Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6936
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 60

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Nekromantie, oder doch nicht?
Adeptus Major
Adeptus Major


Beiträge: 219
Registriert: 27/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 11/4/2012 um 02:27  
Hey,

ich habe eigentlich nie viel Wert auf die richtige Bezeichnung einer Magieart gelegt weil ich mir dachte das es nicht so wichtig ist. Ich beschäftige mich schon recht lange mit etwas von dem ich mir immer gesagt habe das es so eine art Nakromantie sei oder zumindest ein Teilbereich davon doch seid einiger Zeit denke ich zunehmend das diese Bezeichnung nicht richtig ist.

Ich habe mal in einem anderen Thread hier im Forum das hier geschrieben:


Zitat von Alichino, am 15/2/2011 um 21:32

Ich kann eine Technik bei der ich Energie aus allem möglichen um mich herum(Pflanzen, Tiere, Menschen) ziehen kann, wenn ich das mache fühle ich mich als würde ich überlaufen vor Leben, als hätte ich von allem was ich brauche mehr als genug, ich muss dann sogar ganz tief ausatmen und habe mehrere Minuten lang nicht das Bedürfnis wieder einatmen zu müssen, so als würde ich von etwas anderem zehren was ich dann wohl auch mache.

Meine Frage ist jetzt nur, ist das Nekromantie? Denn ich weis nicht in welchen Bereich der Magie ich das einordnen soll?


Lieben Gruß Alichino


Die damalige Antwort darauf war ja, doch was genau soll das mit Nekro=Tod, Leiche zu tun haben? Es ist doch das genaue Gegenteil, es ist Leben und zwar im Überfluss!

Meine Erfahrung hat mir gezeigt das der Tod für sich gesehen nicht existiert, es ist nur die Abwesenheit von Leben, meiner Meinung nach leben Körper nicht.
Das tun sie nie, vielleicht sind sie belebt aber selber leben können sie nicht.

Ich dachte eine Zeit lang das, dass was ich mache etwas mit Nekromantie zu tun hat weil ich die Identifikation mit meinem Körper verloren habe wodurch ihn nicht mehr als eigenständig lebendig sondern lediglich von einer Energie belebt ansehe. Was sich ja schon ein wenig nach Nekromantie anhört.

Doch genau genommen habe ich doch garnichts mit dem Tod zu tun, ich arbeite nur mit dem Leben.

Da es ja die Bezeichnung Todesmagie gibt, muss ich jetzt einfach an dieser Stelle fragen: Gibt es sowas wie Lebensmagie? Oder wie würdet ihr das nennen?
Und wenn das doch Nekromantie sein sollte, kann man mir dann erklären was das genau mit Nekromantie zutun hat?


Wenn jemand ganz klar weiß wie das heißt wäre ich dankbar wenn er/sie mir das mitteilen könnte.


Lieben Gruß Alichino
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Adeptus Major
Adeptus Major


Beiträge: 219
Registriert: 27/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 11/4/2012 um 02:32  
Ach ja, das was ich oben in dem Zitat geschrieben habe kann ich auch anders herum, ich kann diese Energie nicht nur nehmen sondern auch geben.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 11/4/2012 um 14:46  
Die Art von Magie die du beschreibst kann man unter die Kategorie "Vampirische Techniken" zählen. Das habe ich mir nicht ausgedacht, das gibt es wirklich. Im Buch "Kaos Gnosis" von Frater Syon wird das beschrieben. Ich zitiere hier mal seine Erläuterung zum Thema.

Zitat: "Vampirische Techniken dienen dem Magier dazu, Kräfte von anderen Personen, magischen Kraftfeldern (auch "morphogenetische Felder") oder Gegenständen abzuziehen und sich selbst oder einem von ihm erschaffenen Mechanismus bzw. einer magischen Waffe zuzuführen. Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten, entweder handelt es sich um einen feinstofflichen Mechanismus der diese Arbeit durchführt oder sogar um einen solchen der an eine materielle Basis gekoppelt ist die als temporärer Speicherort für die Kräfte dient. Sozusagen als Akku(...)
Zitat Ende

Eine sehr interessante Thematik wie ich finde. Bei dir würde ich dann auf einen feinstofflichen Mechanismus tippen. Da du ja vermutlich nicht so etwas wie einen Talisman dafür benutzt oder so.
Antwort 2
Adeptus Major
Adeptus Major


Beiträge: 219
Registriert: 27/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 11/4/2012 um 16:13  
Hey Nigurath,

das Energie entziehen ziemlich vampirisch klingt hatte ich mir schon gedacht doch sind Vampirische Techniken nicht nur aufs nehmen ausgelegt?

Ich kann auch geben! Kann meine eigene Lebensenergie in andere Körper fliessen lassen oder die Lebensenergie von z.B. einer Pflanze durch mich hindurch in eine andere Pflanze lenken. Wenn ich auch geben kann ist das doch nicht vampirisch oder?

In deinem Zitat ist auch die Rede von magischen Kraftfeldern oder Gegenständen. Gegenstände besitzen die Energie von der ich rede nicht und magische Kraftfelder sind eine andere Art von Energie auf die ich keinen Einfluss habe.

Tatsächlich habe ich mal versucht diese Energie in etwas unbelebtes wie einen Gegenstand zu füllen doch es geht nicht. Ich habe auch mal versucht die Energie in etwas totes(eine Maus) zu füllen, da geht sie zwar tatsächlich rein doch sie läuft an allen Ecken und Kanten wieder raus. Das einzige Gefäß in welches diese Energie passt ist etwas lebendes.

Also vampirische Technik hört sich schon ganz gut an aber einiges was du in dem Zitat beschreibst ist so nicht möglich.


Lieben Gruß Alichino


[Editiert am 11/4/2012 um 22:44 von Alichino]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Adeptus Major
Adeptus Major


Beiträge: 219
Registriert: 27/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 16/4/2012 um 15:20  
Hey,

hat wircklich keiner was dazu zu sagen?(Das war keine Aufforderung für murks, ich meine natürlich etwas produktives ;) )

Oder war vampirische Magie die eine millionen euro Antwort? Dann nehme ich das so hin!

Doch wie schon in meinem letztesn Beitrag erwähnt habe ich da einige Zweifel, schon alleine weil einige Dinge nicht so funktionieren wie in dem Zitat von Nigurath beschrieben.

Ich hoffe das noch jemand die Zeit finden ernsthaft zu antworten.


Lieben Gruß Alichino
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 16/4/2012 um 19:19  
Hi Alichino,

also, erstmal finde ich deine Frage etwas zu kompliziert, als dass ich darauf deine gewünschte "klare Bezeichnung" antworten könnte.

Oder, um mal so anzufangen: Bardon, Spiesberger, Chakrenlehre sagen dir schon etwas?

Bezeichnen ließe sich das, was du machst, mEn am ehesten als magisches Arbeiten mit dem Energiemodell. Soll heißen, alles ist Energie, bloß mag sich die Qualität derselben unterscheiden.
Mit allzu viel Theorie kann ich allerdings nicht dienen, ich arbeite zwar selbst mit Energieschieberei, wobei ich die bewegte Energie als farbig wahrnehme, aber bin dabei nicht der Typ, der das Ganze wissenschaftlich zu kategorisieren versucht.
Was die Aufbewahrung in Gegenständen etc. angeht, daran arbeite ich gerade, aber da scheint mir der Weg über Korrespondenzen irgendwie passender zu sein.

"Nekromantie" trifft das, was du beschreibst, jedenfalls eher nicht. "Nekro" würde ich frei ausdrücken als Arbeit mit Leichen/Kadavern (oder Bestandteilen davon), soll heißen, das Beispiel mit der toten Maus wäre im weiteren Sinne nekro-irgendwas, die Technik allgemein aber nicht. Und streng genommen bezeichnet Mantik Divinationstechniken, passt also ebenfalls nicht.

Vielleicht schaust du dir Begriffe wie Chi oder Reiki mal näher an, falls noch nicht geschehen.

lg,
S.
Antwort 5
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1615
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/4/2012 um 05:13  
Den Fluss der Lebensenergie zu manipulieren, Energie zu geben und zu nehmen, das alles sind banale Grundtechniken der Magie, die man mit als erstes erlernt. Darauf aufbauend kommen erst die eigentlichen Magie-Richtungen.

Von Huna über Voodoo bis zu Yoga, Reiki, Tai Chi und sogar Kung Fu ist die Manipulation der Lebensenergie wichtiger Grundbaustein.

Hier mal ein paar Links, die vielleicht weiterhelfen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Reiki

http://de.wikipedia.org/wiki/Prana

http://de.wikipedia.org/wiki/Qi

http://de.wikipedia.org/wiki/Kundalini


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 525
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/4/2012 um 15:06  
Warum ist immer jeder so versessen darauf für irgendwas einen Namen zu finden? Es ist doch völlig Schnurzegal wie das nun heißt oder in welche Schublade irgendjemand das stecken könnte/würde. Ist nicht viel wichtiger wie es funktioniert oder was es bewirkt?

Gruß
Cruihn
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Adeptus Major
Adeptus Major


Beiträge: 219
Registriert: 27/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 17/4/2012 um 16:00  
Hallo Sarija,

ich habe das erste Buch von Bardon gelesen, die anderen besitze ich zwar auch aber ehrlich gesagt hat mir das erste schon gereicht. Spiesberger kenne ich nicht.
Aber ich werde mich in nächster Zeit etwas mehr mit Energiemodellen auseinander setzen.

Das mit der Maus war nur eine logische Schlussfolgerung, ich wollte herausfinden worin diese Energie am besten hält.
In lebenden Wesen hält sie am besten.
In toten Gegenständen überhaupt nicht.
Und in etwas kürzlich verstorbenen hält es auch, es verlangsamt sogar den Verwesungsprozess ein klein wenig, doch letztendlich fliesst die Energie auch daraus.
Also ich würde es als ein kleines Experiment meinerseits erachten.



Hallo Idan,


Zitat von Idan, am 17/4/2012 um 05:13
Den Fluss der Lebensenergie zu manipulieren, Energie zu geben und zu nehmen, das alles sind banale Grundtechniken der Magie, die man mit als erstes erlernt. Darauf aufbauend kommen erst die eigentlichen Magie-Richtungen.


Ok, gut zu wissen. Was sowas angeht bin ich wohl ein sehr schlechter Magier, ich weiß ehrlich gesagt nicht so genau was alles zu den Grundlagen gehört und was nicht, da ich nur in einem sehr kleinen Bereich der Magie bleibe.

Ich habe als erstes Luzides Träumen gelernt, dann Astralreisen, tiefen Meditation, Trancezustände dann das verändern körperlicher Funktionen innerhalb der Trance oder den Tiefschlafphasen. Und seid einiger Zeit bewusstes Schlafwandeln. (Und natürlich verschiedene Zustände erweiterten/eingeschränkten oder fokussiertem Bewusstsein)

Wahrscheinlich bin ich kein richtiger Magier denn mir geht es viel mehr um die Beantwortung existenzieller Fragen als um Macht und über die Magie versuche ich Antworten zu bekommen. Netter Nebeneffekt sind halt magische Fähigkeiten, doch eigentlich geht es mir weniger darum.



Hallo Cruihn,


Zitat von Cruihn, am 17/4/2012 um 15:06
Warum ist immer jeder so versessen darauf für irgendwas einen Namen zu finden? Es ist doch völlig Schnurzegal wie das nun heißt oder in welche Schublade irgendjemand das stecken könnte/würde. Ist nicht viel wichtiger wie es funktioniert oder was es bewirkt?


Natürlich hast du Recht, der Name ist völlig egal, doch um das was ich mache besser zu verstehen(da ich mein Können nicht aus Büchern habe) wäre es gut eine Bezeichnung zu kennen damit ich nachschlagen kann wie andere Magier auf auftretende Probleme reagiert haben.

Normalerweise dreht sich alles was ich mache um das Bewusstsein da das Bewusstsein der Mittelpunkt ist. Alles lebende besitzt Bewusstsein. Ohne Bewusstsein kein Leben.

Seid einiger Zeit versuche ich aber die Arbeit mit dem Bewusstsein, mit der Lebensenergie zu verbinden da beides üblicherweise gemeinsam auftritt.

Für das Bewusstsein und Bewusstseinszustände bin ich Fachmann. Was die Energielehre angeht benötige ich jedoch noch etwas Nachhilfe^^ Deswegen meine Frage wie das was ich mache heißt.



Lieben Gruß Alichino
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 525
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/4/2012 um 16:56  
Du sagst du hast dein Können nicht aus Büchern, wieso erwartest du dann das du in Büchern die Lösung für auftretende Probleme findest?
Ich arbeite auch sehr viel Energetisch, zwar mit meiner eigenen Energie und nicht mit der Energie von anderen, aber ich bin der Meinung das du auftretende Probleme nur lösen kannst wenn du versuchst das Auftreten des Problems zu analysieren indem du den Entstehungsprozess nachvollziehst und evtl. veränderst bzw. rückgängig machst. Ausprobieren in die Richtung finde ich immer viel Effektiver als etwas anderes zu Kopieren das wahrscheinlich sowieso nicht genauso auf dich anzuwenden ist wie ein Autor in einem Buch das beschreibt.
Aber versteh mich bitte nicht falsch, das war lediglich meine Meinung zu dem Thema. Also nicht in den falschen Hals bekommen ;)

Gruß
Cruihn
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Adeptus Major
Adeptus Major


Beiträge: 219
Registriert: 27/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 17/4/2012 um 23:18  
Hallo Cruihn,


Zitat von Cruihn, am 17/4/2012 um 16:56

Aber versteh mich bitte nicht falsch, das war lediglich meine Meinung zu dem Thema. Also nicht in den falschen Hals bekommen ;)


Keine Sorge, eigentlich sehe ich das ja genauso.
Ich halte nicht viel von Magiebüchern und bezweifle das ich daraus irgendetwas kopieren würde.
Bisher sind bei meinen Techniken auch noch nie Probleme aufgetaucht, klar einiges braucht mehr Zeit als anderes aber das ist ja kein Problem.

Ich denke das es ein klein wenig verrückt klingt weswegen ich es nicht sagen wollte doch der Grund warum ich seid kurzem nach Namen für die Dinge die ich mache suche liegt darin das ich keinerlei Ahnung habe wie das Ziel aussieht.
Nichts von dem was ich bisher gelernt habe, habe ich mir ausgesucht. Es ist wie eine innere Stimme, ein tiefes Bedürfnis etwas ganz bestimmtes zu verfolständigen und mein Weg ist auch zielgerichtet aber ich weiß wircklich nicht was das Ziel ist.

Das muss sich total bescheuert anhören, ist mir schon klar. Doch irgendwie passt alles was ich bisher gemacht habe zusammen. Kennst das Gefühl etwas vergessen zu haben aber du weißt nicht was? Dieses Gefühl habe ich seid meiner Kindheit sehr stark doch desto weiter ich im magischen Bereich komme desto schwächer wird dieses Gefühl. Ich dachte mir wenn ich mich etwas belese könnte ich vielleicht erkennen wie das Endprodukt meiner Arbeit aussehen soll.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 525
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/4/2012 um 11:04  
Klingt nicht alles etwas Verrückt was mit "Magie" zu tun hat?

Du bist also neugierig und willst das Ende des Buches schon vorher wissen ;)
Aber da du schreibst das dein Arbeiten bereits Zielgerichtet ist, ist ja nur etwas Geduld gefragt um das Ende irgendwann zu erleben. Ich denke wenn du weiterhin deiner inneren Stimme folgst kann gar nichts schief gehen.
Ich vergleiche das jetzt einfach mal mit dem Schamanistischen Geisterbegleiter, er führt dich, aber du weisst nicht wohin ehe du es nicht erreicht hast. Ist doch so auch viel spannender, lass dich deswegen nicht beunruhigen. Deine innere Stimme wird dich selten einfach umbringen wollen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Magus
Magus

Feluna
Beiträge: 454
Registriert: 23/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 18/4/2012 um 13:21  
Für mich ist das eigentlich keine eigenständige Magie, sondern einfach eine Technik der Energiebeschaffung- und Lenkung. Im Grunde kann das auch jeder, ist jetzt nicht so wahnsinnig schwer. ;)

Das Ziehen von Energie aus den Körpern anderer wird (das wurde ja schon gesagt) als (Energie-)Vampirismus bezeichnet. Ich meine das jetzt auch vollkommen neutral nicht wertend.

Ich frage mich nur wozu man das macht. Für mich gibt es sowieso unterschiedliche Formen von Energie. Zumindest gibt es einen Unterschied zwischen magischer Energie (die meiner Meinung nach die meisten Menschen nicht haben oder nur sehr verkümmert) und die Lebensenergie. Beide braucht man um magisch wirken zu können, wobei die Lebensenergie je nach Situation sehr sehr unterschiedlich stark sein kann und die magische Energie potenziell mit den Jahren der Übung wachsen sollte. Was ich sagen will ist, dass du dir deine Lebensenergie auch genauso aus Nahrungsmitteln, genügend Schlaf, Meditation und Erdung beschaffen kannst. ;)

Zumindest hab ich das bisher so gesehen, ich lass mich auch gerne belehren.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/4/2012 um 13:44  
Also ich find Nekromantie ohne Leiche oder mindestens mal einen Totengeist ist wie Käseimitat - klar, nennen kann man es so, aber dadurch wirds nicht das was es nicht ist.

Letztlich ist es Energietransfer, dafür gibts verschiedene Techniken, Paradigmen, etc.

Oder kurz vereinfacht, zwecks einheitlicher Kommunikation:

- Du arbeitest mit einem Avatar des Todes
- Arbeitest mit den Gottheiten die für das Jenseits zuständig sind
- Lässt Leichen wiederaufstehen
- Befragst Totengeister
- Beschwörst Deine (oder irgendwessen) Ahnen
-> Nekromantie

- Du tötest ein (Lebe)Wesen indem Du die Lebensenergie nimmst
-> keine Nekromantie

Wenn Du Deinem Bankkonto die Geldenergie abziehst bist Du ja auch kein Krisenmanager, sondern im Endeffekt einfach nur pleite. Ums mal zu paraphrasieren.

Diese unfreundliche Zurschaustellung verbaler Pedanterie wurde Ihnen präsentiert von,
LoS


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Adeptus Major
Adeptus Major


Beiträge: 219
Registriert: 27/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 18/4/2012 um 19:59  
Hallo Cruihn,


Zitat von Cruihn, am 18/4/2012 um 11:04

Du bist also neugierig und willst das Ende des Buches schon vorher wissen ;)


Ja, so könnte man es sagen^^


Zitat von Cruihn, am 18/4/2012 um 11:04

Aber da du schreibst das dein Arbeiten bereits Zielgerichtet ist, ist ja nur etwas Geduld gefragt um das Ende irgendwann zu erleben. Ich denke wenn du weiterhin deiner inneren Stimme folgst kann gar nichts schief gehen.


Ich gehe auch davon aus das ich früher oder später das Ziel erreichen werde, doch ich Praktiziere jetzt schon seid über 15 Jahren und zwar täglich. Einige Wände wurden schon eingerissen, also es ist nicht so das ich noch nichts geschafft hätte doch dann geht es jedesmal weiter.


Zitat von Cruihn, am 18/4/2012 um 11:04

Ich vergleiche das jetzt einfach mal mit dem Schamanistischen Geisterbegleiter, er führt dich, aber du weisst nicht wohin ehe du es nicht erreicht hast. Ist doch so auch viel spannender, lass dich deswegen nicht beunruhigen. Deine innere Stimme wird dich selten einfach umbringen wollen.


Ja, so etwas ähnliches ist es bei mir wahrscheinlich auch, sonst wüsste ich ja nicht den Weg. Ich habe auch tiefes Vertrauen, doch es wird mir definitiv nicht leicht gemacht, ich muss alles alleine herausfinden. Wenn der/die oder das was mich führt das Ziel kennt könnte es mir ja einen Tip geben. ;)


Hallo Feluna,


Zitat von Feluna, am 18/4/2012 um 13:21

Das Ziehen von Energie aus den Körpern anderer wird (das wurde ja schon gesagt) als (Energie-)Vampirismus bezeichnet. Ich meine das jetzt auch vollkommen neutral nicht wertend.


Nö, ich sehe das auch nicht abwertend und glaube das auch. Ich hatte nur nochmal gefragt weil ich ja nicht nur Lebensenergie entziehe sondern auch geben kann und ich die Bezeichnung vampirisch dafür ziemlich paradox finde.


Zitat von Feluna, am 18/4/2012 um 13:21

Ich frage mich nur wozu man das macht.


Das war wie gesagt mehr oder weniger ein Experiment, es gibt wie gesagt einige Dinge die ich nicht so richtige verstehe, ich habe das gemacht um etwas mehr Klarheit zu erlangen.


Zitat von Feluna, am 18/4/2012 um 13:21

Für mich gibt es sowieso unterschiedliche Formen von Energie. Zumindest gibt es einen Unterschied zwischen magischer Energie (die meiner Meinung nach die meisten Menschen nicht haben oder nur sehr verkümmert) und die Lebensenergie. Beide braucht man um magisch wirken zu können, wobei die Lebensenergie je nach Situation sehr sehr unterschiedlich stark sein kann und die magische Energie potenziell mit den Jahren der Übung wachsen sollte. Was ich sagen will ist, dass du dir deine Lebensenergie auch genauso aus Nahrungsmitteln, genügend Schlaf, Meditation und Erdung beschaffen kannst. ;)

Zumindest hab ich das bisher so gesehen, ich lass mich auch gerne belehren.


Mit der Lebensenergie hast du zweifellos Recht, aber ich habe das ja wie gesagt nicht gemacht um sie für mich zu nutzen sondern um des Wissens willen.

Zur magischen Energie kann ich nichts sagen, es stimmt zwar das man mit der Zeit immer besser wird aber ich denke nicht das es an magischer Energie liegt sondern eher daran das man mehr Übung und Erfahrung hat.

Doch das ist vermutlich Ansichtssache da keiner von uns beiden das Gegenteil beweisen kann.


Hallo LoS,


Zitat von LoS, am 18/4/2012 um 13:44
Also ich find Nekromantie ohne Leiche oder mindestens mal einen Totengeist ist wie Käseimitat - klar, nennen kann man es so, aber dadurch wirds nicht das was es nicht ist.


Ja vermutlich hast du Recht, doch ich habe ja nie behauptet es wäre Nekromantie.
Ich habe nur gefragt ob es Nekromantie sein könnte.


Zitat von LoS, am 18/4/2012 um 13:44

Letztlich ist es Energietransfer, dafür gibts verschiedene Techniken, Paradigmen, etc.

Oder kurz vereinfacht, zwecks einheitlicher Kommunikation:

- Du arbeitest mit einem Avatar des Todes
- Arbeitest mit den Gottheiten die für das Jenseits zuständig sind
- Lässt Leichen wiederaufstehen
- Befragst Totengeister
- Beschwörst Deine (oder irgendwessen) Ahnen
-> Nekromantie

- Du tötest ein (Lebe)Wesen indem Du die Lebensenergie nimmst
-> keine Nekromantie


Also wenn ich Lebensenergie in eine Leiche fliessen lasse damit sie aufersteht ist das Nekromantie aber wenn ich genau das Selbe anders herum mache ist es keine Nekromantie? Finde ich irgendwie bescheuert.

Außerdem zu deinem Beispiel, Nekromantie ohne Leiche sei wie Käseimitat. Wenn man Lebensenergie entzieht bekommt man auch eine Leiche!


Zitat von LoS, am 18/4/2012 um 13:44

Diese unfreundliche Zurschaustellung verbaler Pedanterie wurde Ihnen präsentiert von,
LoS


Eigentlich finde ich dich nicht unhöflich, dein Beitrag war sehr erhellend.


Lieben Gruß Alichino
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 525
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/4/2012 um 21:24  
Also solange dich die ganze Arbeit irgendwo weiterbringt, einfach weitermachen, selbst wenn du das Ziel noch nicht kennst oder es sich dir noch nicht erschließt. Denn vielleicht ist ja genau das der Sinn, dich selbst weiter zu Entwickeln.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19/4/2012 um 11:32  

Zitat von Alichino, am 18/4/2012 um 19:59
Ja vermutlich hast du Recht, doch ich habe ja nie behauptet es wäre Nekromantie.
Ich habe nur gefragt ob es Nekromantie sein könnte.


Jaja, und ich fragte mich daraufhin, wie zum Henker du darauf gekommen bist, weil das in meinem Verständnis recht offensichtlich völlig unterschiedliche Gebiete sind. ^^


Zitat von Alichino, am 18/4/2012 um 19:59
Also wenn ich Lebensenergie in eine Leiche fliessen lasse damit sie aufersteht ist das Nekromantie aber wenn ich genau das Selbe anders herum mache ist es keine Nekromantie? Finde ich irgendwie bescheuert.


Muss Dir ja nicht gefallen. Aber nach der Logik wäre Tonkrüge zerdeppern und Töpfern auch ein und das gleiche und DAS fände wiederum ich bescheuert. ;P


Zitat von Alichino, am 18/4/2012 um 19:59
Außerdem zu deinem Beispiel, Nekromantie ohne Leiche sei wie Käseimitat. Wenn man Lebensenergie entzieht bekommt man auch eine Leiche!


Gut, dan paraphrasieren wir das mal und versuchen Käseenergie dem Leichenimitat zuzuführen. Dann haben wir einen überbackenen Toten! Whoooooooooha! :D


Zitat von Alichino, am 18/4/2012 um 19:59
Eigentlich finde ich dich nicht unhöflich, dein Beitrag war sehr erhellend.


:'(

Dabei hab ich mir solche Mühe gegeben..!


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 19/4/2012 um 19:26  

Zitat von LoS, am 19/4/2012 um 11:32

:'(

Dabei hab ich mir solche Mühe gegeben..!


Mach dir nix draus, hat jeder mal einen schlechten Tag : )


[Editiert am 19/4/2012 um 19:27 von Sarija]
Antwort 17
Magus
Magus

Feluna
Beiträge: 454
Registriert: 23/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 20/4/2012 um 00:07  

Zitat von Alichino, am 18/4/2012 um 19:59


Zur magischen Energie kann ich nichts sagen, es stimmt zwar das man mit der Zeit immer besser wird aber ich denke nicht das es an magischer Energie liegt sondern eher daran das man mehr Übung und Erfahrung hat.

Doch das ist vermutlich Ansichtssache da keiner von uns beiden das Gegenteil beweisen kann.


hm...du hast hier etwas grundlegend missverstanden bei dem was ich dazu geschrieben habe.

Ich sage definitiv NICHT, dass man AUFGRUND passiv potentiell wachsender Energien besser wird. xD (meine Wortwahl war auch nicht, dass die Energien besser werden, sondern das Energiepotential wächst/wachsen kann)
Nicht, dass das hier noch jemand von mir denkt!!
Das wäre, als würde ich in einer Kampfkunst nur besser werden, weil meine Muskeln wachsen...oder so^^ xD (Versuche analoge Beispiele zu geben, scheitern bei mir meist kläglich xD)
Es passiert aber wommöglich aufgrund der Übungen und des "Besser-Werdens" ganz einfach.
Solche Dinge funktionieren nicht immer gradlinig, meist bedingen sich verschiedene Faktoren gegenseitig.

So hoffe das war verständlicher. :)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Adeptus Major
Adeptus Major


Beiträge: 219
Registriert: 27/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 27/4/2012 um 11:34  

Zitat von LoS, am 19/4/2012 um 11:32


Zitat von Alichino, am 18/4/2012 um 19:59
Also wenn ich Lebensenergie in eine Leiche fliessen lasse damit sie aufersteht ist das Nekromantie aber wenn ich genau das Selbe anders herum mache ist es keine Nekromantie? Finde ich irgendwie bescheuert.


Muss Dir ja nicht gefallen. Aber nach der Logik wäre Tonkrüge zerdeppern und Töpfern auch ein und das gleiche und DAS fände wiederum ich bescheuert. ;P


Nein nach der Logik wäre Töpfern(Nekromantie) und Ton von alten/zerbrochenen Töpfen wiederverwerten(Vampirische Teschnik) um neue Töpfe herzustellen(Nekromantie) das selbe.
Dieses Beispiel wäre passender und beides ist töpfern(Nekromantie)!

Hey Feluna,

ich weiß was du meinst, ich wollte eigentlich nur sagen das ich die Existenz einer magischen Energie abstreite. Bei der Magie manipuliert, verändert oder erschafft man zwar etwas doch man nutzt üblicherweise Energien, Materialien oder psychologische Prozesse die auch ohne eine magische Energie existieren.


Lieben Gruß Alichino
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 27/4/2012 um 12:27  

Zitat von Alichino, am 27/4/2012 um 11:34

Zitat von LoS, am 19/4/2012 um 11:32


Zitat von Alichino, am 18/4/2012 um 19:59
Also wenn ich Lebensenergie in eine Leiche fliessen lasse damit sie aufersteht ist das Nekromantie aber wenn ich genau das Selbe anders herum mache ist es keine Nekromantie? Finde ich irgendwie bescheuert.


Muss Dir ja nicht gefallen. Aber nach der Logik wäre Tonkrüge zerdeppern und Töpfern auch ein und das gleiche und DAS fände wiederum ich bescheuert. ;P


Nein nach der Logik wäre Töpfern(Nekromantie) und Ton von alten/zerbrochenen Töpfen wiederverwerten(Vampirische Teschnik) um neue Töpfe herzustellen(Nekromantie) das selbe.
Dieses Beispiel wäre passender und beides ist töpfern(Nekromantie)!


Nein, wäre es nicht. Das Beispiel würde greifen, wenn Du den Leichnam kompostierst und sich daraus neues Leben speist.

Da du aber die alte Form zerstörst und in gewisser Weise wieder herstellst (Nekromantie) ist das was anderes als die Ressourcen aus denen die Form einst bestand neu zu benutzen um Selbes/Ähnliches daraus zu erschaffen. Darauf wollte ich mit dem Töpfern hinaus.


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
Adeptus Major
Adeptus Major


Beiträge: 219
Registriert: 27/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 27/4/2012 um 12:46  
Achso, du beziehst es ausschließlich auf den Körper, ich beziehe mich aber ausschließlich auf die Energie.

Für mich sind Körper nicht mehr als eine nutzlose Anhäufung von Materie. Das was wircklich wertvoll ist, das Leben das darin verborgen lag recycle ich ja!

Also ich hatte das so gesehen, wenn jemand einen toten Körper beleben würde und die Energie die er dazu bräuchte aus einem anderen Körper nehme würde dann wäre das doch auch ein Teil der Nekromantie oder nicht? Also wenn jemand mit Lebensenergie arbeitet was ein Nekromant ja auch macht, dann muss man die ja auch irgendwo her holen, was wäre naheliegender als ein Lebendes wesen?

Lieben Gruß Alichino
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 21
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,075 Sekunden - 49 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0371 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen