Thema: Was denkt ihr über den Vollmond?

Forum: Umfragen

Autor: Kyrok


Kyrok - 11/12/2008 um 20:52

Also wie schon in Betreff geschrieben was denkt ihr über den Vollmond?
Hat er eine große magische Auswirkung auf uns oder ist er eher uninteressant?

Also irgendwie fühle ich manchmal so als würde der Vollmond mir Kräfte geben.
Er bedeutet mir sehr viel. Ich finde ihn schön und interessant.

Also nun gebe ich an euch ab was denkt ihr über unseren Mond?

Idan - 12/12/2008 um 08:28

Ja, er gibt mir auch Kraft. Leider viel zu viel Kraft, wie ich erst heute Nacht wieder erfahren musste. Mein Herz rast, das Blut pulsiert, meine Sinne sind schärfer und vor allem: ich kann nicht schlafen :(

niflunge - 12/12/2008 um 14:15

Als voller Mond hat er seine männlich aktive Phase durchlaufen und steht im Höhepunkt (Erektion), nun ist er zur Zeugung bereit und Not (die Nacht) nimmt seinen Samen auf und er gibt sich hin.

So auch uns und der Natur = deswegen sind die Vollmondnächte so kraftvoll und intensiv.

Ich mag aber die Schwarzmondnächte mehr.

Bartock_II - 17/12/2008 um 00:42

Irre, genau am zwölften kam ich Abends von der Arbeit und blicke plötzlich in diesen fetten Vollmond.
Und der einzige Gedanke der mir kommt ist:
Du musst heute unbedingt ein Mondritual machen.
Das interessante war, erst wollte ich etwas discordisches und auch witziges machen, doch je mehr Ideen ich eingeflochten habe um so düsterer wurde das Ritual.
Und plötzlich hatte sich das Ritual von selbst zum Ritus des grimmigen, zwischen Hass und stiller Bewunderung zerissenen, auf der Schattenseite lebenden "Mann im Mond" entwickelt.
Schnell war ich noch im Supermarkt ein paar Paraphernalien kaufen, Wunderkerzen, Grabkerzen, Schnapps, Zigaretten und einen Bimsstein. Hab eine Mondgesichtmaske vorbereitet und eine Laterne gemacht und bin mit Sack und Pack nach draußen. Aber ich muss zugeben, ich habe mich nicht getraut. Die Nacht war sowas von unheimlich! Der Mond thronte, eigentlich Perfekt für das Ritual, im Zenit und wurde unter irre schnell vorbeirasenden Wolken immer wieder teilweise, nie ganz, verdeckt. Dazu wehte ein eisig kalter Wind. Und mich beschlich das Gefühl, das mir alles entgleitet. Eigentlich wollte ich das nicht, ursprünglich wollte ich eine Messe für das Mondgesicht machen, das krümelige Kekse und weiße Schokolade mag. Und nun stehe ich hier, will eine dunkle Gottheit beschwören und wer weiß was für ein Willenssatz mir noch spontan eingefallen wäre. Hab auf dem Absatz kehrt gemacht.
Ich hab nix gegen dunkle Riten, ganz und gar nicht. Aber ich möchte bitteschön selbst entscheiden, wann und wo ich wen per Todeszauber erschlage...
Heute schwanke ich, hätte ich einfach durchziehen sollen? Hochgeladen, dass mir die Ohren abfallen, wäre es alle mal gewesen...

In der Nacht am 13.12.2008 war der Mond der Erde übrigens so nahe, wie seit etwa 15Jahren nicht mehr, oder so ähnlich. Hat mir gestern ne Freundin erzählt

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
https://magie-com.de

URL dieser Webseite:
https://magie-com.de/modules.php?name=cBoard&file=viewthread&fid=13&tid=1081