Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6968
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 64

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Das Große Pentagrammritual
Kandidat
Kandidat

Bodhiguard
Beiträge: 39
Registriert: 4/7/2018
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 27/3/2019 um 14:20 New
Hallo zusammen,

Meld mich mal wieder seit langem mit ner Frage die sich beim lesen von Fraters V. D "Schule der hohen Magie" ergeben hat.

Und zwar ist keine Zugrichtung für das erste Pentagramm angegeben. Das ist das Ausgeglichene Aktive Pentagramm des Geistes. Außerdem ist nicht angegeben wie man die Zeichen zu ziehen hat. Macht man das einfach wie man lustig ist, oder gibt es irgendwas zu beachten?

Herzliche Grüße

Bodhiguard


____________________
Zeit ist eine Illusion. Materie ist eine Illusion. Das einzige was wirklich real ist, ist das Bewusstsein...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Magus
Magus

Aszan
Beiträge: 562
Registriert: 18/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 30/3/2019 um 18:01 New
Ich kenn mich mit Ritualen nicht aus, was ich weiß, ist dass bei Ritualen die Sprache eingehalten werden muss, so ein Ritual ist eine Botschaft an das unterbewusste . Wenn du bei schutzritualen immer im Uhrzeigersinn ziehst ist es wohl die falsche Botschaft an das Unterbewusstsein es diesmal andersherum zu machen. Dann checkt es es nicht. In der konstanten deutlichen Sprache bzw zeichenzuordnung und Wiederholung liegt die Kraft der ritualistik.

Aus diesem Grund mache ich keine Rituale es gibt auch direktere Wege mit dem Unterbewusstsein zu interagieren, zb astralreisen, direkte energiewahrnehmung und Interaktion. Was bringt es mir nach Hunderten Ritualen ein Wesen gerufen zu haben wenn ich dann nicht direkt mit ihm interagieren kann.

Auch der Kampf mit Wesen ist langwierig und verschwommen mit Ritualen, ihm Astral direkt gegenüberstehen ist zumindest für mich deutlich angenehmer da ist das Thema schnell geklärt.

Aber lass dich nicht stören.

Aszan


____________________
Es ist egal wie die Welt ist wenn man nur selber tief genug ist um eine Welt zu sein.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Kandidat
Kandidat

Bodhiguard
Beiträge: 39
Registriert: 4/7/2018
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 1/4/2019 um 07:54 New
Hey Aszan,

sollte ich als Anfänger also eher mich auf Astralreisen konzentrieren?
Wenn du von Energiearbeit sprichst kannst du mir vielleicht ein Buch dazu empfehlen?

Danke für deine Antwort werde mir das ganze auf jeden Fall zu Herzen nehmen.
Selbst wenn es nicht die Antwort war die ich erwartet hatte so habe ich trotzdem was daraus gelernt.

Grüße

Bodhiguard


[Editiert am 1/4/2019 um 08:26 von Bodhiguard]



____________________
Zeit ist eine Illusion. Materie ist eine Illusion. Das einzige was wirklich real ist, ist das Bewusstsein...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Administrator
Ipsissimus

20-1-30-40
Beiträge: 1040
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 2/4/2019 um 08:30 New
Der Sinn von Ritualen die alleine durchgeführt werden erschließt sich mir auch nur zum Teil.
Ich würde davon ausgehen das man diese so durchführen kann wie es einem Beliebt denn man ist ja nur alleine und selbst beteiligt.

In Gruppen finde ich Rituale ganz schön, aber was soll ich als Freimaurer schon sagen :D


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Kandidat
Kandidat

Bodhiguard
Beiträge: 39
Registriert: 4/7/2018
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 2/4/2019 um 19:54 New
OK dann bestimme ich die Zugrichtung einfach selber.

Darf man nach deinen Erfahrungen als Freimaurer fragen?
Das einzige was ich über Freimaurer weiss ist dieser Verschörungstheoriestuss,
aber wie ist es in der Realität? Ist das ganze so lebensverändernd wie es dargestellt wird?

Grüße

Bodhiguard


____________________
Zeit ist eine Illusion. Materie ist eine Illusion. Das einzige was wirklich real ist, ist das Bewusstsein...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Administrator
Ipsissimus

20-1-30-40
Beiträge: 1040
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 3/4/2019 um 09:47 New

Zitat von Bodhiguard, am 2/4/2019 um 19:54
OK dann bestimme ich die Zugrichtung einfach selber.


Ein sinnvoller Ansatz. Über die Zeit findest Du ja auch heraus ob das für Dich stimmt oder nicht.

Zitat:
Darf man nach deinen Erfahrungen als Freimaurer fragen?


selbstverständlich.

Zitat:
Das einzige was ich über Freimaurer weiss ist dieser Verschörungstheoriestuss,
aber wie ist es in der Realität? Ist das ganze so lebensverändernd wie es dargestellt wird?


Die meisten VTs zur Freimaurerei wurden aus den USA importiert das ist dann immer echt drollig weil Freimaurerei in Europa ganz anders gelebt wird als in den USA und dann sind die Verschwörungstheorien oft echt lächerlich. Zum Beispiel spielt der AASR hier kaum eine Rolle und so würde kein Deutscher Freimaurer auf die Idee kommen die Typen aus dem 33° würden irgendwas zu sagen haben ...

Lebensverändernd? Ja ist es, nicht sprunghaft sondern über lange Zeiträume in denen man sich mit sich selbst über die Freimaurerei befasst. Da würde ich also schon annehmen das Freimaurerei einen merkbaren Einfluß auf mein Leben hat, jedoch nur von innen heraus. Beruflich habe ich noch keinen Freimaurer zu Gesicht bekommen ;)


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Magus
Magus

Aszan
Beiträge: 562
Registriert: 18/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 4/4/2019 um 19:56 New
Naja magie geht von der Seele aus, und wenn ich eins gelernt habe dann dass Seelen sich unterscheiden. Glaube du solltest vorallem herausfinden Wer oder was du bist , und genau das geht durch astralreisen, deshalb ja Versuch astralreisen, das wird dich wahrscheinlich am schnellsten voranbringen.

Selbst wenn jemand 50jahre magiebücher studiert hat kann ihn einer übertreffen von heute auf morgen, der durch irgendein Ereignis einen besseren Bezug zu der eigenen Seele aufbaut.

Was ich damit sagen will, diese ganzen Techniken und Rituale usw sind nur dafür da mehr Kontrolle über die seelenteile zu erhalten, es geht immer nur darum die eigenen energiebestandteile besser zu kontrollieren, der beste Weg ist das direkt ohne Umwege anzugehen.

Ich weiß nicht was du erreichen willst und was dir vom Schicksal erlaubt ist, wenn du wirklich tief gehen willst musst du erkennen dass du in einem glaskäfig sitzt die Realität hinterfragen. Dies ist übrigens oft bei astralreiseübungen gefragt.

Aszan


____________________
Es ist egal wie die Welt ist wenn man nur selber tief genug ist um eine Welt zu sein.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Administrator
Ipsissimus

20-1-30-40
Beiträge: 1040
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/4/2019 um 09:47 New
+1
Ich möchte das von Aszan geschriebene Unterstützen.
Es kann auch passieren das Du duzende Bücher liest und daraus garnichts mitnehmen kannst weil Dir der Zugang zur Magie noch garnicht offen steht.
Üblicherweise nennt man ein Schlüsselereignis, welches dazu führt das man überhaupt etwas von dem ganzen versteht, Initiation. Dabei handelt es sich meist um ein Erlebnis, entweder gezielt herbeigeführt in einem Ritual oder durch eine erfolgreiche Astralprojektion oder ähnliches, oder durch Zufall etwa bei einer Nahtoderfahrung durch Unfall.

Ähnlich wie Aszan schreibt hatte ich ein erstes Erlebnis über eine erfolgreiche Astralreise. Durchgeführt nach der Anleitung von Mathers und begünstigt durch langen Unterricht im Autogenentraining als Kind.
Die Initiation bei den Freimaureren (Jahre später) hat den Prozeß dann für mich noch deutlich beschleunigt.

Aus dem Selbstversuch weiß ich: Lesen der Golden Dawn Bücher vorher = Unverständnis
Lesen der gleichen Bücher nach den Schlüsselerlebnissen führte zu Aha Effekten in jedem Kapitel.


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Kandidat
Kandidat

Bodhiguard
Beiträge: 39
Registriert: 4/7/2018
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/4/2019 um 10:38 New
Ich bin mir nicht sicher ob ich dieses Ereignis schon hatte oder ob es mir noch fehlt.
Früher hab ich mich auch schon mal mit Astralreisenen beschäftigt. Hatte es damals jedoch nicht hinbekommen und hab dann irgendwann aufgehört es zu probieren.
Welche Methoden könnt ihr empfehlen? Da ich ab und zu auch luzide Träume habe, kann ich mir auch vorstellen über den Traum eine Astralreise einzuleiten.

Ansonsten habt ihr vielleicht irgendwelche Tipps und Tricks?

Außerdem denke ernsthaft darüber nach ob ich der Fraternitas Saturni Loge beitreten soll.
Das wird zwar wegen meiner Arbeit ein bissle schwierig (Ausbildung-Hotelfachmann), da ich am Wochenende eigentlich immer Arbeite und ich dann vermutlich nicht zu den Logen Treffen kann, aber wo ein Wille da ist auch ein Weg. :D

Die Anleitung von Mathers werde ich mir auf jeden Fall mal anschauen.

Grüße

Bodhiguard


____________________
Zeit ist eine Illusion. Materie ist eine Illusion. Das einzige was wirklich real ist, ist das Bewusstsein...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Administrator
Ipsissimus

20-1-30-40
Beiträge: 1040
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/4/2019 um 11:04 New

Zitat von Bodhiguard, am 5/4/2019 um 10:38

Außerdem denke ernsthaft darüber nach ob ich der Fraternitas Saturni Loge beitreten soll.


Warum die?

Beim OTO Kann man sehr unverbindlich Minerval werden und erstmal sehen ob sowas überhaupt in Frage kommt.

Obwohl ich Freimaurer bin finde ich (persönlich) im magischen Bereich die "kreativen Wilden" interssant, etwa den IoT oder ähnliches.

Beim Anschluß an eine Gruppe sollte man sich darüber im Klaren sein das damit auch irgendwelche Verpflichtungen kommen (und sei es nur sozialer Natur).


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Kandidat
Kandidat

Bodhiguard
Beiträge: 39
Registriert: 4/7/2018
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/4/2019 um 12:12 New
Weiss auch nicht so recht wie ich auf die gestoßen bin.
Im Endeffekt suche ich einfach nur eine Gruppierung bei der ich lernen kann und in der Freundschaft entstehen kann.

Und gegen soziale Verpflichtungen hab ich in dem Sinne nichts. Vermutlich ist der IoT besser geigntet für mich. Obwohl sie wahrscheinlich nicht so viele Mitglieder haben wie der OTO.
Ich klopf mal beim IoT an, vielleicht gibt es sogar jemand aus dem Forum der mir ein paar Einblicke gewähren möchte.

Grüße

Bodhiguard


____________________
Zeit ist eine Illusion. Materie ist eine Illusion. Das einzige was wirklich real ist, ist das Bewusstsein...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Administrator
Ipsissimus

20-1-30-40
Beiträge: 1040
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/4/2019 um 15:49 New
Ich empfehle das mit dem Anschluß an eine Gruppe langsam und entspannt anzugehen.
Gruppen haben auch ab und zu Schwierigkeiten mit denen man doch lieber nichts zu tun haben will.

Ferner liegt ein Himmelweiter Unterschied zwischen OTO, Fraternitas und ähnlichen eher freimaurereisch arbeitenden Gruppen und den moderneren (ich sag mal) chaosmagischen Gruppen und irgendwelchen Coven oder gar Druiden. Gibt es alles ist aber recht unterschiedlich. Eine der magischsten Gruppen mit denen ich bisher zu tun hatte ist eine Gruppe von Clowns die garnichts mit Magie zu tun haben wenn Du sie fragst. ;)


Es ist garnicht so schwer Kontakte zu pflegen ausserhalb fester Gruppierungen und wer denkt man wäre dann immer aussen vor der irrt.

Hier im Forum sind Menschen aus verschiedensten Gruppierungen, vom IoT waren auch mal welche da.
Freiflieger sind auch hier. Schau erstmal ganz in Ruhe was Phase ist.


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Kandidat
Kandidat

Bodhiguard
Beiträge: 39
Registriert: 4/7/2018
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/4/2019 um 23:43 New
Dann beherzige ich mal deinen Rat und warte noch bis ich kalr weiss wo hin es gehen soll. Danke für die hilfreichen Antworten.

Grüße Bodhiguard


____________________
Zeit ist eine Illusion. Materie ist eine Illusion. Das einzige was wirklich real ist, ist das Bewusstsein...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Magus
Magus

Aszan
Beiträge: 562
Registriert: 18/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 7/4/2019 um 17:48 New
Nur zur Info.

Ich schreib jetzt mal wie es bei mir ist vlt erklärt sich dann so manches.
Ich bin & war noch nie in einer dieser Gruppierungen, und will bzw werde es nie sein.
Wenn ein Mensch geboren wird benötigt er eine Seele diese wird in aller Regel nicht neu erschaffen.
Es ist anders Seelen aus anderen Ebenen die hier leben wollen benötigen einen Körper um hier physisch Leben zu können, diese Welt ist nicht der Anfang deines Lebens, sie ist die Fortsetzung.
Diese Welt ist oft eine Art Aufstieg der Seele, oder Urlaub was auch immer es gibt viele Gründe.

Es ist auch oft so dass Seelen Aufgaben in der Welt haben, ich will nicht ausschweifend, auch besteht die seele aus vielen Teilen oder Ebenen, sie kann sich aufteilen und an mehreren Orten gleichzeitig sein.
So kann es sein dass du schläfst und ein Teil von dir zb kranke heilt, wärend du schläfst und nichts mitbekommst.
Was mich an solchen Gruppierungen stört ist die Ignoranz zum Gleichgewicht und der Ordnung und dem erhalt der Ebenen, es geht immer nur darum mächtiger zu werden und dem System Befehle zu erteilen, aber dass viele Magier für die Ordnung der Ebenen arbeiten wenn auch oft unbewusst wird ignoriert.
Zb ist es einmal vorgekommen dass ein Freund von mir plötzlich im Zimmer eines Magiers stand Astral und sich anhören musste: ich hab dich jetzt gerufen .... gehorche meinem Willen,
Natürlich ist er dann einfach gegangen, der Magier hatte Glück dass es sich um jemanden der Ordnung gehandelt hatte, ich hätte ihm wahrscheinlich seinen Seelenkern gebrochen, .
Das wäre nicht das erste mal.
Diese respectlosigkeit gegenüber der dem System und seinen Organen macht mich wirklich wütenden.

In der Regel drohen keine Konsequenzen, da jede Seele als wertvoll erachtet wird zumindest von den bewahrenden Wesen.
Wenn du das System nicht respectierst musst du mächtiger sein als die mit denen du dich anlegst, oder es frisst dich. So ist die Natur in allen Ebenen.

Deshalb ist das Streben nach macht normalerweise der erste Schritt nach unten, nur wenn man helfen will und den erhalt des Lebens anerkennt bzw dies das Ziel eines Magiers ist das Leben und das Gleichgewicht zu erhalten dann steigt man auch auf.
Bei mir ist es auch so ich bin hier um die Welt zu erhalten, ich muss nicht mächtiger werden und Wesen magisch unterdrücken, ich habe meinen Platz im System nicht gefunden, sondern immer schon gehabt, und ehrlichgesagt ist es super ab und zu den resetknopf für Erinnerungen zu drücken, und "urlaub " zu machen, unbewusst mache ich die Arbeit ja weiter. Und mit urlaub meine ich das Leben eines vollkommen normalen Menschen, der von null anfängt so wie jeder andere auch, das ist Gleichgewicht, wenn auch die alten Seelen die volle Bandbreite des Lebens immerwieder durchleben und spüren, nur so kann die seele wirklich alt werden.
Es ist absoluter Blödsinn zu glauben man steigt auf in was auch immer und lebt dann wie der Prinz in alle Ewigkeit, nur die Auflösung bzw das zerbrechen des seelenkerns kann diese Vorstellung befriedigen denn im nichts ist alles wie im Himmel und somit eigenttlich der absolute Tod das Nirvana.

Für mich ist das Leben selbst das schönste was diese Welt zu bieten hat mit all dem Schmerz und all der Freude das ist Gleichgewicht, und somit Stabilität der Welt.
Hier ist der Weg das Ziel ohne Ende, ausser dem absoluten, und somit erkenne ich eigentlich auch jede Seite an, zum Glück bin ich kein Richter in dem System, sondern nur ausführend, das ist deutlich einfacher, und es gibt einen persönlichen ermessungsspielraum.

Also es geht um die Rolle welche deine seele in dieser Welt spielen soll vlt hilft dir meine Sichtweise auf die Welt, vlt hab ich auch nur Schmarrn erzählt mir ist das ziemlich egal, ab und zu muss ich einfach was loswerden, es ändert zum Glück sowieso nichts.

Aszan


____________________
Es ist egal wie die Welt ist wenn man nur selber tief genug ist um eine Welt zu sein.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Kandidat
Kandidat

Bodhiguard
Beiträge: 39
Registriert: 4/7/2018
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 8/4/2019 um 12:34 New
Fand deine Antwort sehr inspirierend. Ich dachte immer ich wäre dazu bestimmt die Welt zu einem besseren Ort zu machen als ich sie vorgefunden habe und ich denke das sollte die Aufgabe von jedem Magier und Wahrheitssuchenden sein. Den die Wahrheit ist das wir alle die Realität mitgestalten und das Liebe und alle Formen von Ihr die Realität auf den richtigen Kurs bringen.

Ich will nicht behaupten das ich nicht auch selbst bezogene Wünsche habe die ich mit Magie erreichen will. Ich hätte auch gerne mehr Geld und mehr Einfluss. Ich schreibe hier bewusst von Einfluss da Macht ein wenig negativ behaftet ist. Aber ich denke es kommt darauf an was man mit dem macht was man bekommt. Ebenso wie bei der Magie kann man Geld und Einfluss entweder konstruktiv oder destruktiv nutzen.

Wer jetzt behauptet das sei selbstsüchtig, der hat wohl nicht verstanden das man bei sich selbst anfangen muss bevor man die Welt verändern will. Und dazu gehören auch existenzielle Wünsche zu befriedigen, damit man sich auf die WElt konzentrieren kann.

Wissen, Liebe und Reichtum in jeglicher Form zu teilen sollte das höchste sein das man in dieser Welt macht.

Sehe das ganze genauso wie du, wir alle haben eine Aufgabe in dieser Realität und viele üben diese Unbewusst aus. Aber im Endeffekt sind wir doch Teil des großen Ganzen. :thumbup:

Grüße

Bodhiguard


____________________
Zeit ist eine Illusion. Materie ist eine Illusion. Das einzige was wirklich real ist, ist das Bewusstsein...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,036 Sekunden - 38 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0216 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen