Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6998
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 84

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Der Hüter der Schwelle
Novize
Novize


Beiträge: 6
Registriert: 21/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/smile.gif erstellt am: 25/11/2010 um 18:04  
iCH HAB NEULICH IM iNTERNET eTWAS ÜBER DEN hÜTER DER sCHWELLE GELESEN.
Da stand der hüter der Schwelle ist so viel wie Ein hüter zu der Welt der Geister oder so ähnlich. trozdem kapier ich das immer noch nicht man soll seine Ängste über winden um in die andere welt zu kommen. Aber wieso????????????????

steht alles auf www.magie-ausbildung.de
oder einfach auf google magie ausbildung
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Practicus
Practicus

Uchiha Itachi
Beiträge: 92
Registriert: 7/8/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/11/2010 um 18:18  
So wie ich das verstanden habe ist der Hüter der Schwelle eher etwas symbolisches. Bei dem einen ist es eine innere Barriere, bei dem anderen ist es ein personifiziertes Wesen.
Ist aber in diesem Fall egal, wie man es definiert.
In seiner magischen Entwicklung soll man irgendwann an einen Punkt gelangen, an dem man sich endgültig von seinem bisherigen Weltbild lösen muss, um weiterzukommen. Dieser Hüter stell dann eine Barriere dar. Schafft man es, diese zu überwinden, "gelangt man in eine magische Welt". Das soll soviel bedeuten, dass du nun in der Lage bist sehr mächtige Magie zu wirken, da du nun die "Wahrheit" komplett verstanden hast und sich dein Lebensstil deiner wahren Natur angepasst hat.
Sprich, du bist erst dann in der Lage, zur Erkenntnis/Erleuchtung/"Wahrheit", etz. zu gelangen, wenn du an diesem Hüter vorbeigekommen bist.
So hab ich das eben in Erinnerung. Ob man daran glaubt oder nicht, ist jedem selbst überlassen.
Obs ihn gibt, wird man ja dann schon irgendwann merken ;)


____________________
Die Dunkelheit wirft keinen Schatten, nur das Licht.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Ipsissimus
Ipsissimus

Eliphas Leary
Beiträge: 1439
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/11/2010 um 18:33  
Der Hüter der Schwelle taucht in vielen magischen Systemen und in allen möglichen Kulturen auf. Natürlich nie unter dem selben Namen, und manchmal wird er sogar vollkommen verfälscht. Unter den Planeten ist ihm meistens Saturn oder auch Merkur zugeordnet, wobei Saturn eher der ist, der die Schwelle verschlossen hält, und Merkur einen hinüber führt. Bei den alten Griechen z.B. war Hermes (der griechische Merkur) der Seelenführer, bei den Ägyptern war es Anubis, der irgendwie eine mischung aus Saturn und Merkur ist, der über den Übergang ins Totenreich (also die Welt der Geister) wacht. Im Voodoo ist es Legba in den "weißmagischen" Radakulten und die Ghuedes (eine ganze Klasse von Loas, das sind sozusagen geringere Götter, höhere Geister oder Engel, je nachdem welche Begriffe man verwenden will) in den "schwarzmagischen" Petrokulten.
Auch im Christentum gibt's den Hüter der Schwelle, aber als "gespaltene Persönlichkeit" (ähnlich wie Merkur und Saturn, die beide Formen des Elements Luft sind): Da ist Jesus, der gesagt hat, daß keiner in den Himmel kommt ausser durch ihn, und da ist Satan. Der Name Satan stammt von einem alten aramäischen Wort, welches "Hindernis" oder "Blockade" bedeutet, alles weitere wurde später von diversen Päpsten, Mönchen und Pfarrern hinzugefügt und so ausgeschmückt, daß die Figur entstand, die heutzutage im Christentum als Sündenbock und Angstmacher verwendet wird.


Warum man seine Ängste überwinden soll, um in die andere Welt zu kommen? Nun, wie gesagt ist die Welt der Geister die Welt der Toten. Meinst Du, Du könntest den Toten begegnen ohne Angst zu haben? Wenn Du Dir da sicher bist, dann überleg nochmal. Es ist nicht so gut, wenn man solchen Ängsten erst begegnet, wenn man dem Hüter gegenüber steht. Das ist so, als würdest Du eine Lampe reparieren und erst dann merken, daß Du vergessen hast die Sicherung rauszudrehen, wenn's zu spät ist.

Du merkst vielleicht schon, daß man sich nicht nur mit seinen Ängsten auseinandersetzen muss, sondern auch das forschend hinterfragen sollte, was für den einfachen Gläubigen selbstverständlich ist und einfach nur akzeptiert wird.


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Majestät
Magus

Silva
Beiträge: 450
Registriert: 23/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 25/11/2010 um 18:34  
hüter der schwelle (osiris) ist ein ritual des golden dawn, in dem ein neophyt in der dunkelheit in einem sarg einegschlossen wird und sich selbst gegenen muss. so die kurzversion
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Gast

Gast
smilies/question.gif erstellt am: 26/11/2010 um 20:38  
Ich kapier da nicht was man da überwinden muss. hat sich schon mal jemand von euch mit dem thema beschäftigt.wen ja was habt ihr da überwunden und wie weis man was man überwinden muss?

PS: Ich weis so viele fragen nerven aber ich kapier da nicht.
Antwort 4
Philosophus
Philosophus

voice
Beiträge: 117
Registriert: 6/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 27/11/2010 um 12:54  
Hallo

Ich denke einmal das bei egal was man tut wo und wie erst einmal sich selbst und den hang zubestehen und real zu sein überwinden muss, den nur weil du es so sehen kannst wie es ist und dir gelernt wurde heist das nicht das es in einer anderen wircklich keit in einer anderen warheit auch so ist.

daher finde ich das sich selbst überwinden und de nschrit fon sich selbst weg zu tun sich dem anderen öffen gemmeint sein kann, das dann einbischen in lalabla eingepackt und es macht was her (gg)

voice


____________________
...::: Ich bin weniger als Du, aber mehr als du denkst :::...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Magister Templi
Magister Templi


Beiträge: 384
Registriert: 20/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 27/11/2010 um 17:55  
Nach C.G.Jung,einem grossen unbewussten Magier und bewussten Psychotherapeuten gibt es den Wächter der Schwelle.
Ziel dieses Systhems ist die Eroberung des waren Selbst,analog vielleicht mit Crowley`s wahrem Willen, bei uneingeschränktem Zugang zum Unbewussten,inclusive kollektivem Unbewussten,als Bewusstsein, die Zeit transzendierend.
Um zu verhindern , zu früh zu viel vom eigenen Wesen zu sehen, bevor man es durch "Schattenarbeit" erobert /integriert hat,gibt es den Wächter, der die Grenzen des erträglichen bewacht.Er erzeugt Angst,weiterzugehen,kennt jeden wunden Punkt.
Er erscheint als elementar panikauslösend, hat jedoch eine Schutzfunktion.
Dennoch das grauenerregendste , was mir je begegnet ist.
Ein Blick in den Spiegel, der das ganze Selbst zeigt,unzensiert,vernichtet;ausser du bist ein trans-Buddha oder Ähnliches
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Magus
Magus

Aszan
Beiträge: 564
Registriert: 18/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 27/11/2010 um 18:39  
zuallererst muss man sich den prozess des todes erklären bzw erfahren, ich sag das jetzt ganz nüchtern,

der körper ist mit der seele verbunden, nach dem tod, also wenn der körper seine funktionen aufgibt, werden die beiden getrennt, die verbindung ist eine art faden.
nun beginnt für die seele eine reise, zuerst wird sie zu eine art sammelpunkt gelangen, über den sie die ebenen wechseln kann, dort erwartet sie ein seelenwächter, die seele wird gereinigt, dann entscheidet sich, ob sie entweder gespalten wird und zurück auf die erde kommt, oder ob sie in der seelenebene landet, diese entscheidung übernehmen seelenwächter auch.
kriterium ob man nun in die seelenebene kommt und von dort sozusagen frei gehen kann oder nicht ist welches magische potenzial man hat.
wenn man genug potenzal hat um durchzukommen kann man sich immernoch entscheiden ob man nicht doch wiedergeboren wird.
hat man zu wenig dichte sag ich mal in der energie, ist man hat man meist eine menschliche seele, und dient als energieproduzent und energiepuffer, hat also nichts mitzureden.

zum einen sind da diese kontrollierenden einrichtungen wie wächter und schicksalsebene und auch barieren, und zum anderen ist diese materielle ebene eigentlich nur eine ebene aber die meisten haben ihre gründe wieso sie her wollen.

Aszan

ps: ist nur ein vorschlag


[Editiert am 27/11/2010 um 18:42 von Aszan]



____________________
Es ist egal wie die Welt ist wenn man nur selber tief genug ist um eine Welt zu sein.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Adeptus Minor
Adeptus Minor


Beiträge: 159
Registriert: 31/10/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 28/11/2010 um 13:33  
Über einen Hüter der Schwelle weis ich nichts.
Es gibt "Wesen der Elemente und Wesen der Planeten"
Je nach dem wie weit man entwickelt ist, kann der Kontakt hergestellt werden, den sie sind da, um dir die Weisheit "Lehre" der Magie zu zeigen.
Buch Franz Bardon "Evokation" zweites Buch von Franz Bardon.
Kinder des Lichts
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,034 Sekunden - 43 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0211 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen