Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7088
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 57

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Unterscheidungsproblem
Zelator
Zelator


Beiträge: 84
Registriert: 3/2/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/question.gif erstellt am: 20/2/2005 um 22:05  
Grüß Euch!

Hellsichtigkeit u.ä., beruht ja auf Intuition. Aber, wie unterscheide ich eine Intuition die wahr wird, von einem normalen Gedanken?

Das ist etwas, daß mich im Moment sehr beschäftigt. Wäre dankbar für ein paar Antworten die mir weiterhelfen könnten. Vielleicht auch mit Übungen oder so.
Hat da jemand was für mich?

LG,
Feluca :calim:


____________________
Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht. - Václav Havel -
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Kandidat
Kandidat

Irrlicht2
Beiträge: 42
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 21/2/2005 um 15:39  
Bei mir war ees so dass ich den Unterschied mit der Zeit deutlich fühlne konnte. Je öfter ich über besodere Gedanken oder Eingaben nachgedacht habe um so leichter fiel mir die Unterscheidung.
Eine "Gebrauchsanweisung" kann ich Dir leider nicht geben.
Irrlicht2


____________________
Es gibt immer ein Licht.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Kandidat
Kandidat


Beiträge: 41
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 29/8/2005 um 16:45  
Hallo, ja... mich würd auch interessieren wie man das unterscheidet.

Ich mein viele Leute sagen ja, dass man auf sein herz hören sollte ... was aber oft nicht stimmt ... da einem gefühle auch belügen ... man versucht auf sein gefühl zu hören, und dann kommt man drauf, dass man es lieber doch nicht tun hätte sollen ...

Wenn so was passiert, denk ich oft, dass man sich nicht auf sein gefühl verlassen sollte .... sondern eher verstandmäßig und "logisch" entscheiden ...

trotzdem passieren dann wieder Dinge, die doch stimmen, so wie ich sie geahnt hab ... und schlussendlich weiß ich dann nicht mehr was ich mir einred und was nicht (bzw. was Intuition is, oder was ich mir aus dem ganzen Gedankenwirwar selbst herauskristallisiert hab ... )

... ich bin ein Mensch, der extrem viel nachdenkt, dewegen is das öfter sehr irreführend

es wär wirklich interessant zu wissen... ob man das irgendwie unterscheiden kann und inwiefern man auf sein Gefühl vertrauen kann ... (bzw. sollte)

... ich geb zu, dass ich in dem Punkt "leicht" verwirrt bin, lg


[Editiert am 29/8/2005 von SandyMoon]


____________________
Wer weiß schon was der Morgen bringt, er kreist schon mit dem Morgenwind und ahnt, dass wir in Sorge sind, doch er weiß auch, wir sind alle blind...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Studius
Studius

Dryade
Beiträge: 17
Registriert: 24/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 29/8/2005 um 19:42  
Hallo Feluca
Ich habe die Erfahrung gemacht, das man mit der Zeit lernt wirkliche Intuiton von "herbeigedachter" Intuition zu entscheiden. Es fühlt sich völlig unterschiedlich an. - Horch in dich rein & lass dir Zeit ,wenn man sich Zeit läßt, lernt man viele spannende Dinge über sich selber.
Ein anderer Unterschied ist bei mir: das intuitive Gedanken plözlich aus dem "Nichst" auftauchen während ich mich gedanklich garnicht mit dem Problem beschäftige ... wohingegen "Wunschgedanken" in der Regel auftauchen während ich über die spezielle Sache nachdenke/ oder wenn ich mir diese "Lösung" irgendwie gewünscht habe....
Dryade
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2904
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 30/8/2005 um 04:51  
seh ich auch so, dryade, die frage ist aber eher, wie ich das bei solchen unternehmungen wie kristallsehen und ähnliches unterscheide, d.h. während ich mich damit beschäftige. aber wenn du in trance bist, kommen die bilder eh einfach so, und 80% davon ist irgendwelcher unsinn aus dem unterbewussten. hmmmm...... also mir ist irgendwie klar, wann ich "intuitiv" bilder sehen, und wann nicht... :) man könnte sagan, ich habe eine intuition, welche bilder intuitiv sind :)


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,071 Sekunden - 32 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0469 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen