Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6998
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 69

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Totem und Krafttiere
Kandidat
Kandidat

Finja
Beiträge: 40
Registriert: 10/6/2014
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 16/6/2014 um 13:57  
Hallo :)

Ich wollte fragen was der Unterschied zwischen Kraft und Totemtier ist ? Was ein Krafttier ist weis ich, aber ich stolper auch immer wieder über den Begriff ,,Totemtier,, .

Ich habe gelesen das die Krafttiere wechseln, ein Totemtier bleibt allerdings ein ganzes Leben bei einem. stimmt das ?


[Editiert am 17/6/2014 um 15:07 von Finja]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Administrator
Ipsissimus

Serafia_Serafin
Beiträge: 804
Registriert: 4/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 16/6/2014 um 15:02  
Da ich nicht mit diesen Begriffen arbeite, kann ich hier nur einen Erklärungsversuch anbieten.

Auf meinen Reisen habe ich einen Begleiter; er taucht nicht nur dort auf, sondern auch auf der Alltagsebene. Er ist nicht immer da, aber ich kann ihn immer um Hilfe bitten. Und: Er hat mit einem Aspekt meines Wesens zu tun. Vielleicht ist er das, was andere als Schutzengel bezeichnen würden; also ein Wesen, das einen die ganze Zeit über begleitet und einem auch ab und zu etwas beibringt. Es ist ein Teil von einem selbst.

Dann gibt es die Wesen, die dir die Lektionen verpassen, dir Botschaften bringen, mit dir Reden, Antworten geben oder sonstwie auf deinen magischen Weg treten.

Ich vermute, aber ich weiß es nicht genau, dass die Krafttiere eine Erfindung des Neo-Schamanismus sind und ursprünglich eine Übersetzung des Begriffes Totem meinten. Ein Totem ist ein Clanwesen oder Familienwesen; du bist an es gebunden. So etwas haben wir in unserer Kultur gar nicht; eventuell wollte man diesen Begriff deswegen bewusst nicht verwenden (und es hat sich im Nachhinein vermischt).

Nu hab ich wieder was gelernt: Wikipedia beschreibt, dass ein Totem ein Clan- oder Familienwesen ist und ein Krafttier das persönliche (das, was ich weiter oben als Begleiter bezeichnet habe).

Wikipedia Krafttier
Wikipedia Totem


[Editiert am 16/6/2014 um 15:03 von Serafia_Serafin]



____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 534
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 16/6/2014 um 18:46  
Naja,
also prinzipiell ist es auch egal wie du es bezeichnest. Ich arbeite auch viel mit, nennen wir es mal Begleiter. Einer davon ist von anfang an dabei, andere kommen und gehen.
Wenn du dir dazu 5 Quellen raussuchst, wirst du auch 5 Meinungen finden. Das wichtige dabei ist aber, du kannst von allen etwas lernen, wenn du jedoch einen Begleiter hast der länger bei dir bleibt, dann ist das eine andere Qualität. Um es mal so auszudrücken.
Also die gelegentlich auftauchenden, sind sozusagen eine Reaktion auf eine bestimmte Situation. Ein Begleiter der länger bei dir ist, ist eher eine Art Freund/Lehrer.
Finde das ist schwierig zu beschreiben. Einfach ausprobieren :)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Magister Templi
Magister Templi

Seraphine
Beiträge: 345
Registriert: 28/6/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 19/6/2014 um 09:39  
Aber Begleiter bzw. Verbündete müssen allerdings nichts mit Schamanismus, Krafttier oder Totem zu tun haben. Gibt ja noch andere Magierichtungen.


____________________
Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.

Konfuzius

www.tempel-des-dunklen-lichts.de
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 534
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19/6/2014 um 10:57  
Richtig.
Ein Krafttier muss lustigerweise auch nicht unbedingt ein Tier sein. Deswegen find ich den Begriff "Begleiter" passender. Und egal welche Magierichtung du dir raussuchst, es ist eigentlich immer ein ähnliches Konzept.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Magister Templi
Magister Templi

Seraphine
Beiträge: 345
Registriert: 28/6/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 19/6/2014 um 12:08  
Tja, ich kenne mich leider nicht so mit Schamanismus aus. Ich hatte tatsächlich gedacht, das müsste auch ein Tier sein, wie ein Adler, ein Bär oder ein Wolf, etc....


____________________
Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.

Konfuzius

www.tempel-des-dunklen-lichts.de
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 534
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19/6/2014 um 14:02  
Es kann auch alles mögliche an Fabelwesen oder ähnliches sein, gibt ja auch Drachen und so Zeugs als Krafttiere.

Wichtig am Krafttier ist ja nicht was für ein Tier das ist, sondern welche Eigenschaften du diesem Tier/Begleiter zuordnest. Für mich ist ein Bär wahrscheinlich etwas anderes als für dich. Bzw. gebe ich ihm wohl andere Eigenschaften als du. Deswegen ist ein solcher Begleiter immer etwas sehr individuelles.
Deswegen macht es auch wenig Sinn, wenn du dein Krafttier gefunden hast, gleich mal ins Internet zu schaun was diesem Tier denn so für Eigenschaften zugeschrieben werden...Selbst ist der Magier/Schamane/Blubbwasauchimmer. Ist halt wie bei vielem was mit Symbolen in der Magie zu tun hat. Es ist ein Symbol, was du diesem Symbol für Eigenschaften gibst, was es für DICH bedeutet, das ist was zählt.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Magister Templi
Magister Templi

Seraphine
Beiträge: 345
Registriert: 28/6/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 19/6/2014 um 14:20  
Ok, Drachen und Fabelwesen... hm... das wäre dann aber wohl nicht der "klassische" Schamanismus!?


____________________
Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.

Konfuzius

www.tempel-des-dunklen-lichts.de
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 534
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19/6/2014 um 14:38  
Wenn du im "klassischen" Schamanismus bleiben möchtest, dann gibts da auch nicht nur "Adler, Bär, Wolf..." ;)

Wie wärs mit Mistkäfer, Schlange, Spinne? Meistens isses eh ein Tier das du am wenigsten erwartest. Bzw. eines mit dem man sich erstmal "anfreunden" muss.

Ausserdem gehts weniger um ein Krafttier als mehr um generell Geistwesen mit denen ein Schamane kommuniziert. Und Fabelwesen sind gar nicht so unüblich, im Japan z.b. waren Fabelwesen schon immer bestandteil der Kultur bzw auch des dortigen Schamanismus (Wenn man das so bezeichnen möchte).


[Editiert am 19/6/2014 um 14:56 von Cruihn]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Studius
Studius

Ramiye_KiskilLilla
Beiträge: 20
Registriert: 31/8/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 19/6/2014 um 22:03  
Kann ich dann weite Fragen stellen?

Ist es möglich mehrere Begleiter zu haben?
Gibt es auch karmische Gegenspieler, die dich begleiten/die dich eher testen?
Wie findet man heraus, was dein Begleiter denn ist bzw. wie er sich zeigt?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 534
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19/6/2014 um 22:32  
Ja es ist durchaus möglich und auch üblich (zumindest des öfteren) das man mehrere Begleiter hat. Oder man hat eine gewissen Zeitlang den einen und dann einen anderen. Es gibt nur ein oder zwei die das ganze Leben bei einem bleiben (hier wieder die Diskussion Totem/Krafttier).
Karmische Gegenspieler? Also dein Krafttier wird es dir sicher nicht leicht machen und es kommt auch durchaus vor das es dich testet bzw. wird es dir sicher nicht alles vorkauen. Ob es da etwas gibt das direkt im Gegensatz zu dir steht kann ich allerdings nicht beantworten, halte ich aber für unwahrscheinlich, weil dieses etwas dann sicher kein Interesse an deinem weiterkommen hätte.

Finden kannst du es durch Reisen(Mental/Astral nenn es wie du willst). Einfach auf die Suche gehen, dazu gibts hier auch schon n paar nette Threads und man findet im Internet auch recht viel darüber. Aber lass dir nicht von irgend nem möchtegern Schamanen Geld abschwatzen damit er dich zu deinem Krafttier führt. Das halte ich für Sinnlos, da man das auch gut alleine hinbekommen kann. Ob das mit der Führung leichter ist, kann ich dir noch nicht sagen, wir machen da am Wocheende mal einen Test im kleinen Kreis.

Ansonsten einfach ausprobieren, wenn du es gefunden hast, bzw es dich, dann wirst du es im normalfall auch merken. Man kann auch einfach Fragen ;)

Gruß
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Studius
Studius

Ramiye_KiskilLilla
Beiträge: 20
Registriert: 31/8/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 19/6/2014 um 22:45  
Danke für die schnellen Antworten ^^
Ein Kartfttier sollte, vom Begriff her schon, dir Kraft geben, dann wäre das Gegenspielen vllt wirklich sinnfrei. ^^

Ich spreche von meinen "Begleitern" (oder was auch immer sie sind):
Einer ist wie ein Mentor für mich,
zwei andere sind wie Gegenspieler, die mir Dinge zeigen (hauptsächlich negatives), die ich mit meinem Intellekt wiederlegen muss,
wodurch ich natürlich weiterkomme, weil es mehr oder weniger eine Debatte ist, die zu einer Lösung führt (oder im schlimmsten Fall, halt nicht).

Nebenbei würde ich auch niemals irgendwen für Geld nach meinen Krafttier fragen. Das wirkt nicht richtig ...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 534
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/6/2014 um 09:37  

Zitat von Ramiye_KiskilLilla, am 19/6/2014 um 22:45

zwei andere sind wie Gegenspieler, die mir Dinge zeigen (hauptsächlich negatives), die ich mit meinem Intellekt wiederlegen muss,
wodurch ich natürlich weiterkomme, weil es mehr oder weniger eine Debatte ist, die zu einer Lösung führt (oder im schlimmsten Fall, halt nicht).


Vielleicht wollen sie dir auch nur einen anderen Weg zeigen, eine alternative die eben auch Möglich wäre? Aber solange du dadurch an Erfahrung gewinnst bzw. es dir weiterhilft, glaube ich nicht das sie "gegen" dich sind. Andererseits, wer hatte mal gesagt man lernt am besten durch einen Feind? ;)


[Editiert am 20/6/2014 um 09:37 von Cruihn]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Magister Templi
Magister Templi

Seraphine
Beiträge: 345
Registriert: 28/6/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 20/6/2014 um 15:41  

Zitat von Cruihn, am 19/6/2014 um 22:32


Finden kannst du es durch Reisen(Mental/Astral nenn es wie du willst). Einfach auf die Suche gehen, dazu gibts hier auch schon n paar nette Threads und man findet im Internet auch recht viel darüber. Aber lass dir nicht von irgend nem möchtegern Schamanen Geld abschwatzen damit er dich zu deinem Krafttier führt. Das halte ich für Sinnlos, da man das auch gut alleine hinbekommen kann. Ob das mit der Führung leichter ist, kann ich dir noch nicht sagen, wir machen da am Wocheende mal einen Test im kleinen Kreis.



:)


____________________
Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.

Konfuzius

www.tempel-des-dunklen-lichts.de
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Kandidat
Kandidat

Finja
Beiträge: 40
Registriert: 10/6/2014
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 22/6/2014 um 19:14  
ähm wie viele Krafttiere kann man eigentlich haben ? Unbegerenzt denke ich, oder ?
Habe grade mal ein anderes Forum durchforstet und da schrieb jemand was von maximal 3 ? generell haben da einige geschrieben das sie wissen was ihre Krafttiere sind ohne ihnen bisher zu begegnet zu sein ...

Und wie ist die Verbindung zum Krafttier, einige in dem Forum schrieben das sie es quasi die ganze Zeit sehen, aber daran glaube ich jetzt nicht sooo richtig ^^
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 534
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 22/6/2014 um 19:44  
Also ich hab noch nicht gehört das es da ein Limit gibt. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das Krafttiere durchaus wechseln und dann sind es auch mehr als drei. Bei manchen kann es wohl sein das sie ein oder zwei Krafttiere wesentlich länger haben, das hängt wohl immer von den Umständen ab.
Die Beziehung zu deinem Krafttier? Die ist ebenfalls von Person zu Person unterschiedlich würde ich behaupten, da jeder mit seinem Krafttier anders umgeht bzw eben mal mehr mal weniger mit diesem arbeitet.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Magister Templi
Magister Templi

Seraphine
Beiträge: 345
Registriert: 28/6/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 25/6/2014 um 19:47  
Mich verwirrt immer noch der Ausdruck KraftTIER, wo es doch wohl gar nicht unbedingt ein Tier sein muss.

War übrigens ein netter Samstag.


____________________
Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.

Konfuzius

www.tempel-des-dunklen-lichts.de
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 534
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/6/2014 um 19:51  
Dann sag doch Geistbegleiter wenn du willst ;)

Ja war ne nette Erfahrung :)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2882
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 26/6/2014 um 10:17  
Ich sag jetzt mal Begleiter, weil ich keine Lust habe, auf die totem/krafttier-Debatte einzusteigen. Für mich sind das Begriffe aus dem Schamanismus oder der Ethnologie, und ich bin weder Schamane noch Ethnologe.

Also, ich sehe meine Begleiter recht häufig - naja, ich wohn' halt auf dem Land :D

Ernsthaft - ich merke meinen Begleiter sofort, wenn ich dran denke. Um Dinge zu "sehen" muss ich mir schon mühe geben, mal abgesehen davon, wenn ich grade in einer ---reise bin, aber dann ist mein Begleiter auch nicht immer anwesend.

Außer meinem tierischen Begleiter (ich habe nur einen, und es ist ein Tier, kein Drache oder Einhorn. Es ist sogar ein ganz gewöhnliches Tier.) habe ich noch "Geister" welche mich begleiten. Oder engel, teufel, sylphen, göttinnen. Welche Namen dir denen 'von der anderen Seite' geben, ist irrelevant.

Ich hab mein 'Tier' übrigens wirklich auf einer schamanischen Reise mit meiner 'Hexengruppe' kennengelernt. Und es ist ein Tier, an das ich - glaube ich - in meinem leben nie zuvor bewusst gedacht hätte, oder gar als mein 'Krafttier' identifiziert hätte.

Das hört sich jetzt komplett schwachsinnig an und ist demnach auch falsch, aber wir waren damals ein wild gemischter Haufen Freifliegender von Zeremonialmagiern bis zu Leuten, die im Wald wohnen.


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 534
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 26/6/2014 um 13:57  
Schön beschrieben Heph.
Das mit den Fabelwesen war ja auch nur ein Beispiel das soetwas durchaus vorkommen kann, nicht muss. Auch wird es wahrscheinlich in den wenigsten Fällen so sein. Die meisten Fälle die ich kenne, da ist es eben auch ein völlig gewöhnliches Tier. Ich wollte damit eigentlich nur darauf hinaus, das man sich da nicht so drauf versteifen sollte nach dem Motto " ich will dieses oder jenes Tier und alles andere kann gar nicht mein Krafttier/Begleiter sein".
Bei der Anzahl gilt das gleiche, alles kann, nichts muss. Soweit eben meine Erfahrung zu dem Thema.

Generell würde ich einem Anfänger raten, sich nicht zu sehr unter Druck zu setzen sonder das ganze einfach locker angehen. Alles andere ergibt sich automatisch bei der Arbeit mit diesem Tier.


[Editiert am 26/6/2014 um 13:58 von Cruihn]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Kandidat
Kandidat

Finja
Beiträge: 40
Registriert: 10/6/2014
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 26/6/2014 um 14:35  
Kann man den Begleiter von jemand anderem eigentlich sehen? Oder es erkennen? habe da so meine zweifel, weil ein Begleiter ja immer was persönliches ist, aber habe das letztens noch gelesen das wenn man seinen Begleiter herrausfinden will, einfach jemanden fragen kann der es sieht ...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
Zelator
Zelator

shadowscape
Beiträge: 89
Registriert: 17/6/2014
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 26/6/2014 um 14:47  
Einfach jemanden Fragen der es sieht ist schwer. Denn es gibt die wenigstens die heutzutage solch eine fundierte Ausbildung haben das sie soetwas zuverlässig machen könnten. Sie können dich führen doch wirklich sehen, denke ich kaum möglich.

Ich selbst kenne mein Tier nicht bewusst, hatte schon einige Begleiter, die mir auch eine weile Folgten und nicht immer passten, was teilweise an einer Phobie gegen Spinnen und alles andere krabbelige liegt. Ich setze mich in dieser Zeit dann aber trotz wiederwillen mit den Eigenschaften des Tieres auseinander und beobachte es in seinem Lebensraum wie es sich verhält usw.

Einen Begleiter habe ich allerdings schon sehr, sehr lange bei mir. Er kommt meist in wichtigen Situationen, Lernaufgaben und bei Gefahren zu mir. Welches wesen es ist möchte ich allerdings nicht in ein Forum schreiben.


____________________
Habe den Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen

Immanuel Kant
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 21
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 534
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 26/6/2014 um 15:04  
Jemand anderen Fragen halte ich auch für schwierig.
Ausserdem was bringt es dir, zu wissen was dein Krafttier ist, wenn du es nicht selbst findest? Nur weil du dann weißt was es für ein Tier ist, heißt das ja nicht, das dann plötzlich deine vorherigen Schwierigkeiten, mit ihm Kontakt aufzunehmen, verschwunden sind.

Wenn du wirklich Schwierigkeiten hast, kann eine geführte Reise durchaus hilfreich sein. Vor allem um einfach mal einen Eindruck zu bekommen wie man so etwas angehen kann. Oder dir einen möglichen Weg eröffnen kann.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 22
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,036 Sekunden - 57 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0207 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen