Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7020
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 47

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Einordnungshilfe
Zelator
Zelator

peshtar
Beiträge: 79
Registriert: 3/2/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
smilies/question.gif erstellt am: 3/2/2005 um 09:46  
So, jetzt muss ich mal meine Fragen loswerden...

Als ich gestern mein Profil ausgefüllt habe, sind mir einige Punkte untergekommen, die ich nicht beantworten konnte.
Natürlich ist es nicht schlimm, wenn ich weder Lieblingsfilm noch -buch nennen kann (dazu habe ich zu viele...), aber bei anderen Dingen habe ich fast die ganze Nacht überlegt.

Also: Wie ordne ich mich ein? Als Hexe oder als Druidin? Ich denke, dass ich von beidem etwas bin bzw. für mich gibt es da viele Berührungspunkte.
Deshalb meine Frage: Wie definiert ihr Hexe oder Druidin? Wo liegen für Euch Gemeinsamkeiten und Unterschiede?

Und was ist mit den Farben der Magie? Wie unterscheidet ihr grau und bunt? Ist grau einfach nur ernsthafter?

So, ich hoffe, ich bekomme reichlich Antworten, dann fülle ich auch mein Profil weiter aus... ;)

Liebe Grüsse an alle!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Zelator
Zelator

Toreador
Beiträge: 88
Registriert: 22/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 3/2/2005 um 09:56  
Meine ganz persönliche Sichtweise, ohne Anspruch auf allgemeine Gültigkeit:

Hexe: Vertreterin der "niedrigen Magie", meist (natur-)religiös orientiert, ihre Tätigkeit ist meist nach aussen orientier, ziehlt also zB darauf anderen zu helfen. Häufig in der Tradition von Wicca.

Druide: Vertreter der "keltischen Religion"! Der Begriff sollte eigentlich dafür reserviert sein. Auf jeden Fall mehr Priester als Magier, wenig "spontane" Magie, eher in "höherer Magie" orientiert. Rituale in Form von Gottesdienst, größere mystische Erfahrung.

Weiss/Schwarz: Gute und Böse Magier, siehe Magieforum.. *g*
Grau: steht dazwischen, ist mehr Pragmatiker und entscheidt nach Situation.
Farblos: lehnt den Ganzen Kram mit den Farben (Weiss und Schwarz!?) ab.
Bunt: Rebell, der Versucht jede Unterscheidung ad absurdum zu führen durch die Behauptung, Magie sei nicht gut oder böse sondern bunt.

So, hab den Reigen mal wieder eröffnet, schimpft mich Schubladendenker! *g*
Toreador


____________________
"[Progress] is nothing but a label we attach to change in a direction
we like."
Lawrence M. Friedman
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Zelator
Zelator

peshtar
Beiträge: 79
Registriert: 3/2/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 3/2/2005 um 10:00  
Da wären wir bei meinem Problem...

Keltische Religion widerspricht sich für mich nicht mit Naturreligion...
Ich arbeite viel mit Kräutern, mit Wicca habe ich aber nichts zu tun.
Gottesdienste mache ich natürlich auch nicht...

Und als Farbe müsste ich mich zwischen grau, farblos (weil ich mich eben nicht einordnen kann) oder bunt (aus demselben Grund!) entscheiden...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Zelator
Zelator

Toreador
Beiträge: 88
Registriert: 22/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 3/2/2005 um 10:07  
Vielleicht als erstes zu den Farben:
Wenn du die ganze Disskusion einfach sinn und nutzlos findest nimm farblos, wenn es dir egal ist nimm grau. Wenn du darauf bestehst, das jeder Versuch es einzuordnen blöd ist und du alle Facetten betonen willst nimm bunt.

Hm, Widerspruch zwischen keltischer Religion und Naturreligion. Wäre mal ein interessantes Thema. Wenn du sagst, das keltische ist naturreligiöse, dann ist das römische, griechische, germanische Pantheon danach auch naturreligiös.

Der Begriff Druide ist tatsächlich schwer, weil er historisch wohl die interlektuelle Oberschicht bezeichnet hat, nicht nur die Priester oder Magier. Allerdings denke ich, das er fest mit der keltischen Kultur und Religion verbunden ist. Ein Druide war wohl in der Regel offen genug zu erkennen, das andere Pantheon nur andere Namen für die selben Kräfte darstellen, aber trotzdem, oder gerade darum wird er bei seinen Namen geblieben sein. (Ausserdem gibt es immer noch kleine aber feine Unterschiede zwischen ähnlichen Göttern).

Wicca ist bei weitem kein Muss für eine Hexe, um Himmels willen, andererseits ist es albern, zu sagen, ich bin Wicca aber keine Hexe (in meinen Augen).

Toreador


____________________
"[Progress] is nothing but a label we attach to change in a direction
we like."
Lawrence M. Friedman
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Zelator
Zelator

peshtar
Beiträge: 79
Registriert: 3/2/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 3/2/2005 um 10:49  
Also dank Deiner Definition im ersten Post habe ich mich jetzt für grau entschieden.

Und da ich mich in diesem Forum am besten aufgehoben fühle für Hexe, obwohl ich Druidin immer noch als Alternative sehe!

In der Tat ist das germanische Pantheon für mich auch naturreligiös, mit dem römischen und griechischen Pantheon habe ich mich nur über die Sagenwelt beschäftigt.

Vielleicht sollte ich Druidin einfach in meine Info mit aufnehmen, die keltische Religion ist mir doch am nächsten...

Und Wicca bin ich nicht, nein... :redhead:
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Adeptus Minor
Adeptus Minor

BlackRaven
Beiträge: 153
Registriert: 13/2/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/2/2005 um 15:03  
ich habe vor lange zeit einmal einen spruch gehört:
"wer sich eine Hexe nennt, weiss es nicht besser, oder hat etwas zu verbergen!"
dazu wurde mir erklärt dass eine hexe immer ihr eigenes geheimniss hat, welches oft ganz anders als ihr anschein ist. ich habe mich danach 3 jahre damit beschäftigt und glaubte selbst eine hexe zu sein. doch ich will nicht verraten was ich erkannt habe.
zwei tage vor dem folgenden erlebniss las ich durch zufall einen text über druiden, doch mehr als interresant war es nicht für mich, ausser die sache mit den krafttieren, ich wullte unbedingt mein krafttier rufen doch ich fand kein passendes ritual. ich begann zu lernen mit der kristallkugel um zu gehen, und sah eine uralte riesige eiche, über die ein rabe flog, doch dann verschwand das bild. ich konnte das bild beim besten willen nicht deuten, und habe bis jetzt nie wieder etwas gesehen, nurnoch einmal das selbe bild.
erst 3-4 monate später als ich ncoh mehr über druiden erfuhr (nebel von avalon) sah ich paralelen zu meinem selbst. und auch erst jetzt habe ich erkannt was die kugel mir evtl sagen wollte:
die eiche gild als der heiligste baum der druiden, und der rabe, mein krafttier? ich hatte vorher schon vermutungen über mein krafttier war abernie 100% sicher!

und ich unterscheide mich in einer gewissen weise von manchen anderen hexen, vielleicht könnt ihr mir sagen, ob ihr das gleiche macht:
ich habe im prinzip habe ich 2 götter:
den gott und die göttin
jedoch verehre ich ihre masken, das heisst bitte ich um weisheit, so bete ich meine göttin in gestallt der athene an. "jeder gott ist ein gott und jede göttin eine göttin"

Allerdings habe ich eine eigenschafft die beim besten willen nicht auf einen druiden passt, oder doch?:
oft handle ich aus dem bauch herraus. ich habe einmal jemanden verflucht, ohne groß nachzudenken. um so härter war der fluch, nicht nur für das opfer. und so änlich geht es mir in vielen situationen.

und ncoh ein bisschen mehr zu mir. ich teile nie in gut und böse ein (weiss/schwarz) für mich gibt es kein "böse" böse ist für mich eine sache des denkens oder der moral, die bekanntlich bei jedem individuell ist.

vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen. blackraven


____________________
[Bliebiges, sehr kluges und bestens durchdachtes Zitat]
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Zelator
Zelator

peshtar
Beiträge: 79
Registriert: 3/2/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 28/2/2005 um 11:15  
Nicht schwarz/weiss ist grau...

Und ich halte eigentlich nie grosse Rituale ab, handle oft intuitiv (mit dem Verfluchen bin ich allerdings vorsichtig!) :redhead: , trotzdem halte ich mich für einen Grenzfall von Hexe und Druide. Aber daher ja auch dieser Thread... ;)


____________________
Ich bin der Tod, der alle gleich macht.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,030 Sekunden - 31 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0237 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen