Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6950
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 59

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2 »     print
Autor: Betreff: Schutzkreis gegen Dämonen
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2869
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 8/10/2017 um 15:17  
Ich nehm Hühnerfuß.

Google Chicken foot Charm


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 25
Administrator
Ipsissimus

20-1-30-40
Beiträge: 1029
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 9/10/2017 um 08:13  
Ich fang immer mit Kreis an.


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 26
Studius
Studius

Formorian
Beiträge: 17
Registriert: 20/12/2018
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 25/12/2018 um 11:48 New
Auf die Gefahr hin, mich hier ganz bös in die Nesseln zu setzen: Ich halte Schutzvorrichtungen aller Art für flüssiger als Wasser. Was sollen so ein paar Striche und Wasserplatscher auf dem Boden bewirken? Nicht mal Wespen werden davon abgehalten. Die beste, da einzige Verteidigung die Du hast liegt in Dir und nicht um Dir herum.
Und hältst Du es für guten Stil, jemanden zu Dir zu rufen und ihm gleich zu sagen: "Schön, dass du da bist, aber komm mir bloß nicht zu nahe!" ?
Wen wunderts, wenn der Gast dann sauer wird :D ?


____________________
Heute stehen wir am Abgrund
morgen sind wir einen Schritt weiter
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 27
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2869
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 25/12/2018 um 16:06 New

Zitat:
Ich halte Schutzvorrichtungen aller Art für flüssiger als Wasser. Was sollen so ein paar Striche und Wasserplatscher auf dem Boden bewirken? Nicht mal Wespen werden davon abgehalten. Die beste, da einzige Verteidigung die Du hast liegt in Dir und nicht um Dir herum.


Die Wasserplatscher bringen nichts. Es ist das, was in dir beim Wasserplatschen vorgeht. Es ist ein äußeres Symbol deiner inneren Haltung.

Für viele Menschen ist es einfacher, innerhalb einer Zeremonie zu Arbeiten und darauf zu vertrauen, das Wasserplatschen hilft. Darum gehts: Darauf zu vertrauen, das man geschützt ist. (Denke ich mir so)


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 28
Magister Templi
Magister Templi

Seraphine
Beiträge: 334
Registriert: 28/6/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 25/12/2018 um 17:02 New
Jetzt zur dritten Meinung:

Das Wasserplatschern bringt nur was, wenn das Wasser auch Transformiert wurde...

Ohne Arme keine Keks und ohne gelungene Weihe auch keinen gereinigten Raum...


____________________
Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.

Konfuzius

www.tempel-des-dunklen-lichts.de
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 29
Studius
Studius

Formorian
Beiträge: 17
Registriert: 20/12/2018
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 26/12/2018 um 10:23 New

Zitat von Hephaestos, am 25/12/2018 um 16:06

Zitat:
Ich halte Schutzvorrichtungen aller Art für flüssiger als Wasser. Was sollen so ein paar Striche und Wasserplatscher auf dem Boden bewirken? Nicht mal Wespen werden davon abgehalten. Die beste, da einzige Verteidigung die Du hast liegt in Dir und nicht um Dir herum.


Die Wasserplatscher bringen nichts. Es ist das, was in dir beim Wasserplatschen vorgeht. Es ist ein äußeres Symbol deiner inneren Haltung.

Für viele Menschen ist es einfacher, innerhalb einer Zeremonie zu Arbeiten und darauf zu vertrauen, das Wasserplatschen hilft. Darum gehts: Darauf zu vertrauen, das man geschützt ist. (Denke ich mir so)

Ja, äußerliche Entsprechungen der eigenen inneren Standfestigkeit und Verteidigungsbereitschaft, ist schon klar.
Ich wundere mich halt nur darüber, welch seltsame Blüten dieser Schutzkult nun schon seit Jahrhunderten treibt; er ist fast schon zur eigenen magischen Diziplin mutiert.
Machen wir uns nichts vor: Jeder der den Weihrauch entzündet und mit Schwert, Stab oder Athame leuchtende Zeichen in die Luft und/oder auf den Boden zeichnet bekommt nen ganzen Eimer Paranoia gratis dazu. Nur allzu viele scheinen dabei ihren brav nach Anweisung gezogenen Schutzvorkehrungen blind zu vertrauen, anstatt sich zu vergegenwärtigen dass diese eben nur Symbole sind, Mentalkrücken, welche ihre eigene Kraft unterstützen sollen, nicht mehr. Sich selbst in Sicherheit wähnend stürzen sie sich in Evoks/Invoks und erstarren vor Entsetzen, wenn im rituellen Supergau ihre Kreise einfach verpuffen und sie zur Beute von Wahnsinn und Besessenheit werden. Hätten sie sich ihrer eigenen inneren Kraft mehr gewidmet und weniger der bloßen Mechanik wäre ihnen dies vielleicht erspart geblieben.
Ist es lebensmüder Größenwahn oder bewusste Deeskalation, wenn ich auf Kreise verzichte und in die Anderswelt rufe: "Erscheine, wenn Du es magst, und sei freundlich zu mir, denn ich biete meine nackte Kehle dem Biss des Chaos dar!"
Ist es nicht viel verwegener, den geladenen Gast durch ein übertriebenes Maß an "Schutz" zu provozieren?


[Editiert am 26/12/2018 um 10:34 von Formorian]



____________________
Heute stehen wir am Abgrund
morgen sind wir einen Schritt weiter
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 30
Practicus
Practicus

Dux Bellorum
Beiträge: 107
Registriert: 5/11/2017
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 26/12/2018 um 12:49 New

Zitat von Obscuritas, am 26/8/2013 um 16:32
Hallo. Kennt sich hier irgend jemanden mit Schutzkreisen aus? Der muss wirklich effektiv genug sein um viele Dämonen und unter anderem auch starke Dämonen abzuhalten. Wenn ihr wissen wollt warum ich so ein Schutzkreis brauche, dann schreibt mir eine private Nachricht, da ich meine Beweggründe nicht öffentlich machen möchte. Bin dankbar an die, die mir eine hilfreiche Antwort geben können.

Lg, Obscuritas


Also als Schwarzmagier sperre ich lieber der weiße Geflügel,
also dieses Engelgesocks, aus :P
Dämonen aussperren macht für mich kein Sinn, schließlich
kann man mit denen prima zusammen arbeiten :cool:
Ein Schutzkreis macht nur so lange Sinn, solange Du
energetisch stärker bist, bzw. solange Du mit Deinen
Dir gegebenen Kräften, ein stärkeres Kraftfeld aufbauen
kannst. Effektiver ist der Visuelle und energetische Kampf,
wenn man schneller ist.

Dunkle Grüße und xeper wünscht Dux )O(


____________________
Wenn ich aus der Schlacht heut nicht mehr wiederkehre,
fand ich den Regenbogen, der mich nach Asgard führte,
so hab ich platz genommen an der Tafel in Walhalla.
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 31
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 528
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 26/12/2018 um 12:59 New
Also ich arbeite auch seit Jahren mit Wesenheiten und Reisen ohne irgendwelche Kreise.
Wenn man mal jemanden trifft der einem wirklich etwas will (meistens ist es ja eher ein "beschnuppern" oder Testen), dann muss man sich eh auf sein Innerstes verlassen. Zumindest ist das meine Erfahrung mit dem Thema.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 32
Studius
Studius

Formorian
Beiträge: 17
Registriert: 20/12/2018
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 26/12/2018 um 13:13 New
Ich denke, das märchenhaft schlechte Gewissen mittelalterlicher Weißlichtadepten führte zu all diesem. Man wollte etwas von diesen Wesen, aber gleichzeitig waren sie einem auch absolut pfui. Zwang erschien als angebracht, Kettenflüche als Argumentation, und hatte man dem Wesen abgerungen was man von ihm erwartete konnte es bedenkenlos "zum Teufel gejagt" werden.
Niemals wären diese Leutz auf die Idee gekommen, es mit einer Partnerschaft auf Augenhöhe zu versuchen.


____________________
Heute stehen wir am Abgrund
morgen sind wir einen Schritt weiter
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 33
« vorheriges  nächstes »   « 1  2 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,056 Sekunden - 40 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0344 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen