Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6998
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 1
Gäste Online: 70

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2 »     print
Autor: Betreff: Magiebegabung?
Fussvolk
Fussvolk

Juniperus
Beiträge: 3
Registriert: 16/5/2006
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 16/5/2006 um 22:53  
Man hat mir vor langer Zeit (1.5 Jahren) mal gesagt, ich hätte die Veranlagung, eine gute Wicca zu werden... Damal habe ich das alles als totalen Humbug abgetan und ich kann mich auch heute noch nicht mit der Einstellung der Wicca anfreunden, aber dennoch hat mich dieses Gespräch zum Nachdenken gebracht... Ich wüsdste nun gerne, ob und wie man feststellen kann, ob man über eine Begabung oder das Talent verfügt...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2882
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 17/5/2006 um 06:40  
also erstmal gibts nicht "die einstellung der wicca" - wicca hat inzwischen einige richtungen, und wenn du bspw jemanden wie gardner mit "freifliegern" oder gar budapest vergleichst, das ist wie wenn man rastafari- christen mit katholischen mönchen in einen topf wirft.

ob du eine begabung hast, lässt sich wirklich einfach feststellen: denk dir ein ritual aus. mach es. fühlts sichs gut an und bewirkts was? --> begabung. finit :)


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 17/5/2006 um 16:27  
Naja, würde hier nicht gerade von Talent und Begabung sprechen...
Wenn du den Weg der Magie gehen möchtest, musst du nur dein persönliches Potenzial wecken und deine Kompetenzen erweitern. Von Talent und Begabung kann man zum Beispiel in der Kunst oder Musik reden aber nicht in der Magie.
Wer hat dir das denn gesagt, wenn ich fragen darf?
Antwort 2
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2882
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 18/5/2006 um 09:50  
doch, urania, kann man meiner meinung nach.

es gibt einen ganzen haufen unsensibler betonköpfe, die in 100 jahren keinen draht zur magie kriegen. genauso wie es leute gibt, die nie tanzen lernen oder mathe kapieren werden.

aber magie ist wie kunst glüclicherweise sehr vielfältig, und wer kein talent zum maler hat, hat vielleicht eines zum bildhauer :)


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Kandidat
Kandidat

Black_Lotus
Beiträge: 37
Registriert: 19/1/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/5/2006 um 20:13  
Wicca ist eine Religion. Zu einer Religion hat man keine Begabung. Man kann höchstens einer Religion folgen. Hier geht es weniger um Begabung, als um einen Lebensweg, der zu einem passt.

Ob man das Talent zur Magie hat ist eine andere Frage. Hier gebe ich Hephaestos absolut recht.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Fussvolk
Fussvolk

Juniperus
Beiträge: 3
Registriert: 16/5/2006
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 20/5/2006 um 20:25  
Hallo
erstmal vielen Dank für die prompten Antworten. Zuerst einmal muss ich mich für meine Aussage entschuldigen: Die Einstellung der Wicca...
Gemeint war die Einstellung dieser einen Wicca und um deine Frage zu beantworten (Urania): Ihr Name war (bzw. ist) Thora. Ich habe sie auf einem MA markt kennengelernt.

Hephaestos: Kann ich einfach soo was machen? Ich weiss nicht, ich komme mir ein wenig dämlich (bitte nicht falsch verstehen) vor, wenn ich mir einfach so was ausdenke, ohne das richtige Vorwissen. Ich würde mir vorkopmmen, wie ein Pseudo, ein Möchtegern...
Ich weiss, das hört sich jetzt vielleicht echt doof an, aber ich suche ein - nun ich denke der richtige Ausdruck dafür wäre - bewährtes Mittel um herauszufinden, ob man über eine Begabung verfügt...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2882
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 21/5/2006 um 07:57  
meiner meinung nach kann man das. einen wunsch auf einen zettel schreiben, ihn verbrennen, ein bisschen ritual und meditation aussenrum - wenn es sich "richtig" anfühlt und am ende noch funktioniert - klasse!

und - selbst bei den besten magiern und zauberern geht mal was schief. ziemlich oft kommt nach einer erfolgreichen phase zu anfang des "experimentierens mit magie" eine phase, in der man gar keinen "kontakt" zu seinen geistigen kräften hat, in der einem alles als unsinnige spielerei erscheint .


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Zelator
Zelator

Penthesileia
Beiträge: 82
Registriert: 11/6/2006
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
smilies/smile.gif erstellt am: 15/6/2006 um 12:39  
Meiner Meinung nach, kann man bei Magie nie von Begabung oder Talent sprechen. Ich glaube daran, dass in jedem Menschen das potenzial vorhanden ist. Einige wollen es nicht erkennen, andere können es nicht erkennen. Das Problem liegt hier in der Gesellschaft, finde ich persöhnlich. Von viel zu vielen Leuten wird Magie als Humbuk abgetan oder als lächerliches Hirngespinst hingestellt. Es ist kein Wunder, wenn der Glaube an Magie so verloren geht, dass das potenzial eines Menschen sich einschränkt, da sich der Mensch davor unbewusst verschließt und einen Teil von sich sozusagen einkerkert, damit er nicht rauskommen kann. Also mein Grundgedanke besteht darin, dass absolut jeder Mensch Magie praktizieren kann.


____________________
"Ich bin die Königin der Amazonen,
er nennt sich marserzeugt, mein Völkerstamm
Otrere war die große Mutter mir,
und mich begrüßt das Volk:
Penthesilea."
Heinrich von Kleist
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 18/6/2006 um 14:40  
Hm ist es nicht irgend wo auch gut so, dass manche Leute es als Humbuk ansehen?
Wer weiß, was sonst passieren könnte, wenn jetzt alle Menschen sich mit diesem Thema beschäftigen würden...
Antwort 8
Kandidat
Kandidat

kaja
Beiträge: 42
Registriert: 26/4/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 19/6/2006 um 10:22  
da muß ich mayu rechtgeben....
die meisten leute leben in ihrer eigenen welt wo nur sie und ihr erfolg zählt, und die sind schon gar ned offen für die welt der magie.

aba ich find man muß schon ein "glückliches" händchen für magie haben denn ich kenn des aus meiner eigenen family das das nicht jedem gelingt bzw nicht jeder an die magische welt glaubt.

lg
kaja


____________________
Alles kommt auf dich zurück ob gut oder schlecht. Es holt dich alles ein.
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Studius
Studius


Beiträge: 22
Registriert: 18/6/2006
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 19/6/2006 um 15:22  
Hast Du schon mal Träume gehabt, die sich bewahrheitet haben?
Hast Du schon mal gespürt, daß noch etwas anderes im Raum ist?
Hast Du Dir schon mal ganz, ganz fest etwas gewünscht, was dann auch prompt passiert ist?

Weiß nicht, ob das Indizien für "magische Begabung" sind, aber mir ist das öfters passiert und ich denke, daß da noch mehr in mir steckt.

Beschäftige Dich doch mal mit den Büchern "Der alte Pfad" von Vicky Gabriel oder "Die Macht der Göttin ist in dir" von Francesca de Grandis.
Gute Bücher für Anfängerinnen wie uns ;o)

Kommst Du aus Mannheim?

VG

Sandra
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Fussvolk
Fussvolk

Kelte
Beiträge: 3
Registriert: 9/9/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 9/9/2006 um 15:19  
Nun ich denke auch das eher eine EInstellungsfrage und eine Glaubensfrage ist.... Meiner Meinung nach ist es in erster Lienie eine frage nachdem was du willst... selbst wenn du eine Begabung für Magie hätest, was würde sie dir nutzen wenn du nicht wirklich davon überzeugt bist ?


____________________
Lebe deine Leben nutze die Zeit und sterbe nicht bevor du Tod bist.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Novize
Novize

Araki
Beiträge: 9
Registriert: 8/7/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 8/7/2008 um 22:04  

Zitat von Penthesileia, am 15/6/2006 um 12:39
Also mein Grundgedanke besteht darin, dass absolut jeder Mensch Magie praktizieren kann.


Seh ich auch so. Bei Magie ist jede Erfahrung, die man durch eigene magische Arbeit machen konnte, in der Regel eine gute. Ein magisches Tagebuch sollte man auf jeden Fall führen.


[Editiert am 8/7/2008 um 22:04 von Araki]



____________________
ars perficit
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Practicus
Practicus


Beiträge: 105
Registriert: 18/2/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 10/7/2008 um 02:13  
Hallo Juniperus,

ich denke, den Funken Magie auszuüben, oder den Weg einer Wicca zu gehen trägt jeder in sich. Bei manchen ist dieser stärker und bei anderen schwächer. Aber jeder Funke kann zu einer Flamme entfacht werden.
Ich kann mir vorstellen, dass es nicht einfach ist zu sagen, dass man den Weg einschlägt. Was werden die Freunde oder die Familie dazu sagen?
Für mich war es auch schwer vor meinen Freunden über dieses Thema zu reden, aber mitlerweile kennen sie mein "Hobby" und es gibt keine Probleme.

Wenn du dir nicht sicher bist, versuch doch dies:

- setz dich hin und schreibe auf, was du erwartest, wenn du den Weg der Wicca einschlägst. Warum möchtest du das machen, was möchtest du erreichen
- lies nun in dem folgenden Jahr was du über den Alten Weg bekommst. Welche Rintungen gibt es, welche würdest du einschlagen. Probiere Rituale aus.
- wenn das Jahr rum ist, schaue dir deine Notizen an; bist du deinen Erwartungen gerecht geworden? Wenn ja, dann weiter ... wenn nicht, dann lass es sein. Dann ist für dich wohl ein anderer Glaubesweg bestimmt.


Wie kam Thora eigentlich darauf, dass du Veranlagungen hast eine gute Wicca zu werden?


____________________
Flieg für mich Vogel des Mondes,
flieg hoch.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 10/7/2008 um 21:40  
Zu Hephaestos Beitrag:

bei mir ist es so. Vor einiger Zeit hatte ich das Gefühl die Magie wäre überall um mich herum, ich konnte sie spüren, diese Macht in allem und jedem fühlen, es war unglaublich, ich fühlte mich mit allem verbunden.

Im Moment ist das absolute Gegenteil der Fall. Derzeit fühle ich garnichts, wie abgetrennt von der magischen Welt. Ich traue mich kaum noch magisch zu wirken, da ich nicht weiß ob ich den Kräften in mir vertrauen kann. Es ist echt merkwürdig...

Vielleicht sollte ich einfach mal wieder hinaus in die Natur gehen, die Stille suchen um wieder einen "Draht" zur Magie bzw. Natur zu bekommen!

Gibt es hier noch mehr mit ähnlichen Erfahrungen?
Antwort 14
Practicus
Practicus

Abu-Fihamat
Beiträge: 102
Registriert: 13/4/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 11/7/2008 um 10:32  
Wahrscheinlich hast du dich einfach Distanziert.


____________________
Ich bin das Reich, die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit, amen!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 13/7/2008 um 13:33  
Das mag sein. War in letzter Zeit sehr gestresst und hatte wenig Zeit um mich auf de spirituelle Welt einlassen zu können. Wie gesagt, sollte mir wirklich wieder etwas mehr Zeit dafür nehmen!
Antwort 16
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 3
Registriert: 13/9/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 13/9/2008 um 21:41  
Also, meine ganze Familie hat Interesse am Feinstofflichen, Erforschen von geheimem oder altem Wissen und ohne dass ich mich da jetzt zu weit aus dem Fenster lehnen will, behaupte ich mal auch Begabung dafür. Muss nicht genetische Veranlagung sein, aber kann schon. ;)


[Editiert am 14/9/2008 um 11:00 von kiina]



____________________
奇異な: kiina: wunderlich, befremdend, fremdartig, kurios, merkwürdig, seltsam, sonderbar
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 17/9/2008 um 15:04  
Bei Magie kommt es nicht auf eine Begabung, sondern auf die persönliche ÜBERZEUGUNG an - wie gesagt, für eine Religion wird man kaum ein Talent benötigen.
Antwort 18
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 17/9/2008 um 15:06  
Ich bin übrigens nicht der Meinung, dass man durch genetische Veranlagung Vorteile in der Magie haben kann - als Wicca ist es egal, von wem man abstammt.
Antwort 19
Practicus
Practicus

Fallen Angel
Beiträge: 92
Registriert: 14/7/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/9/2008 um 21:29  
Nur durch Versuch führt der Weg zum Ergebniss, also einfach ausprobieren und dann schauen, ob es Ergebnisse gibt, on es dein Ding ist und wie du dich damit fühlst. Einfach so darüber grübeln bringt nichts. Praxis ist wichtig und am wichtigsten ist die bereitschaft ein Abenteuer zu wagen um zu sehen wohin es dich bringt. Natürlich auf die Gefahr hin, dass es neagtive Konsequenzen gibt. rumraten bringt aber bestimmt nichts.


____________________
erkenne dich selbst und lächele
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 1
Registriert: 18/9/2012
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 18/9/2012 um 12:44  
Hey,

ich bin auch neu hier und hab da gleich mal eine Frage: Was haltet ihr von Deja Vu's?
Habt ihr das auch öfter? Was bedeutet das? Sind es wirklich Vorahnungen oder ähnliches oder alles nur Zufall?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 21
Novize
Novize

Indis Oronar
Beiträge: 6
Registriert: 14/2/2013
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 22/2/2013 um 21:18  
also ich habe ständig deja vus. das wäre interessant, darauf ne antwort zu finden...


____________________
Carpe Diem! (Horaz)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 22
Administrator
Ipsissimus

20-1-30-40
Beiträge: 1055
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 23/2/2013 um 13:47  
http://www.gidf.de/


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 23
Philosophus
Philosophus

LadyLobster
Beiträge: 130
Registriert: 17/5/2012
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 23/2/2013 um 18:22  
Magie .....

Die Erfahrung hat gezeigt :

..... letztendlich hat es keinen Wert, ist man mit einer Sache im grünen Bereich, die nicht "" im Schweiße Deines Angesichts" unter Aufsicht der Obrigkeit erstellt ist, wie man es benennt.

Magiebegabung setzt voraus, dass Ergebnisse vorhanden sind.

>> Wie sind diese Ergebnisse zustande gekommen ? <<

Das ist dann die Frage und wenn es sich um den Prüfer handelt, nimmt er jede Sache so lange auseinander und zehrt davon, bis sie nichts mehr hergibt und was passiert dann ? Magiebegabung geht den Ausguss hinunter und die Überreste sind ungenießbar.... wie auch immer ... sogar als okkult, in dieser Form nicht mehr zu erkennen.

Magie ist der Wunsch und die Wirkung.

z.B. Schwangerschaft ... ein Gespräch mit dem Leben im Bauch ... Hoffnung .... Glaube .... UND --------------------------> Realisation.

Unglaublich und doch sichtbar ..... zuerst als Traumvision, dann als Tagesvision, dann real , anzufassen ..... beim nächsten und ..... der Weg durch den Spiegel .... denn der Grund, mein Grund ist vorhanden und muss nur noch mit mir den Weg gehen.

Was passiert dann ??

Es ist nichts mehr da.

Der nächste lacht mich an mit meinen Augen und sichte ich sie, sterben sie.

Ich strecke die Hände aus und möchte greifen, da kommt eine Faust und schlägt meine Hand weg.

Und mit einemal stehe ich daneben.

Das ist Magie des Lebens ....

Ich möchte, ich will .... ein Bild realisieren. Keine Ahnung wie ich diesen Vorgang nennen soll.
Ich bin. Der Boden. Der Garten. Und die Quecken die sich darin befinden. viele Quadratmeter Quecken, die sich mit der Hacke nicht entfernen lassen...... krieche auf allen vieren durch den Garten und ziehe die Quecken mit blossen Händen aus dem Boden.

Einen Sommer lang ... einen zweiten Sommer lang ..... für irgendwas muss es gut sein ... man sollte dem Ganzen eine positive Seite abgewinnen und die Heilkraft der Quecke erforschen. Davon habe ich nirgends was gesehen oder gelesen.

Den dritten Sommer dann mit der Hacke den Rest und mit dem Spaten umgraben.

Geschafft. Spinat und Rote Beete, Gurken und Kräuter wachsen auch schon .... und ? wo bleibt der Sinn zur Quecke ? Vergessen !
Baumwolle drängt sich auf und möchte gestaltet sein. Bilder für die Fenster und Türen. Patronen mit Herzen und Tauben .... Früchte in bunt und Blumen im Kreuzstich.

..... ein seelischer Wirbelsturm..... alles wird zu Staub ... von der Erde genommen gehts zur Erde zurück.
Nach fast 20 Jahren mit den Füssen im "alten Garten" in einem Buchgeschäft ein Buch über die Heilwirkung der Quecke .

Leinen liegt auf der Hand .... noch einmal von vorn und Baumwolle ist immer noch zur Genüge da.

Einen Apfelbaum mit Patronen und einiges mehr .... aus Baumwolle und Leinen ...

Ein realer Garten mit Apfelbäumen Rosenbüschen und Pfingstrosen .... das Kind der magischen Schwangerschaft steht im Garten und ich darf die Pflaumenpeitschen aus dem Boden ziehen ....dann das Bild eines seelischen Wirbelsturms .... abwehr und doch hat das Bild grössere Wirkung als das Tun und endet in : was tun ? lasse ich mich einfach fallen oder schaffe ich es bis zur Tasche mit dem Handy und rufe einen Arzt .... meine Beine gehen in die Laube .... bin das ich ? Erkennen : Nein der vorherige Gartenbesitzer ist verstorben und suchte sich wohl .... nach einiger Zeit gehts auch wieder .

Ich drehe mich um und gehe nach Hause.

In ein Zuhause, was ich ca. 2003 von einem leeren geträumten Feld kenne. Eine Frau erzählte mir in diesem Traum dass an dieser Stelle Häuser gebaut werden. 2008 bin ich da, die Häuser sind 54 Jahre alt ... wunderschön saniert.
Der Garten ist so weit entfernt wie die aus Baumwolle gehäkelten Apfelbäume und Blumen .... und ich kanns nicht betreten ohne zu zertreten. Also meine Traumwohnung und wieder weitergemacht, was immer noch aus der magischen Schwangerschaft nicht erfüllt ist ..... wie lange noch ? Ist abzusehen ..... der Umzug war kein Traum der seelische Wirbelsturm hat schon überlaut geklopft !

Selawie .... Magie ?????

Was auch immer ..... ich muss nicht alles sagen und kann es nicht totschweigen ... doch, hab ich schon versucht. Mindestens 20 Jahre und als der Tod gekrochen kam, war's bei mit wieder präsent und als ich es vergessen habe, hat es sich wieder aufgrdrängt ............. ich bin was ich bin und bin doch nicht was ich bin, die Sichtweise des Betrachters oder der Betrachter einer Sichtweise ???

Selawie .... Magie !!

Der Sahla,mannder pardon: Salamander brennt psychisch als Holz und produziert Geist .... nicht zur sozialen Handlung gegeben und daher unnutz ..... da kein sozialer Geist ohne soziale Abgaben ..... genau wie der Geist des Bodens , der Baumwolle und und .... also wird's sozial gemacht ohne Bitte ohne Frage ...der LKW vom Umzug droht und schon geht alles nach Ausbeutung den Ausguss hinunter ....

Alles kein Problem.

Für Münchhausen.

Ist das Pferd ausgemergelt findet sich ein neues im Tod.

Ich kann nicht Münchhausen.

Mein Zopf hat nur einen Platz.

Wie auch immer ..... Magie ..... bunt, in Bildern und wieder in Bildern - leben eingehaucht und dem Leben den Atem genommen bevor es atmen konnte .....

Magie ... Magie des Lebens ... Magie des sterbens ...... Magie des Todes ....


.... ich habe keine Lust mehr zu schreiben, obwohl es Seiten füllen könnte und genügend Stoff zum Ausbeuten präsentiert ohne dass ich durch den Spiegel gehe.

Danke fürs Korrektur lesen, mein lieber Gott, .... weitestgehend fehlerfrei assoziiert was ? das habe ich nicht ganz verstanden und trotzdem macht meine Lästerzunge vor Schreibfehlern nicht halt.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 24
« vorheriges  nächstes »   « 1  2 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,047 Sekunden - 80 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0228 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen