Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6947
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 46

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Meditations Übungen.
Gast

Gast
smilies/achtung.gif erstellt am: 14/1/2011 um 21:13  
hallo
ich wollte mal fragen ob mir jemand eine Anleitung zum Meditieren geben kann.
ich hab schon viele Anleitungen für Wurzelchakrameditationen gelesen.
Aber ich brauche eine Meditations anleitung für eine Meditation die ich immer wieder
machen kann so zum anfang.
Danke schon mal für die Antwort.


[Editiert am 14/1/2011 um 21:31 von skulblaka]
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 527
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 15/1/2011 um 11:04  
Grüße,

du brauchst zum Meditieren doch keine Anleitung. Mach es einfach! Setz oder leg dich entspannt hin, schließ die Augen und werde erstmal ruhig.

Es wird dir eh jeder was anderes erzählen, da jeder wohl seine eigen Art hat zu Meditieren.
Finde einfach raus, was, wie bei dir am besten Funktioniert.
Du kannst deine Atmung "beobachten", oder irgendetwas visualisieren auf das du dich Konzentrierst. Du kannst dich auch auf die Geräusche in deinem Zimmer oder auf die vor deinem Haus konzentrieren. Du kannst auch Geräusche imaginieren (z.B. das Rauschen eines Flusses).

Spiel doch einfach mal mit deiner Wahrnehmung, da gibts viele Möglichkeiten, aber alle musst du selbst ausprobieren. Der eine wird dir sagen du sollt sich entspannt hinsetzen oder legen (das ist, was ich bevorzuge), der andere sitzt im Lotussitz und bringt seinem Körper erstmal bei diese, eigentlich anstrengende Haltung, als angenehm zu empfinden oder ähnliches.

Einfach mal ausprobieren!

Cruihn
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Adeptus Exemptus
Adeptus Exemptus

Cryz-Tyan
Beiträge: 263
Registriert: 17/2/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 15/1/2011 um 12:47  
Also Meditationsübungen gibt es wie Sand am Meer. Mit unterschiedlichen Zielen.
Was ist dein Ziel?


____________________
Militant pazifistischer stark religiöser Gesamtatheist
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Practicus
Practicus

Bartock_II
Beiträge: 106
Registriert: 17/12/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 15/1/2011 um 12:48  
Ein guter Anfang ist es Entspannungsübungen wie im autogenen Training zu machen. Ansätze dazu gibt es viele. Übe das, damit liegst du schon mal gar nicht verkehrt. Egal ob du die Meditationspraxis vertiefen willst oder in andere magischen Techniken einsteigen willst.
Wichtig: Behalte einen klaren Kopf dabei. Keine "Meditationen" bei denen du dir vorstellst auf Wiesen mit Bienchen und Blümchen zu sitzen. Eine Meditation sollte immer in das Hier und Jetzt führen.

Wenn du bei der Entspannung nicht gerade einschläfst wird es eine positive Wechselwirkung zwischen deiner körperlichen Entspannung und der Ruhe in deinem Geist eintreten. Sobald du die Entspannung gut halten kannst beginne deine Gedanken teilnahmslos zu beobachten.
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Practicus
Practicus


Beiträge: 91
Registriert: 1/10/2010
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 16/1/2011 um 11:18  
Und warum nicht die Blümchen Variante?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Practicus
Practicus

Bartock_II
Beiträge: 106
Registriert: 17/12/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 16/1/2011 um 18:29  
Dann erklär mir mal, was die Blümchen Variante mehr als Entspannung und im schlimmsten Fall Realitätsflucht sein soll? :)
Und wie sie die persönliche Entwicklung vorwärst bringen kann?
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Practicus
Practicus


Beiträge: 91
Registriert: 1/10/2010
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 16/1/2011 um 19:09  
Das war nicht so sehr auf Blümchen bezogen, sondern auf Visualisierungen. Und da fallen mir eine Menge Methoden ein. Es gibt ja nicht nur objektlose Meditation und Meditation hat nicht vordergründlich den Zweck, dass man sich total entspannt fühlt oder ein tolles Gefühl bekommt. Das wäre ja Anhaftung.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Gast

Gast
smilies/puzzled.gif erstellt am: 16/1/2011 um 20:36  
ÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄähhhhhhhhhhhhh???? das heist... ich soll mich entspannen aber doch
nicht entspannen. also ich hab heute meditiert und dann hab ich mir das Geräusch eines Flusses vorgestellt der langsam dahin fliest. war aber dabei innerlich total ruhig.
ist das so ok? :question:
Antwort 7
Adeptus Exemptus
Adeptus Exemptus

Cryz-Tyan
Beiträge: 263
Registriert: 17/2/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 16/1/2011 um 21:21  
Das hängt von deinem Ziel ab. Wenn du "abschalten" möchtest gibt es Übungen für. Also wenn du einfach entspannen möchtest...
Meditationsübungen haben meist ein Ziel. Da ist es nicht sehr gut, wenn man vor sich hindöst und meint zu meditieren. Also in meinen Augen besser "Ich bin"Bewusst bleiben. Wach bleiben. Fixiert, konzentriert.
Trotzdem kann man körperlich sehr entspannt sein. Es gibt aber Übungen, da sollte immer eine gewisse Grundspannung vorherrschen.
Also ich denke, du solltest dir mal überlegen, was du erreichen möchtest.
Du hast ja geschrieben du willst Übungen für den Anfang. Da kann ich dir nur schreiben, wie ich angefangen habe.
Mit dem Franz Bardon Übungen Stufe Eins. Kontrolle der Gedanken,
Nichtaufkommenlassen bestimmter Gedanken. Festhalten eines gewissen
selbsterwählten Gedankens. Erzeugung der Gedankenleere.
Gibt aber auch viele andere gute vielleicht bessere Übungen/Bücher um anzufangen. Mir hats viel gebracht. lg


____________________
Militant pazifistischer stark religiöser Gesamtatheist
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Gast

Gast
smilies/smile.gif erstellt am: 17/1/2011 um 17:27  
Danke ich werde gleich mal nach googeln oder hast du das aus einem Buch?
Antwort 9
Kandidat
Kandidat

Sorelian
Beiträge: 32
Registriert: 9/1/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/1/2011 um 19:46  
Also mir hat das Buch:
"Abrahadabra-Thelemische-Magie-für-Anfänger"
sehr gefallen, allerdings hab ich nur den ersten Teil des Buches genutzt, weils mir dann doch iwann zu...naja "schmerzhaft" wurde...aber es lohnt sich denke ich es mal zu lesen, die erste Übung darin ist ne Meditationsübung die ich für mich etwas abgewandelt hatte (nach einiger Zeit) und bei der ich das Gefühl hatte, dass sie mir etwas bringt.

Wenn dus dir ma anschaun willst, dann meld dich mal via pm...


____________________
Vertrauen ist gut.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Gast

Gast
smilies/achtung.gif erstellt am: 21/1/2011 um 20:09  
ich hab mir jetzt glaub ich eine gute art zu meditieren ausgedacht. :)

ich: setze mich als erstes hin.(mir ist aufgefallen ich kann im sitzen besser visualisieren)
Danach versuch ich die Gedanken freiheit zu erlangen.(einigermasen) Wenn ich dann
innerlich ruhig geworden bin fang ich an tief ein und dann auszuatmen und dabei zu spüren wie die kalte luft in meinen körper strömt und die warme luft raus kommt.
nun visualisier ich ein Kreuz in einer Farbe und als hinter grund der jeweiligen kontrast
dazu(z.b. rotes Kreuz, blauer hintergrund. weiser hintergrund, schwarzes kreuz)
sobald ich mich länger auf das konzentriert habe wechsel ich die Farbe.

ps: ein kreuz deswegen weil ich es am leichtesten zu visualiesieren finde.

:D :) :) :)
Antwort 11
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,079 Sekunden - 39 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0445 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen