Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6998
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 74

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: satanisches kreuz
Philosophus
Philosophus

Mondscheinbluete
Beiträge: 134
Registriert: 7/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
smilies/puzzled.gif erstellt am: 24/8/2006 um 17:28  
sodale, ich wage mich mal an dieses heikle und klisheebehaftete symbol, da ich auf eine völlig neue these gestoßen bin. ich versuche, euch diese anschaulich zu machen.

ICH BETONE, DASS ES SICH HIERBEI LEDIGLICH UM EINE THESE HANDELT!!!!

dazu betrachten wir uns mal die verschiedenen kreuztypen:
das satanische kreuz wird als das gestürzte kreuz dargestellt.
das ursprüngliche (heidnische) kreuz bestand aus vier gleichlangen achsen/speichen und bildete das sonnenrad.
die meisten naturreligionen folgten einem matriachat, was die erde anging: dana im keltentum, gaia in der antike (korrigiert mich, wenn ich was falsches schreibe) etc. heute zeigt sich dies im wicca durch die diana.

verlängert man nun also eine speiche dieses gleichmäßigen rads, so entsteht das christliche kreuz. wie wirkt es also, wenn diese verlängerte seite in den boden, in mutter erde, gerammt wird?..wie eine vergewaltigung. das christentum ist ein patriachat, die christen vergewaltigten also mutter erde und benutzten das kreuz (christi), um den heidnischen glauben zu durchbrechen und damit ihr wahrzeichen des patriachats zu setzen. in diesem zusammenhang sei einfach mal erwähnt, dass der name jesus doch ziemlich dem keltischen gott esos/ esus gleichklingt.

dreht man nun also dieses christlich- partriachale kreuz um, so entsteht das sogenannte "satanische kreuz", das gestürzte. klar, ich weiß, es gibt genug, die es auch mit dem petruskreuz in verbindung setzen.

aber was ist das nun...? die verlängerte achse zeigt nun in den himmel? der himmel ist die männlichkeit, die erde ja die weiblichkeit. im prinzip heißt dies ja, dass dieses satanische kreuz die befreiung der weiblichkeit symbolisiert. daher wäre dieses kreuz lillith zuzuschreiben und nicht satan. denkt man klisheehaft, so würde demnach das satanische kreuz für lillith und das gestürzte pentagramm für luzifer stehen.

nun hoffe ich auf rege kritik, meinungen und anregungen *g*

alles liebe!


____________________
Weisheit ist nicht mittelbar.
Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit!

(Hermann Hesse- Siddhartha)

http://www.hagalazrainbow.de.vu
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1619
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/8/2006 um 17:42  
Das aufrechte Kreuz als Phallussmybol soll für die Befreiung der Frauen und das Matriarchat stehen? Entschuldige, ich habe von feministischen Hexen schon sehr viele "verweiblichungen" von Symbolen und Wörtern gelesen, von "Mondin" bis "Omega=Urmutter", aber jetzt soll ausgerechnet ein PHALLUS, ein aufrechter Penis Symbol der Weiblichkeit sein? Ich bin echt fassungslos. Das Kreuz als Phallussymbol zu nehmen ist ja noch interessant, da gehe ich noch mit, aber ein Phallus für Weiblichkeit? Warum dann nicht auch gleich eine Schwangere Frau als Symbol der Männlichkeit?


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Philosophus
Philosophus

Mondscheinbluete
Beiträge: 134
Registriert: 7/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 24/8/2006 um 17:57  
nein..huh..habe ich was von phallussymbol geschrieben?

wenn es der phallus wäre, dann hätte es ja wieder einen fruchtbaren aspekt. huh..nein..die vergewaltigung ist nicht sexuell gemeint, sondern in form der unterdrückung. gut... irgendwie spielt das mit rein, aber beim satanischen kreuz geht der herr, von dem ich das habe, nicht vom phallus aus.... glaube ich.... o.o wuah, daran habe ich noch gar nicht gedacht....geb ich ehrlich zu. ich habe bisher das stürzen des kreuzes nur als befreiung gesehen und als zielrichtung der verlängerten achse in die richtung des himmels betrachtet.

die christen haben das rad der sonne aus dem gleichgewicht gebracht und es als zeichen ihres patriachats verwendet. will man nun genau das gegenteil, ein matriachat... so kehrt man das kreuz um und richtet die unausgewogene achse in richtung himmel... .

das weist lücken auf, ich merke es selbst... .hmh...


____________________
Weisheit ist nicht mittelbar.
Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit!

(Hermann Hesse- Siddhartha)

http://www.hagalazrainbow.de.vu
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1619
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/8/2006 um 19:36  

Zitat:
verlängert man nun also eine speiche dieses gleichmäßigen rads, so entsteht das christliche kreuz. wie wirkt es also, wenn diese verlängerte seite in den boden, in mutter erde, gerammt wird?..wie eine vergewaltigung.


Wenn der Autor von Vergewaltiging der Erde spricht, macht er aus dem Kreuz ein Phallussymbol.

Im übrigen hat das Kreuz NICTHS mit dem gleichschenkligen Kreuz zu tun.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Philosophus
Philosophus

Mondscheinbluete
Beiträge: 134
Registriert: 7/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 24/8/2006 um 21:25  
hmh, vielleicht magst du recht haben, ja. dennoch..wieso bist du da so schockiert, wenn man mal darüber nachdenkt?

und woher kannst du so dermaßen bestimmend sagen, dass das kreuz nichts mit dem gleichschenkligen zu tun hat? womit hat es denn zu tun?


____________________
Weisheit ist nicht mittelbar.
Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit!

(Hermann Hesse- Siddhartha)

http://www.hagalazrainbow.de.vu
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1619
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/8/2006 um 07:09  
Das christliche Kreuz geht zum einen einfach auf das historische Faktum zurück, dass Jesus gekreuzigt wurde, so wie Hundertausende anderer Staatsfeinde, die am Kreuz starben. Das Kreuz war ein Exekutionswerkzeug und seine Form ist nunmal dem Menschen angepasst, daher die Form.

Als Symbol unter den Christen wurde es erst im 3. Jahrhundert beliebter, vorher war das das Fischsymbol, Ichtys, weitaus verbreiteter. Erst, nachdem die Römer keine Kreuzigungen mehr praktizierten, konnte das Todeswerkzeug "Kreuz" mit einer neuen, religiösen Bedeutung aufgeladen werden. Aus dem Symbol des Todes wurde das Symbol der Wiederaufstehung.

Hilfreich war dabei, dass bereits Jahrtausende vorher ein sehr ähnliches Symbol in der ganzen, antiken Welt Verbreitung hatte: das Ankh. Das Ankh, der Schlüssel des Lebens, war nicht nur in Ägypten zu finden, sondern verbreitete sich auch weit in den griechischen und römischen Raum. ImZuge der Christianisierung wurde aus der Schlaufe ein Schaft, mehr veränderte sich nicht.

Das Gleichschenklige Kreuz als Sonnensymbol hat ganz andere Ursprünge, die vier Schenkel stellen Sonnenstrahlen dar, oft durch Haken ergänzt (Swastika), die die Drehung der Sonne um die Erde darstellen. Mit dem Ankh oder lateinischen Kreuz hat es nichts zu tun.

Erst im Mittelalter kam es auf, dass Christen statt des lateinischen Kreuzes auch das gleichschenklige Kreuz verwendet haben, der Deutsche Ritterorden benutzte z.B. ein Gleichschenkliges Kreuz auf seinen Wappen, was einfach praktischere Gründe hat.

Das gleichschenklige Kreuz als Sonnensymbol (vereinfachte Swastika) hat nichts mit dem lateinischen Kreuz zu tun, es sind zwei Symbole mit unterschiedlicher Herkunft und unterschiedlicher Symbolik.

Ich bin kein Mensch, der grundsätzlich alternativen Interpretationen abgeneigt wäre, aber man sollte sich schon ein wenig mit Historie und Geschichte beschäftigen, anstatt wild in die Gegend herumzuspekulieren.

Hier etwas Lesematerial:

http://de.wikipedia.org/wiki/Kreuz_%28Symbol%29

http://de.wikipedia.org/wiki/Kreuzigung

http://de.wikipedia.org/wiki/Kreuz_Christi

http://de.wikipedia.org/wiki/Petruskreuz

http://de.wikipedia.org/wiki/Swastika


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Philosophus
Philosophus

Mondscheinbluete
Beiträge: 134
Registriert: 7/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 25/8/2006 um 22:45  
ich danke dir, idan!!
das nächste mal bitte mit etwas weniger erschütterung... . :)

aber du hast mir um einiges weitergeholfen!

alles liebe dir!


____________________
Weisheit ist nicht mittelbar.
Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit!

(Hermann Hesse- Siddhartha)

http://www.hagalazrainbow.de.vu
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,027 Sekunden - 27 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0211 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen