Philosophien nur Spiele, mit der einschränkenden Regel, dass religiöse Spieler das nicht wissen müssen?
Sinn und können lassen sich überall finden, wo Leute mitmachen,die respektabel sind;auch bei Wiccan.

Philosophieanhänger, die ihr Steckenpferd zu ernst nehmen, laufen Gefahr, unbewusst religiös zu sein,

Egal, hauptsache Vielfalt, wenn Sie nicht nervt :-)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Novize
Novize


Beiträge: 6
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 16/11/2010 um 20:36  
Ich finde, an irgendetwas muss man glauben, das Leben wär sonst ziemlich trostlos. Auch kann ich für meinen Teil nicht anders als mir "philosophische" Fragen zu stellen . Außerdem, die meisten Philospohen sind meiner Meinung nach alles andere als unbewusst religiös, dafür sind sie zu kritisch.
Ich bin eigentlich ziemlich katholisch erzogen worden, habe aber gemerkt, dass das nicht der richtige Glauben für mich ist. Der Hexen-/Wiccaglauben scheint für mich eher zu passen (auch wenn es schwer ist, sich von seinem alten Glauben zu lösen).
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Magister Templi
Magister Templi


Beiträge: 384
Registriert: 20/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 16/11/2010 um 20:56  
Man muss garnichts, das Leben bleibt Es selbst, aber ich glaube , zu verstehen, was du meinst.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 16/11/2010 um 21:00  
"Ich finde, an irgendetwas muss man glauben.."

Nimms mir nicht übel, aber genau wegen diesem Satz glaube ich, hast Du das Prinzip nicht ganz verstanden. ;)

Glaube ist nichts was man in irgend einer weise muss oder müssen sollte. Jeder den ich bisher traf mit dieser Einstellung war voll von Furcht was er denn ohne Glauben wäre oder aber so blind, daß er mit seiner eigenen Freiheit und dem Glauben an sich selbst nicht klargekommen ist. :/

Trostlos? So what? *lächelzahnig* Diese Welt schert sich nicht darum wie trostlos man sie findet. Das einzige woran man glauben sollte über kurz oder lang, ist an sich selbst, alles andere wird überbewertet und ist entweder mit Moralinsäure durchsetzt oder ein exzessives Hobby, aber eben nicht viel mehr. ^^

Ich sehe Glauben als Energieform an und ich habe besseres damit vor als sie zu labeln oder zu konsumieren. Diese Ansicht ist aber meine eigene, keine Ahnung wems noch so geht und eigentlich nicht so wichtig, weils nichts ändert. Hinzu kommt noch, jeder, der mit seinen Energien Mohammed, Jesus, oder Gestalten aus Büchern von Gardener oder andere bücherthematisierte Abstraktika füttert arbeitet in meinen Augen für fremde Rechnung weil ers nicht besser hinbekommt oder einfach nicht besser weiß. Entwickle Dich selbst.

Und bevor Missverständnisse entstehen: Ich befürworte die Glaubensfreiheit. Die Freiheit selbst zu entscheiden, was man Glauben will. Was ich von dem einzelnen Glauben selbst halte und seinen Aktionären, steht auf einem anderen Blatt.


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Novize
Novize


Beiträge: 6
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 17/11/2010 um 19:31  
Es war nicht im Sinne von müssen als Zwang gemeint, sondern mehr im Sinne, dass man immer irgendetwas glaubt, und wenn es nur der Glaube ist an die Wissenschaft und dergleichen ist.
Und klar schert sich die Welt nicht drum, ob man sie trostlos findet oder nicht, aber wenn man es so sieht, kann man auch sagen, sie schert sich nicht drum, ob man lebt oder nicht, wozu also noch leben? Es geht meiner Meinung nach um das, was für einen Selbst wichtig und richtig ist, denn den meisten andern ist man Selbst auch vollkommen egal...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Fussvolk
Fussvolk

Aleana Andura
Beiträge: 1
Registriert: 4/12/2010
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 4/12/2010 um 22:59  
Hallo Sarah Ann,

mir ging es anfangs eigentlich genauso wie dir, da war so viel, was ich wissen wollte, aber kaum Antworten, die mir wirklich weiterhelfen konnten.
Ich würde mich immer noch als Junghexe bezeichnen, denn ich stehe noch ziemlich am Anfang.
Was mir sehr weitergeholfen hat, war die Seite www.magieheim.at/jade/
Das ist wirklich ein guter Wegweiser für Junghxen, alles ist übersichtlich und man findet auf die meisten Fragen zufriedenstellende Antworten.

was den Glauben betrifft: Das was LoS geschrieben hat, hat mir wirklich gut gefallen. Ich persönlich glaube an Ähnliches, dass wir von Energie umgeben sind und diese einfach in allem enthalten ist, also so etwas wie panentheismus, wenn du mit dem Begriff etwas anfangen kannst. Glaube ist persönliche Auslegung und hat meiner Meinung nach mit der Magie an sich nicht viel zu tun. eher an der art, wie man die Magie ausübt, wie man zu ihr steht usw.
Glaube ist persönliche Auslegung, aber ich glaube kaum, dass ein Wissenschaftler an überhaupt nichts glaubt. ich denke, dass der Mensch ohne irgendeinen Glauben gar nicht leben kann. irgendetwas braucht man immer.

und zu deinem letzten beitrag: Du kannst nicht die Welt verändern, aber die Welt kann dich verändern. Du bíst nur ein kleiner Punkt, ein Atom in dem großen weiten Universum. Das ist eine traurige Vorstellung, aber wenn man daran denkt, dass diese Welt uns nur auf das vorbereiten soll, was noch kommen wird, bekommt sie und gleichzeitig auch du einen anderen Stellenwert.

Ich hoffe, dass das jetzt nicht zu verwirrend war.

lg Aleana
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Adeptus Minor
Adeptus Minor


Beiträge: 159
Registriert: 31/10/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/12/2010 um 15:03  

Zitat von Zod, am 16/11/2010 um 16:39
Nackt im Wald mit ´n paar WiccaTanten.
Joa, sehr gerne..:D
Doch....
das sind keine Tanten
Wicca reimt sich übrigens auf F*****...
beleidige keine Wicca Hexen
Uih..gleich krieg ich was zu... :mad:

Dummkopf
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/12/2010 um 16:32  
Was gibts an nackt im Wald bitte auszusetzen? :P

Außer natürlich, daß man das mit manchem scheinbar vor ner Weile gemacht hat, und der Geistige Schaden irreversibel ist.

Sag mal lilith samael, wann hast Du eigentlich genug gesehen und gehst, damit Du Deinen irren Freunden erzählen kannst, daß es ein Forum mehr gibt wo sich angebliche Magier tummeln aber keiner dabei ist, der eines großen Weisheitsaustauschs würdig ist mit dir?

Was anderes wirds für Dich hier nicht geben, Du beleidigst Leute, pfeifst auf die Foren-Regeln, trägst nichts Positives zu den Diskussionen bei außer hin und wieder eine Zielscheibe für Hohn und Spott abzugeben und machst Schleichwerbung für was auch immer "Kinder des Lichts" sein sollen, so sehr das alles, daß man sich fragen muss, ob Deine Eltern Dir überhaupt erlauben so viel vor dem Computer zu sitzen. *kopfschüttel* Ein Troll wie er im Buche steht. Ich zähl echt schon die Tage wann hier einer von den Mods mal so konsequent ist das mal zu unterbinden. -.-


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Administrator
Ipsissimus

Serafia_Serafin
Beiträge: 804
Registriert: 4/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 5/12/2010 um 18:25  
@Sarah Ann

Du musst nichts glauben; eine Religion sich so auszusuchen, wie man es mit einem Tshirt täte, ist in meinen Augen nicht unbedingt produktiv.

Was Wicca ist, ist je nach Coven ziemlich unterschiedlich; es gibt allerdings ein paar Gemeinsamkeiten (Ritualstruktur, Grundsätze, Hierarchie) zwischen ihnen - und auch ein paar, die behaupten, es gäbe keine Dogmen (vergiss es, wo Menschen sind, sind immer Dogmen).

Die hauptsächliche Basis sind die Mysterien und damit verbundenen Jahreskreisfeste, das Werden und Vergehen der Natur und der Vegetation innerhalb der verschiedenen Jahreszeiten - repräsentiert durch die beiden Hauptgottheiten.

Es gibt Unterschiede zwischen Hexentum und Wicca - wobei sich die beiden einiges voneinander abgeschaut haben, wie mir scheint. Der Hauptpunkt ist die Struktur, in die man eingebunden ist, sobald man Wicca geworden ist (Coven und Gradsysteme). Freifliegende, also ungebundene Hexen können das gleiche tun, an das gleiche glauben und gleiche Fähigkeiten besitzen. Das, was ihnen den Weg vielleicht ein wenig schwieriger macht, ist, dass sie sich das meiste allein beibringen müssen, und eine Gruppe erst einmal zusammen bekommen müssen.

Und: Ja, Wicca hat durchaus einen sexuellen Aspekt, der aber an und für sich nicht körperlich umgesetzt werden muss. Das liegt ganz einfach daran, dass Fruchtbarkeit, Leben, Freude etc bei Wicca heilig sind.

Also, was Zod schrieb halte ich zum einen nicht für den Regelfall und zum anderen sollte man sich schon darüber im klaren sein, dass dieses Thema einer der zentralen Punkte ist.

Fazit: Informiere dich, stelle fragen, guck dich um, probiere aus und schau, wo du dich am meisten wohl fühlst.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/12/2010 um 20:12  

Zitat von Serafia_Serafin, am 5/12/2010 um 18:25
..probiere aus und schau, wo du dich am meisten wohl fühlst.


Vermutlich im Wald, so wie ich meine bisherigen Wicca-Begegnungen einschätze. ;)

Ich denke man sollte - wie auch im Voodoo - bis zu einem gewissen Grad Religion und Magie trennen können. Nur weil ich ein Jahreskreisfest feiere und Gebete und Opfer an die Göttin richte, leiste ich noch keine magische Arbeit. Die Grenzen sind zwar fließend und das eine bedingt oft irgendwo das andere in solchen Fällen, aber man sollte es nicht unbedingt IMMER in einen Topf, äh - Kessel werfen. :]


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Administrator
Ipsissimus

Serafia_Serafin
Beiträge: 804
Registriert: 4/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 5/12/2010 um 21:09  
Wald und nackt kann aber kalt sein, sobald es gen Winter geht... Wohnung, nackt und Zentralheizung ist auch vollkommen ok. :p

Es stimmt, der Glaube und die Magie bedingen einander nicht; und ich denke auch, dass das sehr stark ausmachen kann, wer warum welchen Weg geht. Ich bin in dieser Richtung unterwegs, weil ich nicht glaube, dass das Jahresrad sich dreht, sondern weil ich es manchmal wirklich sehen kann, oder spüre. Für andere ist es anders. *zuckt mit den Schultern* Ist ja auch egal!

Wie man am besten anfängt (um geschickt auf die Einstiegsfrage zurück zu kommen): Sich mit dem beschäftigen, was einen am meisten interessiert!

Dass sich viele Texte im Internet zum Thema Hexentum gegenseitig widersprechen liegt zum einen daran, dass verschiedene Mythen und Fragmente fremder, teils untergegangener (und im Detail so nicht nachgewiesener) Kulturen sowie völlig frei Erfundenes oder falsch Tradiertes wahllos zusammengemischt wird.

Aber je mehr man liest, desto eher schält sich das kleine Fünkchen in der Textwand heraus, das dann doch zutreffend ist. Wirklich interessant wird es dann, wenn man die Hintergründe der "hohen magischen Gebote" (z.B. Eine Kristallkugel nicht in die Sonne zu stellen -> Brandgefahr) erfährt.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,043 Sekunden - 64 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0229 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen