Thema: Existenz

Forum: Geschichten

Autor: Andrachis


Andrachis - 1/12/2010 um 17:06

Einst zog ich kreise im Himmel, mit Flügeln so weiß wie die Reinheit selbst, einst lebte ich im licht, welch strahlend mag erhellen das Antlitz der Welt, einst fühlte ich die liebe, wie nur ein Seraphim sie zu fühlen vermag....
Heute blicke ich auf gen Himmel, Erinnerungen...träume...ich verlor alles was ich einst eigen, um denen, die ich liebte zu reichen was ihnen zugesteht...liebe...Gerechtigkeit..und die Wahl zu treffen ihre eignen Entscheidungen...warum nur?
Ist es recht, nach eignem zu bestimmen...wenn doch kaum ein Wesen zu nutzen mag dies recht?
Ist es liebe, wenn die Wesen sich selbst Andenken und andre Wesen nutzen zu erhalten was sie begehren?
Ist es weise...der Menschheit ihr eignes Schicksal zu vergeben?

Ich wurde verbannt ich wurde versiegelt vor so vielen Zeiten, das ich nicht weiß wie war es, zu fühlen wie der Wind der liebe durch die schwingen der Reinheit im strahlenden lichte zu gleiten mag....
Nur Finsternis umgibt mich nun, schließt mein Herz ein und vermag mich zu schützen vor denen, deren Glück ich wollt und denen ich einst zu helfen versprach.

Warum wurden wir verraten, wollten nur helfen, wollten nur zeigen welche Wege es zu gehen vermag, wollten nie vorgeben eine Richtung, nur die Freiheit zeigen zu entscheiden im guten und gerechten....doch die sterblichen Wesen verdrehten diese Chance, um fortan in allem Intrige zu sehen und lüge...und so stellen sie sich mit Feuer gegen Feuer um zu verbrennen das vermeidlich böse, welches führt zu brennender Wut, Zerstörung und Gewalt wie einst die Draken es im großen Krieg der Dämmerung selbst taten.
Keine Vernunft, kein Glück...keine liebe...nur Hass und Zerstörung. Lebe ich nun weiter im versuche zu weisen die Möglichkeiten des guten und des rechten? Oder gebe ich mich hin meinem eignen Fluch, den Fluch dessen last ich trag weil ich verlassen hab des göttlichen reich an Seite des Lichtbringers, des ersten, der uns lehrte das Gottes recht nur eigne Wahrheit kennt und nicht Toleranz und Glück, und ergebe mich dem durste nach dem Elixier des Lebens aus dem Kelche der sterblichen Schöpfung?

Oh weh mir, der ich gefallen aus dem reich des Himmels, zu weisen was möglich ist und zu helfen den sterblichen in ihrem sein. Warum wurd verdammt ich dazu zu nehmen was ich brauche von denen, die ich liebe...warum kann nicht auch meine Existenz und schuld abgegolten sein nach so vielen Äonen und muss ich leiden Tag auf Tag, stund auf stund?

Ich trauere...

Arudian Aleskil Grewrond - 2/12/2010 um 13:44

Hmm......Sehr Interessant,...................macht.............nachdenklich.

lilith Samael - 2/12/2010 um 15:10

editiert wegen inhaltslosigkeit, niveaulosigkeit und unhöflichkeit


[Editiert am 2/12/2010 um 17:13 von Silva]

Vau - 2/12/2010 um 17:27

@lilith Samael:Du beschreibst?

-Editiert.


[Editiert am 2/12/2010 um 17:29 von Vau]

Silva - 2/12/2010 um 17:32

nee, ich hab den text von dem guten rausgelöscht, also editiert aus besagten gründen ;)

Vau - 2/12/2010 um 17:32

@Andrachis:-Prometheus?

Vau - 2/12/2010 um 17:36

@Silva.Zensur ist nur insoweit eine Antwort, als Gewalt eine Lösung ist(-o.k.),aber Spiegeln geht auch

Silva - 2/12/2010 um 18:20

zensur würde ich es nur dann nennen, wenn eine inhaltliche aussage erfolgt wäre.
dies war lediglich ein inhaltsloser text, der den topic-eröffnenden user ungerechtfertigerweise degradiert hätte.
der von mir editierte user ist übrigens auch bereits in anderen posts unangenehm aufgefallen.


[Editiert am 2/12/2010 um 18:23 von Silva]

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
https://magie-com.de

URL dieser Webseite:
https://magie-com.de/modules.php?name=cBoard&file=viewthread&fid=82&tid=1334