Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6933
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 53

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Entzündungshemmende Pflanze
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 3/4/2005 um 21:51  
Ich habe keine Ahnung ob mein Thema hier rein passt. Ich versuchs einfach.

Mein Problem: Ich habe jetzt seit über 4 Jahren ein Piercing, dass sich jetzt ohne erkennbaren Grund entzüdet hat. Im Moment behandel ich es mit einem Desinfektionsspray aus der Apotheke, möchte es aber nebenbei noch mit Heilpflanzen bahndeln um die Heilung zu unterstützen bzw zu beschleunigen.

Nun meine Frage: Welche Pflanze wirkt entzündungshemmend und welche beschleunigt die Heiliung?

Danke
MfG
Alrune

[Editiert am 3/4/2005 von alrune]
Queen of England
Magister Templi

Sinmara
Beiträge: 393
Registriert: 16/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 3/4/2005 um 22:23  
Versuchs mal mit Kamille, damit hab ich mein Piercing gut und schnell abheilen lassen.


____________________
Island of Zombie Women
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Novize
Novize

wanderer
Beiträge: 5
Registriert: 2/5/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 2/5/2005 um 10:20  
besonders gut wirken hammamelis (zaubernuss) und aloe vera, die sind top.
aber auch teufeskralle und löwenzahn können helfen.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 28/7/2005 um 15:09  
kartoffeln wirke auch entzündungshemmend. früher haben sie sich auf die wunden gepisst, denn urin soll auch desinfezierend wirken
Antwort 3
Adeptus Major
Adeptus Major

Jessica
Beiträge: 208
Registriert: 29/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 28/7/2005 um 15:22  
http://www.magie-com.de/modules.php?name=Encyclopedia&op=li st_content&eid=2


____________________
Das Leben in der Natur gibt die
Wahrheit der Dinge zu erkennen.
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Kandidat
Kandidat

Daria
Beiträge: 44
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 9/8/2005 um 05:59  
Hi ,

in der Familie meines Mannes wird für sowas Neo- Ballistol verwendet . Ist ein altes Hausmittel das es noch in Apotheken zu kaufen gibt. Ob kleinere Wunden, Insektenstiche u.ä , das wird immer zuerst genommen. Einfach auftupfen und fertig.
Es wirkt entzündungshemmend, deckt die Wunde durch seine ölige Konsistenz ab und beschleunigt die Heilung.

IL Daria


____________________
Medicina soror philosophiae
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Zelator
Zelator

peshtar
Beiträge: 79
Registriert: 3/2/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 17/8/2005 um 10:20  
Kamille kann in konzentrierter Form leider leicht die Entzündung verstärken, ich würde Arnikatinktur empfehlen. Früher hat man übrigens verschimmeltes Brot auf Wunden gelegt...die erste Form der Antibiotika-Anwendung! :thumbup:


____________________
Ich bin der Tod, der alle gleich macht.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Kandidat
Kandidat


Beiträge: 41
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 30/8/2005 um 08:21  
Salbei ist entzündungshemmend, lg


____________________
Wer weiß schon was der Morgen bringt, er kreist schon mit dem Morgenwind und ahnt, dass wir in Sorge sind, doch er weiß auch, wir sind alle blind...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Novize
Novize

Kalama
Beiträge: 8
Registriert: 23/10/2014
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 24/10/2014 um 00:24  
Kartoffeln, Kamille, Salbei, all das hilft.
Aber auch starker all 40% mindestens.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Novize
Novize

halflife
Beiträge: 10
Registriert: 25/11/2014
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 26/11/2014 um 15:15  
Ohne jetzt eine große Diskussion entfachen zu wollen, aber was ist hiervon zu halten?
http://www.ethlife.ethz.ch/archive_articles/080627_Hanf_Pap er

Das Thema Cannabis für Schmerzpatienten ist ja schon lange in aller Munde und ich bin gestern über diesen Artikel gestolpert, der mich zum Nachdenken angeregt hat, da ich z. B. Probleme mit meiner Bandscheibe habe. Kann mir schon gut vorstellen, dass unter richtigem Einsatz eine schmerzlindernde Wirkung möglich ist.


[Editiert am 27/11/2014 um 12:56 von halflife]



____________________
Ein Muttermal ist kein Schönheitsfleck; er verrät die Existenz schwarzer Mächte.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2850
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 27/11/2014 um 10:29  
Es ist ja kaum noch ein Mediziner dagegen, Cannabis zu Therapiezwecken zu verwenden. Und auch als genussmittel wird das ja immer wieder diskutiert. Dennoch denke ich, oft ist eine bewusstseinsverändernde Wirkung nicht erwünscht, daher:

http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=7515


[Editiert am 27/11/2014 um 10:30 von Hephaestos]



____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Magister Templi
Magister Templi

silverdragon
Beiträge: 328
Registriert: 25/4/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 27/11/2014 um 13:01  
das die weiblichen hanf blüten bei räucherung und inhalierung eine schmerzlindernde wirkung haben ist ja bekannt und ihrgendwann wirds eh legaliesiert
aber leute wie ich die tableten nehmen müssen werden davon eh nichts sehn da es ein blutverdünner ist und ich schon blut verdünnende medikamente bekomme


____________________
https://www.sdc-forum.de

die facebook magie-com gruppe
https://www.facebook.com/groups/121860871319833/

http://darkorbit.bigpoint.com/?aid=2993&invID=xbehjejggefxb agddddjbxfecgdhddxdjcxcjjdxbab&force_instance=392&lang=de_DE
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Practicus
Practicus

Hahahel
Beiträge: 95
Registriert: 29/5/2013
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 27/11/2014 um 21:50  

Zitat von halflife, am 26/11/2014 um 15:15
Ohne jetzt eine große Diskussion entfachen zu wollen, aber was ist hiervon zu halten?
http://www.ethlife.ethz.ch/archive_articles/080627_Hanf_Pap er

Das Thema Cannabis für Schmerzpatienten ist ja schon lange in aller Munde und ich bin gestern über diesen Artikel gestolpert, der mich zum Nachdenken angeregt hat, da ich z. B. Probleme mit meiner Bandscheibe habe. Kann mir schon gut vorstellen, dass unter richtigem Einsatz eine schmerzlindernde Wirkung möglich ist.



:puzz: Und das hilft dann gegen das entzündete Piercing (s.o.) ? :puzz:


[Editiert am 27/11/2014 um 21:54 von Hahahel]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2850
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 28/11/2014 um 10:03  
Nö. Da würd' ich jetzt eine aseptische/antibiotische Creme nehmen. Kann man nacher auch noch viel besser Autofahren :D


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Magister Templi
Magister Templi

silverdragon
Beiträge: 328
Registriert: 25/4/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 28/11/2014 um 14:34  
och das kannst mit thc im blut auch aber das kommt bei den grünen nicht so gut an

nene am besten einen kamile salbei umschlag auf die entzündete stelle legen


____________________
https://www.sdc-forum.de

die facebook magie-com gruppe
https://www.facebook.com/groups/121860871319833/

http://darkorbit.bigpoint.com/?aid=2993&invID=xbehjejggefxb agddddjbxfecgdhddxdjcxcjjdxbab&force_instance=392&lang=de_DE
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Studius
Studius


Beiträge: 15
Registriert: 28/11/2014
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 28/11/2014 um 22:43  

Zitat von alrune, am 3/4/2005 um 21:51
Ich habe keine Ahnung ob mein Thema hier rein passt. Ich versuchs einfach.

Mein Problem: Ich habe jetzt seit über 4 Jahren ein Piercing, dass sich jetzt ohne erkennbaren Grund entzüdet hat. Im Moment behandel ich es mit einem Desinfektionsspray aus der Apotheke, möchte es aber nebenbei noch mit Heilpflanzen bahndeln um die Heilung zu unterstützen bzw zu beschleunigen.

Nun meine Frage: Welche Pflanze wirkt entzündungshemmend und welche beschleunigt die Heiliung?

Danke
MfG
Alrune

[Editiert am 3/4/2005 von alrune]


Hi Alrune!

Hacke eine Zwiebel klein, schlag sie in ein Baumwolltuch ein (zB Küchenhandtuch) und leg das als Packung auf die entzündete Stelle. Ca 1 - 1 1/2 Stunden. Das müsste helfen. Wenn 's am nächsten Tag noch nicht weg ist, wiederholen.
Es stinkt fürchterlich, aber es gibt meiner Erfahrung nach nichts Besseres.

LG, Marah Durimeh
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Novize
Novize

paddy
Beiträge: 10
Registriert: 25/8/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 25/8/2015 um 15:00  
Von Cannabis als Heilpflanze höre ich in letzter Zeit auch immer öfter...


____________________
Ut sementem feceris, ita metes
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Novize
Novize

paddy
Beiträge: 10
Registriert: 25/8/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 25/8/2015 um 15:01  
Neulich noch das gelesen: http://hanfjournal.de/2015/08/24/hanf-als-medizin-2/


____________________
Ut sementem feceris, ita metes
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Practicus
Practicus

Echidna1
Beiträge: 101
Registriert: 31/10/2014
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 26/8/2015 um 19:55  
Salbei, Kamille oder Thymian tuns auch ...


____________________
“Den Teufel merkt das Völklein nie, selbst wenn er es am Kragen hätte”. (Goethe)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Adeptus Major
Adeptus Major

Asenath
Beiträge: 203
Registriert: 30/5/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 31/8/2015 um 17:48  
Bei Piercings kommt es auch immer darauf an, wo die genau sitzen.
Wenn du ein Piercing im Gesicht trägst und sich das entzündet, sollte die Ausheilung nicht weiter schwierig sein.
Piercings, die unter der Kleidung getragen werden, entzünden sich schneller mal "spontan", weil da mehr Kontakt mit Schweiß und so herrscht.

Ich gehe einfach mal davon aus, dass Körperhygiene für dich ein Grundbedürfnis ist und die Entzündung nicht daraus resultierte, dass du dich nicht wäschst und du auch immer ein Auge auf deine Piercings wirfst. Nichts desto trotz kann sich natürlich auch im ausgeheilten Kanal mal etwas festsetzen. Allerdings solltest du schauen, ob du irgendwie herausfinden kannst, wie die Entzündung zustande kam (neuer Schmuck, der nicht vertragen wird, Ausnahmesituation bei der Hygiene- ich denke da an Festivals und dergleichen.. möglich ist auch eine beginnende Herpesinfektion, da würd ich verdammt aufpassen, weil du dann dein Piercing im Prinzip vergessen kannst...)

Je nach Heilfleisch würde ich die Piercings auch einfach mal ein paar Tage entfernen um die Entzündung komplett ausheilen zu lassen- allerdings nur, wenn du sicher gehen kannst, dass die nicht sofort zuwachsen. Ich selbst hab da Glück- ich kann auch einfach mal ein Jahr lang keine Stecker tragen und die Kanäle sind danach noch zugänglich. Ich weiß aber auch von Leuten, die arbeitsbedingt ihre Piercings erst abends tragen können und da schon feststellen, dass es "eng" wird.

Salzwasser ist übrigens gerade im Zusammenhang mit Entzündunge und Piercings ne sehr nette Sache. Einfach ein paar mal am Tag draufträufeln und das Piercing ein wenig hin und herbewegen, damit das Wasser auch in den Kanal eindringen kann- das sorgt dann dafür, dass die Haut nicht austrocknet und gleichzeitg "sauber" bleibt.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Fussvolk
Fussvolk

Lahevest
Beiträge: 4
Registriert: 14/12/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 1/1/2016 um 22:04  
Leider meldet sich alrune nicht mehr, es hätte mich sehr interessiert ob sie einen Tipp befolgt hatte.

In solchen Situationen ist es wirklich wichtig (wie Asenath bereits schrieb) wo das Piercing denn sitzt.
Ein Zungenpiercing würde ich persönlich mit einem konzentrierten Tee aus 2/3 Brennessel und 1/3 Damiana spülen, ein Bauchnabelpiercing eher mit Aloe behandeln. Aber in solchen Fällen nie Arnika!

Seid herzlichst gerüßt von Lahevest


[Editiert am 1/1/2016 um 22:05 von Lahevest]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,077 Sekunden - 74 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0381 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen