Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6933
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 42

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2 »     print
Autor: Betreff: Wer kann mir helfen, meinen Mann zu retten?
Philosophus
Philosophus

Ariman
Beiträge: 117
Registriert: 7/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/8/2012 um 13:19  
''Viele Dinge wagen wir nicht deshalb nicht zu tun, weil sie schwer sind, sondern weil wir sie nicht zu tun wagen, sind sie schwer.''
Seneca
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 25
Magus
Magus

Feluna
Beiträge: 454
Registriert: 23/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 26/8/2012 um 19:18  

Zitat von Ariman, am 24/8/2012 um 09:43
Ich habe nicht von niederer Magie gesprochen, sondern von unbefangener.
Geh mit einem Kleinkind ans Meer und lass es plantschen und frag es hinterher was das Meer ist, es wird mit so etwas antworten: 'Es ist nass, salzig und gross'.
Eine essentielle Erfahrung in drei Adjektiven.
Diese emotionale Beurteilung wird sich nicht vertiefen, indem man dann den Salzgehalt genau bestimmt, etwas über Ebbe und Flut referiert, oder die prozentuale Verteilung von Meer und Landmassen vermittelt, das Meer bleibt nass, salzig und gross.
Um das Meer zu begreifen brauche ich kein Schiff und keine Karte sondern einen wachen unbefangenen Geist und den Mut mich ihm auszusetzen.


Es ist wirklich langsam nicht mehr spaßig all deine metaphorischen Ausführungen zu lesen, die du wahrscheinlich nur verwendest, weil dir keine besseren Beispiele einfallen.

Der Text übrigens zeigt eindeutig, dass du Sarijas (meiner Meinung nach gut verständlichge) Erkärung nicht verstanden hast. Was unter anderem, denke ich, daran liegt, dass du gar nicht erst versuchst, den Inhalt des Geschriebenen zu begreifen, sondern deinen Fokus nur darauf legst, möglichst peinlich genau die bildlichen Beispiele zu verunstalten.

LG

Feli


____________________
Die Welt ist wirklich komisch, aber der Witz ist die Menschheit.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 26
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 29/8/2012 um 17:23  
Das Thema ist immernoch da? Naja.
Lange nix mehr gehört von der, die das Thema verfasst hat. Scheint ja wohl nicht so wichtig gewesen zu sein.
Antwort 27
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 525
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 30/8/2012 um 00:01  
und dein geistreicher Kommentar bewirkt jetzt genau was, cajetan?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 28
Novize
Novize


Beiträge: 7
Registriert: 13/8/2012
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 30/8/2012 um 13:02  
Sorry,das ich so lange nicht hier war. Aber ich kam an mein E-Mail Postfach nicht ran.

Zum Geschehen.
Der Bann ist gebrochen und die Hexe ist weg.
Nachdem er wieder "wach" war, hat mein Mann sie rausgeschmissen.
So weit - so gut

Morgen kommt mein Mann und holt mich ab.
Auch soweit gut

Wir wissen nicht, wie wir uns schützen können.
Sie schickt meinem Mann Empfindungen, wie Schmerzen und tiefe Trauer
sie schickt der Tochter (11 Jahre) Albträume
Mein Mann hatte das Gefühl, als wäre sie in ihm.

Daraufhin räucherte er mit Weihrauch.
Doch der Weihrauch wich vor ihm zurück(als wenn ihn jemand weggeblasen hätte).
Danach berührte mein Mann das Kruzifix im Wohnzimmer und betete.
Danach ging es ihm besser und auch der Weihrauch wich nicht mehr zurück.

Doch wie können wir uns dauerhaft vor ihren Angriffen schützen?

Danke für Eure Antworten
Dana_Scully
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 29
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 30/8/2012 um 13:23  
Schön wie sehr Du auf die ggf noch offenen Fragen eingehst.

Zeigt wie sehr Du an echter und aufgeschlossener Konversation interessiert bist.


Zitat von Dana_scully, am 30/8/2012 um 13:02
Doch wie können wir uns dauerhaft vor ihren Angriffen schützen?


Wenn ihr mit dem Kreuzkriecher-Paradigma arbeitet, dann bleibt dabei und betet was das Zeug hält, alles andere sind ohne größere Veränderungen - wie man in Russland so schön sagt "so wie Wärmekompressen für eine Leiche".

Kennst Du den Ausspruch "Die Hölle kennt keinen Zorn wie den einer verschmähten Frau."? Viel Vergnügen. *kopfschüttel*


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 30
Novize
Novize


Beiträge: 7
Registriert: 13/8/2012
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 30/8/2012 um 13:37  
Tolle Antwort.

Hast Du auch sinnvolle Antworten parat?
Vielleicht war beten und Kruzifix so etwas wie Erste Hilfe.
Mag sein.

Doch das ist besser als gar nichts zu tun.

Also - ich bin offen für ernst gemeinte Antworten
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 31
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 30/8/2012 um 14:20  
Hi Dana,

hm, das klingt immer noch weniger als optimal. Positiv, wenn dein Mann jetzt zumindest Mithilfe leistet und sie wenigstens physisch nicht mehr so präsent ist wie vorher. "Weg" finde ich aber schon etwas beschönigend ausgedrückt, wenn sie über Albträume und Gefühle immer noch Einfluss nimmt.

Und ohne jetzt grob meckern zu wollen, aber Antworten auf ein paar Fragen, wie z.B. "Wie weit wohnt sie denn weg" u.ä. wären schon hilfreich. Auch zur Frage mit dem Haus und der Möglichkeit, dass Naturgeister beteiligt sind, hast du ja nichts geschrieben, was aber, sofern ihr noch nicht umzieht, weiterhin ein zusätzliches Problem sein könnte ... und zumindest die Frage nach euren eigenen magischen Fähigkeiten/Kompetenzen wäre relevant bzgl. der Frage, wie ihr euch schützen könnt, dass die Methode davon abhängt, wozu ihr selbst überhaupt in der Lage seid, wird man sich wohl denken können.

Oki, Vorschläge:
Ich nehme an, dass ihr das mit dem dauerhaften Schutz vergessen könnt, weil ihr dazu vermutlich nicht gut genug zaubern könnt.
Da das Ganze sie vermutlich auch anstrengt und Energie kostet, fahrt ihr in akuten Fällen vielleicht weiterhin ganz gut mit Beten, und vielleicht hat sie irgendwann auch die Nase voll und lässt euch einfach in Ruhe.

Dann wäre da die Sache zwischen ihr und deinem Mann .. das dürfte schwieriger sein. Vermutlich wird er dir gegenüber nicht vollkommen ehrlich sein, was seinen eigenen Anteil an ihrer Beziehung betrifft, weil ich mal davon ausgehe, dass ihr euch auf eine monogame Beziehung geeinigt habt, in der er bestimmte Dinge nicht fühlen DARF, ergo gehe ich mal davon aus, dass es ihm nicht erlaubt ist, sich offen mit seinen eigenen problematischen Anteilen der Beziehung zu ihr zu beschäftigen. Ich spreche das an, weil ich nicht weiß, auf welchem Niveau eure Beziehung in puncto Ehrlichkeit läuft - ist schon klar, dass er offen mit dir zusammenarbeiten können sollte, wenn ihr das Problem gemeinsam lösen wollt, und ihr euch darauf einigen solltet, Dinge auch sagen zu dürfen, wenn sie dem Anderen evtl. nicht gefallen.
Arbeiten könnte man in dem Bereich mit Lösungs- oder Trennungspraktiken, z.B. entsprechender Meditation, und auf der anderen Seite könntet ihr evtl. die Bindung untereinander (von ihm zu dir und umgekehrt) verstärken. Letzteres aber möglichst transparent gestalten, sonst machst du letztlich mit ihm das selbe wie vorher sie, und das willst du ja hoffentlich nicht..

Zu den Albträumen - wenn euch neben dem christlichen Glauben nichts bleibt, wäre es vielleicht sinnvoll, wenn das Mädchen vorm Schlafengehen beten und um Schutz bitten würde. Außerdem sollte der Schlafraum möglichst selbst eine positive Atmosphäre besitzen. Wobei fraglich ist, wenn das betreffende Haus ein Spukhaus ist, ob das überhaupt machbar ist. Zumindest negativ wirkende Gegenstände und Bilder, falls vorhanden, sollten verschwinden. [edit: Spiegel, falls vorhanden, evtl. auch.]
Selbstverständlich aber alles so, dass das Mädchen sich wohlfühlt.

Selbst kann man Reinigungspraktiken durchführen, man könnte auch welche für die Hexe durchführen, bei der ihr Verhältnis zu deinem Mann geklärt und sortiert wird, so dass es auch ihr leichter fällt, loszulassen, nicht weil sie muss, sondern weil sie dann keinen Bedarf mehr haben wird. Ist schließlich nicht zu vergessen, dass es sich bei der Frau um einen Menschen handelt.
Und dazu generell noch - wenn sich vielleicht irgendetwas mal mit einfachem Aussprechen erledigen ließe, würde ich den Weg vorziehen. Wie erwähnt, ich würde mal vermuten, dass sie nicht der einzige negative Faktor in dem Spiel ist.

Ich wünsch dir viel Erfolg :thumbup:

lg,
S.

PS: Und interessant wäre hinsichtlich Foren-Kommunikation vielleicht auch noch, wie ihr es denn nun geschafft habt, den Bann zu brechen ;-)


[Editiert am 30/8/2012 um 14:33 von Sarija]
Antwort 32
Novize
Novize


Beiträge: 7
Registriert: 13/8/2012
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 30/8/2012 um 14:39  
Antworten
@ LoS


Zitat von Dana_scully, am 13/8/2012 um 16:13
Ich bin 677 km von meinem zu Hause, meinem Mann und meinen anderen Tieren entfernt..


Dein Mann ist also ein .. Tier? *hust* Keine Details bitte.. xD

Kannst Du nicht lesen? Ich habe nicht geschrieben, daß mein Mann ein Tier ist, sondern das meine anderen Tiere noch dort sind. (Einen meiner Hunde habe ich bei mir, mein 2. Hund und meine Katzen sind noch dort). Also nicht nur beschränkt im Kopf, sondern nicht lesefähig

Zitat von Dana_scully, am 13/8/2012 um 16:13
..und kann nichts machen als hoffen und beten.


Doch. Kannst Du. Und so lautet auch mein völlig anmaßender und selbstgerechter Vorwurf: Du vernachlässigst Dein eigenes Selbst so sträflich, schiebst die Verantwortung an DEINEM Anteil Deines Schicksals so billig von Dir weg und verfällst völlig in Angst, anstatt Deinen *blubb* mal zu erheben und entweder selbst für das Leben zu sorgen, daß Du haben willst - wie das auch immer aussieht - oder Dir zumindest die Möglichkeiten dazu zu verschaffen. Oder wie mein alter Kumpel Dominik immer so schön sagte "Herr Kannnicht wohnt in der Willnichtstraße." - Und mal ehrlich, wer sich nich so in den Hintern treten kann, daß was bei rumkommt, ist unfähig und/oder selbst Schuld. Und ja, auch hier greift der Dunning-Kruger-Effekt.

Klugscheisser. Ohne Papiere, ohne jegliche Unterlagen kommt man nicht so schnell vorwärts. Hast Du Dich schon mal für einen Beruf beworben ohne Dein IHK-Zeugnis, ohne Arbeitszeugnisse? Aber zu diesem Zeitpunkt war ich auf meinen Bruder angewiesen.


Zitat von Dana_scully, am 13/8/2012 um 16:13
Ich habe Angst um meinen Mann

Du hast Angst vor Einsamkeit, Scham und der Zukunft, so wie es sich anhört.

Nein - habe ich nicht. Ich weiss, was ich beruflich kann und falle schon wieder auf die Füsse.



Zitat von Dana_scully, am 13/8/2012 um 16:13
...Dann tauchte mein Mann mit einem Lederband um den Hals auf mit einem schwaren Turmalin dran. Mittlerweile weiß ich, das die Nachbarin eine schwarze Hexe ist und im Keller schwarze Messen abhält.


Oh. wie. schwarz. .. .... -.-

Der schwarze Turmalin steht für Gelassenheit und Neutralität. Sicher kann man mit einem Stein alles mögliche machen - aber dazu kann man auch allerhand andere Steine nutzen. Irrelevantes Detail.

Der Stein war es nicht, es war das Lederband



Zitat von Dana_scully, am 13/8/2012 um 16:13
Ich hatte jemanden der magisch gearbeitet hat, kann dies jedoch nicht fortsetzen.


Warum nicht? Hat der jenige keine Lust? Waren Deine Forderungen jenseits seiner Fähigkeiten oder dessen was er wollte? Hat er Dir einen Rat gegeben, den Du nicht hören wolltest?

Nein - Die Mutter wurde zum Pflegefall. Deshalb einfach keine Zeit.

Zitat von Dana_scully, am 13/8/2012 um 16:13
Also eine therapeutische Begleitung brauche ich nicht.

Klingt nicht so, als hättest Du die Qualifikation erworben, das selbst beurteilen zu können.
Besser als Du

@Sarira
Das Haus
Das Gelände ist früher ein Stasi-Gelände gewesen.
Heute Naturschutzgebiet.
Dort stehen 2 Einfamilienhäuser, die mit der Terrasse verbunden sind.
Zu unserem Haus gehört ein Gelände von 5000 qm


Habt ihr sie btw nicht mal aufgefordert, ihre Geister gefälligst aus dem Haus zurückzurufen, wenn sie schon selbst gesagt hatte, dass sie euch die geschickt hatte?
Ja - sie fing daraufhin an mit Drachenblut zu räuchern.
Sie hat sich nicht "i die Karten sehen lassen.

Frage wäre da, wie weit dein Mann und du selbst magische Praxis betreiben bzw. Ahnung von der Materie haben.
Leider keine große Ahnung davon - sonst wüsten wir uns selbst zu helfen.
Etwas räuchern, Steine und dann hört es schon auf


Achso, ein Gedanke noch: Was sagen denn eigentlich ihr Mann und ihre Kinder zu der ganzen Geschichte? Und wie tickt ihr Mann so, hätte er die Möglichkeit, sie zu beeinflussen, und habt ihr ein Verhältnis zu ihm, bei dem ihr meinen würdet, dass er euch helfen würde?
Ich hatte mit ihrem Mann gesprochen.Angeblich wüßte er,was sie "treibt", wußte aber nicht, das dies auch funktionieren würde.
Mittlerweile weiß ich, das auch das alles gelogen war.
Zu mir sagte er, ich solle mich ruhig wieder melden. Zu ihr sagte er, er hätte es untersagt, das ich mich melde.
Mittlerweile ist sie wieder bei ihrem Mann und ihr Mann hat mittlerweile meinen Mann bedroht.


@Catejan
Was so komisch ist, ist dass in einem Wald eine Nachbarin wohnt. Wieso, und wie weit ist sie entfernt?
Das Gelände ist früher ein Stasi-Gelände gewesen.
Heute Naturschutzgebiet.
Dort stehen 2 Einfamilienhäuser, die mit der Terrasse verbunden sind.
Zu unserem Haus gehört ein Gelände von 5000 qm


[Editiert am 30/8/2012 um 15:01 von Dana_scully]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 33
Novize
Novize


Beiträge: 7
Registriert: 13/8/2012
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 30/8/2012 um 14:51  
Der eigentliche Bann wurde zerstört, als mein Mann das Lederband zerschnitt.
Sie wurde regelrecht hysterisch dabei.
Dieses Lederband war verstellbar. Durch das Gewicht des Steines wurde das Band immer länger. Das nervte meinen Mann. So hat er selbst - ohne es zu wissen - das Bann-Band durchtrennt.
Als nächstes sah er "ihr wahres Gesicht" und wurde von Tag zu Tag wacher.
Alles andere schrieb ich schon in meinem 1.Beitrag.

Beim 2. Mal kam er an sie nicht mehr heran.
Er sah immer wieder mein Bild im Kopf.
Bis er sie rauswarf.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 34
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 30/8/2012 um 15:29  
Na also, geht doch. Warum nicht gleich so? :P


Zitat von Dana_scully, am 30/8/2012 um 14:39
Ich bin 677 km von meinem zu Hause, meinem Mann und meinen anderen Tieren entfernt..


Das 'anderen' in Kombination mit einem Überbegriff impliziert bei einer Aufzählung, daß das Vorangegangene ebenfalls Teil dessen sein könnte, also dazu zählt. Warum solltest Du es sonst verwenden? Du könntest es ja auch weglassen - aber da Du es benutzt, muss davon ausgegangen werden, daß es Absicht ist. Denk nochmal drüber nach, Monorail-Mind.


Zitat von Dana_scully, am 30/8/2012 um 14:39
Klugscheisser. Ohne Papiere, ohne jegliche Unterlagen kommt man nicht so schnell vorwärts. Hast Du Dich schon mal für einen Beruf beworben ohne Dein IHK-Zeugnis, ohne Arbeitszeugnisse? Aber zu diesem Zeitpunkt war ich auf meinen Bruder angewiesen.


Soweit ich weiß, bewirbt man sich nicht für einen Beruf, sondern für einen Arbeits- bzw. Ausbildungsplatz. Aber jepp, hab ich. Mehrmals. Auch mit Erfolg. Naja, wenn Dir das nicht weiterhilft, so wie Du Dich darstellst, musst Du ja wahrlich weit sein, dann verstehe ich das Problem nicht, daß Du hast und die Art wie Du da drangehst.


Zitat von Dana_scully, am 30/8/2012 um 14:39
Nein - habe ich nicht. Ich weiss, was ich beruflich kann und falle schon wieder auf die Füsse.


Na wenn Du meinst. Woher aber dann die Gesamtverzweiflung? Wie ich schrieb "so wie es sich anhört". Wenns nicht so ist, super, dann ist doch alles shiney.


Zitat von Dana_scully, am 30/8/2012 um 14:39
Der Stein war es nicht, es war das Lederband


Ist völlig egal. Ändert auch nichts an der völlig danebenen Art der Panik-/Stimmungsmache bzgl Hexe und schwarzen Messen.


Zitat von Dana_scully, am 30/8/2012 um 14:39
Nein - Die Mutter wurde zum Pflegefall. Deshalb einfach keine Zeit.


Das ist natürlich erschwerend. Sinnvoll wär vielleicht noch eine Angabe auf welche Weise der jenige gearbeitet hat, bzw was er gemacht und obs was gebracht hat, ganz von Deiner Einschätzung her, damit könnten dann zB jemand der Dir helfen will sich nicht nur besser vorstellen, was Du genau willst, sondern wüsste auch was funktioniert hat oder auch nicht, hm?


Zitat von Dana_scully, am 30/8/2012 um 14:39
Besser als Du


Ooooooh, ich fang gleich an zu weinen. :( :P Kindergartenargument.

Ich habe nicht behauptet, ich könnte das. Noch habe ich behauptet, Du bräuchtest. Ich habe behauptet, daß Du nicht qualifiziert bist, das einzuschätzen. Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Und weil Du anstatt mir Dein Psychologiediplom oder wenigstens einige Laienbücher unter die Nase reibst um mich argumentativ zu widerlegen rumnölst und Dich angepisst fühlst, bleibe ich bei der Aussage, daß Du darüber keine qualifizierte Aussage treffen kannst - und das ist auch nicht bös gemeint, sondern eher ein Rat, daß Dir diese Form von Unterstützung durchaus helfen könnte, vor allem wenn die Situation so verzweifelt ist, wie Du sie schilderst.


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 35
Novize
Novize


Beiträge: 7
Registriert: 13/8/2012
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 31/8/2012 um 11:57  
Zitat von Dana_scully, am 30/8/2012 um 14:39
Nein - Die Mutter wurde zum Pflegefall. Deshalb einfach keine Zeit.


Das ist natürlich erschwerend. Sinnvoll wär vielleicht noch eine Angabe auf welche Weise der jenige gearbeitet hat, bzw was er gemacht und obs was gebracht hat, ganz von Deiner Einschätzung her, damit könnten dann zB jemand der Dir helfen will sich nicht nur besser vorstellen, was Du genau willst, sondern wüsste auch was funktioniert hat oder auch nicht, hm?

Was sie genau gemacht hat, weiß ich nicht.
Ich weiß, das ein Cin dort war.
Sie hat ihn gesehen und hatte Angst davor.
"Zitat" dieses Ding soll verschwinden "Zitat Ende"
Zuerst erschien dieser Cin, dann kam das Zerschneiden des Bandes und dann das Aufwachen. Sichtbar hatte dieser Cin nichts gemacht.

Der eigentliche "Angriff" sollte dann zu Vollmond passieren. Doch dazu kam es dann leider nicht mehr.
2 Tage nachdem sie nicht mehr dort war, war der Cin noch einmal dort. Diesmal hat ihn mein Mann gesehen. Er stand auf der Terrasse und schaute ins Wohnzimmer.
Mein Mann bedankte sich bei ihm für seine Hilfe

Mehr weiß ich leider nicht.


[Editiert am 31/8/2012 um 11:58 von Dana_scully]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 36
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 2
Registriert: 31/8/2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 31/8/2012 um 12:02  

Zitat von Dana_scully, am 30/8/2012 um 13:02
Wir wissen nicht, wie wir uns schützen können.
Sie schickt meinem Mann Empfindungen, wie Schmerzen und tiefe Trauer
sie schickt der Tochter (11 Jahre) Albträume
Mein Mann hatte das Gefühl, als wäre sie in ihm.
[...]
Doch wie können wir uns dauerhaft vor ihren Angriffen schützen?

Danke für Eure Antworten
Dana_Scully

Hallo, Dana,
ich spreche hier nur aus meinen Erfahrungen und mir ist unwichtig, ob jemand Dich für'n fake hält oder nicht. Gegen magische Angriffe müsst Ihr SCHILDEN.
Schilden könnt Ihr, indem Ihr Euch etwas VISUALISIERT, das um Euch herum ist und Euren Energiekörper gegen unerwünschte Energien von Außen abtrennt, also z. B. einen Zylinder aus "Glas", an dessen Außenseite noch ein dicker Ölfilm schwimmt, an dem alles abrutscht, was an "Schlechtem" dort ankommt und Euch eigentlich treffen wollte. Es gibt unendliche Möglichkeiten, seinen persönlichen Schild aufzubauen, es obliegt dem persönlichen Vermögen und Gefallen, welche Art von Schild man sich aufstellt. Das Problem: Er muss immer wieder erneutert werden, kostet einen Teil Deiner Energie und kann daher nach und nach schwächer werden.

Zu dem Punkt, dass die "Hexe" "IN" Deinem Mann war, habe ich eine persönliche Erfahrung beizusteuern: Kurz nach einer gründlichen Reinigung meiner Chakren, wodurch bisherige "Krankheitssymptome" verschwunden waren, trat eine magisch arbeitende Frau in Kontakt zu mir und sog vampierartig all meine Energie aus mir hinaus, so dass ich diese Symptome des ständigen Energiemangels hatte und sie deutlich vom meinem Gesundzustand unterscheiden konnte. Ich ging so lange und so oft wie nötig jeden Tag in den Wald und spürte detailliert genau und achtsam in meinen (Energie-)-Körper hinien, um herauszufinden, wo die Schadverbindung genau zu lokalisieren war und habe dann, sobald ich sie aufgespürt habe, sie aus mir heraus befördert. Sie saß in allen Chakren, also habe ich am Wurzelchakra begonnen, sie visualisierend/imaginierend und auch faktisch nach unten hinaus zu bringen und die übrigen Chakren musste ich nach oben hinaus reinigen, also es fühlte sich an als müsste ich mich übergeben und tat allein im Wald so, als bräche ich diese Energie tatsächlich aus mir hinaus, dann hustete ich sie noch ab und so weiter. Der Trick ist, dass die Waldwesen ungemein liebend veranlagt sind und allerlei Energien für sich umwandeln und als Lebenskraft nutzen können und es auch tun.

Diese Arbeit müsst Ihr jeweils SELBST TUN, das kann niemand anderer für Euch erledigen, wenn er kein erfahrener Schamane ist, der auch aus anderen Körpern die Energien absaugen und aus sich selbst dann wieder rauswürgen kann. Zumal ich in meinem Fall niemandem außer mir selbst vertraue und vor Manipulationen vorsichtig wäre.

Gegen die Alpträume habe ich kein Rezept, aber das Wissen, dass sie - mir - nie wirklich Schaden zufügen können und dass ich mit ihnen über Gedanken spreche und sie meistens die Lust auf mich verlieren. Ich veralbere sie inzwischen sogar. Ich gehe davon aus, dass sich Deine Tochter nur ihrer Macht bewusst werden muss, die jeder lebende Mensch besitzt, letztendlich diesen Alpgeistern nicht ausgeliefert sein zu müssen.

So far, und wenn Dana ein fake war, dann hilft's vielleicht jemandem, der hier liest und sich nicht traut, sich einzuloggen und zu posten.
Mir unerheblich.

Geh mit dem Licht
Myrddin
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 37
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 1/9/2012 um 12:11  
Hi ihrs :-)

Also, naja, das mit den Schutzkreisen ist halt so eine Sache, wenn der Ausführende nicht die Power mitbringt, wird ein bisschen Visualisieren gegen einen ernsthaft ausgeführten Schadenszauber ziemlich wenig bringen. Wenn die positive Einstellung im eigenen Inneren fehlt schon mal erst recht.
Von daher, ich kenn die Methode schon, aber meiner Erfahrung nach bringt das nichts, wenn man halt nicht entsprechend gut ist, abgesehen davon, dass es Energie kostet, die man aber besser verwenden kann, um Methoden zu suchen, die funktionieren.

Waldwesen sind nicht zwangsläufig friedlich. Wenn's da eine Lichtung gibt o.ä, die sich angenehm anfühlt, mag man solche Reinigungspraktiken da versuchen, aber es kann auch gut sein, wenn die Umgebung schon dermaßen negativ ist, dass man da eher kaputter wird denn heiler, wenn man sich dem öffnet.
Sich selbst zu reinigen ist natürlich immer gut, aber naja, wenn jemand mitten in einem Misthaufen steht, wird das wenig gegen den Gestank bringen, wenn man ihm einen Eimer Wasser mit Seife in die Hand drückt, und er/sie dann versucht, sich da zu waschen. Besser als nichts, though, aber den Körper wegzubewegen ist manchmal einfach die intelligentere Alternative. Bzw. wird man das aus einem inneren Antrieb heraus dann schon irgendwann tun, wenn die Reinigung funktioniert, so wie man leichter darauf kommt, dass ein Misthaufen stinkt, wenn man selbst das nicht im vergleichbaren Maße tut, was vorher vielleicht ja gar nicht aufgefallen ist.
Einen gewaltigen Knacks scheinen alle Beteiligten ja schon zu haben, die da wohnen, wenn man mal in der Summe betrachtet, was die Threaderöffnerin so schreibt.

Wobei, keine Sorge @Dana, wenn das echt bloß die Geister sind, die da wohnen, sollte das großenteils besser werden, wenn ihr da weggezogen seid :-)

Was mir noch einfallen würde, was energetisch vielleicht ganz gut passt, da der Stasi-Kram ja sehr auf Germanentum ausgerichtet war, solange ihr es da noch aushalten müsst, wäre, mit Runen zu arbeiten.
Also die Rune jeweils an Türrahmen malen o.ä.
Fehu würde mir da für euch einfallen @Dana. Als Gebrauchshinweis allerdings: Erstmal vorsichtig mit Feuer sein und sehr auf die eigenen Emotionen achten; wenn die unkontrolliert hochkochen, das Symbol besser wieder entfernen und es lassen. Also, vielleicht mit einem Raum anfangen, z.B. Wohnzimmer, dort ein oder zwei der Runen an gut sichtbaren Stellen verteilen und aktiv an einer positiven, warmen Stimmung arbeiten. Ein paar Tage beobachten, ob der Raum angenehmer wird als das übrige Haus, und wenn dem so sein sollte, das Ganze langsam ausdehnen.
Und fühlt es ggf. mal nach, kann sein, dass die Kreuze in dem Bereich dann weg müssen. Ich habe es nicht ausprobiert, aber es könnte sein, dass das nicht harmoniert.

Beachten sollte man außerdem, dass Runen machtvoll und recht selbstständig sind, also immer erst in das Symbol einfühlen und um die Erlaubnis bitten, es zu verwenden, ehe man es irgendwo anbringt. Hat was mit Respekt zu tun.

Btw @Dana, es wäre angenehmer, dich zu lesen, wenn man sich aufgrund von Fettdruck nicht angeschrieen fühlen bräuchte.

Viel Erfolg und lg,
S.


[Editiert am 1/9/2012 um 12:12 von Sarija]
Antwort 38
Magus
Magus

Feluna
Beiträge: 454
Registriert: 23/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 1/9/2012 um 19:52  

Zitat von Dana_scully, am 30/8/2012 um 13:02

Der Bann ist gebrochen und die Hexe ist weg.

Nachdem er wieder "wach" war, hat mein Mann sie rausgeschmissen.
So weit - so gut

Sie schickt meinem Mann Empfindungen, wie Schmerzen und tiefe Trauer
sie schickt der Tochter (11 Jahre) Albträume


Oo Klingt als würdest du denken Hexen seien böse. Du bist hier in einem MAGIEforum, denkst du hier sind nur christliche Spinner, die mit Weihwasser um sich herumspritzen und mit Weihrauchbehältern herumschwingen wie katholische Priester mit ihren ***** ?!
Hier SIND Hexen, Magier, Sorcerer, Schamanen etc (eben MAPs oder MBPs) die das durchaus ernst meinen. Das ist ein Lebensweg Kleine, keine Phase oder Krankheit, die man bekommt, wenn man nicht getauft wurde.

Schon mal daran gedacht, dass DEIN MANN diese Empfindungen selber verspürt? Ich gehe davon aus, dass du keinen blassen Schimmer hast wovon du redest und was du tust (vorrausgesetzt die Story hier hat überhaupt einen realen Hintergrund, so beschränkte Protagonisten gibt es nicht oft). Immerhin denkst du ein schwarzer Turmalin sei böse. (vielleicht weil er SCHWARZ ist. Also ist die Farbe Schwarz auch böse? So hab ich nicht mehr gedacht seit...nein moment...so habe ich NOCH NIE gedacht.) Selbst in White Witch ***** Büchern wird der Stein angeführt um negative Energien zu versiegeln. Und du denkst Weihrauch sei ein geeignes Räuchermittel um sich zu schützen. Das ist ein typischer Gedanke für Menschen die mit der äußerst engstirnigen Ansicht in die Welt geschissen wurden, dass es GUTE und BÖSE Menschen/Wesen gibt und Weihrauch als heiliges (und scheinbar einziges) Räucherwerk Gottes die Guten schützt. Es gibt eindeutig stärkere Schutzräucherungen.

Übrigens schreibst du sehr sehr oft "mein Mann". Man könnte fast glauben du bezeichnest ihn als dein Besitz. Du könntest auch mal "er" oder "ihn" schreiben, tust du aber nie. Du scheinst stolz darauf zu sein, dass dich überhaupt einer haben will...

So und noch eins: Ich glaube dir deine story immernoch nicht. Denn wenn da wirklich eine Hexe ist, die deinen ach so geliebten und dich liebenden Ehemann mit Hilfe von Magie in ihren Bann ziehen konnte und auch die Kinde manipuliert hat und das über einen längeren Zeitraum, dann ist sie zumindest nicht unfähig und wird GANZ SICHER NICHT von bekloppten Zeilen aus der Holy Shit Bible und etwas Weihrauch (xD) aufzuhalten sein.


____________________
Die Welt ist wirklich komisch, aber der Witz ist die Menschheit.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 39
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 4
Registriert: 6/1/2012
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 3/9/2012 um 19:02  

Zitat von Sarija, am 1/9/2012 um 12:11

Was mir noch einfallen würde, was energetisch vielleicht ganz gut passt, da der Stasi-Kram ja sehr auf Germanentum ausgerichtet war, solange ihr es da noch aushalten müsst, wäre, mit Runen zu arbeiten.
Also die Rune jeweils an Türrahmen malen o.ä.



Sicher dass du da nicht etwas verwechselst. Evtl. mit der NS Zeit?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 40
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 4/9/2012 um 09:23  

Zitat von Neherim, am 3/9/2012 um 19:02
Sicher dass du da nicht etwas verwechselst. Evtl. mit der NS Zeit?

Ups, hast Recht.

Na, entschuldige mich für die Unachtsamkeit, SS und Stasi sind für mich beide in der Kategorie "Staatliche Menschrechtsverletzungs- und Killerorganisationen" abgelegt, und "russischer Kommunismus" liegt ca. 1cm neben "deutscher Nationalsozialismus".
Im Verhalten tut sich beides auch nicht so sehr viel, denke ich.

Also sorry und Kommando zurück. Man könnte evtl. gucken, ob die Stasi sich da wohlfühlte, weil die SS irgendwann mal das entsprechende Klima geschaffen hat, energetisch sind die sich ja extrem ähnlich, aber klar, die Stasi dürfte's mit Germanentum eher weniger gehabt haben.

Ich hab aber auch mal drüber nachgedacht, evtl. ist dieses dunkle Zeug einfach insgesamt keine gute Idee, und man sollte sich vielleicht mal ernsthaft Hilfreichem beschäftigen, wie z.B. Lehren des Hinduismus oder Buddhismus, oder von mir aus auch schamanischen Bereichen, zumindest jedenfalls Traditionen, die Magie lehren, was dann auch erlaubt, selbst Geister zu beherrschen. Es ist ja schön und gut, wenn man sagen kann: "DIE macht sowas, DIE redet mit Geistern, DIE ist die Hexe, und DIE ist auch an allem Bösen schuld", aber etwas vernünftiger wär's irgendwie ja schon, einfach besser zu werden als "DIE".
Das wär mal ein konstruktiver Ansatz.

Und Schadens- und Bindemagie gibt's schon, kann auch beides ziemlich unschön wirken. Muss nur klar sein, dass man dem in die Hände spielt, wannimmer man nicht selbst bereit ist, die Verantwortung für alles zu tragen, was passiert. Ohne in Selbstbeschuldigungen zu versinken wohlgemerkt. Letztlich ist man selbst Schöpfer/in des eigenen Universums.

lg und einen inspirierten Dienstag,
S.
Antwort 41
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 5/9/2012 um 07:54  
Hm, naja, irgendwie menschlich so toll ist die Panikmache in Kombination mit der Angewohnheit, danach nichts mehr von sich hören zu lassen, dann ja irgendwie nicht.

Gruß an die Mitlesenden,
S.
Antwort 42
Novize
Novize


Beiträge: 7
Registriert: 13/8/2012
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 8/9/2012 um 18:35  
Keine Angst, ich bin nicht weg :)

Am Samstag sind mein Mann und ich gemeinsam nach Hause gefahren.

Augenblicklich herrscht absolute Ruhe.
Wir alle tragen Amulette siehe http://www.magie-esoterik-versand.de/catalog/bann-amulett-p-1 99.html?cPath=1_4
Das Mädchen hat seitdem keine Albträume mehr.
Auch die Hunde haben ein Amulett am Halsband.
Beide haben sich keine Geister mehr "eingetreten".

Zwischendurch hatten wir jetzt weltlichen Ärger mit dieser Person und ihren Kindern.
Ihre Kinder haben die Kinder meines Mannes ernsthaft bedroht, Fahrrad geklaut u.v.m. sodass wir die Polizei einschalten mussten. Deren Mutter versucht jetzt noch Kontakt über unsere Tochter zu bekommen, aber sie macht einen grossen Bogen, sodass sie keine Chance hat.

Melde mich morgen noch einmal für ausführlicheres.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 43
Studius
Studius


Beiträge: 22
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 22/9/2012 um 18:10  
Und wann geht es weiter ?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 44
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 23/9/2012 um 07:14  
Das braucht gar nicht weitergehen, ist doch anscheinend alles gut ;)


[Editiert am 23/9/2012 um 07:14 von Sarija]
Antwort 45
« vorheriges  nächstes »   « 1  2 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,107 Sekunden - 55 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0421 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen