Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6998
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 61

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Runenorakel - äußerer/innerer Kreis
Neophyt
Neophyt

Hunter
Beiträge: 68
Registriert: 7/3/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 22/6/2005 um 15:16  
Ich habe mir vor Kurzem ein Buch über Runen angesehen. Darin war eine Methode beschrieben, Runen zu werfen: Man ziehe drei konzentrische Kreise. Der innere wird Skjebne (nordisch: Schicksal) genannt. Der mittlere heißt AußenSkjebne. Der Mittelpunkt aller Kreise ist die Mitte eines Kreuzes, das man zieht. Es teilt jeden Kreis in vier gleich große Stücke und auf dem äußersten Kreis sind diese vier Stücke benannt. Meistens wohl mit den Elementen Feuer, Wasser, Erde und Luft.
Man zieht neun Runen zu der Fragestellung. Dann wählt man drei davon aus für den Bereich der Situation und Position und wirft sie. Die Interpretation beginnt im innern der Kreise und wird nach außen hin fortgesetzt.
Dann wählt man aus den übrig gebliebenen sechs Runen wieder drei für die materiellen Dinge, wirft diese und geht wie oben genannt vor. Die letzten drei Runen werden geworfen und zählen in den Bereich Gefühle und Beziehungen.
Es lassen sich aus diesem Orakel auch Zeitangaben machen und ob es materiell, immateriell oder in einer zwischenposition gemeint ist.

Leider haben sich bei mir dazu einige Fragen aufgetan, und deshalb wollte ich erstmal fragen, ob sich jemand mit diesem Orakel auskennt, oder ob sich jemand schon mal eine Meinung darüber gemacht hat.


____________________
In dieser Welt ging viel verloren,
denn Unverstand Verstande bricht,
wenn Unverstand zu Tausenden erhoben,
den Verstand kleine Seel zu Unverstande richt.
vanHansen
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Super Moderator
Novize

Lailokeen
Beiträge: 11
Registriert: 16/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 29/12/2005 um 14:14  
Grüsse…

Auch wenn das Topic schon etwas älter ist, werde ich mal etwas dazu schreiben. Lieber spät als nie.

Zunächst möchte ich sagen das ich von einer solchen art des „Werfens“ gehört habe. Ich kann nicht sagen ob es wirklich dieses System war aber es ähnelt sich doch stark mit dem an was ich mich noch zu erinnern glaube.
Diese art des „Werfens“ scheint eine neuere Auflage zu sein. Jedenfalls gibt es keine mir bekannte alte Überlieferung des „Werfens“ die auf einem solchen System beruht. (Man ziehe drei konzentrische Kreise) Zudem sollten Runen immer im gesamten „geworfen“ oder „gelegt“ werden. Runen aus dem Beutel zu nehmen und bei dem nächsten Schritt erneut welche zu nehmen um die alten aber liegen zu lassen wirkt doch eher ungenau. Zudem kenne ich in der Runen Magie zusätzlich das 5 Element Eis.
Was mich persönlich dazu bringt diese art des „Werfens“ eher als ungenau zu beschreiben und wie eine art neuauflage wirkt.

Lailokeen


____________________
Y GWIR YN ERBYN BYD
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Neophyt
Neophyt

Hunter
Beiträge: 68
Registriert: 7/3/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/1/2006 um 22:43  
Danke erstmal für die Antwort.
Ich habe es bisher schonmal ausprobiert - aus Neugierde - aber es ist für meine Fälle nicht so geeignet. Ich hab dann halt vor geraumer Zeit versucht, das System auseinander zu nehmen und genauer zu interpretieren, aber es hat etliche Stunden gedauert und war sehr kompliziert. Zu kompliziert für mich, da es sich bei mir mehr und mehr in Spekulationen verrannte.
Es war ein Versuch und eine Erfahrung wert.


____________________
In dieser Welt ging viel verloren,
denn Unverstand Verstande bricht,
wenn Unverstand zu Tausenden erhoben,
den Verstand kleine Seel zu Unverstande richt.
vanHansen
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,031 Sekunden - 23 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.022 Sekunden, mit 8 Datenbank-Abfragen