Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7088
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 76

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Wintersonnwende
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2904
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 23/11/2006 um 07:08  
ist ja auch schon bald. was bedeutet das für euch?

und - habt ihr davon schon gehört:

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/24/24026/1.html

find´ ich persönlich klasse. aber egal - feiert ihr? mit kerzen und so, a la "weihnachten&Yulebaum"?


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Ipsissimus
Ipsissimus

Eliphas Leary
Beiträge: 1439
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 23/11/2006 um 19:06  
Ah, die Saturnalien! Wichtig und schön!

Kerzen, Weihrauch, gutes Essen und alles, was zur Verehrung des Hadit im Buch empfohlen wird. Jedes Jahr wird total anders gefeiert, aber immer geht's in die Tiefe. Letztes Jahr war's sogar ein Fest über drei Wochen, aber irgendwann wurde es anstrengend.

Die GOP-Aktion lädt zum Mitmachen ein, mal schauen, wo ich da etwas Propaganda für machen kann... :D


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Kandidat
Kandidat

Wotan
Beiträge: 34
Registriert: 29/11/2006
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 8/12/2006 um 06:59  
Spirituelle Bedeutung der Wintersonnenwende/Weihnachtssymbolik
---------------------------------
Die Zeit um die Wintersonnenwende galt zu allen Zeiten in den meisten Kulturen, am meisten natuerlich in den noerdlichen Regionen, als besonders heilige Zeit:

- Bei den alten Roemern fanden vom 17.-22.12. die Saturnalien statt. Es ist - der Jahreszeit entsprechend - ein Opferfest des Heroskoenigs, der in die Unterwelt gesandt wurde, um dort mit seinem goettlichen Ebenbild eins zu werden. Dies steht fuer das tiefe Eintauchen mittels der Meditation in unseren Geist, um jenseits aller unterbewussten Eindruecke unser wahres goettliches Selbst zu erkennen und mit diesem Goettlichen Kern zu verschmelzen.

- Bei den Juden wird das Hanukkah-Fest gefeiert (dieses Jahr 16.-23.12.2006). Dieses zelebriert den Wiederaufbau des Tempels in Jerusalem durch die Makkabaeer. Dabei geschah ein Wunder, naemlich dass eine kleine Menge Oel 8 Tage lang Licht gab. So muessen wir im Inneren unseren Tempel des Herzens wieder aufrichten. Wenn wir uns darum bemuehen, aus unserem Herzen einen Tempel zu machen, wird Gott unser Herz mit Licht fuellen.

- In Indien findet Dipavali, das Lichterfest, statt. Dieses feiert die Rueckkehr von Gott Rama in die Hauptstadt Ayodhya nach 12 Jahren Exil. 12 Jahre lang hatten die Bewohner von Ayodhya auf Feuer und Licht verzichtet. Als Rama wieder zurueckkehrte, wurden ueberall Freudenfeuer entzuendet. So kann es sein, dass wir Gott, die Liebe, aus unserem Leben verbannt haben. Und auch wenn wir materiell vieles haben, fehlt das Entscheidende im Leben. Wenn so Gott, das goettliche Licht, die Liebe oder wie auch immer wir es ausdruecken wollen, in unser Herz einzieht, koennen wir wirkliche Freude empfinden.

- Weihnachten ist bei uns in Europa sicherlich als
christliches Fest am bekanntesten und feiert die Geburt von Jesus Christus, des Gottessohnes als Erloeser der Menschheit. Weihnachten gilt als eines der 3 Hauptfeste des Christentums (Weihnachten, Ostern, Pfingsten). Ueber diese Bedeutung kannst Du sicherlich in Gottesdiensten, in christlicher Literatur und von anderen Christen am meisten erfahren und erleben. Zusaetzlich zur historischen, und fuer glaeubige Christen religioesen Dimension kann man Weihnachten auch als Sinnbild des spirituellen Weges, der Geburt des Christusbewusstseins in uns interpretieren:

In der Adventszeit werden vier Kerzen nacheinander
angezuendet. Dies steht fuer die schrittweise Oeffnung der ersten 4 Chakras, Bewusstseinszentren. Das vierte Chakra ist das Herz-Chakra, der Sitz der Liebe, der Schau Gottes und der Freude. Wenn dieses Herz-Chakra, geoeffnet ist, kann das Jesus-Kind, also die Liebe Gottes, das Christus-Bewusstsein, in uns geboren werden. Und zwar wenn die Tage am kuerzesten sind inmitten der Nacht ("Weih-Nacht"). Wenn unser Geist sich zurueckzieht von den aeusseren Ablenkungen, alles (unsere Sinne und Gedanken) schlaeft, dann kann das "Hochheilige Paar" Unterscheidungskraft (Joseph) und Intuition (Maria) wachen, und die Geburt des Gottesbewusstseins (Jesuskind) erleben. So wuensche ich Dir, dass Du in dieser "geweihten Nacht", in dieser "Stillen Nacht", tatsaechlich still sein kannst, und die innere Bedeutung von Weihnachten erfaehrst (oder, falls Du diesen Newsletter erst nach Weihnachten erhaeltst, erfahren hast). Die Mitternachtsmeditation, fuer viele die Christmette, fuer manche sogar eine vollstaendige Nachtwache, kann in dieser Nacht zu einem besonderen Erlebnis werden, nicht nur fuer ueberzeugte Christen. Das Herzchakra, das mit Weihnachten so viel zu tun hat, steht fuer Liebe und Freude. So wuensche ich Dir, dass Du tatsaechlich im Kreis Deiner Lieben Dein Herz sprechen lassen kannst, dass die Geschenke wirklich Liebe ausdruecken und die vielen Weihnachtslichter und -lieder tatsaechlich Herzensfreude.
Bei manchen, die im Kreis von Familie und Freunden feiern,
wird mehr der Liebes-Aspekt von Weihnachten ueberwiegen. Die "Einsamen" moechte ich ermutigen, zu meditieren, nach innen zu gehen, allein Nachtwache zu halten, um die Geburt Gottes im Inneren zu spueren. So kann sogar Melancholie als geistige "Nacht" fuer den spirituellen Weg hilfreich sein.


____________________
Du kannst nicht verlassen was Du nicht kennst.
Um jenseits Deiner Selbst zu gelangen mußt Du Dich selbst kennen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2904
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 8/12/2006 um 08:13  
HHHUUUAAGH.... chakren und christentum, jetzt wirds wild :D

aber ist schon wahr. ich würd halt um im selben "kulturkreis" zu bleiben den sephiotischen baum im senschen nehmen, um das zu beschreiben, aber ist ja auch egal.

schöner beitrag :)


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Kandidat
Kandidat

Wotan
Beiträge: 34
Registriert: 29/11/2006
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 8/12/2006 um 08:51  

Zitat:
HHHUUUAAGH.... chakren und christentum, jetzt wirds wild :D

aber ist schon wahr. ich würd halt um im selben "kulturkreis" zu bleiben den sephiotischen baum im senschen nehmen, um das zu beschreiben, aber ist ja auch egal.

schöner beitrag :)

Kurz zur Erklärung:
Der Beitrag stammt nicht von mir,es Handelt sich um einen Beitrag aus dem Newsletter von Yoga-Vidia.
Ich bin dort angemeldet weil ich u.a. auch Yoga zur Entspannung benutze.
Ich fand den Beitrag aber so schön passend für unser hiesiges Forum das ich ihn einfach mal unkomentiert hier eingestellt habe.


____________________
Du kannst nicht verlassen was Du nicht kennst.
Um jenseits Deiner Selbst zu gelangen mußt Du Dich selbst kennen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Ipsissimus
Ipsissimus

Eliphas Leary
Beiträge: 1439
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/smile.gif erstellt am: 8/12/2006 um 13:10  
Yo, gute Gedanken, das. Ein "Danke" aus der Tiefe des Herzens heraus.

Nebenbei bemerkt ist das Herzchakra bzw. Tiphareth auf halbem Weg zwischen Oben und Unten.


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Zelator
Zelator

Latura
Beiträge: 78
Registriert: 8/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 8/12/2006 um 13:27  
So,ich geb auch mal meinen Senf dazu.

Werd (so hab ich mir vorgenommen)mit meinen Brüdern,die glücklicher Weise auch magisch angehaucht und unterwegs sind, drei Tage feiern ,mit viel Kerzenlicht,Räucherungen und Schlemmereien! Das hamwa uns verdient,nach mehreren Tagen des fastens! :)

LG


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2904
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 22/12/2007 um 09:17  
meine güte, wie die zeit vergeht....

Io bona saturnalia, auch wenn´s schon ein wenig spät ist. astronomisch gesehen ist die WSW heute :)


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Ipsissimus
Ipsissimus

Eliphas Leary
Beiträge: 1439
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 22/12/2007 um 10:43  
Yup, die Sonne ist gerade in den Steinbock eingetreten. Solche Feste kann man aber auch über einen längeren Zeitraum feiern: Die Saturnalien wurden in Rom sogar knapp zwei Wochen lang gefeiert.


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1619
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 22/12/2007 um 11:35  

Zitat von Eliphas Leary, am 22/12/2007 um 10:43
Yup, die Sonne ist gerade in den Steinbock eingetreten. Solche Feste kann man aber auch über einen längeren Zeitraum feiern: Die Saturnalien wurden in Rom sogar knapp zwei Wochen lang gefeiert.

Weihnachten - Silvester - 3 Könige

;)


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,067 Sekunden - 37 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0412 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen