Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6934
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 1
Gäste Online: 45

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2 »     print
Autor: Betreff: Kosmische / Universelle Prinzipen -Karma?
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 20/7/2014 um 22:47  
Antwort 25
Neophyt
Neophyt

SambalOlek
Beiträge: 59
Registriert: 3/3/2014
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 21/7/2014 um 00:10  

Zitat:
Aber für DICH nocheinmal. Ein Obdachloser sitzt in der Stadt. "Tut nichts". Ein reicher weltfremder Schnösel fliegt mit dem Zeppelin drüber. Guckt durch ein Fernglas. Sieht Obdachlosen. Seine Welt bricht zusammen. -Einseitige Kommunikation.


Es findet keine Kommunikation statt; nicht nach dieser Definition:

Zitat:
„Kommunikation bezeichnet den Austausch von Informationen zwischen zwei oder mehreren Personen, wobei die Mitteilung sprachlich (verbal) oder/ und nichtsprachlich (nonverbal) erfolgen kann“ (Köck & Ott, 1994, S. 213)


Weil kein Austausch gegeben ist.

oder nach dieser Definition:

Zitat:
die Fähigkeit des Individuums, seine Gefühle u. Ideen einem anderen mitzuteilen, sowie die Fähigkeit von Gruppen, enge und vertrauliche Verbindungen miteinander zu haben ( vgl. Kron, 1993, S. 171)


Da der Obdachlose keine Information formuliert und mitteilt da er "nichts tut" - rum sitzt

Auch nicht nach dieser Definition:

Zitat:
Austausch, Verständigung, der Prozess der Übermittlung und Vermittlung von Information durch Ausdruck und Wahrnehmung von (Transaktion) von Zeichen aller Art“ (o.A., 1996, S. 226)


noch nach dieser:

Zitat:
Kommunikation kommt aus dem Lateinischen und bedeutet Verbindung, Mitteilung; Aufnahme und Verarbeitung von Signalen (Informationen) durch Lebewesen (vgl. o.A., 1976, S. 12).


oder dieser:

Zitat:
Kommunikation [ist] eine Bezeichnung für den (Informations-)austausch als grundlegende Notwendigkeit menschlichen Lebens [...]


Was passiert ist eine Beobachtung:

Zitat:
1. was von wem, wann und wo beobachtet wird,
2. wie das Beobachtete zu protokollieren ist, und
3. ob das Beobachtete und dann in welcher Form interpretiert wird.


zu 1) Reicher Typ beobachtet an einem Tag einen Obdachlosen irgendwo in der Stadt
zu 2) Reicher Typ betrachtet Obdachlosen durch Fernrohr
zu 3) er interpretiert das Beobachtete und kommt zu einem Fazit, das seine Welt erschüttert.

Nicht Nicht-kommunzieren geht nur in einer sozialen Interaktion

Zitat:
Soziale Interaktion bezeichnet das wechselseitig aufeinander bezogene Handeln von Akteuren, also das Geschehen zwischen Personen, die aufeinander reagieren, einander beeinflussen und steuern


LG und Gute Nacht
~SO


[Editiert am 21/7/2014 um 00:15 von SambalOlek]



____________________
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 26
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 21/7/2014 um 16:03  

Zitat von SambalOlek, am 21/7/2014 um 00:10

Weil kein Austausch gegeben ist.

Ok, spinnen wir das ganze mal ein bisschen weiter.

Zitat von SambalOlek, am 21/7/2014 um 00:10

Da der Obdachlose keine Information formuliert und mitteilt da er "nichts tut" - rum sitzt

Obdachlose haben oft ein Schild neben stehen, wo sie ihre Situation schildern. Oder sie haben eine Schale oder Mütze zum Geld sammeln. Oder sie haben einen Schlafsack, der sagt, dass sie auf der Straße schlafen. Oder sie haben alte Klamotten. Allein die Tatsache in irgendweiner Verwinkelten Ecke zu sitzen und nichts zutun, lässt schon auf einen Obdachlosen schließen. Was ist schon ein Obdachloser? Bin ich obdachlos sobald ich aus dem Haus gehe?

Zitat von SambalOlek, am 21/7/2014 um 00:10

Zitat:
Austausch, Verständigung, der Prozess der Übermittlung und Vermittlung von Information durch Ausdruck und Wahrnehmung von (Transaktion) von Zeichen aller Art“ (o.A., 1996, S. 226)


Alles was diesen Obdachlosen zu dem macht, was er ist, ist Information und damit Kommunikation. Beruht steht auf Interpretation durch Projektion, der Beobachters:D

Zitat von SambalOlek, am 21/7/2014 um 00:10

Zitat:
Kommunikation kommt aus dem Lateinischen und bedeutet Verbindung, Mitteilung; Aufnahme und Verarbeitung von Signalen (Informationen) durch Lebewesen (vgl. o.A., 1976, S. 12).


Mitteilung von Signalen-Der Obdachlose in seinem Sein. Aufnahme von Signalen- der Reiche in seinem Sein.


Zitat von SambalOlek, am 21/7/2014 um 00:10

Zitat:
Soziale Interaktion bezeichnet das wechselseitig aufeinander bezogene Handeln von Akteuren, also das Geschehen zwischen Personen, die aufeinander reagieren, einander beeinflussen und steuern


Abgesehen von den oben genannten Klarstellungen. ist die Geschichte ja nicht zuende. Es gibt keine geschlossenen Systeme.
Der Reiche Baut ein Obdachlosenheim.(Oder sonst was, um Menschen, wie den von ihm gesehenem, zu helfen. Aber bleiben wir ruhig konkret.) In dieses Zieht nun der Obdachlose ein. Zudem ist der Obdachlose obdachlos geworden, weil er in einer Firma gefeuert wurde, die dem Reichen gehört hat. Zudem haben beide den selben Ururur(oder so)- Großvater, nachdem die Population nach der Pest rapide Gesunken ist.

Alles hängt mit allem zusammen.
Antwort 27
Studius
Studius

Jamip
Beiträge: 25
Registriert: 13/4/2013
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/7/2014 um 16:04  
In meinen Augen wird Karma immer wieder missverstanden (wenn wir jetzt uns in diesem Bereich bewegen und dies geht nun an jene, DIE daran glauben, aber von denen ich meine, dass sie es falsch verstehen) vorallem der Part, dass Karma = Tu Positives, kriegst Positives; Tu Negatives, du kriegst negatives. Das ist Irrsinn und für mich völlig an den Haaren herbeigezogen. Für mich ist Karma ein anderes Wort für "Ursache und Wirkung", die aber völlig objektiv und neutral ist. D.h, alles was geschieht, geschieht aus einem Grund, aber es spielt keine Rolle, ob dies nun zum Vorteil oder Nachteil der Person geschieht. D.h, das man bis zum Tod mit 'nem Massenmord durchkommen kann und ein super tolles Leben führen kann. Als Gegenargument nimmt man dann immer wieder, dass dann im nächsten Leben die Strafe folgt. Problem ist, dass sich dies nicht nachweisen lässt. Allerdings, glaube ich persönlich nicht daran und halte diese Idee einfach nur als schwachsinnig und als eine Art "schnelle Gegenantwort" auf das, was ich vorhin geschrieben habe.

Karma "Aufladung" heißt für mich einfach, dass man potentielle Wirkungen vorausahnen kann und diese sich NOCH verhindern lassen, falls man dies wünsche. Wenn diese Aufladung höher wird, wird es schwieriger den potentiellen Effekt zu verhindern, bis Potentialität zu Aktualität wird und es damit gänzlich unmöglich wird, den Effekt zu verhindern und wir nur noch "zusehen" können. Bei "Aktualität" wird wirklich von direkter Aktualität gesprochen, die sich wirklich nicht mehr verhindern lässt. D.h, wenn ich irgendwelche Lügen erzähle, und es kommt langsam raus, kann ich immernoch 'ne neue, gute Lügengeschichte erfinden, die die Aufladung etwas verringert, aber den potentiellen Effekt nur vorauszögert. Irgendwann wird er aber aufgelöst werden. (Das WIE spielt hier keine Rolle. D.h, die Lüge könnte bspw. sofort enttarnt werden oder man vergisst plötzlich alles drüber und ist nie wieder Thema oder in zig Jahren wird plötzlich klar, dass man belogen wurde, etc. etc.) Eine dünne Keramik-Tasse steht am Rande des Tisches, dahinter ein Fenster und draußen ist stürmiges Wetter und der Wind bläst stark. Das Fenster wird geöffnet, der Wind bläst rein. Die Tasse wird vom Wind weggeblasen, fällt auf den Boden und zerbricht. Die Aktualität des Effekts (= Augenblick an dem die Tasse zerbricht) lässt sich nicht mehr verhindern und wir sind Zuschauer, können also nur noch zusehen. Hätte man vorher aber die Tasse in den Schrank gestellt oder irgendwie anders verstaut, sodass sie nicht vom Wind beeinflusst wird, dann wäre die Tasse nicht zerbrochen und der potentielle Effekt wäre nie aktuell geworden bzw. nie eingetroffen.

Kann jetzt jeder anders sehen, so sehe ich das jedenfalls. Denn eine "moralische" Zuweisung mit Karma halte ich für unnötig und eine Illusion. Karma wurde wie so gut bei fast allen Dingen auch "moralisiert" aus einem bestimmten Grund: Nämlich das ja keiner auf die Idee kommt, und irgendwelche "moralisch verwerfliche" Dinge tut. Tatsächlich ist es aber wahr, dass wenn ich irgendwelche negativen Energien/Informationen/etc. an jmd. schicke, ich damit mich auch mehr negativ abfärbe und man das dann sehr schnell herausfinden kann. (Ich hatte das mal selbst erlebt und in meinem Paradigma so verbaut; Ich nenne es einfach "magische Signatur") D.h aber nicht, dass die Person nun ebenfalls den Fluch zurückbekommt oder diese unnötige 3-fach Regel, wie gerne immer behauptet wird. Man kann schließlich auch zig Leute ermorden und das ganze bis zum Tod verschweigen, ohne den leisesten Verdacht zu verursachen. Allerdings ist "Können" natürlich so eine Sache. Wer's nicht kann, fliegt auf und landet im Knast, was beim Großteil der Fall sein wird. Nur wenige Ausnahmen sind Experten, die wissen wie's geht und nicht einmal im Fernsehen auftauchen, weil sie nun mal wissen wie's läuft. So ist das auch in der Magie. Wer's kann, kommt damit auch durch. Und das auch zwei Mal, drei Mal, vier Mal, fünf Mal, etc.

Es spielt aber am Ende keine Rolle, da dies eben nur ein System ist, eine "Idee", mehr nicht. Die Idee war früher beliebt und großartig, vorallem weil durch dieses Moralkonstrukt einige "Neugierige" davon abgehalten werden konnten irgendwelche voreiligen Sachen zu unternehmen, die durchaus schief gehen können. (Siehe Fluchritual-Fehler: Mangel an Konzentration, Gedanken nicht unter Kontrolle (könnte sogar dazu führen, dass man sich selbst versehentlich visualisiert und damit sich selbst attackiert), etc.) Jedoch ist dieses System veraltelt, ausgelutscht und da viele sich sowieso mehr und mehr im chaosmagischen Bereich befinden, ist von Karma schon lange nicht mehr die Rede.

MfG,
Jamip.


[Editiert am 25/7/2014 um 16:10 von Jamip]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 28
Philosophus
Philosophus

Aladdin Salomon
Beiträge: 146
Registriert: 5/6/2014
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/7/2014 um 17:12  
@Jampi lach*
Zitat:
chaosmagischen Bereich befinden


Gibt noch genug Traditionelle :D Wobei die Karma auch nicht so verstehen sondern richtig ^^

Diese Moralische Wertende Form von Karma kenne ich persönlich nur von religiösen oder esoterischen Menschen die nach der äußeren Lehre gehen. was paradox ist ,weil Esoterik was mit innerer Lehre zu tun hat :)



Aber zurück zu dem was ich sagen wollte ich finde deinen Text gut und er gibt sehr viel wieder dem ich zustimmen kann. Danke das du noch mal es aufgeschrieben hast. Hoffe spätestens jetzt wird Karma als das verstanden als was es ist .

Ursache und Wirkung ,Resonanz ,Wandel,Ausgleich und das ganze amoralisch, neutral: wie Naturkräfte eben sind.
:thumbup:


lg Aladdin


[Editiert am 25/7/2014 um 17:15 von Aladdin Salomon]



____________________
Everything will be okay in the end. If it's not okay, it's not the end.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 29
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 25/7/2014 um 19:28  
Zwei sehr wichtige Aspekte. Zum einen, Das was ich kann, ist Produkt meiner Erfahrungen. Wenn es so etwas wie einen "objektiven Aufseher" gäbe, wäre die Welt, nicht das was sie ist.

Zum anderen. Wann benutzt man das Wort "Karma"? Man benutzt es, wenn man Menschen lenken Möchte. Wenn man ihnen versucht, eine fremde Perspektive aufzuquatschen. Anders würde so ein Wort überhaupt nicht zu seiner Form finden.

Eine Lustige Übersetzung, die zum nachdenken anregt, und auch sehr gut ins Inkarnationsthema passt ist:
Was du jetzt nicht tust, wirst du später machen.
Is mir grad noch so eingefallen. Passt auch gut zu meiner Signatur.


[Editiert am 25/7/2014 um 19:30 von Goldy]
Antwort 30
Philosophus
Philosophus

Aladdin Salomon
Beiträge: 146
Registriert: 5/6/2014
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/7/2014 um 21:30  
@Goldy
Zitat:
Zum anderen. Wann benutzt man das Wort "Karma"? Man benutzt es, wenn man Menschen lenken Möchte. Wenn man ihnen versucht, eine fremde Perspektive aufzuquatschen. Anders würde so ein Wort überhaupt nicht zu seiner Form finden.


Danke dem ist nichts mehr hinzuzufügen . Gibt genau das wieder was ich festgestellt habe von solchen Leuten die nur von Karma reden. thx


lg Aladdin


____________________
Everything will be okay in the end. If it's not okay, it's not the end.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 31
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 13/8/2014 um 20:55  
So neben dem Prinzip der Anziehung und des Ausgleichs hab auch noch sowas wie "Prinzip der Intention".
Zufall existiert nur solange man daran glaubt. Allem liegt eine Intention, ein Wille zugrunde. Auch wenn sich dieser Oft in höheren Bewusstseinsebenen befindet. So liegt das Bild der Blume bereits im Samen. Die Zukunft bereits in der Vergangenheit und Und das Ende im Anfang.
Oder anders gesagt Unsere Gedanken formen unsere Realtät. Jedes Phänomen ist produkt eines Gedanken. Jeder Gedanke beinhaltet eine Intention.
Antwort 32
Philosophus
Philosophus

Aladdin Salomon
Beiträge: 146
Registriert: 5/6/2014
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 16/8/2014 um 01:49  
Für mich ist da kein neues Prinzip. Man muss zwar nicht wie einige Wissenschaftlicher alles Zufall nennen ,aber das Gegenteil, in allem einen Willen zu vermuten halten ich für fragwürdig.

Hab mich gestern gestoßen in der Küche ,also ein Wille war da nicht dabei...




LG Aladdin Salomon


____________________
Everything will be okay in the end. If it's not okay, it's not the end.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 33
« vorheriges  nächstes »   « 1  2 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,059 Sekunden - 31 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0371 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen