Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6998
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 71

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2 »     print
Autor: Betreff: runenmagie
Studius
Studius


Beiträge: 20
Registriert: 17/6/2006
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 17/6/2006 um 15:53  
wer hat erfahrung damit? was hält ihr davon?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Gast

Gast
smilies/cool.gif erstellt am: 17/6/2006 um 15:57  
Wenn man die Buchstaben umstellt, ergibt sich das Wort "Magenruine".
Antwort 1
Studius
Studius


Beiträge: 20
Registriert: 17/6/2006
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 17/6/2006 um 16:00  
willst du mir damit sagen das sie nicht mehr effektiv ist?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Queen of England
Magister Templi

Sinmara
Beiträge: 393
Registriert: 16/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 17/6/2006 um 16:06  
hab mich frueher viel damit befasst - mittlerweile ruht mein Interesse an Runenmagie eher. Gibt ein paar gute Buecher die zu dem Thema empfehlenswert sind, zB Edred Thorsson - Handbuch der Runenmagie, auch der Runenlehrgang vom Warneck

Runenmagie ist ein faszinierend Gebiet mit vielen Facetten - hab damit nur positive Erfahrungen gemacht :)


____________________
Island of Zombie Women
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Ipsissimus
Ipsissimus

Snowwulf
Beiträge: 647
Registriert: 26/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/6/2006 um 16:38  
Jupp.. seh ich genauso..

Runenbannung
Runensprechen
Runenbrechen
Runenzauber
Runenorakel
Runenheilung

Gibt ja einiges was man machen kann.. das sind ja nur die Grundlegenden Methoden.. *grins*


____________________
Finde Deinen eigenen Pfad | www.neo-eso.de | Elementares erleben
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2882
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 19/6/2006 um 07:25  
Jepp. das buch von J.Fries ist auch gut, vor allem die verbindung zwischen runen und den chaosmagische sigillen a la AOSpare fand ich klasse


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Ipsissimus
Ipsissimus

Snowwulf
Beiträge: 647
Registriert: 26/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/achtung.gif erstellt am: 19/6/2006 um 08:04  
Hier kannste auch ein wenig lesen..

und auf meiner seite hab ich mal alle runen aufgelistet..

HIER KLICKEN


____________________
Finde Deinen eigenen Pfad | www.neo-eso.de | Elementares erleben
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Studius
Studius

Tatanka
Beiträge: 16
Registriert: 23/3/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 23/6/2006 um 10:54  
bei Runenmagie sollte man sich vorher sehr genau mit den Inhalten der jeweiligen Runen beschäftigen, und nicht einfach einen Satz übersetzten und dann der Meinung sein, dasss das schon reicht.
die meisten Runen haben einen Symbolwert und einen Lautwert. wenn man nun einen Satz oder eine Bedeutung einfach übersetzt, ist es möglich dass zwar die Lautbedeutung stimmig ist, aber der symbolinhalt dem Lautinhalt widerspricht. So kommt man bei einem System, dessen Intension seit Jahrhunderten magisch aufgeladen wurde (und das von den unterschiedlichsten magietreibenden) schnell zu einer ungewollten, oft auch ungeahnten unstimmigen Kombination. Und kann somit seinem eigenen Zauber schön von hinten durch den Rücken die Beine wegschießen. Ausserdem möchte ich ganz klar davor warnen, Runben verkehrt, spiegelverkehrt oder halt so irgendwie zuu nutzen.
Wenn ihr euch einen eigene Sigille bastelt, dann ist sie in der astralen Ebene sozusagen noch nicht zwingend "vorbelastet", eine Rune jedoch ziemlich stark.
Von daher gilt wie immer- bedenke was du tust
Tanka
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Studius
Studius

Keira
Beiträge: 28
Registriert: 21/6/2006
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
smilies/thumbup.gif erstellt am: 25/6/2006 um 13:38  
Hey
also ich habe als ich angefangen habe mich mit hexenkünsten zu beschäftigen als erstes mit Runen begonnen! Ich weiß nicht wieso aber das interesierte mich am meisten! Für mich war es so! Anfangs war es etwas schwerer einen zusammenhang zwischen den einzelnen Runen hervorzu bringen aber nach einiger Zeit geht das ziemlich gut! Ich finde Runenlesen ist oft sehr hilfreich!! :thumbup:


____________________
Nur wer aufgibt hat schon verloren!
++**++**++**++**++**++**++**++**
Die 4 Elemente umgeben mich und das Feuer brennt in mir
++**++**++**++**++**++**++**++**
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Novize
Novize


Beiträge: 14
Registriert: 8/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 26/6/2006 um 20:19  
Heey leute ich hab da mal ne frage zu den runen, als ich mich angefangen habe mich mit den runen zu beschäftigen hatte ich in 20 minuten alle runen gelernt mit bedeutung ( die ich vorher auch schon irgendwie intuitiv beim anblick der rune spürte also hab ein bild oder ein gefühl von der rune gehabt). wie kann das kommen.
süße grüße Cernunos


____________________
That is not death which can eternal lie,
and with strange aeons even death may die.
Abdul Alhazred
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2882
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 27/6/2006 um 05:53  
wissen aus einem früheren leben?

weiss der geier....

wasimmer, deine signatur ist mir anders bekannt.....


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Studius
Studius


Beiträge: 20
Registriert: 17/6/2006
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 27/6/2006 um 10:21  
danke für die antworten,

ist es theoretisch eigentlich auf möglich runen in ein nicht speziell runenmagisches ritual einzubingen?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Studius
Studius

Keira
Beiträge: 28
Registriert: 21/6/2006
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
smilies/thumbup.gif erstellt am: 27/6/2006 um 12:35  
Also was ich denke was man bestimmt gut machen kann is verschiedene Runen als Schutz Symbole bei anrufung von Geister oder anderem zu verwenden.
Liebe Grüße
Keira


____________________
Nur wer aufgibt hat schon verloren!
++**++**++**++**++**++**++**++**
Die 4 Elemente umgeben mich und das Feuer brennt in mir
++**++**++**++**++**++**++**++**
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2882
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 28/6/2006 um 08:05  
danke für die antworten,

ist es theoretisch eigentlich auf möglich runen in ein nicht speziell runenmagisches ritual einzubingen?


meiner meinung nach ja, sofern man sich halbwegs im selben kulturbereich mit dem ritual bewegt.

beispielsweise würde ich nicht gerade zum eifersüchtigen gott der christen beten, und dabei runen verwenden. oder ein shintoistisches ritual machen. das wäre pfeffer im vanillepudding.


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Studius
Studius


Beiträge: 20
Registriert: 17/6/2006
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 28/6/2006 um 10:00  

Zitat:
das wäre pfeffer im vanillepudding.


stimmt, das schmeckt nich :D
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Philosophus
Philosophus

Mondscheinbluete
Beiträge: 134
Registriert: 7/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 14/8/2006 um 19:11  
ich hab dann also auch mal eine frage zu den runen:

ich kannte bisher die aufzählung der runen in der reihenfolge FUTHARK. So, dass also FEH(U) als erste rune steht. nun bin ich aber auf ein UTHARK- alphabet gestoßen. betrachtet man sich UR(UZ) als die erste rune, ergibt es sinn. so bildet FEH(U) die vollendung und icht den anfang. während UR(UZ) den "Raum", oder das Potenzial zwischen den Polaritäten bildet, sprich, den beginn.
Kenneth Meadows nennt dies die natürliche reihenfolge.

Was haltet ihr davon?


____________________
Weisheit ist nicht mittelbar.
Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit!

(Hermann Hesse- Siddhartha)

http://www.hagalazrainbow.de.vu
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2882
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 15/8/2006 um 08:42  
gar nichts, weil ich meadows´ runenbuch nicht mag.

nein, im ernst, ich weiss nicht, ob überhaupt jemand sonst auf diese idee gekommen ist, soweit ich weiss, ist das nun weder bei aswynn, fries, thorsson oder einem anderen so. und meadows ansatz, eine art "otz chiim" aus den runen abzuleiten find ich auch ziemlich schräg.

aber da werd ich noch mal drüber meditieren :)


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Philosophus
Philosophus

Mondscheinbluete
Beiträge: 134
Registriert: 7/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 15/8/2006 um 11:10  
danke für deine meinung, hephaestos :)
was ist "otz chiim"?

also, ich habe ja auch verschiedene bücher zu den runen, aber irgendwie..hab ich dazu nie eine verbindung aufgebaut. aber gerade bei meadows scheint es mir zu stimmen. wieso? schau dir mal die Uurz- rune an. der balken verbindet oberhalb die beiden polaritäten, geist und materie. nach oben ist also kein raum mehr, nur nach unten. somit bildet die uruz die eins, indem sie der höhepunkt des geistes darstellt und nun alle runen, die folgen, sich langsam zur materie hin wandeln. wäre Fehu an erster stelle, ist bereits die polarität geist und materie geteilt, nach oben ist ein wenig offen, nach unten eben noch recht viel.

ebenso rückt die hagalaz- rune, die das yin-yang entstehen lässt und die brücke zwischen geist und materie bildet an die 8. stelle. das würde mit der numerologie übereinstimmen, denn auch die 8 bildet die brücke zwischen geist und materie.

doch, für mich ist das uthark- alphabet einleuchtend und sagt mir vom verständnis der runen schon eher zu. zumal die jara- rune, die dann das prinzip des yin- yang verkörpert, erschaffen aus der hagalaz- rune die zahl 10 bildet, das heißt den abschluß des geistes und den neubeginn der materie. es haut eigentlich bisher alles hin, ich bin bisher auf keinen widerspruch gestoßen...mh... .


____________________
Weisheit ist nicht mittelbar.
Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit!

(Hermann Hesse- Siddhartha)

http://www.hagalazrainbow.de.vu
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2882
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 23/8/2006 um 06:12  
der otz chiim ist der "baum des lebens" in der kabbalah. und "so ähnlich" wie man den pfaden im baum des lebens die tarotkarten zugeordnet hat, ordnet meadows in seinem baum den verbindungen zwischen den welten die runen zu.

wie auch immer, ist wohl geschmackssache, ob man das mag oder nicht :)


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 29/7/2007 um 11:00  
Was haltet ihr von dem Buch "Runenmagie" von Karl Spiesberger?

Ist es empfehlenswert?
Antwort 19
Ipsissimus
Ipsissimus

Eliphas Leary
Beiträge: 1439
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 29/7/2007 um 21:51  

Zitat von Excudo, am 29/7/2007 um 11:00
Was haltet ihr von dem Buch "Runenmagie" von Karl Spiesberger?

Ist es empfehlenswert?


Finden einige Leute ganz gut, das Buch. Aber es geht hauptsächlich auf die "Armanenrunen" ein, also das "esoterische" Runensystem, welches vor noch nicht einmal 150 Jahren von einem durchgedrehten "Ariosophen" erfunden wurde und welches folglich mit historischen Runen nur den Namen gemeinsam hat. Oder anders gesagt: es gibt mittlerweile reichlich viele bessere Bücher.


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2882
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 30/7/2007 um 07:30  
öhh..... ich kenn das runenbuch jetzt nicht, das system ist doch dieses angebräunelte list - system?

wenn ja - mag ichs nicht. ideologisch find ichs nicht ok, die germanen und dieses nazipack immer in eine schublade zu stecken. aber auch ansonsten: die list´schen runen sind einfach "selbst erfunden". von mir aus aus mangel an besserem wissen. aber es gibt ja inzwischen runensysteme, die zumindest halbwegs realistisch irgendwelchen "echten" runen entsprechen. warum nicht die verwenden?

außerdem hab ich auch spirituell bedenken, das dieses system mit irgendwelchen braunen ...hmm.... egregoren? gruppengeistern? was immer.... zusammenhängt. und wenn die mich genausowenig mögen wie ich sie, hätte ich da eh schlechte karten :D


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 21
Adeptus Minor
Adeptus Minor

Okami
Beiträge: 184
Registriert: 1/4/2007
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 30/7/2007 um 12:07  
ein freund von mir hat mir mal ein buch über runen geliehen ich fand es recht gut (leider weis ich den titel nicht mehr aber ich kann ja mal nachfragen) also ich habe mir dann einen anhänger gemacht mit othala drauf. ich hab ein kleines stück holz gehabt und das so lange gefeilt und geschliffen bis es mir gefallen hat, anschliesend habe ich mit einem kleinen messer othala eingeritzt, auserdem hab ich immer daran gedacht was es bewirken soll um eine verbidung zu ihm aufzubauen.


____________________
....Silence, silence, silence.
Silence awakens the sleeping seeker in me.
Silence enlightens the aspiring seeker in me.
Silence fulfils the self-giving seeker in me.
Silence, silence, silence.

[url=http://www.valenth.com/feed/146209][img]http://val
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 22
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 31/7/2007 um 00:35  
Ich trage auch seit meinem letzten Geburtstag einen Othala - Talisman.
Ist Tradition bei mir, zum neuen Lebensjahr mein neues Solarhoroskop und die wichtigsten Transite zu begutachten. Dann ziehe ich eine Karte für mein wichtigstes Lernthema des kommenden Jahres, und schließlich mache ich mir einen Talisman, der mir dabei hilft dieses Thema zu lernen. Dieses Lebensjahr war die Rune Othala dran.
Ich hab dann Kontakt aufgenommen mit der Göttin Verdandi, und sie hat mir gesagt wie ich den Talisman anfertigen soll. Daraus ist eine runde Scheibe aus Holz geworden, mit noch einigen anderen Zeichen, und roter und gelber Farbe.
Das Jahr ist inzwischen fast vorüber und der Talisman ist mir schon ans Herz gewachsen (wo ich ihn die meiste Zeit auch getragen hab).

Liebe Grüße von D3G
Antwort 23
Studius
Studius

Jacky0815
Beiträge: 24
Registriert: 12/4/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 12/4/2010 um 15:45  
Moin,

Ich bin noch neu hier (und im Gebiet der Magie) und beschäftige mich gerade mit Runenmagie. Ich lese das Buch "Germanische Magie" von GardenStone und würde gerne mal wissen ob es hier noch andere gibt die damit Erfahrungen haben, es gelesen oder Rituale durchgeführt haben und welche Meinung sie dazu haben.
(Wollte kein neues Thema eröffnen.)
Außerdem wäre es interessant zu wissen wer mir dabei, wenn ich Fragen habe, helfen kann, bzw. Meister auf dem Gebiet ist.

MfG Jacky
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 24
« vorheriges  nächstes »   « 1  2 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,040 Sekunden - 71 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0226 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen