Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6992
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 48

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2 »     print
Autor: Betreff: Magier, Magie und Grenzen
Magister Templi
Magister Templi

Seraphine
Beiträge: 340
Registriert: 28/6/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 22/6/2013 um 11:28  

Zitat von Alles und Nichts, am 21/6/2013 um 19:10

Die Realität eines dualistischen Geistes ist immer subjektiv und solch ein Geist hat keinen Kontakt zur Realität. Das geht in mystische Bereiche und die möchte ich eigentlich in diesem Thema nicht breittreten.


Laß uns da ein wenig an den Begriffen arbeiten.
Wie ist deine Definition zu dualistischer Geist?
Wie deine Definition eines Geistes der den Kontakt zur Realität hat?

Was ist für dich Realität? Finde ich jetzt gerade beim Thema Paradigmenwechsel schwierig.


Zitat von Alles und Nichts, am 21/6/2013 um 19:10


Meine Erfahrung ist eine andere. Da stellt sich mir die Frage, wieviel Erfahrung hast Du mit Paradigmenwechsel? Wobei ich auch eine gewisse Zeit und Praxis benötigt habe um spontane Paradigmenwechsel hinzukommen.



Ok, hier kann natürlich der Fehler liegen, mit Paradigmenwechsel habe ich keine großartige Erfahrung. Ich habe dann wohl vielmehr das Vorurtiel, dass ein Paradimenwechse nicht bringt.
Soviel schon mal geklärt :)


Zitat von Alles und Nichts, am 21/6/2013 um 19:10


Evoziere in Dir ein Gefühl (bedingungsloser) Liebe und projiziere es auf die scheinbare „negative externe Wesenheit“.


Da kann ich aus kürzlicher Erfahrung sprechen, dass hat bei mir nicht funktioniert.


____________________
Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.

Konfuzius

www.tempel-des-dunklen-lichts.de
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 25
Magister Templi
Magister Templi

Seraphine
Beiträge: 340
Registriert: 28/6/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 22/6/2013 um 11:32  

Zitat von Cruihn, am 22/6/2013 um 07:54



Solange du deinen Weg als den einzig funktionierenden siehst, und hier überzeugt bist das du zu Schwach bist um gegen diese Wesenheiten anzukommen, wirst du nicht weiter kommen. Vielleicht solltest du mal deinen Horizont erweitern?
Ich persönlich arbeite bisher auch nicht mit Paradigmenwechsel, aber wieso sollte man das ausschließen? Du nimmst dir Selbst die Möglichkeiten die dir helfen könnten und das auf eine sehr arrogante Art. Wieso fragst du dann überhaupt um Hilfe wenn du davon überzeugt bist, dass dein Weg der einzig funktionierende ist?


Ich sehe meine Weg nicht als den einzig funktionierenden. Wenn dem so wäre, wäre dieser Thread überflüssig. Um meinen Horizont zu erweitern, schreibe ich doch hier.

Und meine Antwort auf Alles oder Nichts machte tatsächlich einen arroganten Eindruck. War aber nicht beabsichtigt, noch so gemeint.


[Editiert am 22/6/2013 um 11:33 von Seraphine]



____________________
Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.

Konfuzius

www.tempel-des-dunklen-lichts.de
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 26
Magus
Magus

Spinnenbein
Beiträge: 400
Registriert: 19/3/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 23/6/2013 um 09:06  

Zitat:

Zitat von Seraphine, am 20/6/2013 um 17:09

Ok, die Probleme fingen vermehrt an, wo ich das magische System, mit dem ich gearbeitet habe, gewechselt bzw. erweitert hatte. Sehe das aber mehr so, dass ich dann überfordert bin, an welchen Begleiter ich mich in der konkreten Situation, dann in Out-of-Body wenden soll.


Neuen Helfer finden: hast Du nur bei den Reisen bzw. oobe Kontakt zu Deinem Schutzengel? Gerade wenn man im veränderten Zustand behindert wird, ist es wahrscheinlich schwieriger dort einen neuen Helfer zu finden.

Zwei weitere Möglichkeiten: geh bewusst und absichtlich durch die Welt, am besten durch die Natur, weil es da ruhiger ist. Mir geht es jetzt nicht darum, dass nur Tiergeister eine Hilfe sein können und Du unbedingt Deine persönliche Supermaus finden musst. Es kann ein Tiergeist sein, es kann etwas anderes sein. Sie können sich eben auch durch Zeichen bemerkbar machen, die man hier in der richtigen Umgebung findet. Zeichen, die Dich eben ansprechen und zu neuer innerer Einsicht führen.

Die andere Möglichkeit: lies Dich bewusst in eine Mythologie ein und suche dort. Evtl. findest Du beim ersten Versuch, evtl. führt es Dich von dort zu einer anderen Mythologie. Lies nicht denkend, sondern „träumend“, auf der Suche nach der inneren Resonanz.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 27
Magus
Magus


Beiträge: 465
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 23/6/2013 um 14:00  

Zitat von Seraphine, am 22/6/2013 um 11:28

Laß uns da ein wenig an den Begriffen arbeiten.
Wie ist deine Definition zu dualistischer Geist?

Wenns den sein soll, schau hier.
http://www.magie-com.de/modules.php?op=modload&name=aBoard& file=viewthread&tid=3192
Dualistischer Geist ist einfach ein synonym für Ego, Ich oder Person. Also ein jemand, der getrennt ist von Allem.

Zitat von Seraphine, am 22/6/2013 um 11:28

Was ist für dich Realität? Finde ich jetzt gerade beim Thema Paradigmenwechsel schwierig.

Realität ist das was IST, ohne das da jemand ist, der DEM eine Bedeutung, einen Sinn zuschreibt. Ein dualistischer Geist schafft immer Sinn, Bedeutung, wo kein Sinn, keine Bedeutung ist. Ohne Sinn, ohne Bedeutung bricht das Kartenhaus des Egos in sich zusammen. Auch die Frage nach Nutzen, nach Vorteilen, nach Tätern und Opfern führt in diese kleine dualistische Welt.

Zitat von Seraphine, am 22/6/2013 um 11:28

Wie deine Definition eines Geistes der den Kontakt zur Realität hat?

Ich nehme mal an, Du meinst geistloser Geist, wenn wir beim Begriff des Geistes bleiben.

Ein dualistischer Geist ist nur in äußerst geringen Maße im Kontakt mit der Realität, vielleicht erfasst er 1 % der Realität, in wenigen Momenten, wenn er vielleicht innerlich gerade loslässt, eine kleine Gipfelerfahrung macht, erfasst er 3 % der Realität. Fasse das als Metapher auf, nicht als feststehende Werte. Ein wesentlicher Mechanismus zur Aufrechterhaltung einer dualistischen Sicht ist Projektion. Dieser Mechanismus ist so umfassend, dass man sagen kann, 99,9999999% der subjektiven Sicht von sich selbst und der Welt sind Projektion. Projektion verhindert den Kontakt mit Realität. Vielleicht sind sogenannte externe Wesenheiten real. Wenn sie real sind, was nicht meinem Erkenntnisstand entspricht (ich meine das nicht aus einer dualistische Sicht von Paradigmen), kannst Du mit diesen Wesenheiten nicht wirklich in Kontakt sein, da Du auf sie projizierst.

Ein geistloser Geist projiziert nicht. In den Mechanismus der Projektion sind noch viele weitere Mechanismen eingebettet, wie Konditionierung etc.. Auf dem Weg zu einem geistlosen Geist werden die Projektionen (und alle anderen Mechanismen) durchschaut und bewusst unterlassen, bis es zur Erfahrung von „tue nichts, nicht einmal nichts“ kommt. Bis dahin ist absolutes Tun notwendig. Dann kommt es zur Erfahrung, alles geschieht, ohne Person. Das Bewusstsein wird so weit und klar, dass es keine Grenzen mehr gibt. Der scheinbare Gegenüber ist nicht mehr von mir getrennt. Die Astralebene und alle anderen Ebenen, as Spiegelkabinett des Geistes mit seiner Sinngebung, alles ist genau "jetzt" Bewusst. Dann bist Du in der Normalität, in der Realität angekommen. Die herkömmlichen Vorstellungen von Magie werden "uninteressant", da das was ist, reine Magie ist.

Zitat von Seraphine, am 22/6/2013 um 11:28

Da kann ich aus kürzlicher Erfahrung sprechen, dass hat bei mir nicht funktioniert.

In wie weit hast Du das Gefühl der Liebe in Dir kultiviert, im Sinne von Qualität und Quantität? Sollte es damit nicht funktionieren, kannst Du als erste Annäherung auch mit Licht arbeiten.

Wenn Du glaubst, Du bist schwach, dann bist Du schwach. Erkenne diese „subjektive Realität“ an und steige aus diesem dualistischen Spiel von Opfer und Täter aus. Das Paradoxe dabei ist, Du musst dafür zum Täter werden.


[Editiert am 23/6/2013 um 14:01 von Alles und Nichts]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 28
Magister Templi
Magister Templi

Seraphine
Beiträge: 340
Registriert: 28/6/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 23/6/2013 um 16:33  

Zitat von Spinnenbein, am 23/6/2013 um 09:06

Zitat:

Zitat von Seraphine, am 20/6/2013 um 17:09

Ok, die Probleme fingen vermehrt an, wo ich das magische System, mit dem ich gearbeitet habe, gewechselt bzw. erweitert hatte. Sehe das aber mehr so, dass ich dann überfordert bin, an welchen Begleiter ich mich in der konkreten Situation, dann in Out-of-Body wenden soll.


Neuen Helfer finden: hast Du nur bei den Reisen bzw. oobe Kontakt zu Deinem Schutzengel? Gerade wenn man im veränderten Zustand behindert wird, ist es wahrscheinlich schwieriger dort einen neuen Helfer zu finden.

Zwei weitere Möglichkeiten: geh bewusst und absichtlich durch die Welt, am besten durch die Natur, weil es da ruhiger ist. Mir geht es jetzt nicht darum, dass nur Tiergeister eine Hilfe sein können und Du unbedingt Deine persönliche Supermaus finden musst. Es kann ein Tiergeist sein, es kann etwas anderes sein. Sie können sich eben auch durch Zeichen bemerkbar machen, die man hier in der richtigen Umgebung findet. Zeichen, die Dich eben ansprechen und zu neuer innerer Einsicht führen.

Die andere Möglichkeit: lies Dich bewusst in eine Mythologie ein und suche dort. Evtl. findest Du beim ersten Versuch, evtl. führt es Dich von dort zu einer anderen Mythologie. Lies nicht denkend, sondern „träumend“, auf der Suche nach der inneren Resonanz.


Richtig, in OoB arbeite ich hauptsächlich mit dem HGA. Ich arbeite dort seltener mit anderen Wesenheiten. Aber vielleicht sollte ich das mal anstreben!

Die Sache ist aber auch die, dass du wissen musst auf welcher Daseinsebene du dich befindest, nicht jeder Helfer bzw. Begleiter ist auf jeden Daseinsplan erreichbar.
Das wäre der Vorteil beim Arbeiten mit dem HGA, der ist immer bei einem.

Träumend lesen hat tatsächlich den Vorteil, dass man sich seinen eigenen Weg in die Welt träumt und dieser die gleiche Berechtigung hat, wie die buchstabengetreue.


____________________
Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.

Konfuzius

www.tempel-des-dunklen-lichts.de
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 29
Magister Templi
Magister Templi

Seraphine
Beiträge: 340
Registriert: 28/6/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 23/6/2013 um 16:37  

Zitat von Alles und Nichts, am 23/6/2013 um 14:00

Zitat von Seraphine, am 22/6/2013 um 11:28

Laß uns da ein wenig an den Begriffen arbeiten.
Wie ist deine Definition zu dualistischer Geist?

Wenns den sein soll, schau hier.
http://www.magie-com.de/modules.php?op=modload&name=aBoard& file=viewthread&tid=3192
Dualistischer Geist ist einfach ein synonym für Ego, Ich oder Person. Also ein jemand, der getrennt ist von Allem.

Zitat von Seraphine, am 22/6/2013 um 11:28

Was ist für dich Realität? Finde ich jetzt gerade beim Thema Paradigmenwechsel schwierig.

Realität ist das was IST, ohne das da jemand ist, der DEM eine Bedeutung, einen Sinn zuschreibt. Ein dualistischer Geist schafft immer Sinn, Bedeutung, wo kein Sinn, keine Bedeutung ist. Ohne Sinn, ohne Bedeutung bricht das Kartenhaus des Egos in sich zusammen. Auch die Frage nach Nutzen, nach Vorteilen, nach Tätern und Opfern führt in diese kleine dualistische Welt.

Zitat von Seraphine, am 22/6/2013 um 11:28

Wie deine Definition eines Geistes der den Kontakt zur Realität hat?

Ich nehme mal an, Du meinst geistloser Geist, wenn wir beim Begriff des Geistes bleiben.

Ein dualistischer Geist ist nur in äußerst geringen Maße im Kontakt mit der Realität, vielleicht erfasst er 1 % der Realität, in wenigen Momenten, wenn er vielleicht innerlich gerade loslässt, eine kleine Gipfelerfahrung macht, erfasst er 3 % der Realität. Fasse das als Metapher auf, nicht als feststehende Werte. Ein wesentlicher Mechanismus zur Aufrechterhaltung einer dualistischen Sicht ist Projektion. Dieser Mechanismus ist so umfassend, dass man sagen kann, 99,9999999% der subjektiven Sicht von sich selbst und der Welt sind Projektion. Projektion verhindert den Kontakt mit Realität. Vielleicht sind sogenannte externe Wesenheiten real. Wenn sie real sind, was nicht meinem Erkenntnisstand entspricht (ich meine das nicht aus einer dualistische Sicht von Paradigmen), kannst Du mit diesen Wesenheiten nicht wirklich in Kontakt sein, da Du auf sie projizierst.

Ein geistloser Geist projiziert nicht. In den Mechanismus der Projektion sind noch viele weitere Mechanismen eingebettet, wie Konditionierung etc.. Auf dem Weg zu einem geistlosen Geist werden die Projektionen (und alle anderen Mechanismen) durchschaut und bewusst unterlassen, bis es zur Erfahrung von „tue nichts, nicht einmal nichts“ kommt. Bis dahin ist absolutes Tun notwendig. Dann kommt es zur Erfahrung, alles geschieht, ohne Person. Das Bewusstsein wird so weit und klar, dass es keine Grenzen mehr gibt. Der scheinbare Gegenüber ist nicht mehr von mir getrennt. Die Astralebene und alle anderen Ebenen, as Spiegelkabinett des Geistes mit seiner Sinngebung, alles ist genau "jetzt" Bewusst. Dann bist Du in der Normalität, in der Realität angekommen. Die herkömmlichen Vorstellungen von Magie werden "uninteressant", da das was ist, reine Magie ist.

Zitat von Seraphine, am 22/6/2013 um 11:28

Da kann ich aus kürzlicher Erfahrung sprechen, dass hat bei mir nicht funktioniert.

In wie weit hast Du das Gefühl der Liebe in Dir kultiviert, im Sinne von Qualität und Quantität? Sollte es damit nicht funktionieren, kannst Du als erste Annäherung auch mit Licht arbeiten.

Wenn Du glaubst, Du bist schwach, dann bist Du schwach. Erkenne diese „subjektive Realität“ an und steige aus diesem dualistischen Spiel von Opfer und Täter aus. Das Paradoxe dabei ist, Du musst dafür zum Täter werden.



Vielen Dank. Ist sehr interessant, muss ich mir noch ein paar Gedanken drüber machen.


____________________
Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.

Konfuzius

www.tempel-des-dunklen-lichts.de
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 30
Magister Templi
Magister Templi

Seraphine
Beiträge: 340
Registriert: 28/6/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 5/1/2014 um 15:32  
@Cruihn

hier auf der ersten Seite.
Sagte ja, in meinen Selbstzweifelthread.

Gruß
Seraphine


____________________
Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.

Konfuzius

www.tempel-des-dunklen-lichts.de
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 31
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 534
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/1/2014 um 16:11  
Ah,
wie bist du denn überhaupt vorangekommen? Also hast du hier fortschritte gemacht?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 32
Magister Templi
Magister Templi

Seraphine
Beiträge: 340
Registriert: 28/6/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 5/1/2014 um 16:52  
Nein, leider bin ich da nicht weitergekommen.
Wenn man in der Magie weiterkommen möchte, muss man Zeit und Mühe investieren.
Momentan habe ich da eher, wegen anderer Projekte, Zeitmangel und habe mich um die Out-of-Body-Angelegenheit nicht gekümmert.


____________________
Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.

Konfuzius

www.tempel-des-dunklen-lichts.de
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 33
« vorheriges  nächstes »   « 1  2 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,052 Sekunden - 34 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0326 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen