Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6992
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 46

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Wotan und das wütende Heer
Administrator
Ipsissimus

20-1-30-40
Beiträge: 1050
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/2/2015 um 11:27  
Hallo Leute,
ich befasse mich seid einiger Zeit mit der "wilden Jagd" und den zugehörigen magischen Praktiken.
So richtig viel Literatur habe ich dazu nicht gefunden und im Internet stößt man bei der Suche nach Odin/Wotan auf unheimlich dumme rechtsradikale Seite.

Ich suche nach möglichst historisch korrekter Literatur zum Thema "wilde Jagd".

Was ich bisher zum Thema vorliegen habe:

Diverse Ausgaben der Edda.

Odin: Der einäugige Gott und die indogermanischen Männerbünde Broschiert
von Kris Kershaw (Autor), Baal Müller (Übersetzer)

Abgründige Weihnachten: Die wahre Geschichte eines ganz und gar unheiligen Festes Gebundene von Christian Rätsch (Autor)


Ich wäre für Hinweise dankbar.


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2881
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 17/2/2015 um 14:48  
Guck mal nach dem Rodensteiner :)


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 17/2/2015 um 16:13  
Hallo, wenn ich mich nicht irre wurde die wilde Jagd kurz im Buch Helrunar angerissen.
Suchst du alles mögliche oder bestimmte Ausschnitte ?
Antwort 2
Administrator
Ipsissimus

20-1-30-40
Beiträge: 1050
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/2/2015 um 16:36  
Zu Runen habe ich eine ganze Bibliothek, ich suche eher sowas wie Hep meint.

"Zur wilden Jagd" gibt es Räucherstoffe und Rauschmittel (findet man gut beim Rätsch) usw., ich würde dazu gerne weitere Quellen finden. Ferner natürlich am liebsten solche Bücher wie die von Jan Fries (Seidr, Helrunar) die gute Quellen haben und von jemandem mit Ahnung von Magie geschrieben sind.


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 534
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/2/2015 um 00:23  
Ist zwar nicht unbedingt magisch, aber schau doch mal hier: https://www.historicum.net/recherche/

Ab und an findet man da was nettes.

Gruß


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Studius
Studius


Beiträge: 23
Registriert: 26/9/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 11/10/2015 um 14:37  
Dürfte ich fragen, worum es bei der wilden Jagd geht?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Adeptus Major
Adeptus Major

Asenath
Beiträge: 203
Registriert: 30/5/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 11/10/2015 um 16:20  
Puh, ich kenne die Wilde Jagd eher aus der Literatur, wo sie oft und gerne als Dämonenheer auftaucht und Angst und Schrecken verbreitet- deswegen habe ich mir vor vielen Jahren auch einfach mal die Mühe gemacht und nach der Herkunft dieser recht häufig auftretenden Sache gestoßen.

Für mich habe ich das immer als Angst der Menschen gedeutet, dass die göttliche Ordnung eben auch zusammenbrechen kann, gerade wenn so ein Heer mal außer Rand und Band gerät. Demnach wäre dies wohl auch ein Chaos-Aspekt in der sonst doch recht geordneten nordischen Sagenwelt (ich mag Chaos, Chaos ist immer gut ^^).

Mich würde wiederum interessieren, was du genau mit der Wilden Jagd vorhast? Sie anrufen- das könnte dann tatsächlich mal extrem interessant werden :)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Studius
Studius

lovac
Beiträge: 19
Registriert: 31/3/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 11/10/2015 um 18:47  
also ich hab die beiden Mythologie Bücher von Paul Herrmann verschlungen, als ich damals was über die Götter lernen wollte - der schreibt sehr spannend.
Er erzählt die Sagen nach und gibt die Quellen an. Seelenglaube, Naturverehrung und Götterlehre. Er behandelt aber sämtliche Geister, Riesen und Götter/Göttinnen sowie deren Kult.
Odin/Wodan kommt in beiden Büchern vor. Aber das Thema Jagd und Magie kommt eher in Deutsche Mythologie vor. Wobei beide Bücher gebraucht super günstig zu haben sind. Genau der richtige Lesestoff für diese Jahreszeit

:)

https://de.wikipedia.org/wiki/Paul_Herrmann_%28Germanist%29


____________________
the best things in life are for free
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1619
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 12/10/2015 um 18:03  
Ich glaube nicht, dass es dazu sehr vieles geben kann, zumindest nicht historisch, höchstens neuer.

Soweit ich die wilde Jagd verstehe, repräsentiert sie einen wilden, ungezähmten Aspekt göttlicher Naturgewalt, über den die Menschen und teilweise auch die Götter keine Kontrolle haben. Als Phänomen tauchen sie vor allem im Winter auf, wenn es kalt und dunkel ist, die Natur stirbt und das Wetter lebensfeindlich wird. Verwandt ist die wilde Jagd mit dem Totenfest Samhain der Kelten, das zwar 6 Wochen vorher stattfindet, aber inhaltlich viele Parallelen hat, ebenso die Rauhnächte der Allemannen, die möglicherweise im Brauchtum um die wilde Jagd ihren Ursprung haben.

Ausgehend von dem, was sich zumindest im Brauchtum erhalten hat, gehört es zu den Handlungsweisen um die Wilde Jagd, selber ein Teil davon zu werden, um sich vor ihr zu schützen. Selber ein Geist / Dämon sein, um nicht von ihnen zerstört zu werden. Psychologisch betrachtet eine enge Auseinandersetzung mit der eigenen dunklen Seite.

Ich persönlich sehe hier auch Parallelen zu den Bacchantinnen und den Fruchtbarkeitskult um Dionysos. Das würde bedeuten, dass die wilde Jagd mit dem Zusammenspiel von Leben und Tod, Zerstörung und Fruchtbarkeit zu tun hat. Das Alte stirbt, das neue kommt.


Ich hoffe, das hilft dir vielleicht etwas weiter.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Administrator
Ipsissimus

Serafia_Serafin
Beiträge: 804
Registriert: 4/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 13/10/2015 um 14:04  
Lustig, ich habe zum ersten mal durch diesen Beitrag nach historischen Quellen für die Wilde Jagd gesucht. Für mich war das eher im Keltentum verankert und hatte in meinen Augen mit der Morrigan und ihrer Meute zu tun.


... habe allerdings wenig bis gar nichts in dieser Hinsicht gefunden; und ich kann auch nicht mehr genau sagen, wo ich es her habe.

Was ich noch weiß, als keine Ahnung woher tradiert, ist, dass man in den Raunächten keine Wäsche aufhängen darf, damit die wilde Jagd sich nicht darin verfängt und einem dafür Unglück beschert.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Magister Templi
Magister Templi

Schwarzer Hase
Beiträge: 350
Registriert: 15/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 16/10/2015 um 19:57  
Mich würde auch interessieren, was du mit der Wilden Jagd vorhast, 20-1-30-40. Falls die Frage überhaupt noch aktuell ist...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Philosophus
Philosophus

Aladdin Salomon
Beiträge: 146
Registriert: 5/6/2014
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/10/2015 um 19:26  
@20-1-30-40

Bevor du dich mit Bücher vollstopfst würde ich an deiner Stelle dich magisch nähern.

Heißt Das du dir erst mal den Yagdrasiel ansiehst und eine Verbindung herstellst.

Zuerst Zeichne den Baum ein paar mal auf Blatt papier. Sobald du beginnst den baum auf eigene Art und weise zu Zeichnen(ich meine nicht damit das du die Orte änderst) fängst du an dir vor dem Schlafen gehen das Bild 15 Minuten bei gedämten Licht ruhig mit Kerzenlicht anzuschauen. Auf diese Weise entsteht in deinem Bewusstsein eine Gedankenform als Landkarte. Diese Landkarte wird sich später immer mehr durch dein Bewusstsein (ein mal die persönliche Note) verändern aber auch durch die reisen die du Tätigst.

Der zweite Aspekt ist das du dadurch eine Art Templeschlaf machst. Und weil du dir den baum normal anschaust in leichter vorschlaf trance aber konzentriert ohne die ganzen Räucher dingsbums oder Gegenstände,kannst du den Baum erst mal kennenlernen und richtig Kontakt Knüpfen.

Selbst runen herstellung kommt viel viel später. Aber Anfänger machen den fehler auf Anrat von halb informierten schon zu Anfang runen herzustellen. Doch ohne die weihe von Odin im baum selbst sind die runen soviel wert wie Tarohkarten die gelegt werden für Zukunftsdeutung im Tv,nämlich nichts. Das war jetzt nur kurze Anmerkung zu Runen.

Jedenfalls sobald du den Baum etwas kennengelernt hast im schlaf ohne ein vorgegebenes Ziel und Träume dazu hattest,kannst du beginnen Ihn zu erkunden.

Dazu sei gesagt das du in als Priester erkunden kannst (nur Visionen) oder was interessanter ist durchqueren kannst und dort Aufgaben/Prüfungen erledigen. Dazu muss du dich als Einherjer Krieger melden am besten ne induzierte Todes erfahrung oder mit dem Tod als Krieger solange auseinnader setzen durch Bücher ,Filme,musik,Gedanken,Gedichte u.s.w bis du in einen Zustand der innern Einkehr kommst.
Sobald du diesen zustand hast zündest du wieder ganz spartanisch nur Kerzen an und setzt dich in einen Kerzen kreis rein(um die Außenwelt vor magischer Kraft zuschützen die im kreis jetzt frei wird) dort versuchst du mental durch eine Herrbeigeführte Imagination in einer Schlacht zu fallen (auch Gefühlsmäßig) die figuren in der Schlcht können ruhig bestimmte menschen oder Situationen verkörpern die du überwinden willst aber entweder noch nicht konntest oder frühe mal an innen gescheitert bist oder der Situation. Die Visualisierung muss dabei halb unbewusst aufgebaut werden,sodass die Bilder ungesteuert aus dem innern von dir kommen. Du gisbt nur leicht die äußere Form vor (Konturen oder kleiner umriss der Schlacht umgebung). Sobald du wirklich gefallen bist auch gefühlmäßig den EEindruck hast du stirbst,werde ruhig und schau das schlachtfeld an. Die kämpfeweden erst langsama bist du auf eine Fläche kommst wo nimmt mehr ist außer dir und den gefallen Kameraden. Warte dann auf Raben aber folg denen nicht(sonst kannste wirklich sterben in dieser TodesTrance :P ) sondern warte bis eine valkyre dich abholt. Die unterhaltung wirst speziel sein auf dich zugeschnitten und diese valkyre wird dich fort an betreuen auf deinen Schlachten und Aufgaben im Baum. (Ps: nach Wallhala gehst du bitte auch erst mal nicht) weil ohne die weihen und ohne den Baum erforscht/Bezwungen zu haben ist es zu riskant.

Die Wilde Jagt kommt erst später,wenn du mehr Erfahrung gesammelt hast und von Odin und andern wesen die Weihe empfangen hast und magische geschenke bekommen hast um dafür gewappnet zu sein. Du kannst an Ihr als Begleiter in der jagt selber teilnehmen oder von außen dazu kommen.

Wenn du dich mit dem Winter und Eisriesen sowie der nacht etwas auseinnader gestzt hastkannst du Sie in Form einer sehr real wirkenden Vision auch im außen zu richtigen Zeit an einem passenden ort betretten oder einfach nur vorbei zeihen sehen. Doch selbst wenn du sie nur vorbei zeihen sehen willst oder den Wesen fragen stellen möchtest brauchst du die weihe.Damit du richtig Fragen kannst und richtig Antworten kannst ,falls Sie dich was fragen.

Die wilde jagt selber hat noch einen andern inneren Aspekt den du nur ergründen kannst ,wenn du sie auch nach innen Begleitest. Hierbei hat sie ähnlichkeiten mit der Gralsburg des Arthus Mythos,weil du dort auch bestimmte sachen erringen kannst und bestimmte Kräfte erlösen(bei einer Sache helfen meine ich , nicht sowie im christlichen sinne oft gemeint ist ^^) oder mit denen Anfreunden kannst.

Was hintergrund Informationen betrifft kann ich dir auch das Spiel The Witcher empfehlen und versuchen Hintergründe zum Spiel rauszufinden,weil dort die Wilde jagt auch behandelt wird un die macher sicher auch insperations Quellen hatten. Es wird dort soagr ziemlich gut die jagt behandelt ,natürlich auch nicht grad so magisch genau aber schon in die Richtung. So gut es eben geht durch äußeres in das innere vorzurücken.

PS: Merke falls du es nicht schon selber weißt im Nordischen baum geht es mehr um das bezwingen des Baumes und weniger die alte kabbalistische Art der Statischen weihen. Du formst ,ergründest dort den willen und machst dir viele kräfte zu eigen auf eine Art und weise die schwer zu erklären ist. Deshalb die lange einleitung von mir oben mit den ersten Techniken. Und benutz wirklich nicht runen zu anfang ohne von odin die weihe und von den wesen erklärungen empfangen zu haben(wichtig).

Sorry für fehler werde sie später ausbessern bin müde und wenig zeit. Hoffe ich konnte dir was helfen. Wenn du das oben gemacht hast und Kontakt geknöpft hast etwas werde ich dir auch etwas mehr literatur geben und auch paar reise routen im Baum.

Liebe Grüße Aladdin


____________________
Everything will be okay in the end. If it's not okay, it's not the end.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Kandidat
Kandidat

Fynn 8bit-Hirn
Beiträge: 30
Registriert: 28/9/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19/10/2015 um 12:11  
@Aladdin Salomon,

sehr interessant zu lesen. Der Erfolg wird sicher von einem selbst gelenkt aber wie lange hat es denn bei dir gedauert, bis du den Baum erkunden konntest?

~Fynn


____________________
Jetzt verstehte ich, alles große ist eine Version von etwas ganz ganz kleinem. ~Fin AT
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Administrator
Ipsissimus

20-1-30-40
Beiträge: 1050
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19/10/2015 um 14:58  
@All,
erstmal Danke für die vielen Antworten.
Wie ich schrieb ging es mir um historische Quellen zur wilden Jagd und magische Handlungen dazu.
Hintergrund ist natürlich eine kleine magische Arbeit die ich mit/um die wilde Jagd dieses Weihnachten durchführen möchte.

@Aladdin Salomon
Danke für Deine Ausführungen. Ich befasse mich seid etwa 1989 mit Runen und nutze vor allem Runen als Tor für Astralreisen. Das mir dadurch Iggdrasil als Symbol geläufig ist, lässt sich erraten. Ich persönlich nehme das alles etwas anders wahr als Du es schilderst bzw. weiß nicht genau was Du nun in der Realität eigentlich wirklich meinst.


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Magister Templi
Magister Templi

Schwarzer Hase
Beiträge: 350
Registriert: 15/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19/10/2015 um 18:19  
Aladdin beschreibt den Gang zu und durch Yggdrasil ziemlich kämpferisch (eben auf Art eines Kriegers). Und die Wilde Jagd besteht nunmal aus Kriegern... oder zumindest kann man sich die Jagd über diesen Zugang erschließen. Wenn man sie nutzen möchte, sollte man dementsprechend geistig stark sein und bleiben während der zig Prüfungen, sonst wird man irgendwo auf der Reise zur Jagd oder bei der Jagd sich selbst verlieren. (Ich glaube, dass Aladdin das auch so meinte.) Das äußert sich dann entweder in plötzlich auftretender Geisteskrankheit oder, wie bereits gesagt, durch Tod.

Ich habe zwar einen etwas gemäßigteren Zugang zu Yggi und meine Methode ist auch anders, aber insgesamt finde ich deine Darstellung echt super, Aladdin :thumbup:


[Editiert am 19/10/2015 um 19:20 von Schwarzer Hase]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Philosophus
Philosophus

Aladdin Salomon
Beiträge: 146
Registriert: 5/6/2014
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 3/11/2015 um 22:23  
@Schwarzer Hase Ja das stimmt hast du gut rausgelesen.
Wobei der gemäßogt weg den du machst auch nicht verkehrt ist. Immer hin schützt dich das ziemlich gut. Auch mit Tod und,Geisteskrankheit hab ich genau so gemeint. Daher ein Komplett auch von mir,dass du den Text voll erfasst hast. Schließlich ist es immer schwer magische Erfahrung von anderen spirituel aus einem Text zudurchdringen. Ich schätze mal deine magische Sicht oder Intution ist gut ausgebildet was das betrifft.

@Fynn 8bit-Hirn Naja da der Nordische Baum etwas anders ist als der Jüdische,weil er keine Quilepot direkt besitzt und wie @20-1-30-40 schon gut hier dalegt historisch erstens Mau ist (plus Anmerkung von mir: durch Christentum und NS-Propaganda viele Geschlichtliche Falsch Aussagen gibt) musste ich das fast komplett neu erschließ was ich erlebt habe. Als ob jemand als Beispiel für den jüdischen Baum das Komplett ohne Buch des Glanzes und co beginnt. Heiß bin noch lange nicht am ende und den Baum als Krieger zu bezretten ist noch mal schwieriger als normal. War hart aber hat mir im echten Leben sehr geholfen um charakterlich zu wachsen. Auch finde ich den nordischen Baum ehrlich gesagt nützlicher für den Alltag.

Mann könnte das in etwa Zeitlich auf Mystischer Ebene so sehen wie indischer Baum 7 Glyphen 8ten kenne ich nicht dann Nordischer Baum 9 Glyphen am ende 10 Glyphen für jüdischen. Das hilft auch die doppelte Genesis zu verstehen in der Torah oder andere Dinge. Ist abet jetzt nur meine Einschätzung auf Grund von Erfahrung übernehme keine Gewähr. Deshalb schrieb ich such mystische Zeitlinie^^


____________________
Everything will be okay in the end. If it's not okay, it's not the end.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 2
Registriert: 11/10/2014
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 4/6/2016 um 08:28  
Das Buch " derveinäugige Gott und die indogermanischen Männerbünden" werdevichnabervwahrscheinlich kaufen, bin wahnsinnig neugierig drauf. Ich geb zu ich ab eher Probleme mitbdevweißen germanischen göttern. Mag ein Vorurteil sein.


____________________
Der2weg zur Quelle führt gegen den strom
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Novize
Novize

Elengur
Beiträge: 13
Registriert: 19/9/2016
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 15/10/2016 um 17:54  
Hi Ho!

Ich glaube, Storl und Rätsch schreiben einiges dazu, da müsst ich nochmal in meiner "Bibliothek" schauen. Soweit ich das auf dem Schirm habe, ist die Wilde Jagd in den Rauhnächten, also der Zeit "zwischen den Jahren". Da zieht Odin mit seinem Geisterheer (in anderen Gegenden ist es die Holle) durch die Lüfte und läßt mal so alles über die Klinge springen, was nicht mehr über den Winter soll. In dieser Zwischenzeit sind die Türen zum Geisterreich ziemlich weit offen, und diverse Kräfte ordnen sich neu. Im Winter überwiegt halt der Todesaspekt (wobei auch im Tod wieder die Neugeburt ist, siehe Wintersonnwende).

Grüßle,
Elengur
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Magister Templi
Magister Templi

Schwarzer Hase
Beiträge: 350
Registriert: 15/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/10/2016 um 09:00  
@Nemereth: Ich glaube die zeitliche Zuordnung der Wilden Jagd zum Jahreswechsel hat eher symbolischen Charakter im nordischen Glauben. Also zumindest hat Odin mich auch unterjährig schon mehrfach zu einer Teilnahme am Abend eingeladen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Novize
Novize

Elengur
Beiträge: 13
Registriert: 19/9/2016
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/10/2016 um 18:27  
Jou, der verschiebt das auch mal ganz gerne, indem er es vorverlegt oder überzieht. Oder mal a Extraründerl reinhaut. *g*

Grüßle,
Elengur
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,043 Sekunden - 68 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.036 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen