Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6998
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 83

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2 »     print
Autor: Betreff: Die Spreu vom Weizen trennen
Novize
Novize

Frija
Beiträge: 7
Registriert: 5/3/2012
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 17/3/2012 um 16:47  
Nun also doch...

Meine bzw. eine generelle Frage wäre erst einmal (zum Einstieg in dieses Forum):

Woran, bzw. wie erkennt man einen "seriösen" Magier?

Und damit meine ich sowohl im Internet, als auch im "richtigen" Leben. Es gibt einfach zu viele Menschen, die von sich behaupten, dass sie magische Veranlagungen (gleich welcher Art) haben. Sei es vererbt, inkarniert oder schlichtweg erlernt worden. Ich tue mich daher relativ schwer damit vielen dieser Leute zu trauen. Hat man sie vor sich, so kann man es oftmals sehen /erkennen, aber was ist mit einer solchen Plattform wie diesem Forum?
Natürlich bin ich nicht darauf aus Beweise in irgendeiner Form zu verlangen, denn so etwas wäre durchaus vermessen und entspräche weder meiner Art, noch würde sich an meiner eigenen Überzeugung und Einstellung irgendetwas dadurch ändern, denn das es Magie und es eine ganze Reihe wahrer Hexen und Magier gibt, weiß ich auch ohne "Hilfe".

Ich habe mich lange Jahre nicht mehr weiter mit meiner eigenen magischen Veranlagung befasst und mich nun letztendlich doch dazu entschlossen wieder aktiv zu werden und zu lernen.

Möglicherweise finden sich hier ja neue (Denk-) Ansätze für mich und ich kann neue Erfahrungen sammeln.
Wir werden sehen.

Beste Grüße
-Frija-

P.S.: Aber bitte spart euch die ganzen Verweise auf die Suchfunktion und dergleichen. Wenn sich jemand äußern möchte, dann bitte hier oder gar nicht. Danke.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Adeptus Exemptus
Adeptus Exemptus

Cryz-Tyan
Beiträge: 263
Registriert: 17/2/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/3/2012 um 20:14  
Hallo Frija,

Informationsselektion ist selbst bei Themen wie: "Richtig Holzhacken" schwierig.
Allgemein muss man sich Themen selbstständig annähern und Fehler machen.
Warum musst du überhaupt auf Vorschuss vertrauen?
Geborgenheit und Sicherheit muss wachsen.
Da gibt es keine Anleitung dafür.
Und am Ende bist es du selbst, die sich in sich orientieren muss.
Warum sind andere so wichtig?

Viele Grüße


____________________
Militant pazifistischer stark religiöser Gesamtatheist
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Novize
Novize

Frija
Beiträge: 7
Registriert: 5/3/2012
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 17/3/2012 um 20:25  
Ich denke du hast mich falsch verstanden. Denn ich vertraue niemandem und schon gar nicht auf Vorschuss ;)
Und (das soll sich nun nicht überheblich anhören, aber) andere sind mir noch nie wichtig gewesen!
(Bis auf meine Familie, was jedoch auch ein anderes Thema ist.)
Des Weiteren ist mir mehr als bewusst, dass ich mich (wie du so schön sagst) in und an mir selbst orientieren muss...

Ganz ehrlich, ich danke dir zwar für deine Antwort, allerdings geht sie meines Erachtens absolut am Thema vorbei.
...nicht böse gemeint.

Beste Grüße
-Frija-
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Adeptus Minor
Adeptus Minor


Beiträge: 152
Registriert: 2/7/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 17/3/2012 um 22:11  
Ganz spannend ist die Frage schon, auf welche Weise ein "seriöser" Magier zu erkennen ist, schon allein um nen Anhaltspunkt zu haben, wie seine/ ihre Aussagen gewichtet werden könnten. Wie oft ist es mir schon passiert, dass ich mich tagelang, mitunter auch wochenlang, an einer einzigen Aussage aufgehalten habe, um am Ende herauszufinden, dass der Typ/ das Mädel zwar mit Worten umgehen kann, sonst aber mal sowas von keinen Durchblick hat?
Klar, zur Abgrenzung, wer man nicht ist, oder was man nicht glauben kann/ möchte, ist es brauchbar, aber ausschließlich zu diesem Zweck schon arg energieraubend. Deswegen stürze ich mich mal bereitwillig auf deine Frage, kann dir allerdings sicherlich keine bessere Antwort als der Herr Gesamtatheist geben.



Zitat von Frija, am 17/3/2012 um 16:47
Woran, bzw. wie erkennt man einen "seriösen" Magier?

Intuition.
Letztens wurde mir nochmal vor Augen geführt, wie sehr Intuition auch von Erfahrung abhängig sein könnte.
Deswegen möchte ich dir gern darlegen, wie ich es mittlerweile handhabe und ausdrücken, dass mich sehr interessieren würde, wie es bei anderen hier steht.
Ich hatte vor einer Weile begonnen, zu jedem "Autor", der mich auf irgendeine Weise fasziniert, so viele Informationen zu sammeln, wie möglich. Interessant finde ich dabei immer wieder, wie weit Meinungen bezüglich dieser Person auseinander gehen, je weiter, desto besser, meiner Erfahrung nach. Je enger sie beieinander liegen, umso facettenärmer stellte sich dieser Mensch sehr oft heraus und umso kleiner erschien mir häufig der Radius dessen Horizonts.
Toll sind auch immer die Eigenbetrachtungen, gerade bei Blogs.
Betont jemand im ersten Satz "mental stabil" zu sein und/ oder "in keinster weise psychisch krank" zu sein, dann ist Skepsis angebracht.
Gibt jemand dort an, keinen eigenen Nutzen aus der Arbeit, die er sich da macht, zu ziehen, lass ich lieber die Finger davon.
Scheint hindurch, dass ein Mensch mehrere Einweihungswege parallel geht/ gegangen sein müsste, damit alle Angaben irgendwie hinkommen, dann flunkert er entweder oder hat kein Interesse an seinem sozialen Umfeld, sei es nun, weil er zu viel Zeit in okkulte Bücher steckte, oder weil er durch das fehlende Interesse verdammt viel Freizeit hat, dass er immer mehr in okkulte Richtung gewichtete, was ihm mit hoher Wahrscheinlichkeit noch mehr die Beine vom Boden heben wird. Beides erscheint mir bedenklich.
Muss man lesen, dass jemand auf einem Thema immer wieder herum hackt, dann hat er entweder verdammt nochmal recht oder braucht Bestätigung.
Widerspricht sich jemand öfter, ist er häufig entweder durch oder trollt und seltener ist er Chaosmagier. ^^

Ich hoffe, dieser Auszug aus meiner Betrachtungsweise bringt dir etwas.
Bis dahin,
Chtonia
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Novize
Novize

Frija
Beiträge: 7
Registriert: 5/3/2012
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 17/3/2012 um 22:32  
Ja sehr vielen Dank schon mal an dich Chtonia. Ich finde deine Stellungnahme durchaus interessant, hilfreich und vor allem nicht schwammig.
Das sind endlich mal klare Aus- und Ansagen, mit denen man etwas anfangen kann :)

Toll wäre es natürlich wirklich, wenn sich, wie auch Chtonia angemerkt hat, weitere Leute finden würden, die ihre Erfahrungen mit uns teilen würden.

Letztendlich könnte sich dieser Thread dann möglicherweise in eine Richtung entwickeln, die nicht nur den Stammusern eine Hilfestellung geben kann, sondern auch Suchenden, bzw. Gästen, die dieses Forum aufsuchen.

Beste Grüße
-Frija-
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Adeptus Major
Adeptus Major


Beiträge: 219
Registriert: 27/6/2009
Status: Offline
smilies/bigsmile.gif erstellt am: 18/3/2012 um 01:56  
Hallo Frija,

gut das ich mir alles durchgelesen habe denn sonst hätte ich ähnliches wie Chtonia geschrieben. Ihre Antwort beinhaltet eigentlich alles, besser könnte man es kaum ausdrücken.

Ich verlasse mich auf ähnliche weiße auf meine Intuition wie Chtonia doch meistens mache ich es mir noch viel leichter. Im Internet gehe ich von vorne herein davon aus das mein gegenüber keine Magie beherrscht denn Leute die das wircklich können sind recht selten. Egal wieviele Bücher sie gelesen haben!
Das gleiche gilt natürlich auch für mich! Ich kann euch viel erzählen, so lange ich keinen Beweis erbringe braucht ihr mir auch nicht glauben.

Und in Wircklichkeit mache ich das was du durchaus vermessen findest. Ein seriöser Magier kann beweisen was er sagt! Jemand der das nicht kann ist auch kein Magier*

Es ist ja nichts verkehrt daran sein können einem Kollegen zu demonstrieren, heikel wird es nur beim Versuch heraus zu finden ob der Gegenüber echt ist.

Ich habe mal einen kennen gelernt der von sich behauptet hat er sei ein Magier, ich behauptete natürlich das Selbe und wollte einen Beweis. Er dachte aber ich hätte das nur so gesagt und wollte das ich es zu erst beweise, naja ich wollte aber auch nicht als Erster denn wenn er nicht echt gewesen wäre hätte ich mich verraten und so haben wir uns gute 8 Stunden unterhalten und auch ein bisschen was getrunken^^ bis ich letzt endlich doch angefangen habe und dann hat er gezeigt was er konnte, also keiner von uns hatte gelogen :D

Naja letztendlich wollte ich nur zeigen wie schwierig es sein kann, denn in Wircklichkeit wollen die wenigsten Magier eine Zirkusattraktion aus sich machen lassen weswegen sie sehr bedacht damit umgehen wem sie was zeigen schließlich könnte jeder ein Lügner sein!


Lg Alichino

(* Anfänger können es auch nicht beweisen, natürlich sind sie trotzdem Magier, also meine Behauptung bezog sich eher auf fortgeschrittene Magier)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Kandidat
Kandidat


Beiträge: 42
Registriert: 27/2/2012
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 19/3/2012 um 12:47  
Hallo Frija,

Ich verlasse mich auf meinen gesunden Menschenverstand. Das Grundhandwerk bei der Magie ist die Selbsterkenntnis und das Arbeiten an dem ich. Also gehe ich im ersten Schritt mal von ganz profanen Dingen aus und checke, wenn ich solche Personen treffe: erstes Auftreten (Wie ist der Vibe, der Person?) Ist sie gepflegt (hat mit Selbstliebe und Selbstrespekt zu tun)? Welche Besonderheiten gibt es und was verraten sie mir über den Menschen?
Dann gehe ich ins Gespräch und versuche herauszufinden
a) wie es im Leben der Person läuft (Beziehung, Job, Familie)
b) wie die Person mit Konflikten umgeht
c) ob die Person Demut und Respekt für die geistige Welt hat
d) ob die Person ihre eigene Entwicklung achtet (Sicherheit und Gesundheit geht immer vor!)
e) ob das, was die Person tut, logisch und angemessen ist. (Seinem Ex-Partner zu verfluchen oder einen Dämon zuschicken, ist nicht angemessen, egal was der Partner einem angetan hat.)

Bei Autoren und Büchern achte ich auf die Konsistenz der Aussagen, Hinweise zur Sicherheit und Warnung vor übergriffigem Verhalten und die Angemessenheit der Rituale für die Situation.

LG
Lirote
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Novize
Novize

Frija
Beiträge: 7
Registriert: 5/3/2012
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 19/3/2012 um 16:36  
Auch euch beiden vielen Dank dafür, dass ihr euch die Zeit genommen habt zu antworten.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Adeptus Minor
Adeptus Minor


Beiträge: 152
Registriert: 2/7/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 19/3/2012 um 19:20  
@Lirote:
Sind die Raster, nach denen du da gehst, nicht sehr starr, bzw. bist du durch sie nicht vorurteilsbeladen oder in dem ein oder anderen Fall stark zu Intoleranz neigend?
Nehmen wir z.B. mal c:
Wenn ein Mensch dir anvertraue, dass er denkt, durch die Techniken der Magie wirke er ausschließlich auf seine eigene Psyche oder wenn jemand einen agnostischen, möglicherweise sogar nen skeptizistischen Standpunkt einnimmt, ist er dann unten durch?
Wie gewichtest du die einzelnen Sachen eigentlich?
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Kandidat
Kandidat


Beiträge: 42
Registriert: 27/2/2012
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 20/3/2012 um 01:10  
@Chtonia:
Ein kritischer Geist ist mir immer willkommen. Und wenn ein Magier zweifelt oder gerne auch die psychologische Perspektive einnimmt, ist das für mich ein Zeichen, dass er sich selbst kritisch reflektiert. Der Grundstein der Magie ist ja, dass wir beständig an uns arbeiten und uns kritisch reflektieren. An Glaubenssystem, da soll jeder haben, was er mag.
Was c) angeht: Um es ganz profan runter zu brechen. Das womit ich arbeite, sollte ich ehren. Und wenn es der Stock ist, auf den ich mich beim Gehen stütze, sollte ich ihn dafür ehren, dass ich es tun kann und der Stock nicht bricht. In einem spirituellen Sinne: Engel, Naturwesen etc. sind mit Respekt und Demut zu behandeln. Wenn ich das Gefühl hätte, dass ein Magier sie wie Dienstboten versucht zu behandeln, dann stimmt da was nicht.

Die Arbeit an sich selbst ist für mich der absolute Grundstein. Und die menschliche Seite ist für jeden gut nachzuvollziehen wenn er seine Logik, seinen Verstand und sein Herz einsetzt. Wenn ich bereits beim Grundstein meine Zweifel kriege (und ja, kein Mensch ist perfekt, es geht um die Grundeinstellung), dann brauch ich mir über das weitere keine Gedanken zu machen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 20/3/2012 um 08:29  
@Lirote, also für mich klingt das eigentlich eher nach einem nicht reflektierten christlichen Grundgerüst, oder auch nach (deiner) Angst vor dem Chaos.
Und das halte wiederum ich für ungünstige Anzeichen.
Antwort 10
Kandidat
Kandidat


Beiträge: 42
Registriert: 27/2/2012
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 20/3/2012 um 09:29  
@Sarija,
ich gehe nicht davon aus, dass ich die letzte und endgültige Wahrheit habe. Für mich sind große Menschen Menschen wie der Dalai Lama, Nelson Mandela oder Mahatma Ghandi. Sie alle hatten/haben Demut und Respekt. Und das ist das, an dem ich mich orientiere. Aber das muss nicht jeder. Deshalb ist das ja auch aus der Ich-Perspektive geschrieben. ;-)
Aus Deinem Post entnehmen ich, dass du der Meinung bist, dass ein großer Magier, durchaus respektlos mit seiner Umwelt (egal ob geistig oder physisch) umgehen kann. Kannst Du das spezifizieren?


[Editiert am 20/3/2012 um 10:12 von Lirote]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Adeptus Major
Adeptus Major


Beiträge: 219
Registriert: 27/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 20/3/2012 um 15:27  
Hey Lirote,

Demut und Respekt sind nicht schlecht da hast du durchaus Recht und wenn das dein Weg ist hast du einen guten gewählt.

Ich gehe den Weg der radikalen Akzeptanz dessen was ist. Für mich ist nichts gut oder schlecht sondern es ist nun mal so, jede Form der Bewertung entspringt dem menschlichen Geist, ist rein subjektiv und somit für mich unbedeutend.

So wie auf der einen seite Demut und Respekt einen sehr sanften, eben demütigen Weg gehen, kann man auch mit Gier und Wissensdurst einen eher agressiven Weg gehen und gleichermaßen viel Wissen und können aneignen wie jemand der respektvoll ist.

Natürlich sehe ich das aus einer recht neutralen Position und kenne daher die gewaltigen Unterschiede dieser beiden Gegensätze. Die jemand der auf einer der beiden Seiten ist nicht sehen kann.

Alleine das Gefühl der Vebundenheit in Liebe erzeugt grenzenlosen Respekt und Demut vor der gesamten Schöpfung. Den Einblick den man bekommt entsteht durch die Verbundenheit.

Jemand dessen Antrieb Gier ist, ist nur mit sich selbst verbunden und will nur seine eigene Macht nähren, natürlich bekommt er keinen natürlichen Einblick da keine Verbindung besteht doch es gibt Wege sich das Wissen mit Gewalt anzueignen.

Gut, wer will schon mit einem solchen Menschen verkehren? Aber dennoch kann er mächtig sein, auch wenn er keinerlei Respekt oder Demut verspürt.

Kannst du das irgendwie nachvollziehen?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Kandidat
Kandidat


Beiträge: 42
Registriert: 27/2/2012
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 20/3/2012 um 16:04  
Huhu Alichino,

Zitat:
Gut, wer will schon mit einem solchen Menschen verkehren? Aber dennoch kann er mächtig sein, auch wenn er keinerlei Respekt oder Demut verspürt


Ich spreche jemanden, dem es an Respekt und Demut fehlt, nicht Macht oder Wissen ab. Aber es geht ja meinem Verständnis nach um die Frage, wie man einen seriösen Magier findet, der einen Input für die eigene Entwicklung geben kann (Korrigiert mich, falls ich falsch liege). Deshalb bin ich der Meinung, dass man hier kritischer sein darf, als bei der alleinigen Frage "Wer ist mächtig?". Möchtest Du von einem Menschen lernen, den Du nicht mal als Freund haben willst? ;) Aber wie gesagt, das spiegelt meine subjektive Meinung wieder. Wie Frija das handhaben will, das muss sie entscheiden. Ich gebe Ihr nur meine Gedanken dazu weiter.


[Editiert am 20/3/2012 um 16:11 von Lirote]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Adeptus Major
Adeptus Major


Beiträge: 219
Registriert: 27/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 20/3/2012 um 16:16  
Naja genau genommen will ich was Magie angeht von niemandem lernen, alles was ich heute weiß und kann habe ich mir selbst beigebracht.

Ich kenne niemanden der das kann, was ich kann.

Ich empfinde eine starke Abneigung gegen an gelesenes Wissen(im magischen Bereich) weil diese Bücher naturwissenschaftliche Grundlagen aus lassen.

Fast alles magische kann mit teilbereichen der Physik, Biologie, Medizin oder Psychologie erklärt werden.

Ich kann mich mit dem ganzen Glaubensgebilde das sich um die Magie hüllt nicht anfreunden, deswegen vertrete ich auch einen neutralen Stantpunkt, entweder etwas ist erwiesen oder ich sehe es als möglich an, sage aber ehrlich das ich es nicht weiß denn glauben ist kein Wissen!

Ich lese hier und auch in anderen Foren dieser Art vieles was nur auf Vermutungen basiert doch es wird als höchste Wahrheit verkauft. Das ist einfach nicht meine Welt.

Denn alle Magier die ich kenne und tatsächlich etwas bewirken können sind gleichzeitig auch so eine art Wissenschaftler, sie wissen genau was sie tun und wie es funktioniert, Glaube hat da keinen Platz.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Kandidat
Kandidat


Beiträge: 42
Registriert: 27/2/2012
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 20/3/2012 um 17:06  

Zitat:
Fast alles magische kann mit teilbereichen der Physik, Biologie, Medizin oder Psychologie erklärt werden.
[...]
Denn alle Magier die ich kenne und tatsächlich etwas bewirken können sind gleichzeitig auch so eine art Wissenschaftler, sie wissen genau was sie tun und wie es funktioniert,


Du sprichst mir aus der Seele. :D
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Studius
Studius

Sifaka
Beiträge: 24
Registriert: 26/3/2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 29/3/2012 um 10:38  
Ich denke am Ruf erkennt man den seriösen Magier. Man sollte natürlich auch immer darauf schauen wer über diesen Magier etwas "ruft". Ein Schwarzmagier kann in einem lichtreichen Weissmagierkreis sehr VERrufen sein obwohl seine Praktiken vielleicht sogar sehr viel besser funktionieren und gar nicht schlimm sind. Ein Schamane kann von "naturwissenschaflichen Magiern" oder monotheistischen Priestern wegen seinem Glauben schlecht gerufen werden, obwohl seine Praktiken vielleicht sogar besser funktionieren als es Bücher erklären können, aber auch umgekehrt wird der Glaube in der Magie oft mächtiger gerufen als Naturwissenschaft (Wehalb Atheisten und Monotheisten sich wohl nicht sonderlich verstehen).

Also würde ich sagen ist der Ruf das Wichtigste, und deshalb denke ich sind wohl echte seriöse Magier mit einem guten Ruf gekleidet wie jeder normale Sterbliche auch, machen keine grosse Werbung, versuchen nicht zu beeindrucken, sondern Sie SIND einfach, denn der Ruf eilt sowieso immer vorraus. Ich habe sogar schon von einem obdachlosem Wünschelrutengänger gehört, also auf einem Schloss leben die wohl nicht Alle :P


[Editiert am 29/3/2012 um 10:44 von Sifaka]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Adeptus Major
Adeptus Major


Beiträge: 219
Registriert: 27/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 30/3/2012 um 10:34  
Ich muss Sifkara zustimmen, der Ruf ist sehr sehr wichtig!
Ich kenne da einen Betrüger der einen wircklich guten Ruf hat, er wurde mir schon von zich Leuten empfohlen, natürlich kann er garnichts. Aber das ist ja unwichtig immerhin hat er einen guten Ruf! Und das ist das Wichtigste^^


Lieben Gruß Alichino
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Novize
Novize

Frija
Beiträge: 7
Registriert: 5/3/2012
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 30/3/2012 um 11:06  
auch von mir volle zustimmung :)

allerdings ist es nicht wirklich einfach so jemanden zu finden, bei all den "rufen".
denn leider erkennen die wenigsten "menschen" jemanden, der wirkliches potenzial hat und es auch zu nutzen versteht. sie gehen ergo zu irgendwelchen scharlatanen und empfehlen diese dann auch noch weiter, ohne zu erkennen, dass sie die erreichung ihres gesetzten "zieles" wohlmöglich lediglich den, ohnehin schon günstigen einflüssen zu verdanken hatten und der "möchtegernmagier" lediglich noch das geld eintecken musste.

beste grüße
-frija-
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 30/3/2012 um 15:03  
Ruf ist das Ergebnis von ge- oder misslungener PR. Das gilt unter "Magiern" genauso wie woanders. Man muss sich schon ein eigenes Bild machen, nach eigenen Maßstäben.

Sicher kann man von "Namhaftigkeit" auf irgendwas schließen, doch wäre ich vorsichtig damit auf mehr zu schließen als, daß der jenige seinen Ruf pflegt und er ihm bewusst ist. ^^


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Adeptus Minor
Adeptus Minor


Beiträge: 152
Registriert: 2/7/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 30/3/2012 um 15:12  
Obwohl ich nun nicht so weit gehen würde, zu sagen, dass wer nen schlechten Ruf hat, sich dessen nicht bewusst wäre und ihn auch nicht pflegen würde.
Man kann doch wunderbar ungeniert seine Ruhe haben, wenn man sich selbst in den Augen anderer weit abgesetzt hat.


[Editiert am 30/3/2012 um 15:15 von Chtonia]
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
Magus
Magus

Feluna
Beiträge: 454
Registriert: 23/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 30/3/2012 um 15:32  
Der Ruf? OMG xD Bloß nicht!

Ich bin ansonsten am ehesten Lirotes Meinung. Ich finde das Raster auch gar nicht starr, im Grunde ist es eine recht allgemeine Umschreibung einer gesunden menschlichen Einstellung, nur recht detailreich umschrieben.

Alichinos Antworten dazu sind nett ausgedrückt einfach nicht hilfreich.^^

Ich denke, jeder entscheidet individuell was ein "seriöser" Magier ist und was nicht. ICH denke mit Macht und Können hat es da eher wenig zutun. Jeder hat seinen speziellen Bereich, in dem er gut ist und was weiß. Und dann kommt es auch noch darauf an, für welche Art der Magie man sich denn selbst interessiert.
Ich würde jedenfalls gleich davon abraten "Magiern" zu vertrauen und als seriös zu erachten, die häufig von sich behaupten wie toll sie sind. A la Aussagen wie "ich kenne niemanden, der das kann was ich kann" oder so ähnlich. :P
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 21
Studius
Studius

Sifaka
Beiträge: 24
Registriert: 26/3/2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 30/3/2012 um 16:01  

Zitat von Alichino, am 30/3/2012 um 10:34
Ich muss Sifkara zustimmen, der Ruf ist sehr sehr wichtig!
Ich kenne da einen Betrüger der einen wircklich guten Ruf hat, er wurde mir schon von zich Leuten empfohlen, natürlich kann er garnichts. Aber das ist ja unwichtig immerhin hat er einen guten Ruf! Und das ist das Wichtigste^^


Lieben Gruß Alichino


Du hast nicht unrecht. Es gibt Menschen die pflegen einen guten Ruf und haben geradezu panische Angst davor man könnte Schlechtes über Sie denken, aber zu Hause hinter den 4 Wänden spielt eine ganz andere Musik.
Aber ich ging bei meinem Posting davon aus dass eine Sympathie Standart ist in solchen Dingen. Ich würde nie jemandem meine Wohnung ausräuchern lassen den ich nicht sympatisch finde auch wenn er den Ruf eines Drachen geniesst.

Ansonsten kann ich die anderen Meinungen nur bestätigen.


[Editiert am 30/3/2012 um 16:01 von Sifaka]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 22
Adeptus Major
Adeptus Major


Beiträge: 219
Registriert: 27/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 30/3/2012 um 20:05  
Feluna,

ich weiß nicht wo dein Problem liegt, mein Statement dazu ist sogar sehr hilfreich.

Tatsache ist, ein seriöser Magier kann beweisen was er verspricht, wenn er es nicht kann ist er erstens ein Lügner und zweitens nicht seriös. So einfach ist das.

Mehr habe ich nicht behauptet!

Und da dein letzter Satz auf mich abzielt kann ich auch da nur nur behaupten das ich nichts verspreche was ich nicht auch beweisen kann. Außerdem habe ich nie behauptet ich wäre irgendwie besonders toll :P

Anstatt die Beiträge anderer User runter zu machen kannst du dir ja ein richtiges Hobby suchen oder ist das dein Hobby?


Hey Sifara,

ich weiß was du meinst doch du musst bedenken das gerade Betrüger oft äußerst Charismatisch sind weswegen man sie meistens auch als sympatisch empfindet.
Im Prinzip ist das einfachste Verhaltenspsychologie die jeder Trickbetrüger drauf hat.


Lieben Gruß Alichino
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 23
Studius
Studius

Sifaka
Beiträge: 24
Registriert: 26/3/2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 31/3/2012 um 14:31  

Zitat von Alichino, am 30/3/2012 um 20:05
Hey Sifara, ich weiß was du meinst doch du musst bedenken das gerade Betrüger oft äußerst Charismatisch sind weswegen man sie meistens auch als sympatisch empfindet. Im Prinzip ist das einfachste Verhaltenspsychologie die jeder Trickbetrüger drauf hat.

Lieben Gruß Alichino




Das ist natürlich wahr und auch nur logisch. Aber deren Ausstrahlung riecht man schon Meilen gegen den Wind man darf nur nich so viel auf die Optik geben. Da gibt´s nen kleinen Trick, man muss nur ein Auge zudrücken können und schon kann man damit in den Menschen hineinsehen. Ein Beispiel dafür kommt aus einem Krankenhaus. :o Aber das ist echt ulkig, also die haben in einem Krankenhaus eine politische Rede eines Politikers angesehen und so eine Menschengruppe die einen "Hirnschaden" hatte die komischerweise dadurch mehr auf die Körpersprache als auf Worte achten haben, die komplette Gruppe derer konnte sich bei der Rede nicht halten vor Lachen. :D Man stelle sich vor man sieht jemanden reden von dem man ganz genau weiss dass jedes 2te Wort gelogen ist weil die Worte nicht zum Rest des "Bildes" passen. Des geht! Ich persönlich kann das ganz gut diese Menschen erkennen. Der Menschen gibt zu viel auf´s Auge und was Er sieht. Dabei ist bewiesen dass ein Gespräch komischerweise nur zu 10 % durch Worte geführt wird. Ich denke also. Wer sich durch Worte NICHt einlullen lässt der weiss sehr wohl wen er vor sich stehen hat.

Und der Ruf wird auch diese Leute einholen wenn Sie nicht ständig den Wohnort wechseln oder die Internetseiten. Manche Gesichter sind durch Lügereien und Betrügereien so hässlich da bringt alle "Schminke" nichts mehr.


[Editiert am 31/3/2012 um 14:35 von Sifaka]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 24
« vorheriges  nächstes »   « 1  2 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,042 Sekunden - 59 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.021 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen