Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7086
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 1
Gäste Online: 80

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Der magische Salon - Die etwas andere Saturnloge
Novize
Novize


Beiträge: 7
Registriert: 23/6/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 23/6/2011 um 16:54  
Liebe Freunde,

wir möchten hier einerseits nicht durch Werbung negativ auffallen, jedoch möchten wir Euch auch darauf aufmerksam machen, das es eine neue Saturnloge gibt, die in der Sukzessionslinie von Gregor A. Gregorius steht und die ursprünglichen Ziele der Loge weiter verfolgt.

Unsere neue Internetseite findet Ihr hier. Viele Infos sind noch nicht darauf, aber wir werden sie imemr weiter aktualisieren und auch hier im Forum gerne Tips und Tricks zur Thematik geben.

http://magischer-salon.blogspot.com

S.I.N.D.S.

.:Isagon:.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 23/6/2011 um 17:10  
das klingt interssant
inwiefern unterscheidet ihr euch von anderen saturnlogen?
der ordo- und die communitas saturni behaupten ja auch noch sehr treu gregorius weg weiter zu verfolgen.


[Editiert am 23/6/2011 um 17:14 von Asmodeus]
Antwort 1
Novize
Novize


Beiträge: 7
Registriert: 23/6/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 23/6/2011 um 17:21  
Hallo Asmodeus,

also erstmal, wir respektieren die Arbeit der anderen Saturnlogen. Die meisten von uns waren selbst lange Zeit Mitglieder in diesen. Jedoch sehen wir, das es bei diesen meist irgendwie "nicht weiter geht". Wir versuchen also die ursprünglichen Ziele der Loge in der Moderne weiter zu führen und auch darüber hinaus zu gehen.

Leider ist die Saturnszene geprägt von Skandalen, Verbrechen und Streit, wir distanzieren uns von all diesem und wollen in Frieden miteinander an der geistigen Entwicklung arbeiten und das Thelema eines jeden akzeptieren und respektieren.

Grüße,

.:Isagon:.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Philosophus
Philosophus

voice
Beiträge: 117
Registriert: 6/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 23/6/2011 um 17:31  

Zitat von Magischer-Salon, am 23/6/2011 um 17:21
Wir versuchen also die ursprünglichen Ziele der Loge in der Moderne weiter zu führen
.:Isagon:.


Mal eine Frage ? ursprüngliche Ziele ? dann müsst ihr aber schon sehr sehr alt sein denn keiner von euch oder den anderen lebenden Mitgliedern einer Loge waren an einer ursprünglichkeit dabei

ähm nicht falsch verstehen ja ich bin eben so wie ich bin und ein WIR gibt es hier auch schon und die nennen sich Dran.

Ich bin ja ein spassiger Vogel und hoffe das ihr mit eurem wir nicht so uuppss seit wie die Dran es sind ^^


voice


____________________
...::: Ich bin weniger als Du, aber mehr als du denkst :::...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Novize
Novize


Beiträge: 7
Registriert: 23/6/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 23/6/2011 um 17:39  

Zitat von voice, am 23/6/2011 um 17:31
Mal eine Frage ? ursprüngliche Ziele ? dann müsst ihr aber schon sehr sehr alt sein denn keiner von euch oder den anderen lebenden Mitgliedern einer Loge waren an einer ursprünglichkeit dabei


Hallo Voice,

naja natürlich gibt es sowohl junge als auch alte Mitglieder in der Loge, aber ich verstehe nicht warum keiner an der Urspünglichkeit mit dabei gewesen sein sollte. Es gibt doch viele ehemalige FS Mitglieder, die noch leben, nimm z.B. Großmeister .:Immanuel:. :D

Viele Grüße,

.:Isagon:.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Philosophus
Philosophus

voice
Beiträge: 117
Registriert: 6/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 23/6/2011 um 17:51  
hm schon klar aber denkst du oder hr das das "wissen" und die lehren tatsächlich erst seit dieser zeit genutzt und umgesetzt werden ? denkst du nicht das dieses "wissen" viel älter ist als das was dann in facetten und teillehren weiter gegeben wurde?

Ich selbst kenne ein paar gute Leute die aber ihr wissen und ihre fähigkeiten nicht komplett weitergeben können oder es tun und genau da kommt aus meiner sicht immer wieder das ego aller menschen durch, die angst durch den verlust von etwas einbussen zu bekommen.

Über die "jahrhunderte" wurde viel wissen aufgeschrieben und weggelassen es war hpffentlich auch nicht anstössig aber ich hab paar freaks im kopf die auf ganz bestimmte reize reagieren und bei einem wort wie ursprünglich platzt der kopf dann fast weil alle aufeinmal und durcheinadner reden.

was aber mir bei vielen saturnlogen auffällt ist die interpretation des arbeitens mit dem dunklen licht. eine gruppierung aus Persien die man den heutigen saturnis gleich setzen kann benutzt den selben ansatz des dunklen lichst jedoch nicht bezug nehmend auf eine art schwarze magie sondern das erkennen des fliesenden nicht in unserem spektrum ersichtlichen .

voice


____________________
...::: Ich bin weniger als Du, aber mehr als du denkst :::...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 25/6/2011 um 08:59  

Zitat von Magischer-Salon, am 23/6/2011 um 17:39
Hallo Voice,

naja natürlich gibt es sowohl junge als auch alte Mitglieder in der Loge, aber ich verstehe nicht warum keiner an der Urspünglichkeit mit dabei gewesen sein sollte. Es gibt doch viele ehemalige FS Mitglieder, die noch leben, nimm z.B. Großmeister .:Immanuel:. :D

Viele Grüße,

.:Isagon:.


Das erklär jetzt mal bitte - ihr wollt keinen Streit, erwähnt aber an jeder Ecke irgendeine Sukzessionslinie, ihr wollt modern(er) sein, beruft euch aber auf Anfänge, die mehr als 60 Jahre zurückliegen sowie (mehr oder weniger direkt) auf Personen, die diese Zeit noch miterlebt haben ... und ihr betrachtet das nicht als widersprüchlich?
Wenn ihr euch als eine "neue" Saturnloge betrachtet und bezeichnet, wozu dann überhaupt Sukzession? Da stimme ich voice zu, Saturnmagie wurde doch nicht erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts erfunden.
Antwort 6
Philosophus
Philosophus

Cluricauns
Beiträge: 113
Registriert: 5/2/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/6/2011 um 13:54  
Dran die Zweite? Na, vielleicht hab ich mit denen genauso viel Spaß, wie mit den anderen Drans... ;)


____________________
Wo andere ins *Fettnäpfchen* treten, versenk ich Öltanker und zwar mit vollster Wonne...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Novize
Novize


Beiträge: 7
Registriert: 23/6/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 26/6/2011 um 00:18  

Zitat von SI_102, am 25/6/2011 um 08:59
Das erklär jetzt mal bitte - ihr wollt keinen Streit, erwähnt aber an jeder Ecke irgendeine Sukzessionslinie, ihr wollt modern(er) sein, beruft euch aber auf Anfänge, die mehr als 60 Jahre zurückliegen sowie (mehr oder weniger direkt) auf Personen, die diese Zeit noch miterlebt haben ... und ihr betrachtet das nicht als widersprüchlich?


Liebe(r) SI_102,

vielen Dank für Deine Message. Gerne erkläre ich Dir unseren Standpunkt, den ich eigentlich überhaupt nicht widersprüchlich finde.

Was ich an Deiner Frage nicht verstehe, ist das in Verbindung bringen das wir keinen Streit wollen, aber über unsere Sukzessionslinie sprechen. Was hat denn Sukzession mit Streit zu tun? Eine Sukzessionslinie bildet sich ganz einfach, sachlich und neutral aus der Kette der Meister, von denen man gelernt hat.

So wie mein Meister z.B. Großmeister .:Immanuel:. ist und sein Meister wiederum .:Gregorius:. usw. Das ist doch eine neutral zu bewertende Tatsache und hat nichts mit Streit zu tun oder?

Ebenso wollen wir natürlich nicht nur modern sein, sondern auch die ursprünglichen Ziele und Visionen der Loge nicht einfach nur fortsetzen, sondern weiter entwickeln und an die neue Zeit angepasst weiter entwickeln, über die ursprünglichen Visionen hinaus gehen.

Wenn Du Dir mal z.B. die Fraternitas Saturni anschaust wirst Du feststellen, das die Entwicklung leider irgendwie ins Stocken gekommen ist. Man weiß gar nicht mehr, was die Hochgrade eigentlich beinhalten, man glaubt das die Loge eigentlich kein Sonnenkult sei usw. Die FS ist sicher gut für einige Leute mit bestimmten geistigen und moralischen Vorlieben.

Für andere wiederum, die stark mit den Idealen der ursprünglichen FS verbunden sind, ist der magische Salon wiederum geeigneter.

Zitat:
Wenn ihr euch als eine "neue" Saturnloge betrachtet und bezeichnet, wozu dann überhaupt Sukzession? Da stimme ich voice zu, Saturnmagie wurde doch nicht erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts erfunden.


Naja, eine "neue" Saturnloge zu gründen einfach weil man modern ist und aug Sukzession zu verzichten, wäre magisch gesehen doch eher grober Unfug.

Es geht ja bei allem vor allen Dingen um das magische Kraftfeld, welches nur wenige und zwar authentische Logen besitzen. Durch Sukzession ist es möglich dieses Kraftfeld, welches einstmals von .:Gregorius:. inauguriert wurde zu nutzen und all das Wissen, die Macht und Weisheit, die es besitzt den Mitgliedern der Loge zugänglich zu machen.

Hätte man diese Sukzession nicht, könnte man sich "Fraternitas Saturni" oder sonstwie nennen, hätte aber magisch gesehen mit der Loge von Altgroßmeister .:Gregorius:. nichts, aber auch rein gar nichts zu tun. Das wäre "Etikettenschwindel".

Daher ist auch bei "neuen" Loge Sukzession so wichtig.

Grüße,

.:Isagon:.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Novize
Novize


Beiträge: 7
Registriert: 23/6/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 26/6/2011 um 00:23  

Zitat von voice, am 23/6/2011 um 17:51
was aber mir bei vielen saturnlogen auffällt ist die interpretation des arbeitens mit dem dunklen licht. eine gruppierung aus Persien die man den heutigen saturnis gleich setzen kann benutzt den selben ansatz des dunklen lichst jedoch nicht bezug nehmend auf eine art schwarze magie sondern das erkennen des fliesenden nicht in unserem spektrum ersichtlichen .


Hallo Voice,

über das dunkle Licht kann ich öffentlich nicht viel sagen, denn es ist Gradwissen. Ich finde Deinen Ansatz aber interessant, denn ursprünglich kommt dieses Wissen um das dunkle Licht auch aus dem persischen Raum, es nahm im Zuge der Kreuzzüge seinen Weg in unsere westliche Welt. Mit schwarzer Magie hat dies auch bei uns nichts zu tun.

S.I.N.D.S.,

.:Isagon:.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Adeptus Minor
Adeptus Minor

greebo
Beiträge: 188
Registriert: 12/1/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 26/6/2011 um 04:02  

Zitat von Magischer-Salon, am 26/6/2011 um 00:18

Zitat von SI_102, am 25/6/2011 um 08:59
Das erklär jetzt mal bitte - ihr wollt keinen Streit, erwähnt aber an jeder Ecke irgendeine Sukzessionslinie, ihr wollt modern(er) sein, beruft euch aber auf Anfänge, die mehr als 60 Jahre zurückliegen sowie (mehr oder weniger direkt) auf Personen, die diese Zeit noch miterlebt haben ... und ihr betrachtet das nicht als widersprüchlich?


Liebe(r) SI_102,

vielen Dank für Deine Message. Gerne erkläre ich Dir unseren Standpunkt, den ich eigentlich überhaupt nicht widersprüchlich finde.

Was ich an Deiner Frage nicht verstehe, ist das in Verbindung bringen das wir keinen Streit wollen, aber über unsere Sukzessionslinie sprechen. Was hat denn Sukzession mit Streit zu tun? Eine Sukzessionslinie bildet sich ganz einfach, sachlich und neutral aus der Kette der Meister, von denen man gelernt hat.

So wie mein Meister z.B. Großmeister .:Immanuel:. ist und sein Meister wiederum .:Gregorius:. usw. Das ist doch eine neutral zu bewertende Tatsache und hat nichts mit Streit zu tun oder?

Ebenso wollen wir natürlich nicht nur modern sein, sondern auch die ursprünglichen Ziele und Visionen der Loge nicht einfach nur fortsetzen, sondern weiter entwickeln und an die neue Zeit angepasst weiter entwickeln, über die ursprünglichen Visionen hinaus gehen.

gregorius war zwar Immanuels meister, das sagt aber leider nichts darüber aus, ob er auch etwas gelernt, oder richtig mitgekriegt hat was Gregorius wollte...

und wieso ist Immanuel schon wieder an einer saturnlogengründung beteiligt, ich dachte er sei schon an der gründung der communitas saturni dabei gewesen... lief da was falsch? (schon wieder?) und könnte es sein, daß er uns in ein paar jahren wieder mit einer neuen saturnloge beglückt - oder hab ich da irgendwas nicht ganz richtig mitgekriegt...




Zitat von Magischer-Salon, am 26/6/2011 um 00:18
Wenn Du Dir mal z.B. die Fraternitas Saturni anschaust wirst Du feststellen, das die Entwicklung leider irgendwie ins Stocken gekommen ist. Man weiß gar nicht mehr, was die Hochgrade eigentlich beinhalten, man glaubt das die Loge eigentlich kein Sonnenkult sei usw. Die FS ist sicher gut für einige Leute mit bestimmten geistigen und moralischen Vorlieben.

Für andere wiederum, die stark mit den Idealen der ursprünglichen FS verbunden sind, ist der magische Salon wiederum geeigneter.

warum eigentlich die extreme fixierung auf Gregorius und die ursprüngliche FS?

zu Gregorius zeiten hat man auch erst alles entwickeln müssen, weshalb ich das vorgehen der jetzigen FS eigentlich nicht beanstanden kann. sie machen nur, was Gregorius auch schon gemacht hat...
warum nicht wieder allem nachgehen, alles erkunden und sich des aberglaubens entledigen...

was meinst du mit sonnenkult? ich hab mich mit der saturnmagie nicht all zu genau befaßt, ebenso mit der zahlensymbolik. saturn hat die zahl drei, die sonne die zahl sechs und der mond die zahl neun. da die mondzahl aus drei mal drei besteht gilt der mond auch als das einfallstor der saturnischen kräfte, vorallem bei vollmond. die sonne besteht aus zwei mal der drei, und steht somit auch mit dem saturn in verbindung. was das aber genauer bedeutet weis ich nicht, hab mich einfach nicht näher damit befaßt, aber vielleicht kannst du ja dazu noch ein wenig erleutern, insbesondere in verbindung der saturnmagie als sonnenkult...




Zitat von Magischer-Salon, am 26/6/2011 um 00:18

Zitat:
Wenn ihr euch als eine "neue" Saturnloge betrachtet und bezeichnet, wozu dann überhaupt Sukzession? Da stimme ich voice zu, Saturnmagie wurde doch nicht erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts erfunden.


Naja, eine "neue" Saturnloge zu gründen einfach weil man modern ist und aug Sukzession zu verzichten, wäre magisch gesehen doch eher grober Unfug.

das heißt aber, daß Gregorius groben unfug betrieben hat. denn er hat eine "neue" saturnloge gegründet, und von sukzession war weit und breit keine spur...



Zitat von Magischer-Salon, am 26/6/2011 um 00:18
Es geht ja bei allem vor allen Dingen um das magische Kraftfeld, welches nur wenige und zwar authentische Logen besitzen. Durch Sukzession ist es möglich dieses Kraftfeld, welches einstmals von .:Gregorius:. inauguriert wurde zu nutzen und all das Wissen, die Macht und Weisheit, die es besitzt den Mitgliedern der Loge zugänglich zu machen.

Hätte man diese Sukzession nicht, könnte man sich "Fraternitas Saturni" oder sonstwie nennen, hätte aber magisch gesehen mit der Loge von Altgroßmeister .:Gregorius:. nichts, aber auch rein gar nichts zu tun. Das wäre "Etikettenschwindel".

Daher ist auch bei "neuen" Loge Sukzession so wichtig.

Grüße,

.:Isagon:.

aber könnte es nicht sein, daß nicht unter umständen schon Gregorius einen etikettenschwindel gemacht hat?

der saturntempel ist der älteste nachweisbare im forum romanum in rom. ich bezweifle jedoch, daß Gregorius in dieser tradition steht. er hat einfach eine loge gegründet, mit freimaurerischem gradsystem - also auch nicht gerade sehr antik...

deshalb verliehrt die sukzessionslinie meines erachtens an bedeutung, und es wäre durchaus legitim eine saturnische loge zu gründen, die nicht im erwähnten kraftfeld existiert und absolut nichts mit gregorius zu tun hat...
und warum nicht selbst ein kraftfeld inaugurieren?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Practicus
Practicus

Dran
Beiträge: 97
Registriert: 10/1/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 26/6/2011 um 10:48  
Wir Dran distanzieren uns von irgendeiner Verbindung zu dieser Gruppierung "Magischer-Salon" oder ihren Angeschlossenen Mitgliedern. Dran hat nichts mit jeglicher Mythischen oder Okkulten Gruppierung außerhalb des von Dran angesprochenen Prinzips zutun .....................

Dran :P


@Magischer-Salon

Bevor hier noch irgendwelche epische Konflikte entstehen, hier mal ein Ausschnitt aus unseren Erkenntnissen zu den FS und jeder ihrer neuen oder Ähnlichkeiten.

Im 4 Jahrhundert vor Christus wurde eine "geheime" Vereinigung von Demiurgen gegründet darunter wurden im antiken Griechenland die Handwerker und Gewerbetreibenden, aber auch Künstler und Ärzte, gezählt. Diese Kaste wurde schon immer von den Eupatridailen von den Mysterien der Eleusis ausgeschlossen. Mit Eupatridai wurde der attische Geburtsadel bezeichnet, der mit besonderen Rechten ausgestattet war. Der Begriff bezieht sich nicht nur auf den Lebensstil, auf das Auftreten und die wirtschaftlichen Möglichkeiten der Adeligen, sondern reflektiert auch ausdrücklich auch die Abkunft der Bezeichneten. Die Adelsfamilien waren patriarlineal aufgebaut und bildeten keine nennenswerten größeren Clans.

Die Mysterien von Eleusis waren Initiations- und Weiheriten, die sich um Gottheiten Demeter und Kore drehten, und die nach dem Demeterheiligtum in Eleusis bei Athen benannt waren. Die Teilnehmer der Mysterienfeiern mussten die Geschehnisse bei der Androhung der Todesstrafe geheim halten und wurden dadurch zu einem exklusiven Zirkel geeint. Sie glaubten, dadurch an der göttlichen Macht teilzuhaben und im Leben nach dem Tode davon zu profitieren.

Einer der Gründer der Demiurgen schiffte sich mit 3 mal 3 Gesandten auf die Insel Attika um das attische Licht aus der Schale des Manéfeseyus zu entwenden, um damit Ihren Stand anzuheben um an den Göttlichen Zeremonien teilzuhaben.

Der Adel jedoch erkannte darin nur einen Frevel gegen die Götter und verstieß diese "Gruppierung"und man ächtete Ihre Stände. Jeder Bürger dieses Standes wurde zum Tode verurteilt konnte man einen Bezug auf die Frevler ziehen, ab dieser Zeit sprach man bei den Eingeschworenen oft von den Demiurgen Saturn dem dunkeln Licht und der Entsagung des solarem. Ihre „ Macht“ kam dementsprechend aus dem Raub des attischen Lichts des Astaerlon in dem sie sich in ihrer Kraft der Gedanken vereinigten um ein Bann Feld als Schutz erschufen.

Alle Westlichen Abkömmlinge von den Römern beginnend beziehen sich auf diese Ursprüngliche erste „ Loge“ der Kinder des Dunklen Lichts die dann so im 2 Jahrhundert vor Christus in Persien wiederbelebt wurde und im geheimen bis in unsere Tage reichen soll, jedoch nichts mit den FS oder anderen Logen die sich darauf beziehen zu tun haben wollen. Ihre „ Reinheit“ wurde seit Jahrhunderten vorgetragen und überliefert und das Manifest hat auch in der moderne an Kraft und Ausdruck, Wirkung und Verstehens keinen Schaden genommen.
Veränderung durch Denker und Eingeweihte die nicht dem ganzen dienen sondern einen neuen Weg eine neue Ausrichtung in ihrer Ideologie suchen und gefunden haben wollen sind schon alleine durch das Begehren auf den Anspruch des Durionykum von den einstigen Kraftvollen Weg abgekommen .

Dran Reginald
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 26/6/2011 um 15:28  
Hallo Isagon,

danke erstmal fürs Antworten.


Zitat von Magischer-Salon, am 26/6/2011 um 00:18
Was ich an Deiner Frage nicht verstehe, ist das in Verbindung bringen das wir keinen Streit wollen, aber über unsere Sukzessionslinie sprechen. Was hat denn Sukzession mit Streit zu tun?

Prinzipiell würde ich meinen: Nichts, es sei denn, es geht um Saturnlogen, die sich ja anscheinend gerne darüber zanken, welche Loge jetzt "das" magische Feld besitzt.

Zitat:
Eine Sukzessionslinie bildet sich ganz einfach, sachlich und neutral aus der Kette der Meister, von denen man gelernt hat.

So wie mein Meister z.B. Großmeister .:Immanuel:. ist und sein Meister wiederum .:Gregorius:. usw. Das ist doch eine neutral zu bewertende Tatsache und hat nichts mit Streit zu tun oder?

Stimmt, das ist eine einleuchtende, neutrale Beschreibung.

Zitat:
Ebenso wollen wir natürlich nicht nur modern sein, sondern auch die ursprünglichen Ziele und Visionen der Loge nicht einfach nur fortsetzen, sondern weiter entwickeln und an die neue Zeit angepasst weiter entwickeln, über die ursprünglichen Visionen hinaus gehen.

Du wirst zugeben, dass das (an die Traditionen anknüpfen, aber es besser machen als früher) ein Ziel ist, das so ziemlich jeder verkündet, und ich habe den Eindruck, so ziemlich jeder kommt dabei so weit wie die Eltern, die sich vornehmen, ihre Kinder später besser zu verstehen als ihre eigenen Eltern das getan haben - und schließlich dennoch feststellen, dass es zwischen den Generationen eine Kluft gibt.
Was nicht heißen soll, dass ich solche Gedanken für schlecht hielte, aber ganz einfach für, praktisch betrachtet, unrealistisch. Ziele sollte es von daher vielleicht noch ein paar mehr geben.

Zitat:
Für andere wiederum, die stark mit den Idealen der ursprünglichen FS verbunden sind, ist der magische Salon wiederum geeigneter.

Welche Ideale meinst du konkret?
Mit Sicherheit gibt es nämlich einige Einstellungen der ursprünglichen FS, die heute einfach nicht mehr zeitgemäß sind bzw. wären. Allein die gesellschaftlichen Wertevorstellungen von heute sind wohl kaum mit denen z.B. der 60er zu vergleichen. Als Beispiel mal das Frauenbild herausgegriffen, und das nicht nur bezogen auf die damalige Gesellschaft, das schien auch einigen älteren Schriften aus der magischen Szene zufolge damals eher wenig emanzipiert gewesen zu sein.
Wie differenziert ihr da, und wer entscheidet, was wertvoll und zu erhalten ist und was modernisiert werden soll?
Deine Antwort an voice, dass das Wissen über dunkles Licht "Gradwissen" ist, macht mich da schon etwas stutzig. Diese Ausdrucksweise macht einen ziemlich hierarchisch orientierten Eindruck, und genau das ist für mich ein Beispiel für Strukturen, die in unserer Gesellschaft nicht mehr zeitgemäß sind.

Zitat:
Naja, eine "neue" Saturnloge zu gründen einfach weil man modern ist und aug Sukzession zu verzichten, wäre magisch gesehen doch eher grober Unfug.

Es geht ja bei allem vor allen Dingen um das magische Kraftfeld, welches nur wenige und zwar authentische Logen besitzen. Durch Sukzession ist es möglich dieses Kraftfeld, welches einstmals von .:Gregorius:. inauguriert wurde zu nutzen und all das Wissen, die Macht und Weisheit, die es besitzt den Mitgliedern der Loge zugänglich zu machen.

Warum "das" magische Kraftfeld, gibt es nur Eines? Woran machst du die Authentizität einer Loge fest?
Und wieso ist so selbstverständlich, dass es vor allen Dingen um dieses Feld geht? Nicht eher um die persönliche Entwicklung einzelner Mitglieder? Wozu sollte man sonst einer magischen Loge beitreten?

Du meinst, es wäre grober Unfug, auf das Wissen, die Macht und die Weisheit zu verzichten, auf die man zugreifen kann, wenn man sich ein bereits bestehendes Kraftfeld zunutze macht. Willst du damit darauf hinaus, dass es viel Energie erfordern würde, ein eigenes, neues Kraftfeld zu erschaffen, was du deswegen als groben Unfug betrachtest, weil ja bereits ein starkes Kraftfeld vorhanden ist und man sich solche Arbeit daher sparen kann?

Zitat:
Hätte man diese Sukzession nicht, könnte man sich "Fraternitas Saturni" oder sonstwie nennen, hätte aber magisch gesehen mit der Loge von Altgroßmeister .:Gregorius:. nichts, aber auch rein gar nichts zu tun. Das wäre "Etikettenschwindel".

Ja, jetzt doch wieder die Sukzession und Etiketten... Diese Ausdrucksweise klingt für mich eher danach, dass du dir Saturnmagie ohne einen Bezug zu Gregorius nicht vorstellen kannst, und das wiederum sagt im Wesentlichen etwas darüber aus, was du glaubst.

lg,
SI_102
Antwort 12
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 26/6/2011 um 23:09  
Die Frage die in mir aufkommt ist sicher nicht allzu geheimes Wissen - habt ihr so tolle Mitgliedskarten der Loge im Checkkartenformat, aus Plastik, mit Foto und Mitgliedsnummer und so? :cool:


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Adeptus Major
Adeptus Major

Hitzi
Beiträge: 208
Registriert: 18/6/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 27/6/2011 um 00:37  
Wenn denn so ein drang nach magischem Austausch besteht, warum dann nicht einfach mal ein paar pdfs online stellen? Ich mein die youtube Videos von euch... das is ja wie wenn ich ein Skript aus Overhead-Folien mach.
???


____________________
unmenschlich wie er ist, eiskalter Erbauer seiltänzerischer Theorien, eitel, lasterhaft, pervers,...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Magister Templi
Magister Templi

Seraphine
Beiträge: 357
Registriert: 28/6/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 27/6/2011 um 09:49  

Zitat von Magischer-Salon, am 23/6/2011 um 17:21


Wir versuchen also die ursprünglichen Ziele der Loge in der Moderne weiter zu führen und auch darüber hinaus zu gehen.



Und das sieht wie aus?


[Editiert am 27/6/2011 um 09:49 von Seraphine]



____________________
Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.

Konfuzius

www.tempel-des-dunklen-lichts.de
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 4
Registriert: 28/11/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 28/11/2011 um 16:20  
Hallo
das Kraftfeld ist da, wenn man sich mit Saturn verbindet. Man braucht dazu keine Sukzession. Man kann das selbst erschaffen, oder die Sukzession wird auf unsichtbarem Wege gegeben. Alles das ist möglich. Ich weiss das aus eigener Erfahrung.
Ich würde mich freuen wenn es irgendwo wieder eine Saturnloge gibt, die nach den alten feierlichen und schönen Ritualen von Gregorius arbeitet.

Gruß Od.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Ipsissimus
Ipsissimus

Eliphas Leary
Beiträge: 1439
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 28/11/2011 um 17:24  

Zitat von Odessa, am 28/11/2011 um 16:20
Hallo
das Kraftfeld ist da, wenn man sich mit Saturn verbindet. Man braucht dazu keine Sukzession. Man kann das selbst erschaffen, oder die Sukzession wird auf unsichtbarem Wege gegeben. Alles das ist möglich. Ich weiss das aus eigener Erfahrung.


Da stimme ich Dir zu. Als ich das erste Mal initiierten "Saturnis" begegnete empfahl mir einer von ihnen, doch einfach mal den Egregor zu kontaktieren, von den anderen Anwesenden kam kein Einspruch. Freunde von mir haben ebenfalls ohne Logeneinweihung den Kontakt zum Kraftfeld hergestellt.


Zitat von Odessa, am 28/11/2011 um 16:20

Ich würde mich freuen wenn es irgendwo wieder eine Saturnloge gibt, die nach den alten feierlichen und schönen Ritualen von Gregorius arbeitet.

Gruß Od.


Ja, sie sind sehr schön und äußerst elegant, wenn sie mit Liebe ausgeführt werden...

LG
.'.P


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 28/11/2011 um 22:32  

Zitat von Eliphas Leary, am 28/11/2011 um 17:24


Ja, sie sind sehr schön und äußerst elegant, wenn sie mit Liebe ausgeführt werden...

LG
.'.P


Wenn man davon absieht das Gregorius eher spiritistisch gearbeitet hatte und die meisten Rituale von .:Amenophis:. stammen, muss ich der Runde recht geben :-)

Stimmt aber auch, ich denke um in Gregorius Linie arbeiten zu können, bedarf es keiner Mitgliedschagt einer e.V.

LG

Cassiel


[Editiert am 28/11/2011 um 22:33 von Cassiel]
Antwort 18
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,085 Sekunden - 56 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0331 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen