Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6933
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 41

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2 »     print
Autor: Betreff: Dringend Hilfe benötigt
Studius
Studius

Ronja Rouge
Beiträge: 17
Registriert: 12/5/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
smilies/achtung.gif erstellt am: 12/5/2011 um 10:43  
so..det zweite is eindeutig besser...da steckt weniger die wut drinne, sondern beschreibt genauer, was wirklich mein problem ist....

;););)

Danke, Ronja


[Editiert am 12/5/2011 um 15:21 von Ronja Rouge]
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Studius
Studius

Ronja Rouge
Beiträge: 17
Registriert: 12/5/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 12/5/2011 um 13:46  
so, nu versuche ich nochmal richtig dar zu stellen, was ich eigentlich möchte....

das ich sehr enttäuscht bin, kann man ja aus meinem ersten thread schon erlesen...aber diese enttäuschung ist eher eine art, von großer verzweiflung und genau darum geht es bei mir...liebe...

ich habe den mann fürs leben gefunden und es war alles perfekt...bis zu dem tag, als seine ex-freundin, die ihn sehr böse verletzt hat, sich wieder in sein leben zu schleichen...da kam scheinbar so vieles wieder bei ihm hoch, das er anfing, zu saufen und zu kiffen...sein verletzt sein hat er dann an mir ausgelassen und auch sein vertrauen für mich hat es deswegen ganz schnell verloren, was allesdings unnötig gewesen wäre....

ich habe natürlich gleich gewusst, warum er sich so benimmt und versucht an meinem verständnis fest zu halten, was mich leider eine menge kraft gekostet hat und auch bei mir leider so einiges aus meiner vergangenheit hoch geholt hat. Mein alki-vater, der mich immer geprügelt hat z.b. hat er hervor geholt, in dem er mich betrunken durch die gegend schubste und mir gegenüber sehr aggressiv argumentierte, wenn ich ihm gesagt habe, er solle aufhören mich auf einmal wie seine ex-freundin zu behandeln, denn sie hat ihn verletzt, nicht ich...wunden punkt getroffen, zack bekam ich die wut auf sie auch gleich ab...

vor ein paar wochen hat es mir dann gereicht und ich habe ihm meine meinung so an den kopf geknallt, das er voller angst weglief und seitdem auf der flucht ist...

er ging mit dem satz:" ich liebe dich so sehr, aber ich komme mit der angst nicht mehr klar..."

sein vertrauen und seine liebe zu mir sind seitdem eingesperrt hinter einer großen mauer aus angst und wut und genau diese mauern möchte ich eingerissen haben, damit ich mit ihm einmal wieder so glücklich werde, wie bevor die mauer da war, aber auch ihm helfen, aus seiner scht zu entfliehen, in die er seitdem reinrutscht...

zur zeit ist es die spielsucht, in die er sich flüchtet...

hoffe, habe das ganze nu besser erklärt und finde hier jemanden, der stark genug ist, mir dabei zu helfen...wenn fluch und böse träume das nicht können, dann bin ich gerne bereit andere dinge an zu nehmen, aber ich bin nicht bereit ihn auf zu geben...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Adeptus Exemptus
Adeptus Exemptus

Cryz-Tyan
Beiträge: 263
Registriert: 17/2/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 12/5/2011 um 18:19  
Hallo,

für deinen Freund wurdest du spätestens ab hier:
"vor ein paar wochen hat es mir dann gereicht und ich habe ihm meine meinung so an den kopf geknallt, das er voller angst weglief und seitdem auf der flucht ist..."

...von einer latenten, unterschwelligen Gefahr zu einem SYMBOL seiner Verletzungen und Angst.
Denke mal darüber nach was du gesagt hast. Damit hast du es besiegelt.

Ein Aspekt, warum du ihn nicht verlieren möchtest ist deine eigene Vergangenheit. Du suchst das "gute ende" mit deinem Vater.
Und darin liegt die Gefahr...dass du es UNBEDINGT willst.
Böse Träume...Flüche... :knockout: merkst du was?!?!?!?

Ich rate dir zu Briefen. Eine gute Möglichkeit schöne Gedanken zu sagen und langsam neues Vertrauen aufzubauen.

Gedanken / Worte sind Magie genug. Wenn du mir nicht glaubst:

""vor ein paar wochen hat es mir dann gereicht und ich habe ihm meine meinung so an den kopf geknallt, das er voller angst weglief und seitdem auf der flucht ist..."

und informiere dich mal über co-abhängigkeit (google)

Euch beiden alles gute.


____________________
Militant pazifistischer stark religiöser Gesamtatheist
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 12/5/2011 um 19:24  
Dem ist nur wenig hinzuzufügen.


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Studius
Studius

Ronja Rouge
Beiträge: 17
Registriert: 12/5/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 12/5/2011 um 20:09  

Zitat von Cryz-Tyan, am 12/5/2011 um 18:19
Hallo,

für deinen Freund wurdest du spätestens ab hier:
"vor ein paar wochen hat es mir dann gereicht und ich habe ihm meine meinung so an den kopf geknallt, das er voller angst weglief und seitdem auf der flucht ist..."

...von einer latenten, unterschwelligen Gefahr zu einem SYMBOL seiner Verletzungen und Angst.
Denke mal darüber nach was du gesagt hast. Damit hast du es besiegelt.

Ein Aspekt, warum du ihn nicht verlieren möchtest ist deine eigene Vergangenheit. Du suchst das "gute ende" mit deinem Vater.
Und darin liegt die Gefahr...dass du es UNBEDINGT willst.
Böse Träume...Flüche... :knockout: merkst du was?!?!?!?

Ich rate dir zu Briefen. Eine gute Möglichkeit schöne Gedanken zu sagen und langsam neues Vertrauen aufzubauen.

Gedanken / Worte sind Magie genug. Wenn du mir nicht glaubst:

""vor ein paar wochen hat es mir dann gereicht und ich habe ihm meine meinung so an den kopf geknallt, das er voller angst weglief und seitdem auf der flucht ist..."

und informiere dich mal über co-abhängigkeit (google)

Euch beiden alles gute.



hm..birefe schmeist er ungelesen weg..sms liest der och nich...absolut nix....

leider...aber ich möchte ihm ja auch keine bösen träume oder flüche schicken....sondern irgendwas tun, das er wach wird und seine mauer einreißt, damit er sieht, wer die fehler gemacht hat....
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Adeptus Exemptus
Adeptus Exemptus

Cryz-Tyan
Beiträge: 263
Registriert: 17/2/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 12/5/2011 um 20:12  
dann schick ihm immer den gleichen Brief. Jeden Tag. Irgendwann lies er ihn.
edit: ich bin über deine Antwort verblüfft


[Editiert am 12/5/2011 um 20:13 von Cryz-Tyan]



____________________
Militant pazifistischer stark religiöser Gesamtatheist
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Studius
Studius

Ronja Rouge
Beiträge: 17
Registriert: 12/5/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 12/5/2011 um 20:12  
ach und zu co abhängikeit muss ich net goggeln...habe selber 18 jahre des sucht problem durch gemacht und eine recht gute informative homepage zu dem thema aufgebaut....

ich habe auch sehr viel mit psychologie zu tun beruflich gesehn....und naja...leider ist es so, aber irgendwann muss er die wahrheit mal hören, ob er will oder nich..ich wollte des och nie...bis mich die suchtberatung damals richtig angeschnauzt hat....

is wie mit nem kind..ich kann dem immer was vorsäuseln oder mal einfach ne klare ansage machen....nur der unterschied is...des kind löft beledigt in sein zimmer...

er löft beleidigt weg... ;)
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Adeptus Exemptus
Adeptus Exemptus

Cryz-Tyan
Beiträge: 263
Registriert: 17/2/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 12/5/2011 um 20:22  
ich finde interessant, was deine kurze Antwort bewirkt.

Ich denke es geht dir darum wer Schuld hat.

Und es gibt keine Unschuld. Nur unterschiedliche Facetten der Schuld.

Man könnte auch sagen...

Es gibt keine Schuld. Aber unterschiedliche Facetten der Unschuld.
Kommt darauf an, wie man das sehen möchte.


____________________
Militant pazifistischer stark religiöser Gesamtatheist
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Studius
Studius

Ronja Rouge
Beiträge: 17
Registriert: 12/5/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 12/5/2011 um 22:06  

Zitat von Cryz-Tyan, am 12/5/2011 um 20:12
dann schick ihm immer den gleichen Brief. Jeden Tag. Irgendwann lies er ihn.
edit: ich bin über deine Antwort verblüfft


wäre ne lösung, aber denn stalke ich ihn und dasbringt mir ja noch weniger punkte dann...

ich muss ihn halt doch einfach in sein schicksal laufen lassen, denn es geht ja noch vor gericht mit ihm und dann hoffe ich, als nebenklägerin ihm noch die zeilen vorlesen zu können, so als men persönliches plädoyer...

zwar auch nicht grad der weg, der ans ziel führt, aber wenigstens eine kleine hoffnung, das er danach alles bereut...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Studius
Studius

Ronja Rouge
Beiträge: 17
Registriert: 12/5/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 12/5/2011 um 22:16  

Zitat von Cryz-Tyan, am 12/5/2011 um 20:22
ich finde interessant, was deine kurze Antwort bewirkt.

Ich denke es geht dir darum wer Schuld hat.

Und es gibt keine Unschuld. Nur unterschiedliche Facetten der Schuld.

Man könnte auch sagen...

Es gibt keine Schuld. Aber unterschiedliche Facetten der Unschuld.
Kommt darauf an, wie man das sehen möchte.


naja...fakt is leider, das es mir so schlecht geht, wegen so einigen fehlern von ihm...wobei ich auch hääte während der beziehung schon anders reagieren können..mir war ja klar, das er auch nicht so die erfahrung mit beziehungen und der verbundenen verantwortung hat...

"erfahrung ist der name, den wir unseren fehlern geben!"

ich habe aber schon gelernt, meine fehler zu erkennen, denn ich habe aus meinen erfahrungen gelernt...

wobei so ein feiner liebeszauber, der seine mauer einreißt und ihn wieder zu sich kommen lässt, wäre nach wie vor noch eine variante... :)

verdient hat er es zumindest, ne frau mit verstand und erfahrung an seiner seite zu haben, denn im herzen ist er ein guter kerl..der nur noch nich gelernt hat, seinen schmerz auch so zu verarbeiten, das er zumindest keine drogen oder alk braucht, wenn der schmerz mal akut wird...

denn da fing des chaos ja erst an...leider...

:(
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 13/5/2011 um 01:19  
Es gibt eine Menge "gute Kerle" die derlei Probleme nicht haben - der größte Fehler den man bzgl. Beziehungen machen kann ist den anderen zur Hoffnung auf ein tolles Leben zu machen (und ihm das damit auf die Schultern zu legen), ebenso beliebt ist es quasi den anderen zum persönlichen "Messias" zu machen. Was du hier magisch zu lösen versuchst ist keineswegs ein echter Ansatz, sondern lediglich eine Symptombehandlung, irgendwo steckt in deinem "guten Kerl" ja das Muster drin dementsprechend zu handeln (/zu flüchten) und das ist eine Sache die sicherlich nicht bei seiner letzten Freundin begann (ja dort höchstens ausgelöst worden sein kann), sondern tiefenverankert ist. Das Problem mit seiner Ex sollte also von vorneherein von der Befassung ausgeschlossen sein, da es sich hier lediglich um den Trigger handelt, nicht aber um die Problematik an sich. Diese ist eher im Selbstwertgefühl des "guten Kerls" zu finden und das ist eine Sache die jeder für sich anzugehen hätte.

Briefe, SMS usw. koppeln dich im Rückschluss ebenso mehr an diesen Mann, überleg dir das also gut - denn wahrscheinlich "kleben" dich diese Verhaltensweisen wesentlich mehr an ihn als es umgekehrt der Fall ist - denn auf gewisse Weise ist für ihn auch keinerlei Handlungsbedarf da, immerhin wird er ja UM-SORGT (das Wort sei hier durchaus genau bedacht!).

Zitat:
verdient hat er es zumindest, ne frau mit verstand und erfahrung an seiner seite zu haben

Er hat also so jemanden verdient?!

Du etwa nicht? Wertschätze dich selbst und überlege dann ob du, als kluge und starke Frau, nicht mehr verdienst. :cool: Wenn die Antwort darauf >nein< lautet, dann versuche weiter Leute zu finden die das magisch (Ausweich-/Fluchtlösung) für dich gradebiegen. Bedeutest du dir selbst genug, dann weißt du selbst am besten was zu tun ist.

Alles Gute für dich!


[Editiert am 13/5/2011 um 02:03 von Malig]
Antwort 10
Studius
Studius

Ronja Rouge
Beiträge: 17
Registriert: 12/5/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 13/5/2011 um 06:54  
ja...und ich weiß, das männer, die über mir stehen nich wirklich etwas sind...ich bin froh, wenn ich jemanden habe, den ich liebevoll bedutteln kann und dem ich auch mal sagen kann, wenn was schief läuft...

liegt aber daran, das ich weiß, was ich mir früher immer gesucht habe an männern und durch grausame beziehungen und einer nicht wirklich schönen kindheit, stehe ich lieber auf gleicher stufe oder auch gerne eine darüber...dann kann ich frei und entspannt alle gefühle zulassen...

ich weiß, das ich ihm bei seiner sucht nich helfen kann, aber ich kann ihn begleiten auf seinem weg daraus...

aber es geht mir ja nicht nur um seine sucht...ich weiß auch, das er innerlich sehr stark verletzt wurde und alleine deswegen mag ich gerne seine freundin und seine beste freundin sein, weil ich weiß, wie man sich dann fühlt...mir ist auch bewusst, das es nicht leicht werden würde, wenn er zurück kommt, aber alleine für mich ist es das wert auf mich zu nehmen, denn ich habe ganz oft aufgegeben, wenn es schwierig wurde und will deswegen mal nicht aufgeben, sondern den schweren weg gehen...

so ganz einfach wird es ja auch für ihn nicht, wenn er zurück kommt, denn dann mache ich die regeln und nicht er...

ich habe ja schon jemanden gefunden, der mir evtl. hilft, per partnerrückführung, aber die dame sagte mir, das es eine harte nuss wird, da ich ja aufgrund der anzeige wegen drogenbesitz und wegen der nötigung ja zur zeit feind nummer 1 bin...

darum hoffe ich das hier wenigstens jemand noch ein wenig energie über hat und diese noch zusätzlich einsetzt, damit das vorhaben auch gelingt..

danke... :redhead:
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 13/5/2011 um 09:19  
+1 what Malig said.


Zitat von Ronja Rouge, am 13/5/2011 um 06:54
und durch grausame beziehungen und einer nicht wirklich schönen kindheit, stehe ich lieber auf gleicher stufe oder auch gerne eine darüber...


Nein. Nicht durch Deine Vergangenheit. Durch Angst. Und sie ist das Hauptproblem. Weil sie immer das Hauptproblem ist. Und alles was nicht irgendwie gegen sie angeht, ist Symptombehandlung, ganz gleich wie nah oder fern diese Probleme relativ zur Angst sein mögen. Aus der selben Quelle: Projektion, Dominanz, Kontrollneigungen, etc.


Zitat von Ronja Rouge, am 13/5/2011 um 06:54
dann kann ich frei und entspannt alle gefühle zulassen...


So wie Du es bisher dargestellt hast, klingt es für mich danach, daß Du lieber auf Menschen Einfluss nimmst / in sie hinein greifst / sie formst, als sie so zu nehmen wie sie sind und zu stützen. Wie weit das natürlich Sinn der Sache ist, musst Du wissen, aber aus Erfahrung vergeht das meiste was disbalanciert aufgebaut ist recht schnell. Aus selber Quelle fließt beim Partner oft dann passive Agressivität, auto- oder beziehungsdestruktive Neigungen, etc.


Zitat von Ronja Rouge, am 13/5/2011 um 06:54
so ganz einfach wird es ja auch für ihn nicht, wenn er zurück kommt, denn dann mache ich die regeln und nicht er...


Herzlichen Glückwunsch, mit dieser Einstellung hast Du soeben das ganze ad absurdum geführt und zum Scheitern verurteilt. Und Dir beantwortet, warum er nicht zurückkommen will und vermutlich nicht wird.


Zitat von Ronja Rouge, am 13/5/2011 um 06:54
ich habe ja schon jemanden gefunden, der mir evtl. hilft, per partnerrückführung, aber die dame sagte mir, das es eine harte nuss wird, da ich ja aufgrund der anzeige wegen drogenbesitz und wegen der nötigung ja zur zeit feind nummer 1 bin...


Es scheint wohl für jede Not einen Scharlatan zu geben, ganz wie das alte spanische Sprichwort sagt. Ich glaube das Problem ist die Grundeinstellung und damit meine ich nicht seine. Ich schreibe ihm deiner Beschreibung gemäß nicht gerade ein immenses Maß an Willenskraft zu, aber aufgrund Deiner "ich will aber" Haltung Dir auch nicht das nötige Maß an Fairplay und Feingefühl, sonst wäre die Situation gar nicht erst so wie sie ist.


Zitat von Ronja Rouge, am 13/5/2011 um 06:54
darum hoffe ich das hier wenigstens jemand noch ein wenig energie über hat und diese noch zusätzlich einsetzt, damit das vorhaben auch gelingt..


Energieverbrauch gibt es nur bei Widerstand und eine solche Verbindung zu fördern gegen den Widerstand eines der Beteiligten find ich enorm fragwürdig. Soll heißen, wenn Energie das Problem ist, ist Energie nicht das Hauptproblem.

Tu Dir selbst einen gefallen - guck, daß Du mit ihm klarkommst und er mit Dir und lass Dingen ihren Lauf anstatt irgendwas übers Knie zu brechen. Und lass Dir solange die anderen hier gesagten Dinge durch den Kopf gehen.

Grüße,
LoS


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Magus
Magus


Beiträge: 465
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 13/5/2011 um 09:36  
ich kann das, was los und malig sagten, nur unterstreichen.

wenn ich deine zeilen lese, bekomme ich eine gänsehaut.
du willst in besitzen. das ist keine liebe, kein helfen wollen, du willst macht über ihn.

möchtest du, dass jemand dich besitzt, macht und kontrolle ausübt, dir sagt, was gut für dich ist? wie würdest du reagieren?

beschäftige dich mal mit der typ 2 fixierung des enneagramm und insbesondere mit dem weg von der leidenschaft zur tugend. vieles von dem was du schreibst, passt genau in dieses muster.

das was ich dir empfehle, ist ein drogenentzug von deinem muster.


[Editiert am 13/5/2011 um 11:09 von Alles und Nichts]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Studius
Studius

Ronja Rouge
Beiträge: 17
Registriert: 12/5/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 13/5/2011 um 18:19  
falsch...ich möchte ihn besitzen, weil ich ihn liebe...

er hat mich so verletzt, aber immer wenn ich in mich gehe, dann spüre ich, das meine sorge größer ist, als die verletzungen...das zeigt mir, das es wirklich liebe ist...hinzu kommt noch etwas aus dem intimen bereich, was ich hier allerdings nicht preisgebe...

ich weiß nur, das ich etwas aus meiner kindheit immer wieder vor augen hatte, wenn ich genau das mit männern getan habe...aber bei ihm waren die bilder weg und mir hat genau das lebenlang verhasste ding mit ihm richtig spaß gemacht...

außerdem fand ich alles mit ihm von der ersten begenung sehr seltsam und das kann kein zufall gewesen sein...zum ersten mal empfand ich das gefühl von schicksal...

aber ich möchte ihn nicht nur besitzen, sondern auch ganz ihm gehören...ich traue mich tatsächlich mich (vielleicht nicht ganz so blind wie bisher) an ihn zu lehnen und mir das geben zu lassen, was ich brauche und ihm das zu geben was er braucht...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 13/5/2011 um 18:28  
Hast du ihm das so schonmal gesagt?

-------------------------------------------------------

Nun, dann kommst du so oder so nicht drum herum ihm einfach nochmal zu sagen was Sache ist. Dann mach das ruhig mit einem Brief oder einer SMS, aber klammer dich eben nicht zu sehr dran, dass es dann unbedingt so sein MUSS - das schafft viel unnötige Konflikte in dir selbst. Mehr kann man da kaum raten.


[Editiert am 13/5/2011 um 18:29 von Malig]
Antwort 15
Studius
Studius

Ronja Rouge
Beiträge: 17
Registriert: 12/5/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 13/5/2011 um 18:40  
er ließt weder briefe, noch mails, noch sms von mir...er ignoriert mich sowas von, aufgrund seiner angst und seiner schuldgefühle....

das er die hat kam am vorletzten abend raus, bei einem gespräch...das er mit sowas aber nie gelernt hat um zu gehen, sondern sich lieber vor sich selbst flüchtet hat er mir schon ganz zu anfang gestanden...nur dachte ich, ich schaffe es ihn da raus zu holen..funktionierte ja auch stück für stück...bis seine urangst auf einmal wieder da war und ich seitdem gegen eine mauer aus angst und wut renne bei ihm...

habe heute ein ritual versucht und mich mal an ein gutes medium gewand...sie meinte, das die magie so langsam anfängt zu wirken, ich aber noch gedult haben muss, weil ihre energie alleine nicht ausreicht und ich ihr grade nicht unbedingt eine starke quelle bin, weil ich recht kraftlos bin...

also soweit ist das erste problem ja schon in arbeit mittlerweile....

war eine seltsame begegnung mit der frau...aber irgendwo auch gut...

also für mein hauptanliegen suche ich eigentlich keine hilfe mehr, sondern hoffe auf die magie (voodoo)

aber es wäre schön, wenn sich jemand findet, der versteht, wie sehr ich und er leiden und bereit ist vielleicht noch zusätzlich dafür zu beten, das die magie sich auch voll entfalten kann....

werde meine erfahrung mit der dame noch im bereich für voodoo posten und vielleicht kann mir auch da jemand sagen, was passiert ist, denn mir gehts grad...*grübel...irgendwie voll seltsam, aber nicht schlecht....

danke
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Administrator
Ipsissimus

Serafia_Serafin
Beiträge: 804
Registriert: 4/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 13/5/2011 um 18:42  
Du steigerst dich da in etwas hinein, das dir das Leben noch ziemlich schwer machen könnte.

Was dir wirklich wirklich wirklich helfen würde, wäre Abstand, um die Situation klar sehen zu können. Ich weiß, dass das mehr als schwer; so gut wie unmöglich ist.

Aber mit den Prämissen, dass du dich um ihn kümmern willst, ihn zu deinem Lebensinhalt machen willst, dich als Herrscherin in der Beziehung betrachtest, die sich wieder entwickeln soll, sehe ich mehr als schwarz.

Selbst wenn ihr wieder zusammen kommen solltet; selbst wenn ihr eine erste glückliche Zeit verbringt; dieses Ding kann sich übel aufreiben - es sei denn er steht darauf, dass ihm jemand sagt, wie er sein Leben führen soll (es soll ja so Leute geben) und wenn das ja befürchte ich, dass es ausgerechnet dir nach einer Zeit langweilig werden wird, weil eben doch kein Widerstand also keine Herausforderung da ist. Und das sage ich dir, ohne meine Karten auch nur angefasst zu haben.

Du verwechselst das Thema Beziehung und auch das Thema Liebe mit dem Thema "Sinn". Er verleiht deinem Tun Bedeutung, denn in deinen Augen ist es wichtig und nötig, dass du dich um ihn kümmerst.
Klar, dass er gerade in einer Problemsituation an Bedeutung für dich gewinnt. Denn da ist eine neue große Baustelle, die sich zwischen dich und dein Leben stellt und dich daran hindert, sich um irgendetwas anderes zu kümmern. Um dich zum Beispiel. Und das wiederum ist selbstlos - Märtyrertum gefällt sich selbst ja auch ganz gut - und könnte den AnSCHEIN haben, den Wert deiner Person zu erhöhen.
Zumal du in der beherrschenden Rolle ja auch in einer guten Position bist, gedacht, bis jetzt, weil jetzt die Beziehung noch nicht wiederhergestellt ist.

Ich könnte mir die Finger hier wund tippen, weil deine Arroganz mich wütend macht, und weiß ganz genau, dass es sinnlos ist, weil jeder sein Päckchen selber aufschnüren muss.
Und trotzdem, eins noch, nur aus Prinzip:

Eine Beziehung ist dann ideal, wenn es nicht um Machtverhältnisse und Kontrolle geht, sondern um Achtung und Respekt; wenn das, was gegeben wird sowohl vomEmpfänger wertgeschätzt werden kann, und gleichzeitig freiwillig und mit einem guten Gefühl wenn nicht sogar Freude daran hergeschenkt wird.

An diesen Punkt wirst du aber wahrscheinlich erst kommen, wenn du gelernt hast, emotional auf eigenen Füßen zu stehen, und eine Beziehung nicht eingehst, weil einer von beiden sie auf irgendeine Weise "braucht" um nicht allein zu sein, weil es unerträglich wäre.

Viel Erfolg


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Studius
Studius

Ronja Rouge
Beiträge: 17
Registriert: 12/5/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 13/5/2011 um 19:00  
ich war jetzt über 8 wochen im krankenhaus, also abstand hatte ich mehr als genug...darum weiß ich ja mittlerweile auch, was wirklich los war...das alles wurde mit der zeit immer klarer....

undja, ich gebe dir schon recht, es könnte langweilig werden, wenn er sich tatsächlich ändert...oder auch nicht, denn ich habe schon so vieles erlebt und gar keine lust mehr, dauernd aktion um mich zu haben...ich freue mich dann, wenn die langeweile kommt einfach um so mehr darüber, das wir den weg geschafft haben und dann suche ich mir andere aufgaben...ihm leckeres essen kochen, seine wäsche waschen..halt alles, was man so tut als frau....*lol...

außerdem kommt ja noch mein job hinzu und da bin ich froh, wenn ich mit ihm den weg geschafft habe und ich einfach nix weiter tun muss, als entspannt mit ihm auf dem sofa zu lümmeln, wieder mehr zeit für meine hobbies finde oder mit ihm gemeinsam einem hobby nach gehen kann....

gibt noch genug andere dinge, als mich bis an den rest meines lebens um ihn zu kümmern, wobei glaube ich jeder mensch weiß, der das gefühl der liebe kennt:

Liebe ist eine schwierige aufgabe, denn man muss sie jeden Tag pflegen, damit sie nicht eingeht!

ich möchte ihm zeigen, wie wichtig es ist, respekt vor seinem partner zu haben, denn er hatte leider weniger respekt vor mir, als ich vor ihm, denn manchmal konnte er so ein zauberer sein, das ich alles um uns ausgeblendet habe, obwohl ich das gar nicht wollte...

das war ein wunderschönes gefühl...

nebenbei kümmere ich mich übrigens noch um etwas..nämlich um mich..ich weiß nicht, woher ich diese kraft nehme, aber selbst fachleute haben mich dafür bewundert, das ich trotzdem noch mein leben weiterhin voller tatendrang auf den plan kriege und mich zusätzlich noch um mein kind kümmere...

wobei der mir grad auch fehlt, weil er bei papa wohnt, aber des is ja schon geklärt..auch darum habe ich mich ja mittlerweile gekümmert...

und ich will ihn ja nicht nur, weil er mich braucht, sondern weil ich merke, das ich ihn auch brauche....das war kein zufall, sondern schicksal...das haben mir meine karten immer wieder gesagt und sagen sie mir auch jetzt noch...aber da drogen das schicksal beeinflusst haben, hilft da leider nur noch magie um an ihn ran zu kommen und ihn so aus den drogen und dem alkohol zu holen...

Ich habe immer gesucht und nie gefunden...den abend, wo ich ihn traff und etwas ganz seltsames da war, habe ich zum ersten mal nach nichts gesucht und sofort gemerkt, das ich gefunden hatte....

und nu steh ich da...kraftlos, weil ich selber ziemlich ausgepowert bin...

habe es mit meditation und allem versucht, doch am ende komme ich immer auf eines...das, was mir kraft gegeben hat spinnt grad ziemlich rum, weil es total vernebelt ist....

:(


____________________
"Erfahrung ist der Name, den wir unseren Fehlern geben!"
und ich habe gelernt meine Fehler zu erkennen, weil ich aus meinen Erfahrungen gelernt habe!
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Magister Templi
Magister Templi


Beiträge: 384
Registriert: 20/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 13/5/2011 um 21:42  
Dran?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Adeptus Exemptus
Adeptus Exemptus

Cryz-Tyan
Beiträge: 263
Registriert: 17/2/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 13/5/2011 um 21:46  
:D :D :D ja wenn es Dran wär...ich denke aber nicht. Obwohl...Dran ist schließlich Legion...mal sehen...


____________________
Militant pazifistischer stark religiöser Gesamtatheist
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 13/5/2011 um 22:45  
Hat jemand mal den Film "The Hole" gesehen? *kopfkratz* Fühle mich gerade dezent daran erinnert.


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 21
Studius
Studius

Ronja Rouge
Beiträge: 17
Registriert: 12/5/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 14/5/2011 um 08:09  
ja..aber der unterschied is, wir sind hier nich in so einem hollywood klassiker, in dem filmtechniker sich da eine menge tricks ausgedacht haben...wir sind hier in der realität...

aber es soll leute geben, die alles glauben, was hollywood uns so präsentiert....

ich glaube aber nicht an irgendwelche hirngespinnste, sondern an die realität und da ich ja mittlerweile mit genug psychologen gesprochen habe und die mich alle bestätigt haben in meinem wissen und meiner einstellung, stehe ich nu vor der mauer und finde die lösung das problemes nicht...

die psychologen meinten alle zu mir, sie wissen auch keine rat....doch, das es am sinnigsten wäre, ein gespräch mit ihm zu führen und genau dazu muss ich ihn nun irgendwie bringen und da hilft leider nur noch magie...oder halt der weg, der schon eingeleitet wurde, warten auf den tag vor gericht, was allerdings noch eine weile dauert und gewiss nicht zu dem von mir gewünschten ergebnis führt...daher hätte ich das gespräch schon gerne vor der verhandlung um ihm dann evtl mit meiner aussage entgegen zu kommen...denn zurück nehmen kann ich die anzeige nicht...und will ich auch ehrlich gesagt gar nich wirklich, denn das unterstreicht nur noch mal mein recht, das er weniger in einer heilen welt wohnt und durch die einsicht hoffe ich, das er dann wirklich etwas ändert und nicht nur sagt...


____________________
"Erfahrung ist der Name, den wir unseren Fehlern geben!"
und ich habe gelernt meine Fehler zu erkennen, weil ich aus meinen Erfahrungen gelernt habe!
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 22
Magus
Magus


Beiträge: 465
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/5/2011 um 08:50  

Zitat von Ronja Rouge, am 13/5/2011 um 18:19
falsch...ich möchte ihn besitzen, weil ich ihn liebe...


kannst du dir vorstellen, dass die liebe, die du glaubst zu fühlen, ein vorwand ist, damit du nicht der fratze deines eigenen machtwillen ins auge schauen musst?

wahre liebe, die aus dem herzen kommt (nicht aus deinem kleinen ego), will nicht besitzen.

nochmals: 2er fixierung des enneagramms, der weg von der leidenschaft zur tugend = drogenentzug von ich möchte ihn besitzen, weil ich ihn liebe.

ansonsten: wer nicht hören will, muss fühlen (die konsequenzen tragen). wenn du etwas genauer hinschaust, stehst du da schon mitten drin.


[Editiert am 14/5/2011 um 08:52 von Alles und Nichts]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 23
Magus
Magus

Spinnenbein
Beiträge: 400
Registriert: 19/3/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 14/5/2011 um 09:25  
Du sagst, er sei nicht einfach die Wiederholung Deines Vaters, weil es doch anders sei als bei anderen Männern vorher.

Könnte es sein, daß die anderen nur die schlimmste Seite Deines Vaters für Dich wiederholt haben? Daß Du die „Vaterfratze“ mit ihrer Hilfe abgearbeitet hast?

Nun ist da einer, der immer noch das Thema Vater präsentiert, aber schon in einer anderen Tonlage. Manches ist schon besser. Jeder schlechte Mensch hat irgendwo einen guten Kern, sehen können wir den allerdings nur, wenn wir ganz nahe kommen. Und diesem bist Du schon näher als den anderen? Und vor allem zum ersten Mal ein Mann, bei dem Du wirklich Hoffnung hast, die Oberhand zu behalten = das Mühlrad der Sucht anhalten zu können.

Er könnte Dein Werk werden, der Mann, den Du Dir selbst gebacken hast. In Hexensitcoms sind solche gebackenen Männer immer nur ein paar Stunden haltbar, dann zerfällt der Teig. Ich denke, da ist viel Wahrheit drin. Wenn Du ihn mit Magie umformst, wird das nicht lange halten.

Du weißt es doch, wenn Du Dich mit Co-Abhängigkeit kennst. Süchtige müssen selbst an den Punkt der Umkehr kommen. Und den finden sie eher, wenn man sie in Ruhe läßt = rausschmeißt und sie ganz auf Null kommen läßt. Solange man ihnen noch hilft, ist das eine Bestätigung für sie. Solange er noch vor Dir, Deinen Briefen, Deinen Annährungen fliehen kann, braucht er sich nicht der Erkenntnis zu stellen, daß er eigentlich vor sich selbst wegläuft. Jetzt ist er noch in seinen Gedanken der Held, weil er Dich vor sich schützt.

Entziehe ihm diese Illusion, damit er nur noch sich selbst hat. Er ist sein eigener Retter oder niemand rettet ihn.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 24
« vorheriges  nächstes »   « 1  2 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,088 Sekunden - 57 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0388 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen