Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6933
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 40

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Zum Thema: "Weltuntergang" - Alle Glauben dran, und passiert es dann auch?
Gast

Gast
smilies/question.gif erstellt am: 10/4/2012 um 20:06  
Heute habe ich etwas interessantes gefunden:

http://web.de/magazine/wissen/weltraum/14959680-raetselhaft es-sonnen-objekt.html

Naja, hier gibt es um ein unsichtbares Objekt oder nicht-Objekt, dieses sehr nah an der Sonne ist. Natürlich war meine erste Vermutung:

"koronale Höhlung" (Wer nicht weiß, der sucht danach, weil ich jetzt keine Zeit habe das alles zu erklären.)

Nun ja, jedoch lese ich in Youtube Kommentaren u.ä ständig: "Nein, das ist eine Supernova" oder "NEIN NEIN! DIe Maya hatten Recht! Die Welt geht unter."

Normalerweise ist mir das verdammt egal, was die behaupten, aber kommen wir zu einen der ersten Lektionen die wir in unserem Leben gelernt haben:

"Glaubt man ganz fest an etwas und verlangt es auch, dann geschieht es." Umgekehrt:
"Zweifelt man an etwas, was z.B nicht funktionieren wird, dann trifft es ein."

Da musste ich gleichzeitig lächeln und nachdenken:
Natürlich, die Wissenschaftler haben dieses Video schon längst aufgeklärt, aber was ist wenn niemand diesen Leuten glaubt bzw. an die Informationen zweifeln und lieber daran glauben, dass die Welt untergeht? Klar, kann nicht eine einzige Person dafür sorgen einen riesigen Schaden anzurichten, aber wenn mehr als 2,3 Millionen Menschen da mit helfen... Was ist dann?

Ich würde gerne die Meinungen von euch hören.
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 11/4/2012 um 00:56  
Ich denke das Glück, daß hier alles mit einem Schlag vor die Hunde geht, werden wir nicht haben. ;)

Wenn ich eines über das Wesen des Verfalls begriffen habe, dann ist es, daß es ein Weilchen dauert. :P

Andererseits sind wir doch schon längst mittendrin, im zigsten Welt(en)untergang - wenns Schubweise kommt, wie ein Fieber der Zivilisationen/Welten, daß sich vom Menschsein aushusten muss, könnte es genausogut dramatisch untermalt werden mit einem kosmischen Ereignis entsprechender Tragweite.


[Editiert am 11/4/2012 um 00:56 von LoS]



____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 11/4/2012 um 06:26  

Zitat von Cajetan, am 10/4/2012 um 20:06
Klar, kann nicht eine einzige Person dafür sorgen einen riesigen Schaden anzurichten, aber wenn mehr als 2,3 Millionen Menschen da mit helfen... Was ist dann?


Die meisten Leute, die du wohl meinst, glauben nicht daran, dass die Welt untergeht, sie denken bloß gelegentlich, dass sie das tun könnte.

Anders ausgedrückt ist das mit dem "woran man glaubt, manifestiert sich auch" nicht ganz so simpel wie du es hier darstellst.
Ich hätte zwar für Erklärungen Zeit, bezweifle aber, dass du ernsthaftes Interesse an dem hast, was du schreibst, und spare mir daher das Getippe.

Schönen Tach,
S.
Antwort 2
Magus
Magus

Aszan
Beiträge: 553
Registriert: 18/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 11/4/2012 um 20:23  
das prinzip gibt es auch in kleinerem umfang, unzwar mit gottheiten viele götter wurden von den menschen erschaffen und existieren eigentlich nur weil eben menschen an sie gedacht haben und sie bewusst geformt haben, aber das ist auch ein streitfall es ist halt so ne sache wenn man sich an diese energiestränge anschließt bzw etwas davon abbekommt, sind sie sehr real sie wirken auch gut, aber ist das dann wirklich die von menschen erschaffenen energie, oder wurde nur etwas das bereits da war bewusst angeregt also haben die leute mit ihrem glauben daran diese verbindung einfach angeregt.

da scheiden sich die geister, viele magier meinen sie hätten die absolute erleuchtung und wüssten welcher gott wie für was steht und aus was er entstand bzw in welcher form er überhaupt besteht.

ich habe mir von anderen auch eine zeit lang einreden lassen, diese götter seien von menschen erschaffen, wurde aber eines besseren belehrt, ich denke nicht dass wir menschen einen solchen weltuntergang hervorrufen können, und wenn dann sicherlich nicht damit; dass einfach sehr viele daran glauben.
was ich vorallem gelernt habe, ist dass es energien gibt die sich nicht nur auf diese welt bzw erde beschränken es gibt strukturen die ähnlich dem schicksal selbst schon eine art gottheit sind und mächtiger als die hisigen götter sind, zumindest was die magie mit ihnen angeht.

aber generell ist die magie nicht so weit, in diese dimensionen vorzudringen, ich kannte mal einen magier der nicht nur ebenen sondern auch systeme bereiste, für zählte nicht die gegenwärtig scheinbar stärkste energiequelle, nein in der tiefe jeder ebene jeden systems versteckt sich eine verbindung zum nächsten so dass ein netzwerk entsteht, dann ist es nicht nur diese welt die nachdenkt nein dann kommen noch zig andere dazu. aber

wissen ist macht und das sind dinge die haben in der heutigen magischen welt zum glück noch nichts verloren. hoffe ich habe dir meine sicht relativ deutlich dargestellt.

Aszan


____________________
Es ist egal wie die Welt ist wenn man nur selber tief genug ist um eine Welt zu sein.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 13/4/2012 um 01:03  

Zitat:
gottheiten viele götter wurden von den menschen erschaffen und existieren eigentlich nur weil eben menschen an sie gedacht haben und sie bewusst geformt haben


Eine Theorie unter vielen, die man mir mal beweisen soll ;) Für mich Mumpitz.

Zum Thema Weltuntergang: Also ich feiere am Weltuntergangstag ganz einfach und habe dann gleich meinen Spaß wegen unserer tollen Verschwörungstheoretiker.
Antwort 4
Magus
Magus

Aszan
Beiträge: 553
Registriert: 18/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 13/4/2012 um 13:57  
@ Chaldi

diese theorie geht im kleinen, das erschaffen kleinerer elementarer oder das erschaffen von amuletten sind hinweis darauf dass es im großen auch funktionieren kann, wenn du meinen beitrag weiterliest bemerkst du vieleicht dass ich auch nicht unbedingt der vertreter der meinung bin, dass alle götter von menschen erschaffen wurden trotzdem denke ich dass ein paar dieser gottheiten schon vom menschen erschaffen wurden aber wie ich finde nur ein kleiner teil,

wie gesagt diese frage ist nicht geklärt und wird auch nicht geglärt, überzeugen bzw beweisen will ich da keinem was, dennoch ist gerade sin ein gedanke, so eine theorie der beginn magischer praxis, da kann man sagen was man will.

^^ in diesem sinne

Aszan


____________________
Es ist egal wie die Welt ist wenn man nur selber tief genug ist um eine Welt zu sein.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 11/6/2012 um 09:15  

Zitat von Cajetan, am 10/4/2012 um 20:06

Natürlich, die Wissenschaftler haben dieses Video schon längst aufgeklärt, aber was ist wenn niemand diesen Leuten glaubt bzw. an die Informationen zweifeln und lieber daran glauben, dass die Welt untergeht? Klar, kann nicht eine einzige Person dafür sorgen einen riesigen Schaden anzurichten, aber wenn mehr als 2,3 Millionen Menschen da mit helfen... Was ist dann?

Ich würde gerne die Meinungen von euch hören.


Ich frage andersherum: wieso sollte man diesen Leuten glauben? Ich meine, diejenigen, die Du als die Wissenschaft(l)er bezeichnest, sind eben einfach Angestellte der Verblendungsfabrik, die dafür sorgen, daß der Stadtmensch in seinem 3-dimensionierten Materialismus steckenbleibt, sich selbst für nicht mehr als eine mutierte Tierart hält und den Umgang mit der Ätherkraft (Magie) von vornherein nicht wiederzuerlangen strebt. Noch einmal: Wieso sollte man denen glauben? Weil ein viereckiger Kasten ihre Gesichter widerspiegelt, während graue Herren von ihren angeblichen Forschungsergebnißen sprechen? Glaubst Du gerne an etwas, was andere sagen? Ich für meinen Fall glaube überhaupt nichts - bzw. denke über gar nichts nach, was ich nicht selber erforschen kann...

*93/93*
Antwort 6
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 11/6/2012 um 21:15  

Zitat von HorrorKid, am 11/6/2012 um 09:15
Ich frage andersherum: wieso sollte man diesen Leuten glauben? Ich meine, diejenigen, die Du als die Wissenschaft(l)er bezeichnest, sind eben einfach Angestellte der Verblendungsfabrik, die dafür sorgen, daß der Stadtmensch in seinem 3-dimensionierten Materialismus steckenbleibt, sich selbst für nicht mehr als eine mutierte Tierart hält und den Umgang mit der Ätherkraft (Magie) von vornherein nicht wiederzuerlangen strebt. Noch einmal: Wieso sollte man denen glauben? Weil ein viereckiger Kasten ihre Gesichter widerspiegelt, während graue Herren von ihren angeblichen Forschungsergebnißen sprechen? Glaubst Du gerne an etwas, was andere sagen? Ich für meinen Fall glaube überhaupt nichts - bzw. denke über gar nichts nach, was ich nicht selber erforschen kann...

*93/93*


Ach was, Du schreibst auch mal ernsthafte Themen? Und da muss ich Dir sogar noch recht geben, ist ja krass.

Stimmt, Wissenschaftler sind auch nur angestellte und die Unternehmen für die sie arbeiten haben wirtschaftliche und politische Interessen. Es gibt ja immer wieder Skandale wie diese Arbeit zum Klonen von Menschen, die ja erschwindelt war. Oder die Forschungen zur Klimaerwärmung, die je nachdem ob sie die Amerikanische Regierung in Auftrag gibt, oder Greenpeace entsprechend zu diametral entgegengesetzten Ergebnissen kommt.

Von daher muss man sich wirklich fragen, warum viele Leute hier so gutgläubig sind und alles glauben, nur weil es "Wissenschaftler" sagen...
Antwort 7
Practicus
Practicus


Beiträge: 105
Registriert: 18/2/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 12/6/2012 um 03:47  
Ich glaube nicht, dass die Sonne durch die Gedanken der 2,3 Millionen „boomm“ macht und dann die Welt untergeht. Aber die Menschheit könnte untergehen, wenn die 2,3 Millionen durchdrehen. Also wenn sie tun und lassen, was sie wollen, denn es hätte ja eh keine Konsequenzen.
Und ich gestehe ein, dass ich auch immer wieder mal denke: „und was ist, wenn da wirklich etwas Waren dran ist? Scheiße ich will noch nicht, dass es vorbei ist!“
Naja ich denke irgendetwas wird da passieren. Vielleicht bricht der Popocatepetl aus. Oder wir Menschen werden etwas inszenieren (gewollt oder ungewollt).


____________________
Flieg für mich Vogel des Mondes,
flieg hoch.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 12/6/2012 um 07:48  

Zitat von HorrorKid  , am 11/6/2012 um 09:15
[...] diejenigen, die Du als die Wissenschaft(l)er bezeichnest, sind eben einfach Angestellte der Verblendungsfabrik, die dafür sorgen, daß der Stadtmensch in seinem 3-dimensionierten Materialismus steckenbleibt, sich selbst für nicht mehr als eine mutierte Tierart hält und den Umgang mit der Ätherkraft (Magie) von vornherein nicht wiederzuerlangen strebt.


Ich möchte da mal gerade anmerken, dass ich zufällig ein paar Wissenschaftler kenne, und sich das definitiv nicht verallgemeinern lässt, insbesondere, wenn es sich um gute Forscher handelt.
Weder, was die Abwertung der menschlichen Existenz mit Hinweis auf die Evolution angeht, noch die persönliche Zielsetzung, Menschen in irgendwelche Glaubensgebäude einzusperren.

Das ist ungefähr so sinnvoll, wie den nächstbesten Trickbetrüger, der den Leuten mit Pseudo-Esobehandlungen das Geld aus der Tasche zieht, als Verallgemeinerungsexemplar für "die Esoteriker" anzuführen.
Soll heißen, es gibt Leute, die sowas machen, das ist auch nicht schön, aber die Unterstellung, dass Wissenschaftler allgemein so ticken (und so habe ich den Beitrag aufgefasst), ist ganz einfach .. falsch.
Antwort 9
Novize
Novize


Beiträge: 11
Registriert: 10/10/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 12/6/2012 um 11:59  
natürlich ist auch schon der begriff wissenschaftler an sich recht nichtssagend. nur weil ich wissenschaftler bin, bin ich noch nicht unbedingt prädestiniert, mich zu allen astrologischen erscheinungen zu äußern. im laufe der zeit, haben sich schießlich doch sowas wie verschiedene disziplinen herausgebildet... übrigens bezeichnen sich auch schon bloße studenten (jeder coleur, also auch so bwl-typen & finstere juristen) als wissenschaftler, teils wird sogar von seiten der dozenten die absolution dazu erteilt. demnach kann man kaum noch schokokekse kaufen, ohne unwissend einem ganzen rudel wissenschaftler begegnet zu sein.

aber zum thema weltuntergang: ich sehe in der weltuntergangs-bessessenheit vielerorts, eher den wunsch des einfachen menschen nach einer abkehr vom materialistischen paradigma. gibt ja etliche autoren, die sich mit dem bewusstseinswandel im größeren stil befassen. diese herangehensweise erscheint mir weitaus doch recht sympathisch!
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 13/6/2012 um 19:54  
Interessante Antworten hier. Ich bin mir sicher, dass der Weltuntergang nicht eintreten wird, jedenfalls nicht jetzt. Denn ich bin ganz ehrlich: Ein Weltuntergang geschieht dann, wenn's keiner ahnt oder merkt. Stelle dir einen schönen sonnigen Tag vor und alles ist normal, aufeinmal geht die Welt unter und alle sterben... Also ich finde das viel besser als Angst vor einem Weltuntergang zu haben, denn ich finde dann schließlich endlich Erlösung.

Wie gesagt:
Ein Weltuntergang geschieht häufig nur dann, wenn wir es nicht erahnen.
Antwort 11
Kandidat
Kandidat

PiX
Beiträge: 33
Registriert: 26/1/2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 13/6/2012 um 20:01  



____________________
Seltsam? Aber so steht es geschrieben...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 13/6/2012 um 20:08  

Zitat von PiX, am 13/6/2012 um 20:01


Sind die bereits vergangenen jemals eingetroffen? Ich glaube nicht. Die die glauben zu wissen wann die Welt untergeht, sind die Menschen die keine Ahnung von irgendetwas haben. Natürlich gibt es bestimmt welche die in die Zukunft sehen können, nur einen Haken hat es: Man wird niemals erfahren wann es ist, wir wissen nur das es geschieht.

Ganz einfach. Ich denke auch das ich nach 2 Monaten(seit diesem Thema) wohl endlich alles selbst verstanden habe.
Antwort 13
Magus
Magus

Feluna
Beiträge: 454
Registriert: 23/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 14/6/2012 um 19:29  
Soweit ich weiß sind die meisten Weltuntergangsszenarien- und Prophezeiungen eigentlich nur ein Untergang der menschlichen Art. Ganz schön egozentrisch von der Spezies "Mensch" diese Kleinigkeit in der Geschichte der Erde als "Weltuntergang" zu bezeichnen. ^-^

Und im Grunde ist es MIR jedenfalls recht egal, ob wir alle gleichzeitig sterben oder nacheinander, so wie wir es jetzt tun. Zumindest ist es mir sicher egal, wenn ich tot bin :P


____________________
Die Welt ist wirklich komisch, aber der Witz ist die Menschheit.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Magus
Magus


Beiträge: 465
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 15/6/2012 um 17:25  

Zitat von Feluna, am 14/6/2012 um 19:29
Soweit ich weiß sind die meisten Weltuntergangsszenarien- und Prophezeiungen eigentlich nur ein Untergang der menschlichen Art. Ganz schön egozentrisch von der Spezies "Mensch" diese Kleinigkeit in der Geschichte der Erde als "Weltuntergang" zu bezeichnen. ^-^


treffen sich zwei planeten. fragt p1 den anderen: wie geht es dir?
p2 anwort: scheiße, ich hab eine krankheit namens menschen.
p1 voll mitgefühl: du armer, dass geht vorbei!

zum thema: interessant ist irgendwie die häufung der weltuntergangstermine im 20 und 21 jahrhundert.

wenn wir ins mittelalter schauen, waren die menschen damals sehr gläubig. der glaube hat nicht ausgereicht, die welt untergehen zu lassen :-)

ich weiß, die welt wird untergehen, in sehr ferner zukunft!!! da wird es aber keine menschen mehr auf der welt geben.


[Editiert am 15/6/2012 um 17:26 von Alles und Nichts]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Kandidat
Kandidat

PiX
Beiträge: 33
Registriert: 26/1/2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 16/6/2012 um 01:50  
Also ich persönlich würde es schon begrüssen, wenn wir alle nacheinander sterben, und nicht gleichzeitig. Man stelle sich nur das Gedränge am Ende des Tunnels vor.


____________________
Seltsam? Aber so steht es geschrieben...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 16/6/2012 um 12:25  

Zitat von Alles und Nichts, am 15/6/2012 um 17:25

Zitat von Feluna, am 14/6/2012 um 19:29
Soweit ich weiß sind die meisten Weltuntergangsszenarien- und Prophezeiungen eigentlich nur ein Untergang der menschlichen Art. Ganz schön egozentrisch von der Spezies "Mensch" diese Kleinigkeit in der Geschichte der Erde als "Weltuntergang" zu bezeichnen. ^-^


treffen sich zwei planeten. fragt p1 den anderen: wie geht es dir?
p2 anwort: scheiße, ich hab eine krankheit namens menschen.
p1 voll mitgefühl: du armer, dass geht vorbei!

zum thema: interessant ist irgendwie die häufung der weltuntergangstermine im 20 und 21 jahrhundert.

wenn wir ins mittelalter schauen, waren die menschen damals sehr gläubig. der glaube hat nicht ausgereicht, die welt untergehen zu lassen :-)

ich weiß, die welt wird untergehen, in sehr ferner zukunft!!! da wird es aber keine menschen mehr auf der welt geben.

Eben, denn wir werden uns selbst zerstören, bevor irgendein Weltuntergang eintrifft.
Antwort 17
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,073 Sekunden - 49 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0364 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen