Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7016
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 80

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Ballung negativer Energie?
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 26/1/2007 um 18:39  
hallo alle zusammen,
die strasse in der ich wohne sieht aus wie ein "L". wenn ich abends von einer bekannten komme und die strasse hinauf nach hause gehe, ist es so, dass die strasse wenig beleuchtet ist und sich somit sehr große dunkelfelder bilden (ansich ja nichts schlimmes). nun ist aber schon öfters vorgekommen, besonders, wenn ich alleine nach hause gegangen war, dass ich nach einiger zeit das gefühl bekam verfolgt zu werden und ein wenig panik kroch in mir hoch. ich hab mir zwar ständig selbst gesagt " quatsch da is niemand..." usw. aber es war schon seltsam. am anfang hatte ich noch scherzeshalber gedacht toll jetzt bekommste schon angst im dunkeln oder so, aber als ich darüber genauer nachdachte hab ich festgestellt, ne das kann nicht sein.

also meine frage kann es sein, dass sich in diesen dunkelfldern (da begann diese gefühl eigentlich) sich negative energien zusammen ballen und ich diese dann vieleicht wahrnehme? oder werde ichlangsam paranoid?
Magister Templi
Magister Templi

wirrkopp
Beiträge: 324
Registriert: 24/3/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 27/1/2007 um 13:06  
ich würds eher "urangst vor der dunkelheit" nennen... bei wirklichen negativen ballungen denk ich mal würdest du andere gefühle als die angst "was ist denn da" bekommen... ging mir ein halbes jahr lang so wie ich jeden tag am arbeitsamt vorbeigelaufen bin und dann plötzlich allerlei verschiedene "wo soll das nur hin" bis zu richtigen wut und ohnmachts gefühlen...

und die angst im dunkeln, die angst vor einsamkeit, ist die einzige angst. sie ist das gefühl das der sicherheit und geborgenheit im licht gegenübersteht...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Ipsissimus
Ipsissimus

Eliphas Leary
Beiträge: 1439
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 27/1/2007 um 14:04  

Zitat:
und die angst im dunkeln, die angst vor einsamkeit, ist die einzige angst. sie ist das gefühl das der sicherheit und geborgenheit im licht gegenübersteht...


Naja, sie ist nicht gerade die einzige Angst, eher die, welche am leichtesten überwunden werden kann. Auch ist sie die Angst, die sich mit Angst begründet, denn die Angst vor Einsamkeit in Dunkelheit gründet auf der Angst, sich nicht durch andere Menschen, Dinge oder Angelegenheiten von sich selbst ablenken lassen zu können. Es ist also die Angst vor der Dunkelheit in einem selbst, doch wenn man sich dieser stellt, kann man entdecken, daß in dieser Dunkelheit das eigene Licht scheint, in dem Spektrum des eigenen Wesens.

Wizard88, das, was Du schilderst ist die einfache Angst vor dem Unbekannten, das zu nah ist. Da gibt es ein ganz einfaches Rezept gegen: stell Dich der Angst, im wahrsten Sinne des Wortes. Bleib also einfach stehen, wenn Du da wieder Angst haben solltest. Bleib ganz ruhig stehen, atme ruhig aus, alle Luft raus aus den Lungen, und dann atmest Du genüsslich und entspannt ein (dabei zu lächeln ist ein gutes Zeichen...). Schau Dir dabei die Umgebung an, die Du ja auch beleuchtet kennst, hör der Umgebung zu. Es wird alles so sein, wie es in der Nacht auch sein sollte. Über Dir der Himmel und exakt unter Dir der Mittelpunkt der Erde.

Die Dunkelheit zu erforschen kann eine sehr schöne magische Übung sein, egal ob in der Stadt, im Wald oder in Gebäuden. Es ist auch interessant, wenn man dabei von einem Tier begleitet wird, daß die Umgebung schon kennt, zum Beispiel einer Katze.


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Practicus
Practicus

herr der schatten
Beiträge: 91
Registriert: 15/4/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 15/4/2007 um 14:25  
fühlst du eine welle der angst, die dir entgegenbrandet? das nächste mal, vergewissere dich, von wo diese gefühle kommen. aus dir oder von einer aussenstehenden macht? vertraue deinem gefühl. kommt sie von innen, besiege die angst, denn sie ist aus deiner psyche. kommt sie von aussen, würde ich einen schutzzauber sprechen. nur zur sicherheit und schau, was dann passiert.
amarum meus ad te est magnus


____________________
Der Schatten ist mein Heim, mein Freund und mein Schwert.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 17/4/2007 um 20:17  
Also das ist irgendwie komisch. ich komme auf diese Strasse und es sind zwar Laternen dar aber die stehen ziemlich weit auseinander, sodass grosse dunkelfelder entstehen.
außerdem erscheint der Himmel irgendwie in dem Dorf in dem ich wohne sowieso viel höher als in der nahe gelegenden Stadt ,in der ich vorher gewohnt habe, auch wenn die Häuser, da es eine Kleinstadt ist, nicht viel größer sind. und irgendwie entsteht herrscht besonders an der besagten stelle so eine Totenstille die das ganze noch verstärkt.
@Herr der Schatten eigentlich sind beide Faktoren vorhanden.
Die Panik, die Angst kommt aus mir aber sie wird meiner meinung nach von etwas was dort sein muss ausgelöst. nun spielt mir meine Psyche inzwischen auch schon den Streich, dass dieses Gefühl viel früher eintrifft selbst wenn ich noch garnicht in die Starsse eingebogen bin, weil sich irgendwie diese Angst herraus kristalisiert dieses Gefühl wieder zu spüren.
Was mir bei der Ganzen Sache nur komisch vorkommt an anderen Orten sebst wenn ich sie nicht oder nicht genau kenne macht mir die dunkelheit nicht viel aus.
aber ich werde es mal mit deinen Tipps versuchen.
Antwort 4
Ipsissimus
Ipsissimus

Eliphas Leary
Beiträge: 1439
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/4/2007 um 22:03  
Und denk' auch mal darüber nach, inwieweit Deine Erwartungshaltung Deine Wahrnehmung prägt.

Wenn Dir Deine neue Umgebung noch nicht so geheuer ist, dann musst Du sie einfach besser kennenlernen. Sprich ruhig auch mal vorsichtig mit anderen Leuten, die die Umgebung besser kennen, vielleicht ist an dem Ort ja irgendwann einmal etwas passiert, dessen Echo Du irgendwie vernimmst.

Wenn diese Angst tatsächlich von außen kommt, dann muss das nichts schlimmes sein. Schließlich neigen wir dazu, ängstlich zu werden, wenn wir die Angst Anderer wahrnehmen. Die Angst ist sozusagen ansteckend. Eine Begleiterscheinung von Begegnungen mit "Geistern" (also körperlosen Wesen) ist eigentlich immer die Angst vor dem Fremden, das uns da im Grunde überrascht, auch wenn es nicht die Absicht eines solchen Wesens ist. Also ist eine interessante Frage, wenn diese Angst von außen kommt, ob da etwas Bedrohliches ist, oder ob da etwas Verängstigtes ist.


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 19/4/2007 um 11:43  
@Elephas Leary
danke für den Tip ich werd' mal ne bekannte Fragen die lebt hier schon fast ihr gesammtes leben^^
Antwort 6
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,031 Sekunden - 29 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0215 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen