Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7092
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 53

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2 »     print
Autor: Betreff: Für was Beneutzt ihr die Magie
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 3/8/2006 um 22:31  
ich wollte mal fragen für was ihr die magie benutzt. also ich würde meine magie benutzen um anderen leuten zu helfen weil mir das recht spaß macht^^, aber bis es so weit ist muss ich noch viel übern.
Zelator
Zelator

Araziel
Beiträge: 80
Registriert: 29/11/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/smile.gif erstellt am: 3/8/2006 um 22:41  
http://www.magie-com.de/modules.php?name=aBoard&file=viewthre ad&tid=239
Oder guck mal in den Thread unter diesem, da steht in etwa nochmal genau das selbe ^^

Naja ich benutze Magie hauptsächlich um andere zu manipuieren und der Realität meinen Willen aufzuzwingen. :cool:



[Editiert am 3/8/2006 von Araziel]


____________________


Meine 2 Regeln zum Erfolg:
1) Sage den Leuten nie alles, was du weisst.
2)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 3/8/2006 um 22:44  
achso tut mir leid hatte ich nicht gesehen^^ das nächste mal schau ich besser.

hmmm du tust andere manipulieren was machst du da und was ist dann der effekt davon das sich einer verfolgt fühlt?
Antwort 2
Zelator
Zelator

Araziel
Beiträge: 80
Registriert: 29/11/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 3/8/2006 um 22:54  
War nur ein Joke ^^

Nunja, ich "zwinge" andere nicht das zu tun was ich will. Ich bitte sie lediglich darum. Und der Realität zwinge ich nicht meinen Willen auf, ich wünsche es mir einfach und es geht auch recht oft in Erfüllung :)


____________________


Meine 2 Regeln zum Erfolg:
1) Sage den Leuten nie alles, was du weisst.
2)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 3/8/2006 um 22:59  
achso^^ aber wenns klappt ists ja gut^^ *bisher noch keine erfolge hatte*
Antwort 4
Novize
Novize


Beiträge: 14
Registriert: 14/8/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/8/2006 um 14:07  
Ich dachte auch einst ich haette keine Erfolge.. Das lag daran das ich die Erfolge nicht als Konsequenz meines Handelns sah oder weil sie nicht sofort eintraten. Magie war fuer mich etwas alleinstehendes.. wie etwas das man erst in die Hand nehmen muss. Wenn ich nun umhersehe kann ich die Erfolge genauso klar sehen wie die Magie, aber im Gegensatz zu frueher weiss ich nun das ich der Gegenstand bin und die Magie schon immer da war. Wozu ich die Magie nutze? Allein das ich sie bewusst wahrnehme leitet mein Leben in die richtige Richtung.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Studius
Studius

Blackguard
Beiträge: 15
Registriert: 3/8/2006
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 9/9/2006 um 21:15  
Dejar hat das sehr geil beschrieben!
Da ist nichts ausser der Magie und DAS zu Leben, ist der Schlüssel, der Weg, das Ziel und die Macht!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 27/10/2006 um 22:26  
Dem möchte ich mich anschließen. Die Wahrnehmung für die kleinen Dinge steigert sich. Da fällt einem plötzlich auf, dass eine bestimmte Person einem dreimal an einem Tag über den Weg läuft oder man hat sich gedanklich mit etwas besonderem beschäftigt und "zufälliger Weise" fällt einem im Buchladen ein Werk ins Auge, dass genau diese Thema behandelt oder...

Alles hat einen Sinn. Man muss nur hinschauen.

[Editiert am 27/10/2006 von saturnus]
Antwort 7
Ipsissimus
Ipsissimus

Eliphas Leary
Beiträge: 1439
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 28/10/2006 um 13:31  
Magie hat nur dann etwas mit "Macht" zu tun, wenn man die goldenen Worte von Stan Lee im Hinterkopf behält: "Mit Macht kommt Verantwortung. Verantwortung ohne Macht ist Sinnlos. Macht ohne Verantwortung ist Wahnsinn."

'nuff said.

Excelsior!


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Kandidat
Kandidat

Wotan
Beiträge: 34
Registriert: 29/11/2006
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 1/12/2006 um 18:40  
Erfolgreiche Magie beherrscht nur der sehende.
Also erst lernen zu sehen ,dann wirst du die Magie deines handels auch erkennen.


____________________
Du kannst nicht verlassen was Du nicht kennst.
Um jenseits Deiner Selbst zu gelangen mußt Du Dich selbst kennen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Practicus
Practicus

Something
Beiträge: 100
Registriert: 18/11/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 2/12/2006 um 14:54  
Man sollte immer, im Hinterkopf haben, dass auch magische hilfe eine negative folge bewirken kann. Sobald du jemanden ohne sein willen verzauberst, ist das eine Fremdeinwirkung (Und kann oft schon als schwarz-magisch bezeichnet werden)
Und mit jeder magischen Einwirkung übernimmst du ein stück Verantwortung für einen Menschen und die folgen, deines handelns!

(Na ja will mich nicht als Psycho-Onkel vom Dienst aufspielen)
Deine eigentliche Frage, war ja wofür wir Magie einsetzen!

Früher: für jede Kleinigkeit, magie erschien mir als leichtester Weg!
Doch wenn du manipulierst und alles immer so abläuft, wie du es willst, bleibt dein lernen aus dem Leben stehen!
Deshalb habe ich gelernt zuerst über andere Möglichkeiten nachzudenken, und magie nur noch im Notfällen für eine Lösung zu verwenden! Außerdem verwende ich nur in Extremsituationen magie bei anderen! Schließlich fällst du im Leben auf die Schnauze, um dann wieder aufzustehen und schneller als zuvor weiterzulaufen!


____________________
Rin, pyou, tou, sha, kai, jin, retsu, sai, zen. Akuryou taisan
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Kandidat
Kandidat

Wotan
Beiträge: 34
Registriert: 29/11/2006
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 3/12/2006 um 08:09  

Zitat:
Man sollte immer, im Hinterkopf haben, dass auch magische hilfe eine negative folge bewirken kann. Sobald du jemanden ohne sein willen verzauberst, ist das eine Fremdeinwirkung (Und kann oft schon als schwarz-magisch bezeichnet werden)

Da stimme ich vorbehaltlos zu.
Mal ein Beispiel:
A nervt ständig B, das geht so weit das B irgendwann zur Magie greift und A dazu bringt sein tun zu unterlassen...
B kann aber auch zur Magie greifen und sich selbst durch einen Schutzzauber schützen. Dadurch wird A nicht beeinflusst und das Ergebnis ist eigentlich das gleiche. Nur die Wahl der Mittel finde ich besser.

Ich wende Magie niemals an um einem anderen zu schaden oder zu beeinflussen.


____________________
Du kannst nicht verlassen was Du nicht kennst.
Um jenseits Deiner Selbst zu gelangen mußt Du Dich selbst kennen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Zelator
Zelator

ChAngeling
Beiträge: 73
Registriert: 16/9/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 4/12/2006 um 13:48  

Zitat:
Man sollte immer, im Hinterkopf haben, dass auch magische hilfe eine negative folge bewirken kann. Sobald du jemanden ohne sein willen verzauberst, ist das eine Fremdeinwirkung (Und kann oft schon als schwarz-magisch bezeichnet werden)
Und mit jeder magischen Einwirkung übernimmst du ein stück Verantwortung für einen Menschen und die folgen, deines handelns!


Ich stimme dir vollkommen zu, dass man sich vorher über die Zuhilfenahme von Magie Gedanken machen und sie nicht leichtfertig einsetzen sollte.
Allerdings ist es doch immer so, dass sobald andere Menschen beteiligt sind bzw. beeinflusst werden das ohne deren Willen geschieht (ich denke keiner von euch geht vorher zu demjenigen hin um ihn zu fragen ob es in seinem Sinn ist, verzaubert zu werden) -ich hoffe ihr wisst was ich meine. Da immer gleich den bösen (schwarzmagischen) Stempel draufzudrücken find ich nicht richtig (ich denke eh dass die Übergänge fließend sind und vieles davon auch Definitionssache ist, denn niemand ist bzw. handelt immer nur schlecht oder immer nur gut) ;)


____________________
The soul is the same in all living creatures, although the body of each is different. ~Hippocrates
www.earthlings.com

Never doubt that a small group of thoughtful, committed people can change the world. Indeed, it is the only thing that ever has. -M.M
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Kandidat
Kandidat

Wotan
Beiträge: 34
Registriert: 29/11/2006
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 4/12/2006 um 14:36  

Zitat:

Allerdings ist es doch immer so, dass sobald andere Menschen beteiligt sind bzw. beeinflusst werden das ohne deren Willen geschieht (ich denke keiner von euch geht vorher zu demjenigen hin um ihn zu fragen ob es in seinem Sinn ist, verzaubert zu werden)

Ich bin der Meinung das man niemanden ohne sein Einverständniss verzaubern sollte. Ich möchte auch nicht ungefragt manipuliert werden.
Es gibt doch immer die Möglichkeit zu handeln ohne andere zu beeinflussen. Mir hilft es ungemein einen Schutzzauber zu benutzen statt einen anderen zu beeinflussen.


____________________
Du kannst nicht verlassen was Du nicht kennst.
Um jenseits Deiner Selbst zu gelangen mußt Du Dich selbst kennen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Kandidat
Kandidat

Wotan
Beiträge: 34
Registriert: 29/11/2006
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 4/12/2006 um 14:40  
Noch was...
Nicht alles was man im Moment als negativ empfindet ist auch wiirklich schlecht. Wer sich nie die Finger verbrennt wird nie erfahren wie heiß eine Kerze wirklich brennt.
Negativerfahrungen gehören zum Lernprozess. Das liegt nun mal in der Natur aller Lebewesen und Natur ist doch genau das was man als Magier/Hexe als höchstet Gut ansieht.


____________________
Du kannst nicht verlassen was Du nicht kennst.
Um jenseits Deiner Selbst zu gelangen mußt Du Dich selbst kennen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Zelator
Zelator

ChAngeling
Beiträge: 73
Registriert: 16/9/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 4/12/2006 um 15:44  
Hmm, und wie steht es dann damit wenn du jemanden (z. B. bei einer Prüfung) magisch unterstützt ohne dass er es weiß? Ich finde daran nichts Verwerfliches und damit greift man ja auch ins Leben des anderen ein. Wenn mans kann sollte mans auch einsetzen dürfen (was nicht bedeutet, dass man es leichtfertig tun sollte). Da muss man eben abwägen.
Auch wenn sich das jetzt nicht danach anhört, aber ich verwende Magie nicht gerade häufig ;)


____________________
The soul is the same in all living creatures, although the body of each is different. ~Hippocrates
www.earthlings.com

Never doubt that a small group of thoughtful, committed people can change the world. Indeed, it is the only thing that ever has. -M.M
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Ipsissimus
Ipsissimus

Eliphas Leary
Beiträge: 1439
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 4/12/2006 um 16:04  
@ ChAngeling:

Hier hat Wotan doch genau das beschrieben:

Zitat:
Noch was...
Nicht alles was man im Moment als negativ empfindet ist auch wiirklich schlecht. Wer sich nie die Finger verbrennt wird nie erfahren wie heiß eine Kerze wirklich brennt.
Negativerfahrungen gehören zum Lernprozess. Das liegt nun mal in der Natur aller Lebewesen und Natur ist doch genau das was man als Magier/Hexe als höchstet Gut ansieht.


Wenn Du also jemandem hilfst, ohne darum gebeten worden zu sein, dann beraubst Du diesen Menschen der Freiheit Fehler zu machen und daraus zu lernen. Sollte dieser Mensch durch Deine Hilfe sein Selbstbewusstsein stärken, ohne halt zu wissen, das es gar nicht die eigenen Fähigkeiten oder Stärken waren, sondern die durch Deine Hilfe gepimpten, dann wird dieser Mensch wohl irgendwann mit diesem falschen Selbstbewusstsein auf die Fresse fliegen. Dafür bist Du dann genauso verantwortlich wie für den falschen Erfolg.

Frag Dich einfach, woher Du wissen willst, was für andere wirklich "Gut" ist (auf lange Sicht, im sogenannten "Großen Bild").


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Kandidat
Kandidat

Wotan
Beiträge: 34
Registriert: 29/11/2006
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 4/12/2006 um 18:28  

Zitat:
Frag Dich einfach, woher Du wissen willst, was für andere wirklich "Gut" ist (auf lange Sicht, im sogenannten "Großen Bild").


Das ist das was ich meinte.
Es ist vieleicht schön für deinen Nachbarn wenn du ihm 4 Wochen Sonne wünschst.
Ist das aber auch gut für den Bauern dessen Ernte vertrocknet?

Die Zusammenhänge zu verstehen,die Konsequenzen seines Handelns zu erkennen, das ist ein weites Feld aber auch die erste Stufe zu verantwortungsvoller Magie.


____________________
Du kannst nicht verlassen was Du nicht kennst.
Um jenseits Deiner Selbst zu gelangen mußt Du Dich selbst kennen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Zelator
Zelator

ChAngeling
Beiträge: 73
Registriert: 16/9/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 5/12/2006 um 10:46  
Dann dürfte man doch überhaupt keine Magie anwenden, denn auch wenn man sich selbst schützt, manipuliert man andere Menschen.
Ich versteh schon wie ihr das meint, aber es ist halt schwer da ne Grenze zu ziehen denk ich.

Alles hat eben den Preis seiner nicht gelebten Alternative. Fragt sich nur, wozu man Magie dann überhaupt einsetzen sollte.

[Editiert am 5/12/2006 von ChAngeling]


____________________
The soul is the same in all living creatures, although the body of each is different. ~Hippocrates
www.earthlings.com

Never doubt that a small group of thoughtful, committed people can change the world. Indeed, it is the only thing that ever has. -M.M
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Zelator
Zelator

ChAngeling
Beiträge: 73
Registriert: 16/9/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 5/12/2006 um 10:46  
Dann dürfte man doch überhaupt keine Magie anwenden, denn auch wenn man sich selbst schützt, manipuliert man andere Menschen.
Ich versteh schon wie ihr das meint, aber es ist halt schwer da ne Grenze zu ziehen denk ich.


____________________
The soul is the same in all living creatures, although the body of each is different. ~Hippocrates
www.earthlings.com

Never doubt that a small group of thoughtful, committed people can change the world. Indeed, it is the only thing that ever has. -M.M
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Ipsissimus
Ipsissimus

Eliphas Leary
Beiträge: 1439
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/12/2006 um 13:13  
Ja, das läuft letzten Endes darauf hinaus, daß Magie zu einer Methode wird, Wissen und Erkenntnis zu erlangen. Aber das kann auf Wunsch anderer Menschen auch für diese angewendet werden.

Diese Auffassung von "weißer Magie" ist aber sehr weit verbreitet: in Indien heißt es, daß die Siddhis (die magischen Fähigkeiten) nur Verlockungen der Maya sind, um den Adepten vom Nirvana fernzuhalten. Selbst Crowley schrieb, daß die einzige weiße Magie die Anrufung des (und Arbeit mit dem) Heiligen Schutzengels ist. Jede Form von "in die Welt gerichteter Magie" ist manipulativ und demzufolge "schwarz".


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
Zelator
Zelator

ChAngeling
Beiträge: 73
Registriert: 16/9/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 5/12/2006 um 13:47  
Die Einteilung in schwarz und weiß ist meiner Meinung nach etwas mit Vorsicht zu genießen.
Ich finde nichts ist nur schwarz oder nur weiß. Das gibt es genausowenig wie dass ein Mensch nur gut oder nur böse ist. Die Natur ist auch beides zur selben Zeit (fressen und gefressen werden/schön und grausam) und alles was dir noch so gut oder noch so böse erscheint, beinhaltet auch immer ein Stück weit seinen Gegensatz. Da muß einfach ein Ausgleich vorhanden sein.


____________________
The soul is the same in all living creatures, although the body of each is different. ~Hippocrates
www.earthlings.com

Never doubt that a small group of thoughtful, committed people can change the world. Indeed, it is the only thing that ever has. -M.M
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 21
Ipsissimus
Ipsissimus

Eliphas Leary
Beiträge: 1439
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/12/2006 um 18:04  
Das sehe ich eigentlich genauso, ChAngeling. Trotzdem ist es keine Hilfe, wenn man sich ungefragt in das Leben anderer Menschen einmischt. Auch das "Schicksal" (oder wie immer man es nennen will, Leben, Karma, Gott, Natur, usw.usf.&c.pp) kann solche guten Absichten missverstehen, und dann zahlt man als ungefragter Helfer oft bitteres Lehrgeld.


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 22
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2907
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 6/12/2006 um 07:52  
ich misch mich ja seltenst in das leben anderer ein, aber dieses "lernaufgabe" - zeug halt´ich für wenig sinnvoll. im seltensten fall ist "unglück" wirklich eine lernaufgabe. wenn´s schicksal ist, das was danebengeht, wird das schicksal sich schon sein recht nehmen. und ja, ich helfe auch leuten, allerdings dräng ich mich da weder auf, noch mach ich sowas oft.

meiner meinung nach ist das völlig legitim, und wenn ich echt nicht weiss, ob der hypothetische wunsch etwas gutes für den menschen bedeutet, überlass ich solche entscheidungen meinen göttern, sprich, ich frag aphrodite ganz nett, ob sie nicht für jemanden einen partner bei der hand hat oder ähnliches. sie kriegt ja auch eine rosa erdbeerduftkerze dafür :D

back to aleister:
wenn ich götter bitte, rufe ich dann nach aleisters logik einen heiligen schutzengel an?

und in meinem weltbild ist "schwarze magie" immernoch magie, die mit einer "bösen" intention ausgesprochen wird. und jetzt keine "böse ist relativ" diskussionen bitte :D - sonst kommen wieder die blöden "wenn ich einen masochisten hau´ - ist das dann böse?" pseudofilosophischen wertrelativismusdiskussionen. und ich muss wieder in die philosophielaberkiste der hermeneutik greifen.

ach ja - eigentlich könnte man ja ein orakel befragen, ob man helfen soll oder nicht, oder?


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 23
Kandidat
Kandidat

Wotan
Beiträge: 34
Registriert: 29/11/2006
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 6/12/2006 um 10:50  
Böse ist relativ...
Das unrecht eines anderen rechtfertigt nicht das Böse von dir.
Das ist meine Meinung zu dem von dir angesprochenen.
Zu der Beeinflussung:
Es gibt meist einen Weg die Dinge zu regeln ohne andere zu beeinflussen. Mit einem Schutzzauber z.b. prallt alles böse von mir ab ohne mich zu verletzen. Der Gegner wird dann wohl irgendwann die Lust verlieren und von selbst aufhören.
Durch den Zauber stärke ich nur meine Kraft die Anfeindungen ignorieren zu können.
Mit Fremdbeeinflussung meine ich z.b. Liebeszauber.
Hier wird oft versucht einen Menschen dahingehend zu beeinflusssen das er eine andere Person plötzlich lieben soll.
Meint ihr wirklich das so etwas funktionieren kann???
Auf Dauer mit Sicherheit nicht.
Also sollte man gleich die Finger davon lassen.


____________________
Du kannst nicht verlassen was Du nicht kennst.
Um jenseits Deiner Selbst zu gelangen mußt Du Dich selbst kennen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 24
« vorheriges  nächstes »   « 1  2 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,079 Sekunden - 58 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0374 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen