Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6936
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 40

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2 »     print
Autor: Betreff: Wesen erschaffen - Praxis
Adeptus Major
Adeptus Major

Hitzi
Beiträge: 208
Registriert: 18/6/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 23/7/2011 um 04:26  
Wie erschafft ihr Wesen und was denk ihr euch dabei?
Meine Wesenserschaffungspraxis begann damit, daß ich in einer kleinen Stadt vor dem McDonnalds einen unheimlich begabten Jungen mit einer unglaublich begabungstotschlagenden Familie gesehen habe.... ich habe damals einen kleinen Drachen erschaffen der dem Jungen dann, wenn er in der passenden Situation ist seine Uhrsprünglichkeit zurückgibt und ihm die Möglichkeit gibt sich den Mist abzustreifen und selbst zu wachsen. - Und dann sich aufzulösen.
Das ist auch mein einziger öfter benutzter Evokationszauber - Nur ist dies im Grunde nichts Besonderes. Man nimmt Energie, Form bzw. ladet diese in ein gewisses Feling, gibt dem ganzen eine Eigenverantwortung... läßt es in einem gewissen Sinne los bzw lädt es schon mit einer selbstständigen Prämisse.
Eine Frage aus der anderen Richtung: gibts nicht schon genug Bullshit, wärs nicht besser man läßt diesn mal zu Null glühn. Und was erreicht man eigentlich wenn man seinen Bullshit in die Auslage stellt?
Was bewegt Euch so ein Wesen hervorzurufen, wie schaut der Zauber aus?


____________________
unmenschlich wie er ist, eiskalter Erbauer seiltänzerischer Theorien, eitel, lasterhaft, pervers,...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Fussvolk
Fussvolk

Eno
Beiträge: 2
Registriert: 24/7/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 24/7/2011 um 15:10  

Zitat von Hitzi, am 23/7/2011 um 04:26
Wie erschafft ihr Wesen und was denk ihr euch dabei?
....
Was bewegt Euch so ein Wesen hervorzurufen, wie schaut der Zauber aus?

  1. Das Ziel definieren, das ich erreichen möchte.
  2. Verstehen, wie ein solches Wesen im einzelnen zum Erreichen dieses Ziels beitragen kann.
  3. Einen Namen für das Wesen finden
  4. Eine Erscheinungsform bestimmen
  5. Einen beherbergenden Körper wählen
  6. Eine Energiequelle für das Wesen finden
  7. Seine magischen Fähigkeiten definieren
  8. Die Lebensdauer des Wesens festlegen
  9. Mir Gedanken darüber machen, wie ich das erschaffene Wesen wieder auflöse, wenn es nötig ist
  10. Ein Symbol für die "Programmierung" des Wesens erstellen
  11. Den eigentlichen "Erschaffungsprozess" durchführen
  12. Das Wesen seine Aufgabe erledigen lassen
  13. Falls erforderlich die Auflösung des Wesens durchführen

Sehr empfehlenswert hierzu ist das Buch von Cunningham "Creating Magickal Entities"

Liebe Grüße
Eno


____________________
V.I.T.R.I.O.L.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Studius
Studius


Beiträge: 26
Registriert: 16/8/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 21/8/2011 um 19:27  
Du kannst keine wesen erschaffen
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 21/8/2011 um 20:31  

Zitat von BoRo, am 21/8/2011 um 19:27
Du kannst keine wesen erschaffen

Bitte hier nicht solche Einzweiler posten. Was soll denn dieser Satz aussagen? Natürlich kann man Wesen erschaffen. Oder sprichst Du diese Fähigkeit nur demjenigen ab, den Du mit "Du" angesprochen hast? Wie wärs mal mit ner Begründung warum man / er das nicht können soll?
Antwort 3
Studius
Studius


Beiträge: 26
Registriert: 16/8/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 21/8/2011 um 21:00  
Ein Wesen erschaffen ??

Jetzt mal im ersnt glaubt ihr wirklich ihr sagt paar zaubersprüche udn es steht ein kleiner gnom der rumrennt ? Denkt doch mal drüber nach
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Ds kAoS
Adeptus Major

JessayahX
Beiträge: 229
Registriert: 8/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 21/8/2011 um 22:15  
bitte nicht "drauf einsteigen"
danke.
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 22/8/2011 um 01:54  

Zitat von BoRo, am 21/8/2011 um 21:00
Jetzt mal im ersnt glaubt ihr wirklich ihr sagt paar zaubersprüche udn es steht ein kleiner gnom der rumrennt ? Denkt doch mal drüber nach


Ein geschulter Magier kann Elementale, Larven, Schemen, Phantome und Elementare schaffen.

Bevor Du meinst andere Belehren zu müssen, lerne bitte erstmal selbst die Grundlagen westlicher Magie. Danke!


[Editiert am 22/8/2011 um 01:55 von Cassiel]
Antwort 6
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 22/8/2011 um 02:28  

Zitat von Cassiel, am 21/8/2011 um 20:31

Zitat von BoRo, am 21/8/2011 um 19:27
Du kannst keine wesen erschaffen

Bitte hier nicht solche Einzweiler posten. Was soll denn dieser Satz aussagen? Natürlich kann man Wesen erschaffen. Oder sprichst Du diese Fähigkeit nur demjenigen ab, den Du mit "Du" angesprochen hast? Wie wärs mal mit ner Begründung warum man / er das nicht können soll?


Ich glaube das ist bei dem so eine "von sich auf andere schließen"-Kiste.

Aber zur Frage des Threads:

Die Wesen sind praktisch, das ist wie mit Fire-and-Forget-Techniken, ein Mal aktiviert und man braucht sich nicht weiter drum zu kümmern. Für mich definitiv netter als monatelang bei Vollmond seinen Namen ums Feuer zu tanzen, wenn Du weißt was ich meine. ^^ Viele verwenden die gern im Rahmen ihres zweckorientierten Weltbilds, aber da halt ich nichts von, da fehlt mir irgendwo diese freie Entwicklungskomponente, die hin und wieder unvorhersehbare aber interessante Nebeneffekte produziert.

Am häufigsten finden bei mir Wachen, Wegbereiter oder Übersetzer Verwendung.

Was Mr. Cunninghams Bücher angeht, ich kam bisher nur in das sehr begrenzte Vergnügen seine Ausgaben zum Thema Elementarmagie zu lesen und war nur mäßig begeistert. Das Kräuterwerk von dem schien es aber laut einer befreundeten Kräuter- und Küchenhexe in sich zu haben, ich bin jedoch nicht sicher ob ich mit der Lektüre klarkomme. Werds mir vermutlich aber mal angucken.


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Studius
Studius


Beiträge: 26
Registriert: 16/8/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 22/8/2011 um 19:53  
wer von euch hier im forum nennt mir 2 leute kann ein "WESEN" erschaffen ?

wenn ihr ja so von euch überzeugt seid das ihr sowas könnt dann könnt ihr es ja mal erklären denn das war ja die frage hier :)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Studius
Studius


Beiträge: 26
Registriert: 16/8/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 22/8/2011 um 19:59  

Zitat von JessayahX, am 21/8/2011 um 22:15
bitte nicht "drauf einsteigen"
danke.



was soll das denn heisen ich kanns mir halt nicht vorstellen und will beweisen mal hören sehen etc jeder schreibt sein komment dazu mit irgentwas was wieder von der frage abweicht...Ich kann auch erzählen...ja du musst meditieren dann ein ritual machen du musst wissen was dein wesen machen soll musst aber aufpassen das du keine fehler dabei machst sonst wird der dir nicht lange gehörig sein.Und dann könnt ich noch ein buch nennen wo so etwas beschrieben wird und fertig ist mein komment.jeder kann etwas dazu schreiben um sich selber anzulügen ich hab jetzt mit mehreren leuten darüber geredet was hier im forum abgeht und alle sidn der gleichen meinung wie ich.

Ich habe von vornerein gesagt das ich keine ahnung von "MAGIE " habe es hat nichts damit zu tun das ich von mir auf andere schliese was ja eben hier behauptet wurde.ich habe niemals gesagt das ich zaubern kann etc geschweige denn das ich es schon versucht hätte wieso sollte ich denn dann von mir auf andere schliesen ?

Und jetzt mal ehrlich ? ein wesen erschafen hört ihr euch eigentlichg mal zu was ihr da redet ?

Ich meine ihr seid keine götter mal im ernst was bringt es euch hier sowas zu schreiben nur damit ihr ein paar komments unter dem namen stehen habt?

ich habe mich hier im forum angemeldet um etwas zu erfahren,..

Das einzigste was ich erfahren habe is das man sofort an den pranger gestellt wird weil man was hinterfragt hat, finde ich echt schade aber das is ja eure welt !


[Editiert am 22/8/2011 um 20:28 von BoRo]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Adeptus Major
Adeptus Major

Hitzi
Beiträge: 208
Registriert: 18/6/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 22/8/2011 um 21:33  
Definiere einmal den Begriff Wesen.

Sei nicht entmutigt, interesse und skepsis sind ein guter Anfang *g*

Danke Los, das macht Sinn. Inwiefern als Wegbegleiter, damit dir nicht langweilig wird?


____________________
unmenschlich wie er ist, eiskalter Erbauer seiltänzerischer Theorien, eitel, lasterhaft, pervers,...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 22/8/2011 um 22:16  

Zitat von BoRo, am 22/8/2011 um 19:59
was soll das denn heisen ich kanns mir halt nicht vorstellen


Ahja, und deshalb geht es also nicht, ja? Hättest Du gleich einen Mehrzeiler mit Fragen gepostet und das dazugeschrieben, wär die Antwort die Du bekommen hättest vermutlich eine andere.


Zitat von BoRo, am 22/8/2011 um 19:59
ich hab jetzt mit mehreren leuten darüber geredet was hier im forum abgeht und alle sidn der gleichen meinung wie ich.


Gratuliere. Ist für mich nur absolut unerheblich, ich bin hier nicht wegen Meinungen, davon gibts mehr als genug, ich suche Inspiration in dem was ich tue und die finde ich hier. Wenn Du was anderes Suchst als das was es hier gibt oder nicht in der Lage bist das für Dich mitzunehmen was drin sein könnte wenn Du Dich damit beschäftigst, dann bist Du hier möglicherweise nicht am richtigen Ort, logisch gedacht.


Zitat von BoRo, am 22/8/2011 um 19:59
Ich habe von vornerein gesagt das ich keine ahnung von "MAGIE " habe es hat nichts damit zu tun das ich von mir auf andere schliese was ja eben hier behauptet wurde. ich habe niemals gesagt das ich zaubern kann etc geschweige denn das ich es schon versucht hätte wieso sollte ich denn dann von mir auf andere schliesen ?


Weil DU es nicht kannst, es in DEINER Welt nicht geht oder Du es für unmöglich hältst - und daraus schlussfolgerst, daß es bei jedem so sein muss. Das wäre in etwa, nimm diesen Vergleich im Sinne der Weltwahrnehmung, wie mit dem Urwaldbewohner und der eMailadresse. Nur weil er keinen Computer bedienen kann, heißt das nicht, daß andere Menschen sich nicht mailen können.


Zitat von BoRo, am 22/8/2011 um 19:59
Und jetzt mal ehrlich ? ein wesen erschafen hört ihr euch eigentlichg mal zu was ihr da redet ?


Sicher. Welche Mechanismen das sind - also ob die Psychologen eher recht haben und man Teile des selbst abstrahiert, oder die Energetiker die alles auf eine nicht näher definierbare mystische Energie schieben, oder die Geistergläubigen die meinen es seien externe Entitäten - ist doch vollkommen egal. Das macht jeder nach seinem Geschmack, Tatsache es ändert was in der wahrgenommenen bestehenden Realität des Verursachers, mit anderen Worten es funktioniert. Skepsis ist schön und gut, endet aber in aller Regel damit, daß man seine (unterschiedlich eng gestrickten) Barrieren die die "Realität" einem auferlegt letztlich nicht verlassen kann. Und damit bist und bleibst Du so vorkonditioniert und unzugänglich wie zuvor und wirst dem ganzen nichts abgewinnen.

Abgesehen davon - was meinst Du, wie viele Lebewesen erschaffen andere Lebewesen? Wären wir nicht alle ungeboren, wenns keiner könnte? Die großen Geister der Psychologie und Anthropologie haben schon vor langer Zeit erkannt, welche Macht in Symbolen steckt - letztlich ist das ganze nichts anderes als eine Abstraktion auf eine andere Ebene, der Prozess ist in etwa der selbe, wenn die Positionen auch andere sind von denen aus man agiert.


Zitat von BoRo, am 22/8/2011 um 19:59
Ich meine ihr seid keine götter


Was unterscheidet Götter von Menschen denn Deiner Meinung nach? Wenn Du in der Geschichte aller Völker zurückgehst und sich die Götterwelten anguckst, wie viel von all dem was damals als "göttliche Kraft" oder ähnliches betitelt wurde, ist heute für uns völlig normal? Und ich meine jetzt nicht, daß ich mir von Hermes Pakete bringen lasse. Die Grenzen verwischen je mehr man sie versucht zu ziehen und letzten Endes sind es keine Götter, die es damals gab, sondern Verkörperungen von Prinzipien und Eigenschaften. Und wenn man sie sich so sehr zu eigen macht, daß sie einem fast schon in Fleisch und Blut übergehen, wie viel Unterschied gibt es denn noch zwischen einem Menschen und einem Gott. Menschen sind noch unfertige Götter - das Problem ist, daß die meisten einfach nicht an ihrer eigenen Apotheose arbeiten, das ist alles. So zumindest eine der möglichen Sichtweisen. Meinst Du außerdem, Mensch, Du wärest in der Lage einen Gott von einem Nichtgott zu unterscheiden? Was denkst Du versetzt Dich in diese Lage? Ist es nicht viel eher so, daß es so ist wie immer: Man glaubt viel, weiß aber wenig?


Zitat von BoRo, am 22/8/2011 um 19:59
mal im ernst was bringt es euch hier sowas zu schreiben nur damit ihr ein paar komments unter dem namen stehen habt?


Ahja, das ist also der Grund warum wir alle hier sind. Beeindruckend, was Du nicht alles über jeden einzelnen hier zu wissen glaubst. :D


Zitat von BoRo, am 22/8/2011 um 19:59
ich habe mich hier im forum angemeldet um etwas zu erfahren,.. Das einzigste was ich erfahren habe is das man sofort an den pranger gestellt wird weil man was hinterfragt hat, finde ich echt schade aber das is ja eure welt !


Das Problem ist, Du artikulierst Dich nicht richtig und fragst auch nicht, sondern wirfst lieblos aneinandergereihte Worte in einem Einzeiler durch die Botanik. Selbst wenn es hier um so was banales wie Kerzengießen ginge würde ich mir in aller Regel drei Mal überlegen ob ich mir die Mühe mache meine Zeit (in jenem Stadium der Konversation) zu verschwenden und zu antworten. Warum auch? In all den Jahren in verschiedenen Foren hab ich solche Beiträge zuhauf gesehn und es kam nie was bei rum. Abgesehen davon hast Du zu Deinem Einzeiler weder eine Begründung, noch eine Erfahrung, noch eine Ansicht noch sonstwas geliefert - kurzum ein Troll-Posting erster Sahne. Daß darauf nicht eingegangen werden wollte/sollte ist denk ich mal recht offensichtlich.

Wie es in den Wald schallt. Vielleicht etwas komplizierter und mit etwas anderer Perspektive, aber im Grunde genau das.

Aber genug der persönlichen Sicht auf Konversationsetikette, kann sicher eh keiner mehr hören. :D


Zitat von Hitzi, am 22/8/2011 um 21:33
Danke Los, das macht Sinn. Inwiefern als Wegbegleiter, damit dir nicht langweilig wird?


Wegbereiter, nicht -begleiter. Es geht an der Stelle darum, daß in einer bestimmten Situation nicht nur das Ergebnis zählt, sondern auch das "wie". So, dafür wird ein Wesen erschaffen, daß Punkt für Punkt die Chancen und Ereignisse, Zufälle und Begegnungen so manipuliert, daß alles läuft wie am Schnürchen. Die sind übrigens auch prima geeignet um genau solche "Wege" für andere nicht nachvollziehbar zu machen, damit das Ergebnis plötzlich und unerwartet eintritt. Einsetzbar sind sie praktisch überall, sei es in einem Gespräch, bei einer Logistikfrage, fürs Wetter.. man sollte sich nur entscheiden und nicht einen für mehrere Tasks auf einmal nehmen.


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 525
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 23/8/2011 um 00:15  

Zitat:

Zitat von BoRo, am 22/8/2011 um 19:59

ich habe mich hier im forum angemeldet um etwas zu erfahren,..


Das einzige Problem ist das du bisher nicht wirklich deutlich gemacht hast WAS du denn erfahren möchtest... wie Los schon gesagt hat ist es nicht wirklich Sinnvoll einen Einzeiler zu Posten und dann zu erwarten eine vernünftige Antwort auf eine nicht gestellte Frage zu bekommen...wenn du ein Problem oder eine Frage hast, warum stellst du diese nicht vernünftig? dann würdest du sicher auch eine vernünftige Antwort bekommen...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 23/8/2011 um 10:50  

Zitat:

Zitat von Cruihn, am 23/8/2011 um 00:15
wenn du ein Problem oder eine Frage hast, warum stellst du diese nicht vernünftig? dann würdest du sicher auch eine vernünftige Antwort bekommen...


Ich glaube das wars warum JessayahX meinte wir sollen nicht drauf einsteigen. Weil sie erkannt hat das er nur ein Troll ist der sich nicht artikulieren kann und nur Stress machen will...

@LOS, ein sehr gutes Posting...

Antwort 13
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 525
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 23/8/2011 um 10:54  
Aber ich Liebe Trolle...darf ich ihn behalten?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 23/8/2011 um 22:21  

Zitat von Cruihn, am 23/8/2011 um 10:54
Aber ich Liebe Trolle...darf ich ihn behalten?


Von mir aus gerne. Ich persönlich erschaffe mir meine eigenen Trollwesen ;-)
Antwort 15
Ipsissimus
Ipsissimus

Eliphas Leary
Beiträge: 1439
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/8/2011 um 13:47  

Zitat von BoRo, am 22/8/2011 um 19:59
Und jetzt mal ehrlich ? ein wesen erschafen hört ihr euch eigentlichg mal zu was ihr da redet ?


Betrachte es mal so:
Nehmen wir mal als Beispiel das Wesen "Jesus Christus". Egal, ob es tatsächlich den Menschen gegeben hat, auf dem die ganzen Geschichten aufbauen sollen, oder ob es ihn nicht gegeben hat, wir können getrost davon ausgehen, daß das Mythenwesen des "Jesus Christus" über die Jahrhunderte so ausgebaut, gepimpt, tiefergelegt, umlackiert und verändert wurde, daß sie mit einem eventuell vorhandenen historischen Vorbild nichts mehr zu tun hat. Wie sich "Jesus der Gesalbte" durch die einzelnen Konzile und ihre Beschlüsse verändert hat, kann man nachvollziehen, denn diese Beschlüsse sind gut dokumentiert.
Das Mythenwesen "Jesus" wird von jedem gläubigen Christen durch den Glaubensakt erzeugt, teilweise gehen die Gläubigen (z.B. sogenannte "widergeborene Christen") so weit, daß sie einen Zustand erreichen, in dem sie meinen, sie hätten eine "persönliche Beziehung" zu dem Mythenwesen. Dabei dient dieses von ihnen erzeugte Wesen als Projektionsfläche: Die Gläubigen projezieren bestimmte Eigenschaften ihrer selbst auf das Mythenwesen, versagen sie sich selbst diese Eigenschaften und erzeugen somit eine Form von Abhängigkeit zu dem Mythenwesen.
Als Beispiel dafür: einige Christen glauben, ihre Moral käme von Jesus. Sie behaupten damit im Grunde, daß sie ohne den Glauben an dieses Mythenwesen mordend und vergewaltigend durch die Gegend rennen würden. Sie Projezieren also ihr eigenes Empfinden für Ethik, für das Richtige und das Falsche, auf das Mythenwesen und behaupten, sie wären ohne das Wesen nicht in der Lage, Gut von Böse zu unterscheiden.
In der Magie funktioniert das ähnlich. Wie du an den Antworten in diesem Thread gesehen hast, ist ein Teil der Magie aber ein Zeitlimit, ebenso ein zweckorientierter Gebrauch solcher Wesen. Christen regen sich ja schon höllisch auf, wenn man sie freundlich darauf hinweist, daß sie in ihrer Religion Magie anwenden (z.B. beim Beten), dementsprechend selten erlaubt sich jemand das Vergnügen, sie auf ihre Besessenheit durch ein mythisches Wesen hinzuweisen, an dessen Erzeugung jede Generation von Gläubigen erneut teilnimmt.




Zitat von Hitzi, am 23/7/2011 um 04:26
Wie erschafft ihr Wesen


Auftrag formulieren, Eigenschaften bündeln und projezieren. Für Letzteres nutze ich die Formel, die Salvador Dali in seinem exzellenten Buch "Die 50 magischen Geheimnisse" formuliert hat: "zu malen und dabei an etwas anderes zu denken, aber gleichzeitig nach einer bestimmten Idee zu malen". Zu diesem Zweck empfinde ich Mantras und die Arbeit mit Chakren hilfreich.
Übrigens sehe ich keinen Unterschied zwischen Sigillien und Wesen.


Zitat von Hitzi, am 23/7/2011 um 04:26
und was denk ihr euch dabei?


"Tut mir leid, war keine Absicht...!"" (konnte nicht widerstehen... :redhead: ;) )


Zitat von Hitzi, am 23/7/2011 um 04:26
Eine Frage aus der anderen Richtung: gibts nicht schon genug Bullshit, wärs nicht besser man läßt diesn mal zu Null glühn.


Mehr als reichlich. Darum empfinde ich die oben erwähnten Zeitlimits (auch für moralisch begründetes Verhalten, z.B. Fasten) als wichtig. Das "zu Null glühen lassen" kann man durch längere Pausen unterstützen, sozusagen Urlaub von der magischen Praxis mit mentalem Hausputz.


Zitat von Hitzi, am 23/7/2011 um 04:26
Und was erreicht man eigentlich wenn man seinen Bullshit in die Auslage stellt?


Im schlimmsten Fall wird man Guru und gründet seine eigene Sekte. Im besten Fall kann man ein ruhiges Leben führen.


[Editiert am 24/8/2011 um 17:17 von Eliphas Leary]



____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Adeptus Exemptus
Adeptus Exemptus

Cryz-Tyan
Beiträge: 263
Registriert: 17/2/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/8/2011 um 16:27  
@eliphas
finde ich sehr passend, was du schreibst. Warst du mal Christ? :D

Als kleine Ergänzung zu Eliphas` Betrachtungsweise möchte ich mich outen, dass genau die von Eliphas genannten Vorgänge für mich mit dazu geführt haben mich mit Magie zu beschäftigen. Ich finde also, man sollte das Christentum nicht negativ überbewerten.
Es funktioniert sehr gut. Ich hatte damals keine Plan was ich gemacht habe. Aber es hat besser funktioniert, als ich wollte. Ich denke, ein wesentlicher Unterschied ist der Grad der Kontrolle. Es funktioniert über Hingabe, anstatt direkter Kontrolle. Und die "Besessenheit" kann auch dazu führen, kontrolliert aggressiv zu sein. Feurig und stark. Also qualitativ nicht unbedingt dem Bild entsprechend, was man im Zusammenhang "Christentum" erwartet. Aber eben passend zu der Situation.


[Editiert am 24/8/2011 um 16:28 von Cryz-Tyan]



____________________
Militant pazifistischer stark religiöser Gesamtatheist
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Adeptus Major
Adeptus Major

Hitzi
Beiträge: 208
Registriert: 18/6/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/8/2011 um 20:24  
Eliphas: Ist eine Sigille nicht mehr ein Artefakt?

Unter welchen Umständen ist es ethisch gerechtfertigt ein Wesen zu erschaffen? Welche Lebensdauer gebt ihr im Allgemeinen?

Ich finde, vielleicht auch als Kampfkünstler, Wächter / Kampfgehilfen als sehr sinnvolle Idee, da dort wirklich nur ein Wesen wirklich den Zweck erfüllen kann. Das wird mit einem Artefakt nicht so gut gehn, das ist ja eben eher eine Waffe. Das ist für mich auch der springende Punkt - der Begriff Wesen bedingt für mich selbstständiges Entscheiden und Wahrnehmen, also (etwas allgemeiner) Fähigkeiten die ich nicht programmieren (auch im Sinne der EDV) kann.


____________________
unmenschlich wie er ist, eiskalter Erbauer seiltänzerischer Theorien, eitel, lasterhaft, pervers,...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 26/8/2011 um 11:38  
Was ihr hier über Wesen schreibt ist sehr interessant und ich werde da auch noch ein paar Fragen zu stellen. Jetzt erstmal eine:
Habt ihr keine Angst dass das Wesen ausser Kontrolle gerät?

Ich meine, wenn ein Wesen das ihr erschaffen habt etwas für euch tun soll, dann braucht es dazu ja, ich verwende jetzt mal technische Begriffe, weil mir diese bekannt sind, eine Energiequelle, eine gewisse "Sensorik" mit der es etwas wahrnehmen kann, eine Programmierung damit es Entscheidungen so trifft wie ihr das wollt und eine gewisse "Aktorik" um die Dinge die es tun soll dann letztendlich tun zu können. Für den Fall dass es nicht völlig automatisch arbeitet braucht es auch noch ein "Bedienteil".

Nun ist es in der Technik so das es immer irgendwelche Fehler gibt die auch unvorhergesehen auftreten. Normalerweise je mehr desto mehr komplizierte Software im Spiel ist, bzw. je komplizierter das Gesamtkonstrukt an sich ist.
Und daraus resultiert nun meine Frage. Wie sichert ihr das Wesen bzw. euch selbst beim Arbeiten mit dem Wesen gegen Fehlverhalten bzw. Fehlfunktion ab?

Also, mir wäre das nicht recht gehäuer ein Wesen zu erschaffen. Selbst wenn ich das könnte bzw. wüsste wie das geht. Zumindest ein kompliziertes Wesen halte ich für potentiell problematisch.

MfG freidenker
Antwort 19
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 26/8/2011 um 13:00  

Zitat von freidenker, am 26/8/2011 um 11:38
Habt ihr keine Angst dass das Wesen ausser Kontrolle gerät?


Das ein Wesen außer Kontrolle gerät ist nichts ungewöhnliches und etwas was man bei der Erschaffung eines Wesens auch definitiv gleich mit einplanen sollte. Aus diesem Grund setzt man gleich bei der Erschaffung eines Wesens auch gleich ein Sterbedatum fest. Dies dient zum einen der eigenen Sicherheit, denn sollte das Wesen tatsächlich mächtiger werden als der Magier, dann hört der Spuk wenigstens zum Zeitpunkt x von alleine wieder auf. Zum anderen würde man so ein Sterbedatum nicht festsetzen und vielleicht selber vorher sterben, würde das Wesen am Leben bleiben und vermutlich zu einer Art Vampir werden.

Zitat:
Ich meine, wenn ein Wesen das ihr erschaffen habt etwas für euch tun soll, dann braucht es dazu ja, ich verwende jetzt mal technische Begriffe, weil mir diese bekannt sind, eine Energiequelle, eine gewisse "Sensorik" mit der es etwas wahrnehmen kann, eine Programmierung damit es Entscheidungen so trifft wie ihr das wollt und eine gewisse "Aktorik" um die Dinge die es tun soll dann letztendlich tun zu können. Für den Fall dass es nicht völlig automatisch arbeitet braucht es auch noch ein "Bedienteil".


Wesen zu erschaffen hat nichts mit Technik zu tun. Zu allererst erschafft man einen Körper, z.B. eine Puppe oder ein Bild oder ähnliches. Dann benutzt man die Elemente um Körper und Astralkörper zu erschaffen. Man erschafft auch einen Mentalkörper und lädt das Wesen dann mit Lebensenergie auf. Schließlich erweckt man das Wesen zum Leben, gibt ihm eine Sterbestunde mit und einen bestimmten Auftrag.

Von einer Programmierung kann man hier aber nicht sprechen, es handelt sich um ein eigenständiges Wesen mit eigener Wahrnehmung etc. Es wird seinen Schöpfer zunächst als Autorität anerkennen, aber wenn es selbst immer stärker wird wird es wie wohl jedes Wesen, was in der Lage wäre mit seinem eigenem Schöpfer zu kommunizieren, alles in seiner Macht mögliche versuchen, den Schöpfer dazu zu bewegen, es nicht sterben zu lassen. Es wird bitten und betteln, ggf. sogar drohen und durch Angriffe einzuschüchtern zu versuchen. Mal ehrlich, das würden wir wahrscheinlich auch tun, könnten wir mit "Gott" kommunizieren, oder? Wer will schon sterben? Aus diesem Grund muss man so ein verhalten von vornherein einplanen und mit aller Härte dagegen vorgehen.

Zitat:
Wie sichert ihr das Wesen bzw. euch selbst beim Arbeiten mit dem Wesen gegen Fehlverhalten bzw. Fehlfunktion ab?


Wie gesagt, die vorgegebene Sterbestunde ist ein Notanker, ansonsten kann man das Wesen mit angestautem Akashaelement, welches man blitzartig in das Herz des Wesens schleudert töten und die Elemente wieder ins Universum versetzen. Dieser Prozess sollte im Idealfall aber langsam gemacht werden, da sonst magische Rückschläge zu erwarten sind.

Zitat:
Also, mir wäre das nicht recht gehäuer ein Wesen zu erschaffen. Selbst wenn ich das könnte bzw. wüsste wie das geht. Zumindest ein kompliziertes Wesen halte ich für potentiell problematisch.


Die Wesen werden alle kompliziert, je älter und kraftvoller sie werden. Das gesagte gilt am meisten für Elementare, Elementale haben eher die Gefahr das man sich an einer bestimmten Idee verausgabt...
Antwort 20
Studius
Studius

Bananarama
Beiträge: 28
Registriert: 24/10/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 26/8/2011 um 19:11  
Gelten diese Regeln auch für einen Fetisch- Gegenstand, den man ohne bestimmten Auftrag erstellt? Damit mein ich eine Art Verbündeten der einen in allen magischen Operationen unterstützt, den man immer wieder erneut aufladen und ihm somit Energie bereitstellen kann usw.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 21
Adeptus Exemptus
Adeptus Exemptus

Cryz-Tyan
Beiträge: 263
Registriert: 17/2/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 26/8/2011 um 19:20  
Ja, ab einem bestimmten Punkt verselbstständigt sich dieser.


[Editiert am 26/8/2011 um 19:22 von Cryz-Tyan]



____________________
Militant pazifistischer stark religiöser Gesamtatheist
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 22
Ipsissimus
Ipsissimus

Eliphas Leary
Beiträge: 1439
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 26/8/2011 um 21:28  

Zitat von Hitzi, am 24/8/2011 um 20:24
Eliphas: Ist eine Sigille nicht mehr ein Artefakt?


Kommt darauf an, welches Konzept von Sigillen man verwendet, das von Spare oder das, was man so von verschiedenen Chaosmagiern und VD geboten kriegt. Die Vertreter der Chaosmagie haben tatsächlich etwas aus Sigillen gemacht, das eher als Artefakt bezeichnet werden kann. Spare hat allerdings Wesen mit seinen Sigillen verbunden. Er nannte diese "Elementale", wobei zu beachten ist, daß verschiedene Magier unter dem Begriff "Elementale" unterschiedliche Dinge verstehen, schließlich gibt es keinen für alle Traditionen bindenden "Duden der hohen Magie" (hoffentlich habe ich damit jetzt niemanden auf eine sehr blöde Idee gebracht). Spares Elementale waren "geistige Fabelwesen", Mischwesen aus verschiedenen Tieren. Jedes Körperteil dieser Wesen hatte Bezug zu entsprechenden Aspekten des (teilweise sogar kollektiven) Un(ter)bewusstseins, welche Spare als "karmische Ebenen" bezeichnete. Somit sind diese Wesen sozusagen "karmische Sigillen".


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 23
Kandidat
Kandidat

Aratak
Beiträge: 42
Registriert: 27/2/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 31/8/2011 um 10:43  
Ich habe mich mal gefragt:"Was passiert eigentlich wenn ich das wesen mit der Luft als Körper mache?"
Habe es in den nächsten tagen wiederholt versucht bis ich es geschafft habe das das wesen nicht zerfällt - glaube da nwar von mir irgendwie ne blokade dass luft kein träger sein könnte oder so - und das wesen (ich habe einfach einen Kleinen runden Smilie gemacht ) naja es wird immer schwächer obwohl ich ihm eine fremde Energiequelle gab (Cho-ku-Rei) damit es sich nicht auflöst wenn ich krank bin...

Nun es wird in 2 tagen von selbst sterben aber zu meiner frage.

Warum wird es schwächer?

MFG Aratak


____________________
Alles ist nichts,nichts ist alles. (Philosophie meines Lehrers)
( __/)
(O.o )
(> < )
This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 24
« vorheriges  nächstes »   « 1  2 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,090 Sekunden - 63 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.037 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen