Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7016
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 73

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: wer hilft?
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 1
Registriert: 22/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 22/10/2006 um 21:47  
Zuerst mal hallo! ;-)

ich hab schon öfter gehört das einige "Junghexen" sogenannte "Lehrer" haben die einem einiges beibringen, mal ne blöde Frage wo bitte findet man das? Ich meine wirklich seriöse "Lehrer" die einfach über vieles Bescheid wissen und in gewisser Weise dich sozusagen "leiten". Ich mein jetzt keine Hexenschule oder irgendetwas aus so Fantasy Märchen sondern einfach "Hexen" die einem gerne ihr Wissen auch weitergeben... Ich hoffe ihr versteht was ich meine, war jetzt irgendwie verwirrend...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Administrator
Neophyt

Etna
Beiträge: 61
Registriert: 30/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 23/10/2006 um 18:56  
wie schon bei vielen Anfragen zuvor, es ist schwierig mal eben so einen seriösen Lehrer oder Lehrerin zu finden. Meist ist es so, dass man gefunden wird, auch wenn sich das ein wenig blöd anhört, aber wenn man in der Kraft ist, stellt sich meist ein solcher Kontakt her. Wenn man aber explizit und ganz unbedingt sucht, gerät man meist an die Scharlatane.

sollte dir jemand über den weglaufen, der viel Geld von dir verlangt, vielleicht sogar sexuelle Absichten verfolgt und dir sagt, dass sein "Lehre" die einzig richtige ist, kannst du in jedem Fall davon ausgehen, dass es nicht der richtige ist.
Ansonsten ist es oft hilfreich sich ersteinmal lockeren Gruppen anzuschließen, z.B. zu Stammtischen zugehen oder sonstigen Treffen, die so angeboten werden.
Oft ergibt sich daraus ein näherer Kontakt und man lernt voneinander. Vielleicht gibt es ja ähnliche Veranstaltungen in deiner Nähe bei denen du mal vorbeischauen kannst.

Ich wünsch dir jedenfalls viel Erfolg beim gefunden werden.
Etna


____________________
Mache dir zu eigen alle Erfahrungen, die das Leben dir bietet.
Ohne eigene Erfahrungen wirst du die Wahrheit nicht erkennen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Novize
Novize

Kleine Hexe
Beiträge: 13
Registriert: 29/1/2007
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 30/1/2007 um 18:08  
hallo!
du glaubst nicht an hexen schulen? es gibt sie aber! in ihr klernt man nicht das zaubern sondern wie man die magie in sich selber einsetzt.
ich gehe schon 4 jahre in eine und hab auch eine lehrerin, die mir alle fragen die ich habe beantworte. meinen hexenausbildung ist bald zuende und dann kann ich auch lehrer werden. Etna hat recht normalker weiße wird man gefunden, doch es gibt ausnahmen. wenn ich dir schon reiche, trotz dem halben jahr, dass ich noch absolbieren muss kann ich doch dein lehrer oder deinen fragetante sein. für deinen anfangstfragen werden die vier jahre schon ausreichen. ich hoffe dass du meinen hilfe annimmst, denn für meine abschlussprüfung, muss ich sowieso einen lehrling vorweißen. und ausserdem möchte ich mein wissen gerne verteilen. ich hoffe du hast interressen. viele liebe grüße rafiona melde dich


____________________
Meine Hexenverwandte(kleine hexe02) und ich haben das Hexen vor 4 jahen von unserer Hexenmutter gelernt. nicht nur, dass wir Menschen mit unserer Magie hlfen können, nein wir können ihnen auch schaden zufügen. aber wir fühlen uns wie das Element Schlange:
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Neophyt
Neophyt

Lillith78
Beiträge: 53
Registriert: 3/1/2006
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 30/1/2007 um 22:30  
@Kleine Hexe

Du bist ja nichtmal fähig richtig zu schreiben - ich habe mir nun alle Postings von Dir durchgelesen .

Und ich kann nur sagen DU bist bestimmt keine "Lehrerin" die man empfehlen sollte hier :P

Hexenschulen über Internet - kostet nur Geld und steckt nur komerz hinter :thumbdown:

Wenn jemand wirklich lernen will gehört auch die gemeinsame praktische Arbeit mit dazu .
Und ich hoffe das es nicht stimmt das Du erst 14 bist - das steht jedenfalls im Profil .
Weil dann kannst DU in meinen Augen echt hier niemanden einen "Lehrplatz" anbieten :cool:

Sorry an die Admins ( Sid und Etna ) aber das brannte mir nun unter den Nägeln und es mußte raus :redhead:


____________________
Der wahre Horror ist die Realität
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Practicus
Practicus

Something
Beiträge: 100
Registriert: 18/11/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 31/1/2007 um 17:44  
@ Kleine Hexe

Dir ist doch klar das ich deine Aussagen bezweifle, oder?
Wenn du schon lügst dann überleg dir doch wenigstens was kreativeres, etwas mit Drachen, Dämonen und Elfen oder so, das macht dann auch mehr spaß deine Beiträge zu lesen, ist dann wie Pinocciogeschichten lesen. (Du solltest diesen Post nicht als angriff sondern als anreiz annehmen)

Denke das man Lehrer eher durch glück findet, denke dass es auch sehr selten ist einen guten Lehrer zu finden der deinen Bedürfnissen gerecht wird.
Der Mangel an bezugspersonen zum Thema magie war sicher einer der Gründe für das einrichten dieses Forums! :D


____________________
Rin, pyou, tou, sha, kai, jin, retsu, sai, zen. Akuryou taisan
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Magister Templi
Magister Templi

wirrkopp
Beiträge: 324
Registriert: 24/3/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 31/1/2007 um 18:06  
also mein "lehrer" ist mein philosophie prof, der alle jahre wieder eine ausbildungsgruppe leitet(wie vielleicht schon erwähnt, aufstellungsarbeit in energetischen feldern), da das ganze unter "therapie" lief kostet es 60 euro für drei stunden und zwei leiter, wobei ich anfangs sehr skeptisch war, am ende aber einverstanden, da ich die beiden als sehr "lichte" gestalten empfunden hab.. . allerdings bin ich erst auf seine vorlesung gestossen nachdem ich schon angefangen hatte mich ins thema einzulesen und mir so anderthalb jahre meine eigenen gedanken dazu geformt hatte... ansonsten hilft wirklich der zufall mit den lehrer zu finden, nachdem ich daran glaube dass die seelen sich bereit vorgeburtlich zu treffen und aufgaben versprechen, trifft das natürlich auch auf die lehrer zu, will meinen, dein lehrer wird schon auf dich warten, du musst nur ausschau nach ihm halten, nicht unbedingt suchen, aber vielleicht ist auch das finden deine erste aufgabe von ihm;)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Practicus
Practicus

herr der schatten
Beiträge: 91
Registriert: 15/4/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 16/4/2007 um 08:07  
an die kleine hexe:
spiel dich bitte nicht so auf, okay? du weisst vielleicht viel und hast vielleicht 4 jahre in deiner "Hexenschule" gepaukt, aber nur das macht dich nicht zur lehrerin, und wenn die dort meinen, das täte es, dann sind das quatschköpfe. um jemanden zu unterweisen brauchst du nicht nur das wissen, sondern auch die nötige erfahrung, denn das kann dein schützling nicht woandes lernen.
lass mal gut sein und geh ein paar jahre deiner hexenkunst nach, dann kannst du ja nochmals um einen lehrling bitten!!!


____________________
Der Schatten ist mein Heim, mein Freund und mein Schwert.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Studius
Studius

Cerridwen_von_Sulis
Beiträge: 29
Registriert: 20/4/2007
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 26/4/2007 um 10:05  
Nach 4 Jahren hat man noch nicht die Fähigkeit sich Lehrer zu nennen. Zudem sich einfach Lehrer zu nennen ist Quatsch, dazu wird man berufen, meist durch den ersten Schüler, der mit einem mal vor einem steht - auch nicht nur die Lehrer finden die Schüler, sondern auch umgedreht. Eine andere Macht bestimmt ob du bereit bist zu Lehren und nicht dein Lehrer. Zudem ist man selber immer Schüler in irgendeiner Richtung, man lernt nie aus.
Kleine Hexe, du musst erst mal dein Wissen festigen und dich ausprobieren und lange praktische Erfahrungen sammeln, bevor du auch nur ansatzweise daran denken kannst, jemanden Wissen zu vermitteln.


____________________
Regelmäßige Informationen per Mail über Veranstaltungen, Produkte, andere Projekte oder ähnliches und nur von Hexen, Magier, Heiler und ähnlichem für diese.
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Magister Templi
Magister Templi

DerWeiseMitBart
Beiträge: 316
Registriert: 13/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 26/4/2007 um 18:29  
Leute nun kommt mal von Eurem Hohem Ross runter,
das Alter spielt nicht soo sehr die Rolle dabei , finde ich.
Ich weiss nicht, wie Weise Ihr seid,
oder wie lange schon , aber ICH nehme auch gerne Tipps von
14 jährigen Leuten an, warum denn bitte nicht ?

Ausserdem kann sich jeder seine Lehrer selbst aussuchen.

ich muss dazu allerdings sagen, dass sie mir sonst nicht wirklich aufgefallen ist,
ich also keine anderen Kriterien habe.
Die Rechtschreibung jedoch gehört sicherlich nicht dazu,
das halte ich mal für total oberflächlich, sorry.

Falls die übrigen Beiträge dies rechtfertigen nehm ich's zurück,
aber ich denke mal man kann von JEDEM was lernen.

Mfg, und net persönlicher nehmen als es gemeint ist, leute ;-)


____________________
Das was hier unten steht, hat mit nichts irgend etwas zu tun, also muss man es auch nicht lesen, danke!
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Novize
Novize

Ozeana
Beiträge: 7
Registriert: 25/10/2007
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 4/11/2007 um 20:17  
Aaaalso, ich weiß nicht ob das jetzt schon jemand geschrieben hat, denn ich habe mir das hier nur bis zum Posting der kleinen Hexe durchgelesen und dann brannte mir foldendes unter den Fingernägeln:

Hexenschulen, doch das ist ziemlich absurd, denn meiner Meinung nach ist der Weg zur Magie ein sehr individueller, die einen brauchen länger, die anderen eben nicht und so etwas...
Deshalb hat es ehr wenig Sinn eine Gruppe von "Schülern" gleichzeitig zu unterrichten, da man gar nicht auf die einzelnen Fähigkeiten, Bedürfnisse etc eingehen kann.

Fernstudium der Magie, man braucht Praxis um mit der Magie und sich selbst umgehen zu können, über Telefon oder Internet ist das dann doch sehr einseitig, aber über diese Medien kann man sich immerhin gut austauschen, Anregungen finden oder einfach mal "nachahmen" --> eigene Erfahrungen sind sehr wichtig.

Auf die eigentliche Frage antworte ich so:
Ich denke das beste ist, wenn man von verschiedenen Personen lernt, wie gesagt, der Weg zur Magie ist ein sehr individueller und mit je mehr Leuten man sich ausseinander setzt, je mehr Fremderfahrungen man hört, desto besser kann man sich selbst einen Weg machen, den man dann gehen kann und mit den gesammelten Erfahrungen kannst du dann zusammen mit anderen wieder jemanden "Unterrichten"

liebe Grüße eure Ozeana

PS: liebe kleine Hexe, ich meine das wirklich nicht böse, vielleicht erkennst du ja was ich meine und bist gewillt dein Wissen trotzdem noch auf einem anderen Wege zu erweitern.
Ich möchte dich nicht fertig machen, wie könnte ich, ich bin schließlich kaum älter als du, aber drehe dich doch nicht ständig als Lehrerin an. Natürlich kann man lehren, und ich bin nicht der Meinung das man in irgendeinem Alter zu Jung zur Wissensvermittlung ist, aber um sich als wirkliche Lehrerin bezeichnen zu können fehlt dir etwas sehr wichtiges, was du in deinem Alter und auch ich in meinem Alter nur begrenz haben kannst: Lebenserfahrung/Weisheit.

Bitte gib nicht auf und lerne weiter, selbst wenn du ein "Diplom für Hexen" in den Händen hälst, denn man lernt das magisch sein nicht wie in einer Ausbildung, sondern sammelt eben Erfahrungen, und selbst wenn du stirbst wirst du lange nich alles wissen...


(Sorry für den Roman)


[Editiert am 4/11/2007 um 20:21 von Ozeana]



____________________
Erzürne nicht was du nicht beherrschen kannst
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1619
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/11/2007 um 07:21  
Ich selber habe den Vorteil, aus einer allgemein sehr spirituellen Familie zu kommen, aus der sowohl Hexen und Hellseher wie auch christliche Priester entstammen. Einerseits bin ich von Haus aus christlich erzogen worden, andererseits auch magisch. Leider hat nicht jeder dieses Glück. Aber oft gibt es in der unmittelbaren Umgebung magisch bewanderte Menschen, von denen man es gar nicht gedacht hätte. Wenn ich mich hin und wieder als Hexer oute, bin ich immer wieder überrascht, wer so in meinem Umfeld ebenfalls magisch aktiv ist.

Ansonsten kann ich sagen, dass ein persönlicher Lehrer zwar ein sehr großer Vorteil ist, aber nicht der einzige Weg, die Magie kennen zu lernen. Magie ist überall, um uns herum und auch in uns. Man muss sich "nur" für sie öffnen und lernen, sie zu erkennen. Das Wunder des Lebens ist schon ständige Magie.

Denjenigen, die keinen persönlichen Lehrer habe, empfehle ich, viele, viele Bücher zu lesen. Auch das hat einen großen Vorteil, denn viele, die bei einem Lehrer lernen, neigen dazu, einfach alles 100%ig zu übernehmen, ALLES zu glauben und sich auf dem spirituellen Weg des Lehrers "festzubeißen". Schüler haben es oft sehr schwer, andere magische Richtungen, alternative Ideen und neue magische Praktiken zu akzeptieren. Sie glauben an "richtige" und "falsche" Arten, Magie zu praktizieren und verstehen nicht, dass Magie unendlich vielfältig ist und in so ziemlich jeder Form funktionieren kann.

Hier sind die Autodidakten im großen Vorteil, denn sie lesen viele Bücher verschiedenster Autoren und bekommen von vornherein die Vielfalt der Möglichkeiten und die undendliche Bandbreite der Magie mit.

Es hat also beides seine Vor- und Nachteile.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 3
Registriert: 28/1/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 28/1/2008 um 19:14  
Erstmal Hallo an alle :)
Ich bin neu hier und ich bräuchte etwas hilfe bei so einer Sache !!
Ich war noch nier vorher in einem Forum.
Aber vielleicht kann mir jemand on euch helfen!!
Das wäre echt nett, denn ich habe bis jetzt aum erfahrungen in sachen zaubern!!
Wäre shön wenn sich mal jemand bei mir melden würde !
schöne Grüße an alle
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,037 Sekunden - 55 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0215 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen