Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6933
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 35

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Hauptberuflich Wahrsager?
Philosophus
Philosophus

Eldr
Beiträge: 129
Registriert: 5/6/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 15/7/2015 um 22:42  
Heute habe ich mir einmal die Goetia und die 72 Dämonen gegönnt, denn nach langer Zeit habe ich mal wieder meine "magische Rumpelkammer " aufgeräumt. Dabei bin ich auf das Buch von Tom Karlsson gestoßen und da ich mir schon lange vorgenommen hatte das Buch zu Ende zu lesen tat ich das auch.
Also ich will hier nicht über die Arbeit mit Dämonen diskutieren, aber das eine das mir häufig ins Auge sprang war bzw ist die Eigenschaft ,dass viele Dämonen die Fähigkeit aufweisen einem etwas über die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart erzählen zu können. An für sich nichts schlechtes, doch wieso zeichnen sich so viele Dämonen darin aus?
Ich habe schon gelesen ,dass es mal praktiziert wurde vor der Divination Dämonen anzurufen vllt deswegen ?
Generell besitzen die beschriebenen Wesen einen ziemlichen Einheitsbrei an Eigenschaften zB. Freundschaften und Liebe herbeizuführen .
Ich arbeite nicht wirklich mit Dämonen und von daher würde ich mich über Antworten freuen.
( Aber bitte nicht : " beschwöre sie und finde es heraus "-Antworten. Vllt mache ich das, irgendwann ;) )
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Magister Templi
Magister Templi

Schwarzer Hase
Beiträge: 346
Registriert: 15/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 16/7/2015 um 06:51  
Ich denke, es kommt darauf an, was man da als Dämon beschwört. Man kann einen Teil von sich selbst (egal ob aus dem Schatten, eine Erinnerung, Schmerz oder sonstwas) in die Gestalt eines Dämons verpacken. Da der Dämon dann zu einem selbst gehört ist es nur logisch, dass er einem etwas über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sagen kann. Ich mache das jedenfalls so vor meinen Weissagungen, allerdings verpacke ich meine Teile in die Gestalt von Göttern (Dämonen mag ich nicht so :-)). Das Prinzip müsste aber das Gleiche sein.
Das wäre jetzt zumindest meine Erklärung...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Adeptus Major
Adeptus Major

Asenath
Beiträge: 203
Registriert: 30/5/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 16/7/2015 um 07:33  
Ein Grund ist auch einfach das Wunschdenken. Für viele Menschen ist der Blick in die Zukunft das Nonplusultra der Zauberei, weswegen es vermutlich nicht von ungefähr kommt, dass man allen möglichen Wesen die Hellsicht nachsagt..

Dann ist da noch das Prinzip der Nachfrage. Wenn Menschen so gern in die Zukunft gucken, warum sollte man es ihnen dann nicht anbieten?

Warum können Dämonen (und andere Wesen) aber augenscheinlich so gut in die Zukunft gucken? Meines Erachtens liegt es an der Wahrnehmung. Hellsichtige Menschen haben auch ein feineres Gespür für die Strömungen der Zeit- und ich denke für Wesen mit erheblich längerer Lebensspanne ist das schon ein Stück weit "normal". (als hinkender Vergleich sei hier einmal die Fähigkeit von Tieren angeführt, Erdbeben, Unwetter, etc sehr viel früher als wir Menschen wahrzunehmen)

Der "Einheitsbrei" kommt wohl auch daher zustande, dass der Umgang mit Dämonen schon immer sehr vorurteilsbehaftet war und man in früheren Zeiten auch viel Wissen verschleiern und verstecken musste. Dazu kommt, dass sich Dämon auch ungern kategorisieren lassen, dazu ist ihre Gesinnung einfach viel zu chaotisch. Und gerade die Praxis, Dämonen über andere Dämonen zu befragen halte ich für ziemlich aussichtslos.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Adeptus Major
Adeptus Major

Lilith68
Beiträge: 202
Registriert: 27/1/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 16/7/2015 um 20:27  
Ich gebe es zu.....
ich habe die Dämonen mit denen ich seit 10 Jahren regelmäßig arbeite, noch nie nach der Zukunft gefragt !!!
Dazu dienen mir die Tarot Karten besser.
Ich habe und suche sie nach ihren Eigenschaften/Fähigkeiten und auch meine Empathie zu ihnen heraus und es ist Erstaunlich wie Unterschiedlich sie und auch die Ergebnisse meiner arbeit sind.
Dadurch das ich mit einigen eine tiefe Bindung über die Jahre eingegangen bin, ist die Unterstützung gewachsen,die Ergebnisse besser.
Fast eine Freundschaft,zumindest eine tiefe Bindung.
Natürlich ein Geben und nehmen !!!!!
Die Zukunft ??????
danach würde ich nie einen Dämonen Fragen, weil ich Glaube das es einfach ist,das zu Hören, was man will.
Wir Menschen versuchen immer das Schicksal in unsere Richtung zu Lenken und Hören nur das was wir Wollen.
Die Tarot Karten lassen dir Zeit,diesen Weg zu gehen und zu erkennen, auch wenn er dir nicht immer gefällt.
Ich kenne die Goetia und glaube gerade,ich sollte sie mir noch mal zu Gemüte führen.


____________________
Wisse
Wage
Wolle
Schweige
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Philosophus
Philosophus

Eldr
Beiträge: 129
Registriert: 5/6/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/7/2015 um 13:21  
Danke für die Antworten :)
Wo fange ich an?
Also zu erst, ich bin mir sicher dass die Dämonen sehr individuell sind sobald man mit ihnen arbeitet.
Zweitens , Angebot und Nachfrage ist wohl auch ein Grund.
Ich denke diese Beschreibungen spiegeln vor allem die Wünsche der Menschen der betreffenden Zeit wieder vllt auch die von heute .
Drittens, in der Divination vermeide ich es irgendwelche Wesen ect. anzurufen und distanziere mich von der Arbeit ,denn Wünsche, Hoffnungen , Ängste usw fließen allzu leicht in die Vorhersagen. Und Wesen beeinflussen das was wir empfangen, die Schwerpunkte unserer Visionen z.B. ein Kriegsgott wird wohl dazu neigen drohende Auseinandersetzungen besonders hervorzuheben .
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Adeptus Major
Adeptus Major

Lilith68
Beiträge: 202
Registriert: 27/1/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 17/7/2015 um 19:56  

Zitat von Eldr, am 17/7/2015 um 13:21

Drittens, in der Divination vermeide ich es irgendwelche Wesen ect. anzurufen und distanziere mich von der Arbeit ,denn Wünsche, Hoffnungen , Ängste usw fließen allzu leicht in die Vorhersagen. Und Wesen beeinflussen das was wir empfangen, die Schwerpunkte unserer Visionen z.B. ein Kriegsgott wird wohl dazu neigen drohende Auseinandersetzungen besonders hervorzuheben .



So in etwa sehe ich das auch....
natürlich versuche ich bestimmte Dinge in die richtigen Bahnen zu lenken.....mit Ritualen,
meinen Fetischen etc.
Keine Frage......................... wer wären wir, wenn wir Magie dazu nicht nutzen würden. :D
Fragen für meine Zukunft generell übers Tarot.....da kann ich weniger hinein interpretieren, ich kann sie zwar zerdenken aber die Aussage wird doch immer die gleiche sein, egal wie oft ich sie zerdenke.
Natürlich werden die Tarotkarten auch oft missverstanden,weil die eigenen Wünsche immer eine Rolle spielen aber die Aussage ist für mich doch irgendwie unabänderlicher


____________________
Wisse
Wage
Wolle
Schweige
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Practicus
Practicus

Hahahel
Beiträge: 95
Registriert: 29/5/2013
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 17/7/2015 um 21:40  
Stimmt. Die Tarotkarten gewinnen mit der Zeit an Aussagekraft, weil sie subjektiviert werden. Subjektiv aufgeladen durch durch Projektion etc... Sie sind ja igentlich nicht für die Divination gemacht. Aber es funktioniert.

Die Zahlenkarten eignen sich ganz besonders dazu, ihnen 72 Dämonen, Engel oder was auch immer zuzuordnen.

Habe mit diversen zodikalen Zuordnungen experimentiert, und herausgefunden: Das ist nicht der Schlüssel, denn die Beschreibung der jeweiligen Wesenheit passt nur selten zur Karte.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Philosophus
Philosophus

Eldr
Beiträge: 129
Registriert: 5/6/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/7/2015 um 23:00  
Zu Tarot kann ich nicht viel beitragen ,denn ich benutze sie nicht .Meine Divination läuft über Runen, oder den Spiegel ab.
Und was Zuordnungen angeht , es ist normal Dinge kategorisieren zu wollen, doch man sollte sichergehen, dass die Zuordnung wirklich sinnvoll ist.


[Editiert am 17/7/2015 um 23:02 von Eldr]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Adeptus Major
Adeptus Major

Asenath
Beiträge: 203
Registriert: 30/5/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 18/7/2015 um 07:40  
Ich für meinen Teil verzichte fast vollständig auf Vorhersagen für mich. Tarotkarten nutze ich eher dafür, um meine aktuellen Lebensfragen zu ergründen und meine eigenen Themen klarer darzustellen. Wenn ich etwas für die Zukunft möchte, dann bitte ich das Universum darum und bete dabei zu meinen Göttern, damit geschehe, was wirklicht "gut" für mich ist (manchmal wünschen wir uns ja auch ziemlich unvorteilhafte Dinge für uns, wollen es uns aber nicht eingestehen).

Daher haben mir meine Dämonen auch noch nie einen Blick in die Zukunft angeboten, vermutlich weil sie wissen, dass bei mir wenig Bedarf besteht. ^^
Da ich aber für andere Menschen oftmals eine geradzu prophetische Gabe besitze, Dinge vorrauszusehen und zu sagen, wäre es echt mal interessant zu ergründen, inwieweit meine dämonischen Freunde da ihre Finger mit im Spiel haben oO
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Magister Templi
Magister Templi

Schwarzer Hase
Beiträge: 346
Registriert: 15/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/7/2015 um 20:20  
@Eldr: Es ist egal, ob du Tarot, Runen, eine Kristallkugel oder einen Spiegel für eine Zukunftsschau benutzt. Letztendes sind das alles nur Hilfsmittel, das eigentliche in die Zukunft blickende Medium bist du selbst.
Von daher ist es denke ich auch egal, ob man Wesenheiten zum Wahrsagen beschwört oder nicht (ich mache das eher, weil es mein Stil ist, weniger weil ich es für notwendig erachten würde).
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Adeptus Major
Adeptus Major

Lilith68
Beiträge: 202
Registriert: 27/1/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 18/7/2015 um 21:36  
Ich finde die Runen noch eine gute Alternative für das Tarot.....
aus genannten Gründen, würde ich nie eine Wesenheit/Dämonen nach meiner (möglichen) Zukunft befragen.
Was steht das steht und ist unabänderlich,egal wie sehr du es zerkaust,versuchst etwas anderes hinein zu interpretieren,
denn auch bei anderen Menschen sind wir befangen und versuchen das Beste herauszuholen.
Meine Meinung.......


____________________
Wisse
Wage
Wolle
Schweige
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Philosophus
Philosophus

Eldr
Beiträge: 129
Registriert: 5/6/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19/7/2015 um 11:28  

Zitat von Schwarzer Hase, am 18/7/2015 um 20:20
@Eldr: Es ist egal, ob du Tarot, Runen, eine Kristallkugel oder einen Spiegel für eine Zukunftsschau benutzt. Letztendes sind das alles nur Hilfsmittel, das eigentliche in die Zukunft blickende Medium bist du selbst.
Von daher ist es denke ich auch egal, ob man Wesenheiten zum Wahrsagen beschwört oder nicht (ich mache das eher, weil es mein Stil ist, weniger weil ich es für notwendig erachten würde).


@Schwarzer Hase: Das ist mir bewusst, doch Hilfsmittel können erhebliche Unterschiede ausmachen( allein schon der Symphatie wegen) . Aber es ging mehr um meine persönliche Vorlieben :)
Was Wesenheiten angeht, ich weiß nicht wie deine Arbeit genau aussieht. Aber beim Rufen anderer Einflüsse ,außer deinen persönlichen denke ich schon, dass sie Einfluss auf deine Arbeit nehmen können .

@Lilith68: Ja, das ist auch die Schwierigkeit an Vorhersagen, doch man kann auch versuchen das Schlimmste zu finden ;)


[Editiert am 19/7/2015 um 20:13 von Eldr]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Adeptus Major
Adeptus Major

Lilith68
Beiträge: 202
Registriert: 27/1/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 19/7/2015 um 17:30  

Zitat von Eldr, am 19/7/2015 um 11:28


@Lilith68: Ja, das ist auch die Schwierigkeit an Vorhersagen, doch man auch versuchen das Schlimmste zu finden ;)



Tue ich nicht,ich bin ein durch und durch positiver Mensch, versuche aber mein " wollen " komplett raus zu halten, um keine durch mich Inplizierten Voraussagen zu treffen.
Neutral zu sein,ist eines der schwierigsten Dinge,wenn du den Menschen schätzt und kennst.


____________________
Wisse
Wage
Wolle
Schweige
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Adeptus Major
Adeptus Major

Asenath
Beiträge: 203
Registriert: 30/5/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 19/7/2015 um 21:38  
Nun, gerade beim Vorhersagen der Zukunft denken die meisten Leute ja wirklich, dass man ganz konkrete Anleitungen zur Gestaltung seiner Zukunft erhält.
Für mich aber ist sehr viel interessanter herauszufinden, welche Themen für mich in der nächsten Zeit aktuell sind/werden. Dann kann ich meine Wahrnehmung auch sehr gezielt darauf ausrichten.

Dabei tritt dann auch bei mir die Frage auf, wie ein Dämon überhaupt die Zukunft einer ganz bestimmten Person wissen kann. Immerhin können wir ja aus unseren inneren Quellen schöpfen- wie sieht das denn eigentlich von außen aus?
(Ich frage das auch, weil es mich immer wieder verwirrt, wie man anderen die Karten legen kann, etc. Persönlich bin ich geneigt, dies einfach zur Scharlatanerie zu erklären, muss aber eingestehen, dass ich durchaus glaubhafte Berichte kenne, die über meinen Verstand gehen.... da Weissagen aber auch nicht unbedingt mein Fachgebiet ist, wäre ich für Antworten dankbar :) )
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Practicus
Practicus

Hahahel
Beiträge: 95
Registriert: 29/5/2013
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 19/7/2015 um 21:58  
Zitat Wikipedia: "...Decretum Gratiani befasst sich ... mit der Natur der Dämonen. Sie hätten einen feinstofflichen, luftigen Körper, der ihnen eine schärfere Sinneswahrnehmung als die des Menschen ermögliche. Auf Grund ihrer dauerhaften Existenz hätten sie auch eine bei weitem größere Lebenserfahrung. Auf Grund dieser beiden Eigenschaften könnten sie Zukünftiges voraussagen. … Auch könnten sie für den Menschen nicht erkennbare Zeichen der inneren Gemütsverfassung wahrnehmen und nutzen. Sie könnten auch Krankheiten in ihren luftigen Körper aufnehmen und die Menschen mit dieser krankmachenden Luft infizieren. Sie hätten mit imaginären Erscheinungen auch Zugang zur Gedankenwelt der Menschen."
Quelle: Wikipedia


Zitat von Asenath, am 19/7/2015 um 21:38

Für mich aber ist sehr viel interessanter herauszufinden, welche Themen für mich in der nächsten Zeit aktuell sind/werden. Dann kann ich meine Wahrnehmung auch sehr gezielt darauf ausrichten.


So ist's richtig


[Editiert am 19/7/2015 um 22:00 von Hahahel]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Adeptus Major
Adeptus Major

Asenath
Beiträge: 203
Registriert: 30/5/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 20/7/2015 um 06:39  
Wikipedia als Quellenangabe genieße ich persönlich lieber mit Vorsicht, weil selten zu erkennen ist, mit welcher Motivation ein Eintrag geschrieben wurde. Allerdings muss ich dem Punkt mit der "erhöhten" Wahrnehmung zustimmen. Dies gilt jedoch auch für andere Wesenheiten und für Menschen, die ihre Wahrnehmung darin trainieren, bzw. von sich aus einfach feinere Antennen haben.

Ganz aktuell ist mir ein weiterer Aspekt dieses Themas eingefallen. Wie steht es eigentlich mit Träumen? Ich habe festgestellt, dass es tatsächlich verschiedene Traumarten gibt, eine davon zeigt mir tatsächlich auch kommende Ereignisse (und zwar fast ausschließlich äußere oO). Wie schon im vorigen Post erwähnt, decken sich diese Erfahrungen überhaupt nicht mit dem, was ich gedanklich für erwiesen halte...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Philosophus
Philosophus

Eldr
Beiträge: 129
Registriert: 5/6/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/7/2015 um 13:17  
@Asenath: Das im Traum fast ausschließlich äußere Themen behandelt werden liegt vor allem daran , dass das Gehirn im Schlaf verschiedene Problemsituationen durchspielt um auf gleiche oder ähnliche Situationen optimal reagieren zu können .
Andere Träume können dir verborgene Wünsche, Teile ect zeigen. Es kommt darauf an was gerade wichtig ist und was nicht .
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Kandidat
Kandidat

Aira
Beiträge: 33
Registriert: 6/9/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 15/5/2018 um 21:04 New
Ich habe es oft in meinem eigenem Kartenbild*tarot.Lenormand+4 Zusatzkarten..ja die spielen eine Rolle*..das ich das beruflich machen sollte.
Ich habe bis jetzt noch nie Geld verlangt,für das Karten legen ,auch wenn ALLE sagten ,denen ich bis jetzt die Karten legte:
WOHER kannnst du das wissen?
Du erzählst mir nichts neues.*was ich sehr sympathisch finde als Zustimmung*
etc.
Meine Großmutter war eine "Wahrsagerin"...ich nenne es eher spirituelle Frau,eine Zigeunerin.wirklich...
Ich denke einige ihrer Geister sind auf mich über gegangen.
Ich bekam energetisch bis jetzt allerdings nie etwas zurück....ist bitter.


[Editiert am 15/5/2018 um 21:07 von Aira]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Administrator
Magus

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 572
Registriert: 26/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/5/2018 um 21:31 New
Hat deine Großmutter energetisch was zurückbekommen?

Der Geist würde dir dann noch fehlen :)
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,065 Sekunden - 50 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0474 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen