Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6934
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 1
Gäste Online: 37

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: andere Menschen Invozieren
Philosophus
Philosophus

samsaja1
Beiträge: 146
Registriert: 18/4/2014
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19/11/2015 um 15:19  
Ich frage mich ob man andere Menschen die vielleicht nachts Schlafen invozieren kann? Also ihren Geist..ich denke ohne deren wohlwollen geht das sowieso nicht falls jemand die Moral Keule auspacken will :D


[Editiert am 19/11/2015 um 19:27 von samsaja1]



____________________
jenseits von Gut und Böse..
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Administrator
Ipsissimus

Serafia_Serafin
Beiträge: 804
Registriert: 4/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 19/11/2015 um 18:48  
Generell ist es möglich, dass man andere Menschen magisch beeinflussen kann oder durch Magie mit ihnen Kontakt aufnehmen kann.
Es ist auch möglich, Menschen zu sich zu rufen; geistig oder komplett.

Wenn du sicher weißt, dass du das Einverständnis derjenigen Person hast, dann kannst du doch herumexperimentieren?

Wäre ja auch interessant, welches Feedback dann von der anderen Person käme.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Philosophus
Philosophus

samsaja1
Beiträge: 146
Registriert: 18/4/2014
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19/11/2015 um 19:18  
ja ich mache das heute nacht aber ohne mit der Person zu reden..wenn es hinhaut dann wird sie schon dafür offen sein..


____________________
jenseits von Gut und Böse..
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Administrator
Ipsissimus

Serafia_Serafin
Beiträge: 804
Registriert: 4/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 19/11/2015 um 19:22  
... es ist jeder für seine eigenen Taten verantwortlich. Aber wenn du Magie ausüben kannst, dann kannst du auch Menschen zu Dingen bringen, die sie nicht wollen - man denke nur an Liebeszauber, die auch dann funktionieren können, wenn da eigentlich nichts ist.

Ich würde von so etwas die Hände lassen, wenn die andere Person entweder nichts davon weiß, ihr Einverständnis nicht gegeben hat, oder selbst magisch tätig ist.

Ich vermute mal, es geht hier um eine Liebesgeschichte. Ich kann mir kaum andere Gründe vorstellen, eine andere Person invozieren zu wollen. Wie wäre es damit, auf der Alltagsebene weiter zu kommen?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Philosophus
Philosophus

samsaja1
Beiträge: 146
Registriert: 18/4/2014
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19/11/2015 um 19:25  
oh nein nein du verstehst mich falsch..ich bin glücklich mit meiner Freundin seit 10 Jahren und wir haben ein wundervolles Kind zusammen usw..ich habe blos bisher noch nie Menschen Invoziert..ich bin der Meinung das man sich gegen den eigenen WILLEN nicht invozieren lassen kann..das teste ich wie gesagt heute mal aus und schaue mal auf die Reaktion der Person mir gegenüber im Nach Hinein


____________________
jenseits von Gut und Böse..
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Administrator
Ipsissimus

Serafia_Serafin
Beiträge: 804
Registriert: 4/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 19/11/2015 um 19:51  
Ich frage mich gerade, wie du reagieren würdest, wenn jemand bei dir einbräche und dann wieder geht, mit den Worten: "War doch nicht schlimm. Erstens habe ich ja nichts gestohlen und zweitens: Wenn du es nicht gewollt hättest, hätte ich bei dir ja nicht einbrechen können."
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Philosophus
Philosophus

samsaja1
Beiträge: 146
Registriert: 18/4/2014
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19/11/2015 um 20:24  
mehr ein sanftes Anklopfen und wenn niemand die Tür aufmacht ..tja pech gehabt...


____________________
jenseits von Gut und Böse..
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Administrator
Ipsissimus

Serafia_Serafin
Beiträge: 804
Registriert: 4/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 19/11/2015 um 20:35  
Das wäre schon etwas anderes. Es wirkte in dem Moment, in dem ich las erst einmal nicht nach sanftem Anklopfen
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Philosophus
Philosophus


Beiträge: 137
Registriert: 8/5/2013
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 19/11/2015 um 21:46  

Zitat von Serafia_Serafin, am 19/11/2015 um 19:51
Ich frage mich gerade, wie du reagieren würdest, wenn jemand bei dir einbräche und dann wieder geht, mit den Worten: "War doch nicht schlimm. Erstens habe ich ja nichts gestohlen und zweitens: Wenn du es nicht gewollt hättest, hätte ich bei dir ja nicht einbrechen können."


Also, meine Einstellung dazu liest sich in etwa so: Wer auf die Idee kommt, in meinen Tempel einzubrechen, wird mit den Konsequenzen leben müssen.

Ist jetzt nur meine persönliche Perspektive. Wer astral an anderen Leuten herumbasteln möchte, sollte clever genug sein, zu fragen. Wer dreist genug ist, nicht nachzufragen, dem wünsche ich ein erfahrenes Gegenüber mit der Power, dieses Erlebnis für absehbare Zeit unvergesslich zu machen.

Ab davon halte ich die Threadidee für absolut bescheuert. In-Vokation ist eine Einladung in den eigenen Körper. Ich wüsste nicht, wie man ohne Gewalt ein Wesen in ein fremdes "Gefäß" bekommen sollte, das da nicht aktiv selbst hinein möchte. Und wenn man Gewalt anwenden möchte, sollte man dieses Wesen tunlichst nicht gerade in den eigenen Körper hineinlassen.

In dem Fall sehe ich das Risiko insofern eher bei dir @samsaja1. Kann schon sein, dass irgendetwas sich in deinen Körper einladen lässt, wenn du die Tür aufsperrst und sogar darum bittest. Ich bezweifle aber ziemlich ernsthaft, dass du die Fähigkeiten hast, das dermaßen präzise zu steuern, dass sich da nicht einfach irgendetwas breitmachen kann, was dazu gerade Lust hat.
Und wenn man sowas schon mit einem anderen Menschen durchziehen möchte, dann sollte man doch wohl in der Lage sein, mit diesem betreffenden Menschen vorher darüber zu reden. Das ist immerhin der Vorteil bei der Interaktion mit Wesen, die ebenfalls inkarniert sind - Kommunikation auf der physischen Ebene. Sollte die Auswertung solcher Experimente jedenfalls erheblich vereinfachen, wenn man es täte.

Ich für meinen Teil würde explizit dieses Spielchen schon deswegen nicht mitspielen wollen, weil ich niemanden habe, der solange auf meinen Körper aufpassen würde. Beim normalen Schlaf trennt sich der Geist nicht annähernd soweit ab, dass das reichen würde, wirklich einen anderen Körper zu steuern - dazu müsste man schon selbst die entsprechende Beherrschung mitbringen, als der jeweilige Besucher. Und ich würde mal vermuten, dass es so furchtbar viele Leute gar nicht gibt, die so etwas bewusst und kontrolliert können.


[Editiert am 19/11/2015 um 21:47 von Sarija_]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Adeptus Major
Adeptus Major

Asenath
Beiträge: 203
Registriert: 30/5/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 19/11/2015 um 23:23  
Deine Meinung, dass ein Invozieren anderer Menschen gegen ihren Willen nicht geht, in allen Ehren, aber die einzige Begrenzung bei sowas ist nunmal das eigene moralische Empfinden.

Ich bin mir hingegen ziemlich sicher, dass es auch bei unwilligen Zielen funktioniert- schwieriger auf jeden Fall, moralisch verwerflich unbedingt. Aber die Möglichkeit besteht.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Magister Templi
Magister Templi

Schwarzer Hase
Beiträge: 346
Registriert: 15/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/11/2015 um 06:22  
Schließe mich Sarija_ und Asenath an. Die Beiden haben alles zum Thema gesagt, was ich auch gesagt hätte.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Philosophus
Philosophus

samsaja1
Beiträge: 146
Registriert: 18/4/2014
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/11/2015 um 13:06  

Zitat:
In dem Fall sehe ich das Risiko insofern eher bei dir @samsaja1. Kann schon sein, dass irgendetwas sich in deinen Körper einladen lässt, wenn du die Tür aufsperrst und sogar darum bittest. Ich bezweifle aber ziemlich ernsthaft, dass du die Fähigkeiten hast, das dermaßen präzise zu steuern, dass sich da nicht einfach irgendetwas breitmachen kann, was dazu gerade Lust hat.


ja das kommt vor das ungebetene Gäste kommen dazu hatte ich ja schon einen Thread hier mal eröffnet gehabt mit meinen praktischen Erfahrungen dazu.
Und wie du schon sagtest Invokation ist eine Einladung und wenn die Person darauf nicht eingeht wird es auch dabei belassen!
Stand der Dinge: ich war gestern schon zu ausgebrannt für solch eine Kraftanstrengung..ich hoffe heute komme ich dazu.


____________________
jenseits von Gut und Böse..
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Philosophus
Philosophus


Beiträge: 137
Registriert: 8/5/2013
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 20/11/2015 um 21:50  

Zitat von Asenath, am 19/11/2015 um 23:23

Ich bin mir hingegen ziemlich sicher, dass es auch bei unwilligen Zielen funktioniert- schwieriger auf jeden Fall, moralisch verwerflich unbedingt. Aber die Möglichkeit besteht.


Und wie genau stellst du dir das vor - praktisch meine ich jetzt?

Sich gewaltsam im Körper eines Wesens breitmachen - jo, sollte technisch möglich sein.
Ein Wesen, das gerade keinen eigenen physischen Körper hat, in ein physisches Gefäß zwingen, in das es möglicherweise nicht möchte - schwierig, aber sollte gehen.
Ein Wesen, dessen geistiger Teil zu einem guten Teil an den Körper gebunden ist, den es momentan eigentlich bewohnt, von diesem Körper abtrennen UND in ein Gefäß zwingen, und das gerade dann, wenn man selbst gerade kein physisches Gefäß zur Verfügung hat - nee, rein technisch ziemlich unmöglich.

Es gibt Berichte von Praktizierenden, die ihren eigenen Körper verlassen und beispielsweise im Körper eines gerade eben Verstorbenen weiterleben konnten, wenn ihr eigener Körper vernichtet wurde, während sie abwesend waren. Und schon das ist eine Aufgabe für Fortgeschrittene. Jemanden aus seinem Körper zwingen und in den eigenen hineinrufen - also, sorry, ich sehe nicht, wie das jemand schaffen soll, der nicht schon auf einem mehr als nur halbgöttlichen Level unterwegs ist. Die Power müsste man rein technisch betrachtet erstmal haben.

Man könnte angesichts der Diskussion über die moralische Komponente also als Vergleich so ungefähr anbringen, ob und wieweit es bösartig von einem Goldfisch ist, wenn er sich vornimmt, einen Hai zu fressen. Es ist nicht fundamental wichtig für den Goldfisch, diesbezüglich die richtige Entscheidung zu treffen. Aber niedlich, wenn er oder sie sich trotzdem Gedanken darüber macht .. niedlich ist es schon ;)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Adeptus Major
Adeptus Major

Asenath
Beiträge: 203
Registriert: 30/5/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 21/11/2015 um 14:08  
Mir hat einfach dein Satz "das ist nicht möglich, weil moralisch verwerflich" missfallen.
Es ist für mich völlig unlogisch, dass ein künstliches "Tabu" in diesem Sinne der Grund dafür sein soll, warum etwas nicht machbar ist. Das widerspricht zu ziemlich allen Erfahrungen, die ich in meinem Leben gemacht habe (übertrieben gesprochen sind ja auch die sogenannten Naturgesetze nicht an Ethik und Moral gebunden). Wie gesagt, die Begrüdnung erschien mir unlogisch.

Da du aber diesen Vorgang ja schon bereits als unmöglich UND verwerflich angesehen hast, werde ich nicht weiter darauf eingehen, wie das eventuell doch machbar wäre. Ich invoziere nie bewusst, das läuft bei mir völlig anders als du es beschrieben hast, daher wird dir das vermutlich auch keine große Hilfe sein.
Nur vom Abgrund der menschlichen Seele aus gesprochen- es gibt da eine Menge Potenzial, das die meisten nicht mal anzuschauen wagen. Und die, die es doch tun... naja, wieviel Menschlichkeit bei denen noch übrig ist, möchte ich gar nicht schätzen müssen... ^^
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Philosophus
Philosophus

samsaja1
Beiträge: 146
Registriert: 18/4/2014
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/11/2015 um 14:39  
Selbst wenn es geht ist es komplett sinnlos, von einer Invokation erwarte ich mir die Verschmelzung und Einheit zweier Geschöpfe um an Wissen und Erfahrung und Konzakt zu gelangen...wenn du jemand gegen seinen Willen in dich Invozierst was soll das bringen? mich hat wie gesagt einfach die Tatsache interessiert Menschen zu Invozieren ohne deren BEwusstes Wissen und die Reaktion daraufhin! momentaner Status nach gestern ist das mir die Person jetzt nach 3 Wochen über whats app auf einmal geschrieben hat wie es mir geht ...mal sehen was noch kommt


[Editiert am 21/11/2015 um 14:44 von samsaja1]



____________________
jenseits von Gut und Böse..
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,064 Sekunden - 43 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0361 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen