Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7088
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 77

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1 »     print
Autor: Betreff: Probanten für Fluch gesucht
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1619
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/wink.gif erstellt am: 16/12/2005 um 13:09  
Das Online-Magazin "der einsame Schütze" sucht Probanten, die sich aus Versuchszwecken von einer Hexe verfluchen lassen, um die Wirkunsweise von Flüchen zu testen.

http://www.lonlygunmen.de/service/events/fluch2005/verflucht. html

Ich denke, das Experiment wird scheitern, wegen der Versuchsanordnung. Ich habe deshalb einen Leserbrief geschrieben:

Zitat:
An die Redaktion des Einsamen Schützen,

über einen Bekannten habe ich von ihrem "Experiment" zur Erforschung der
Wirkweise von Flüchen erfahren und wollte Ihnen meine Meinung als Hexe zu
diesem Experiment sagen.

Ich denke, dass allein aufgrund der Versuchsnanordnung das Experiment
scheitern wird, aus mehreren Gründen:

- Magie ist zu einem sehr großen Teil psychischer Natur, Magie arbeitet
nicht nur mit Energien und Mächten, sondern vor allem auch mit unserer
Psyche, denn es ist die Psyche, die Energien und Mächte kotrollieren kann -
und umgekehrt von ihnen beeinflusst werden kann. Ihre Versuchsanordnung hat
einen entscheidenen Fehler:

Die Probanten werden als neutrale, psychisch unmanipulierbare Wesen
betrachtet. Aber kein Mensch ist so, jeder Mensch ist manipulierbar und
durch den Aufbau ihres Experiments machen sie ihr Experiment von Vornherein
kaputt, denn die Probanten wissen, um was es beim Experiment geht.

Es ist im Grunde sehr einfach: Wenn man einen Menschen einredet "du bist von
einer Hexe verflucht worden" und ihn auffordert, jeden Tag Buch zu führen,
über alles Negative, was ihm passiert, so wird er nach einigen Tagen
dermaßen negativ in seiner Einstellung und Wahrnehmung sein, dass er am Ende
selber an den Fluch glaubt und sich das Tagebuch mit den schrecklichsten
Horroszenarien füllt, unabhängig davon, ob das wirklich mehr ist als sonst.

Meine Progrnose ist deshalb, dass beinahe ALLE Probanten, egal welcher der
beiden Gruppen, im Laufe der Zeit Symptome eines Fluchs zeigen wird, egal ob
sie echt verflucht wurden oder nicht, alleine durch die psychische
Manipulation der Versuchsanordnung.

- ein zweiter wichtiger Grund für das Scheitern des Experimentes ist die
"eigene" Magie der Probanten. JEDER Mensch ist ununterbrochen magisch aktiv.
Der Unterschied zwischen einer Hexe (o.ä.) und einem "normalen" Menschen ist
lediglich, dass sich die Hexe bewusst ist, wie sie durch ihren Geist die
Gegenwart manipuliert. Sie hat nicht wirklich mehr Macht, sie hat nur mehr
Kontrolle über eine Tätigkeit, die in JEDEM Menschen aktiv ist.

Wenn nun die Probanten GLAUBEN, dass sie verflucht worden sind, kann alleine
der Glaube an den Fluch einen echten, eigenen Fluch auslösen. Damit machen
sie ebenfalls das Experiment kaputt, denn jeder Probant verflucht sich durch
sein Wissen umden Fluch selbst, egal ob er zur Versuchs- oder zur
Kontrollgruppe gehört.

=> in beiden Fällen ist es jeweils das Wissen um den Fluch, der das
Experiment kaputt macht. Ich empfehle Ihnen deshalb eine Änderung der
Versuchsanordnung:

- Die Probanten müssen belogen werden. Sie dürfen nicht wissen, dass es um
einen Fluch geht.

- Die Probanten sollen nicht wissen, dass sie vor allem das Negative im
Augen behalten sollen.

- Als Arbeitsauftrag an die Probanten schlage ich vor: "Führen sie Tagebuch
über die nächsten Wochen und achten sie dabei auf alles ungewöhnliche". Als
'Forschungszweck' sollte die Erforschung der menschlichen Selbstwahrnehmung
angegeben werden. Auf diese Weise konzentrieren die Probanten sich auf das
Tagebuch schreiben selbst, nicth auf das Festhalten besonders tragischer
Momente.

Desweiteren wünsche ich Ihnen viel Erfolg bei Ihrem Experiment!

Mit freundlichen Grüßen

Miguel Martinez

http://www.metallaffe.de
http://www.merry-meet.de




____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Practicus
Practicus

Neme
Beiträge: 93
Registriert: 6/2/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 16/12/2005 um 15:11  
Hey, Idan!
Zitat:
sucht Probanten, die sich aus Versuchszwecken von einer Hexe verfluchen lassen

Abgesehen von deinen Einwänden frage ich mich, was das denn für eine dusselige Hexe sein soll... Egal, welche Versuchspersonen :P?

Na dann mal viel Freude, im ZweifelsFalle mutiert die Hexe dadurch zur Versuchsperson... ;)

Grüsse,
Neme

[Editiert am 16/12/2005 von Neme]


____________________
Sapere aude!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1619
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 16/12/2005 um 16:25  
Hier die Antwort, die heute kam:

Zitat:
Hallo,

vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Projekt, doch dieses wurde bereits
im Juli 2005 abgeschlossen und die Ergebnisse haben genau das erbracht, was
wir von vornherein wissen wollten.

Der Versuchsaufbau ging nicht, wie Sie annehmen, darum wie ein Fluch wirkt
oder ob Flüche tatsächlich wirken, sondern uns interessierten nur die
Reaktionen der Probanden selbst. Der Versuchsaufbau wurde auf eine bestimmte
Fragestellung ausgerichtet, was allerdings aus relevanten Gründen nicht auf
unserer Webseite und dem Heft genannt wurde, damit die Probanden hiervon
keine Kenntnis erlangen konnten.

Sollten wir in Zukunft ein weiteres Experiment in diese Richtung
unternehmen, werden wir Ihre Ratschläge aber gerne berücksichtigen.


Mit freundlichen Grüßen
M. Schneider
Redaktion "Der einsame Schütze"




____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2904
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 17/12/2005 um 08:08  
lustig - vor allem, da sie nicht mal schreiben, was sie herausgefunden haben.

und die idee, sich nach der "ufologen-zeitung" aus akte x zu benennen, find ich auch nett.


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Administrator
Neophyt

Etna
Beiträge: 61
Registriert: 30/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 17/12/2005 um 19:00  
also wenn man sich die seite vom "eisamen shützen" ansieht, da gruselt es einen ja richtig. in der bücher ecke wird unter mystery und roman john sinclair aufgeführt, nicht dass ich die hörspiele nicht auch höre ;-), aber eine rezension über john sinclair?! na, wie dem auch sei, die seite ist sowieso mit ganz viel vorsicht zu genießen, da kann man auch erich von däniken lesen und dran glauben!


____________________
Mache dir zu eigen alle Erfahrungen, die das Leben dir bietet.
Ohne eigene Erfahrungen wirst du die Wahrheit nicht erkennen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 20/12/2005 um 10:45  
@ Etna

ups das kann ich so nicht stehen lassen hier :)
Du meinst allen ernstes Erich von Däniken sei alles Mist? Denke du hast somit nicht ein Buch von ihm gelesen oder ein Vortrag von ihm besucht oder dich sonstwie über ihn erkundigt.
Ein Beispiel dazu:" In Peru liegen auf über 3000m tonnenschwere bearbeitete Felsblöcke aus Plutonit (Tiefengestein) die härter als Granit sind. Bewiesener Maßen sind exakt gebohrte Löcher, Nut und Feder, spiegelglatte Oberflächen usw. an ihnen zu finden und sie stammen von vor Christus. Technische Zeichner haben nach der Vermessung die Blöcke in einen Computer eingegeben und herausgefunden das die Blöcke ein gigantisches Bauwerk ergeben das so genau zusammenpasst das zwischen den Spalten kein Blatt Papier geht.

Empfehle dir mal einen Besuch im Mysterie Park in der Schweitz.

Nu sag du mir wie die Blöcke da hochkommen? Wer hat sie bearbeitet? Ok ich hörs schon :D Atlantis.....naja dazu wurde allerdings eher wenig gefunden (leider).
Antwort 5
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 20/12/2005 um 10:52  
:D nu aber zum Thema

Die Homepage von den Leuten lässt auf echte Seriosität schließen. Zumal tatsächlich nirgends ein Ergebniss dieser Untersuchung zu finden ist :P

Idan hat absolut recht mit der Selbstprophezeihung. In Australien ist ein Mann qualvoll gestorben weil er von einer Schlange gebissen wurde. Der Witz war die Schlange war völlig ungiftig. Sie ähnelte in ihrer Farbgebung lediglich der echten giftigen Schlange.

Ferner finde ich allein schon den Gedanken quatsch jemanden "testweise" zu verfluchen. Mann könnte ja auch mal jemanden testweise erschießen. Er soll dann detalliert schildern wie er sich fühlt :mad:

Denke aber diese ganze Zeitung zielt auf Umsatz ab. Naja muss sie ja auch, von irgendwas müssen die ja auch Leben.
Antwort 6
Adeptus Minor
Adeptus Minor

tyler_durden
Beiträge: 195
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/12/2005 um 13:18  
"na, wie dem auch sei, die seite ist sowieso mit ganz viel vorsicht zu genießen, da kann man auch erich von däniken lesen und dran glauben! "

hmmmm, wer im glashaus sitzt...
also mal im ernst, diese seite dreht sich um magie aller art und gerade der einsame schütze ist eine seite die sich mit grenzwissenschaft auseinander setzt, die sich sehr von alien.de und ähnlichen revolverblättern unterscheidet. finde das forum da sehr gut und es gibt da sicher mehr kritiker als z.b. hier.


____________________
"alles was du hast, hat irgendwann dich"
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Practicus
Practicus

Neme
Beiträge: 93
Registriert: 6/2/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 21/12/2005 um 10:07  
@winnessus
Zitat:
Zumal tatsächlich nirgends ein Ergebniss dieser Untersuchung zu finden ist

Doch, doch... :-) Sie haben die Auswertung des Experiments allerdings für ihr Magazin verwertet, das man sich gegen Gebühr als pdf-Datei runterladen kann.

Greetz,
Neme


____________________
Sapere aude!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 21/12/2005 um 10:29  
@Neme

Ah doch....naja gut sie müssen ja wie gesagt Profit machen. Nur ich grübel bis heute was das Experiment bringen sollte?? Somit bringt ja auch das Ergebniss nichts wofür es sich lohnt zu bezahlen :-)

@tyler_durden

Jo da hast wohl recht. Gut ich hab wohl auch so meine Vorurteile gegen diese Seite. Komplett für Blödsinn erklären oder gar als schlecht würde ich so schnell mal nichts hinstellen. Die Seite hat schon ihre Berechtigung.

===========
was war urspünglich das Thema? :D ...achja Talent.... :D ..naja gut beenden wir diesen Zweig.
Antwort 9
Zelator
Zelator

peshtar
Beiträge: 79
Registriert: 3/2/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 21/12/2005 um 13:08  

Zitat:
In Peru liegen auf über 3000m tonnenschwere bearbeitete Felsblöcke aus Plutonit (Tiefengestein) die härter als Granit sind.

Nu sag du mir wie die Blöcke da hochkommen?


Naja, sowas lässt sich leicht durch tektonische Bewegungen erklären...schliesslich findet man in ziemlich vielen Gebirgen versteinerte Meerestiere.

Aber mal zum Thema: wer lässt sich eigentlich - auch "nur" zu Versuchszwecken - verfluchen? :puzz:


____________________
Ich bin der Tod, der alle gleich macht.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 21/12/2005 um 13:18  
@peshtar

tschuldige...liest du eigentlich den ganzen Text oder nur Überschriften????

Tektonische Plattenverschiebung bearbeitet also die Felsblöcke, bohrt Löcher rein und formt sie sinnvoll?? Aha.....sogar mit Nut und Feder.

Sach mal was rauchst du eigentlich für Drogen? :hallucine:
Antwort 11
Zelator
Zelator

peshtar
Beiträge: 79
Registriert: 3/2/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 21/12/2005 um 13:29  
Ich habe mit Absicht nur auf einen Teil der Frage geantwortet, weil ich nur dort die Antwort weiss. Aber auch für die anderen Aspekte wird es Erklärungen geben...deswegen musst Du mich noch lange nicht anpöbeln und mir Drogenkonsum zu unterstellen! :mad:


____________________
Ich bin der Tod, der alle gleich macht.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Practicus
Practicus

Neme
Beiträge: 93
Registriert: 6/2/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 21/12/2005 um 13:35  
@peshtar
Zitat:
Aber mal zum Thema: wer lässt sich eigentlich - auch "nur" zu Versuchszwecken - verfluchen?

Das hab ich auch versucht zu ergründen und dort ein wenig im Forum gelesen. Waren wohl über 50 Freiwillige, die sich dafür gemeldet haben, aber über die Personen selbst und deren Intentionen fand ich nichts.

Grüsse,
Neme


____________________
Sapere aude!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 21/12/2005 um 14:16  
@peshtar

Zitat von dir:

Naja, sowas lässt sich leicht durch tektonische Bewegungen erklären...
========================================

Was lässt sich leicht erklären? jedenfalls nicht mein Posting. Somit fand ich deines deplatziert.
Wie du unschwer gemerkt hast hab ich dir die Frage gestellt welche Drogen du nimmst. Du schreibst ich unterstelle dir das du Drogen nimmst. Nein tue ich nicht. Denn sonst hätte ich geschrieben: " du nimmst Drogen". Wenn ich dich frage wie das Wetter ist unterstelle ich dir auch nicht das du Meteorologe bist.

Falls du dich allerdings "auf den Schlips" getreten fühltest.....jo des war Absicht......Kritik ist in Ordnung, eine Wiederlegung meiner These ist auch in Ordnung....nur solche aus dem Zusammenhang gerissenen Antworten nerven mich leicht.

========================
Gott schuf den Menschen, Samuel Colt machte sie alle gleich.
Antwort 14
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1619
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/12/2005 um 14:21  
@Peshtar:

Plattentektonik baut keine Tempelanlagen, schneidet keine Türen und Fenster in Plutonit und schichtet mehrere Tonnen schwere STeine nicht im 90° Winkel auf einander, nachdem sie glattgeschliffen wurden. Es geht nichtum die Herkunft der Steine an sich, sondern um den Bau der Tempelanlagen, der selbst für unser moderne Technologien nur sehr schwer zu bewältigen ist. Ähnliches gilt auch für die Pyramiden-Bauten, denn die Erklärungen, die man in der Schule beigebracht kriegt, sind größtenteils technisch oder ökonomisch nicht möglich, aber das nur am Rande.

@winnessus:

Nur weil Peshtar einen Beitrag schreibt, der inhaltlich unpassend ist, musst du nicht gleich persönlich werden, jeder macht Fehler, das gehört zum Menschsein dazu ;)


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Administrator
Adeptus Minor

Sid_Amos
Beiträge: 180
Registriert: 8/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/12/2005 um 15:34  
@alle
Ich wurde angesprochen hier mir das mal anzusehen.
Also ich denke auch das, diese Seite eher unter die Rubrik fällt:

Populärwissenschaftlich, oder vielleicht sogar Pseudowissenschaftlich.

Und in der Wahl und Zusammenstellung der Bücher und Themen sind sie wirklich sehr fragwürdig.

@winnessus
Nur Däniken ist wirklich unter aller Sau, er hat den „Zwischenweltlichen Forschern“ mehr Schaden zugefügt, als Nutzen gebracht, weil er mit seinen gefährlichen Halbwissen über Spekulationen Wahrheiten verkauft hat.
Ich kenne einiges von Ihm und kann noch nicht mal mehr drüber lächeln. Und jetzt bitte nicht wieder über andere herfallen, die den auch sooo verkannten Däniken nicht respektieren, denn bedenke wir sind hier alle in irgendeiner Weise Forscher, Peschtar z.b. ist Doktorin der Chemie, ich bin Physiker, Idan ist Literaturwissenschaftler, Etna ist Geografin.
Es kann ja sein, dass diese Steine, etwas Besonderes sind, aber ich möchte doch mal auf „Occam´s Razor“ hinweisen. Und dazu erweitern, dass sich alle Theorien und Annahmen, die auf vielen unbegründbaren Vorannahmen beruhen, sich immer als falsch herausgestellt haben. Die Natur, deren wir ja auch angehören, geht immer den minimalistischsten Weg, oder den Weg der Einfachheit.
Und wir dürfen in allen Spekulationen nicht die einfachen Erklärungen, so wie z.B. über tektonische Verschiebungen hinwegsehen.

@winnessus2
Und bitte nicht von Dir auf andere Schließen. Wenn Du die Frage stellst: „Welche Drogen nimmst du denn?“, ist das: 1. Heutzutage eine Beleidigung, dass man ja die Realität nicht erkennen kann, sie also wie durch einen Drogenrausch wahrnimmt. 2. Impliziert die Frage, eine Unterstellung dass man Drogen nimmt.
Solche Kommentare sind immer sehr schwierig zu Deuten, da man nicht weiß wie der andere darauf reagiert, somit möchte ich Dich bitte, emotionale Bemerkungen noch mal zu überdenken, bevor Du sie äußerst.

@Idan
Das mit den Pyramiden z.B. ist einigermassen geklärt.
1. Das waren keine Sklaven, die sie gebaut haben.
2. Es ist möglich sie so zu Bauen, expirimente in dieser Art waren erfolgreich.
3. Wir leben in der Zeit der Kinetik, damals haben sie in der Zeit der Statik gelebt. Wir können uns so was nicht vorstellen, da unser Denken das Denken der Bewegung ist und ein Monoment ein Bauwerk der Ruhe (Statik) ist.

Aber das mit den Experiment finde ich sehr gewargt.
Z.B.:
So jetzt wollen wir mal sehen ob Todesmagie funktioniert.
Wer ist bereit?
Huch von den 10 Leuten sind ja am Ende 8 gestorben (auch wenn natürlich keiner der Personen, an einer unnatürlichen Todesart gestorben ist), na dann funktioniert Todesmagie wohl.
Ähnlich ist es doch mit einem Fluch.
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 21/12/2005 um 16:28  
@Sid_Amos

deine Aussagen sind größtenteils korrekt

=========
Also großes Entschuldigung an peshtar
=========

Gut ich bin Systemadministrator und arbeite im Netzwerkbereich und der Programmierung. Hätten wir die Berufe mal geklärt. :)

Das Däniken mein Lieblingsauthor ist oder das er in allem Recht hat werde ich nicht behaupten. Das er aber völligen Quatsch schreibt oder völlig idiotische Thesen aufstellt ist schon arger Mißkredit. Der Mann entdeckt - fotografiert - stellt seine Thesen auf und gut ist. Das er sich vermarktet ist ja wohl normal. Blödsinn erzählt er jedenfalls nicht. Er behauptet auch nie das etwas so ist sondern sein könnte.

Aber gut lassen wir das...nur du siehst selbst du gleitest darin ab (fast) zu schreiben Däniken wäre ein Scheiß....naja könnte ich auch beleidigt sein :P

Ferner wars ein Beispiel von vielen aus seinem Buch.....na Wurst.

Das es hier eine Themaverfehlung war ...naja es war doch wirklich zum Großteil ein gutes Posting hier oder nicht? Thema hin oder her.

Zum Guten Ende....nochmals Sorry an alle die sich auf den Schlips getreten fühlten....soll nicht wieder vorkommen.

Todesmagie? Probanden? von mir aus kannst mich nehmen. Denke das mir deswegen kein Haar ausfällt :redhead:
Antwort 17
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1619
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/12/2005 um 17:03  
Das Gute an Däniken:

Er ist ein Meister darin, Lücken in der Erklärbarkeit historischer und/oder archäologischer Phänomene zu finden.

Das Schlechte an Däniken:

Seine Vorschläge, diese Lücken zu fülen.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Administrator
Adeptus Minor

Sid_Amos
Beiträge: 180
Registriert: 8/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/12/2005 um 19:39  
@winnessus

Super! Finde ich gut, Deine Reaktion!

Und das mit den Todesfluch kandidaten, dass lassen wir lieber, muss man/ich ja dann immmer mit seinem/meinem Gewissen vereinbaren und man/mich in die tiefsten Tiefen der Psyche veranken um so viel negative Energie zu kannalisieren, dass sie gleich für mehrere reicht.

Und ich denke mal, alle die tiefer in der Magie sind, haben schon lange die Nase voll von dem "Beweisen wollen / Beweisen müssen."


[Editiert am 21/12/2005 von Sid_Amos]
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1619
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/12/2005 um 20:09  
Jap, denn jeder, der einigermaßen fortgeschritten in der Magie ist, erkennt schnell die Vorteile des "Geheimen". ;)


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 22/12/2005 um 08:21  
Hallo an alle,

ja mit den Beweisen ist das so eine Sache auf dieser Welt. Soweit ich davon Kenntniss habe erstellen die Menschen eine Theorie die sie dann als falsch zu Beweisen versuchen. (Nu fang ich schon selbst mit der Falszifiziererei an :) ) . Denn läst sich mit einer Theorie etwas erklären ist sie deswegen nicht unbedingt richtig, genauso wenig ist sie richtig wenn ich sie nicht als falsch beweisen kann.

Geheimnisse und Geheimhaltung sind eine wichtige Sache ohne jeden Zweifel. Ich darf ein Beispiel anführen was es verdeutlichen mag. In Tibet lernt ein Schüler von seinem Meister. Der Schüler hat über die Ausbildung absolutes Stillschweigen zu bewahren. Er soll nämlich das zu Lernende verinnerlichen ohne sich ablenken zu lassen oder die gestellte Aufgabe durch die Meinung anderer "verwässern" zu lassen. Der Schüler also hält seinen Ausbildungsstand und seine Aufgaben geheim, er hält nicht geheim das er bei diesem oder jenen Meister lernt! Der Meister hingegen gibt sein Wissen preis und hält es nicht geheim wenn er geeignete Kanidaten findet die er für ausbildungswürdig hält.

Wie alles im Leben hat so auch die Geheimhaltung zwei Seiten. Physikalisch gesehen weiß ich wie man eine Atombombe baut, das ist nicht geheim..(wenn ich meinen Physik Lehrer richtig verstanden habe)...nur kann ich deswegen eine bauen :) ?

================================
Der Platz zwischen allen Stühlen ist einer der honorigsten, die man heutzutage einnehmen kann.
Antwort 21
Zelator
Zelator

peshtar
Beiträge: 79
Registriert: 3/2/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 22/12/2005 um 12:57  
@winnessus: Entschuldigung akzeptiert! ;)

Sorry, aber was Drogen angeht, bin ich echt empfindlich...habe vermutlich zu lange in der Drogenanalytik gearbeitet.

Ausserdem dachte ich, ich hätte aus Deinem Beitrag so passend zitiert, dass klar wird, worauf sich meine Antwort bezieht. Muss ich wohl noch ein bisschen an meiner Ausdrucksweise feilen... :redhead:


____________________
Ich bin der Tod, der alle gleich macht.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 22
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 22/12/2005 um 14:14  
@peshtar

Danke peshtar, nein du musst dich nicht ändern. Meine Antwort war durchwegs provokativ und auch nicht anders zu verstehen. Die Schuld lag also nicht an dir. Ein Hinweis auf die Unvollständigkeit deiner Antwort wäre von mir ausreichend gewesen. Hoffe das ich dir den Spaß hier nicht gleich verdorben habe.

Diskutieren wir aber hier nicht weiter sonst kriegen wir wieder wegen Themaverfehlung von Sid eins aufs Dach ;)
Ging es hier nochmal um Fluch und Probanten die da sterben sollen?... :knockout: ja die Altzheimer eben.

==================================
Wir sind, um es einmal so zu formulieren, eigentlich nur die Neandertaler von morgen.
Antwort 23
Adeptus Minor
Adeptus Minor

tyler_durden
Beiträge: 195
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 28/12/2005 um 15:46  
ich denke manl, das experiment drehte sich um den placebo-effekt bei einem fluch. obwohl die verfluchende hexe keine war werden sich sicher einige ganz mies gefühlt haben und allerlei pesch gehabt haben, besonders jene die an flüche glauben oder glaubten.

wenn ich aber nicht an flüche glaube, warum soll ich mich dann nicht freiwillig verfluchen lassen?


____________________
"alles was du hast, hat irgendwann dich"
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 24
« vorheriges  nächstes »   « 1 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,084 Sekunden - 58 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0401 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen