Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6933
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 32

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Allgemeines & Geschichten Forum auf www.magie-com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Wahlen 2009
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 10/5/2009 um 21:54  
Hey Ihr alle...

bevor Ihr wählen geht, guckt Euch vielleicht mal folgende Seite an: http://www.die-violetten.de/de.html

Kennt die jemand schon? Irgendwelche Kommentare dazu?

Oder kann/sollte man die unterstützen, um in die Wahllisten aufgenommen zu werden???

Das Parteiprogramm klang beim Überfliegen zumindest recht ansprechend...
Forumsinventar
Forumsinventar

Idan
Beiträge: 390
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 11/5/2009 um 06:02  
Ja, bereits bei den letzten Wahlen sind die Violetten angetreten und ich habe sie mir angesehen. Ich bin entschieden dagegen, aus mehreren Gründen:

1. Zunächst einmal unterscheidet sich das Wahlprogramm kaum von den Grünen.

2. Religion und Staat gehören für mich getrennt. Dazu gehört konsequenterweise auch, dass ich religiöse Parteien ablehne. Ich will nicht, dass der Staat sich in den Glauben der Menschen einmischt. Das gilt für jeden Glauben, die monotheistischen wie auch die alternativen.

3. Finde ich, dass eine übermäßige Zersplitterung in Kleinparteien die politische Funktionalität gefährdet. Aktuell haben wir gerade mal 5 Parteien in den Regierungen und da klappt es meistens schon nicht mehr mit der Bildung von Fraktionen und stabilen Regierungen. Noch mehr Parteien mit noch kleineren Stimmen sind in meinen Augen keine Lösung.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
antwortend
antwortend

ChAngeling
Beiträge: 72
Registriert: 16/9/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 11/5/2009 um 10:34  

Zitat von Daughter-of-Horus, am 10/5/2009 um 21:54

Das Parteiprogramm klang beim Überfliegen zumindest recht ansprechend...

Das find ich auch. Ganz ehrlich.
Ich hab auch nicht den Eindruck, dass sie irgendwen religiös beeinflussen und dazu bringen wollen, jeden Sabbat irgendwelche Kräuter rituell zu verbrennen :D
Eine allgemein etwas ganzheitlichere Sicht (das Prinzip von Ursache und Wirkung) wäre vor allem im Bezug auf "Wirtschaft" und "Umwelt" (ja, genau in dieser Reihenfolge) schon länger angebracht. Aber ich will hier niemanden beeinflussen. Ich hab dieses Jahr auch zum ersten Mal von der Existenz dieser Partei gehört und konnte mir (wegen dem tollen Namen "die Violetten") ein kleines Grinsen nicht verkneifen ;)

Ich hab mir ja nun schon ein bisschen Gedanken gemacht... hättet ihr gedacht, dass die Tierschutzpartei die einzige Partei ist, die die GEZ-Gebühren komplett abschaffen will? Siehe: http://www.tierschutzpartei.de/Schwerpunkte07.htm
Ich muss zugeben, dass ich das nicht erwartet hätte... manchmal lohnt es sich wirklich, sich die Parteiprogramme mal genauer anzuschauen.


[Editiert am 11/5/2009 um 10:58 von ChAngeling]



____________________
The soul is the same in all living creatures, although the body of each is different. ~Hippocrates
www.earthlings.com

Never doubt that a small group of thoughtful, committed people can change the world. Indeed, it is the only thing that ever has. -M.M
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Buchstabenmagier
Buchstabenmagier

Eliphas Leary
Beiträge: 139
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 11/5/2009 um 18:19  
Ich kann mich Idan nur anschließen, zumindest in den ersten beiden Punkten. Das kalte Grausen hat mich gepackt, als ich das Wahlprogramm durchgelesen habe. Spirituelle Ideale haben in der Politik nichts zu suchen, zumindest nicht in einer Art, die die Realität so einseitig betrachtet.
Warum einseitig?
Z. B. was deren Forderung nach Abschaffung von Militär angeht. Ein altes Sprichwort sagt "wer Frieden will muss zum Krieg bereit sein", wenn man aber als Zeichen, daß man Frieden will sich aller Möglichkeiten beraubt, um sich zur Wehr zu setzen liefert man sich nur den Kriegstreibern als Opfer aus. Wenn man sich nicht wehren kann (oder will) erreicht man damit keinen Frieden, denn es lädt andere nur ein - fordert sogar dazu auf - Gewalt gegen einen anzuwenden. Man macht es den Angreifern leicht, denn man wehrt sich ja nicht. Derartiger "Pazifismus" ist gefährlich, vor allem wenn er auf die politische Ebene gebracht wird.

Kurz noch zu Idans Punkt drei: Josef Beuys hat mich schwer beeindruckt als er feststellte, daß wir in Deutschland nicht in einer Demokratie leben, sondern in einem Parteienstaat. Dieser mag zwar "demokratisch" sein (wie's in Art. 20 GG festgeschrieben ist), aber die Parteien sind gewissermaßen Filter (siehe § 2 Abs. 1 Satz 2 ParteiG: "Sie erfüllen mit ihrer freien, dauernden Mitwirkung an der politischen Willensbildung des Volkes [..]"), um den politischen Einfluss der Bevölkerung auf einem Mindestmaß zu halten. Und je weniger "große" Parteien es gibt, desto geringer der Einfluss der Bevölkerung, also desto weniger Demokratie.


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
antwortend
antwortend

ChAngeling
Beiträge: 72
Registriert: 16/9/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 11/5/2009 um 18:54  
Militär ganz abschaffen halte ich auch für gefährlich. Armee zur Verteidigung und zum Katastrophenschutz etc.: Ja. Einmischen in fremde Kriegstreibereien, Kanonenfutter liefern und Zurverfügungstehen um sich die Hände für andere dreckig zu machen: Definitiv nein.

Zitat von Eliphas Leary, am 11/5/2009 um 18:19
Und je weniger "große" Parteien es gibt, desto geringer der Einfluss der Bevölkerung, also desto weniger Demokratie.

Ja, das ist eben die Gefahr bei Monopolstellungen.
Ich verstehe auch nicht, warum viele meinen, sie müssten sich bei der Wahl zwischen dem "kleinsten Übel" unter "den Großen" (CDU, SPD, FDP usw.) entscheiden. Es gibt auch noch andere (kleinere) Parteien. Und jeder (Widerstand/jede Veränderung) hat schließlich mal klein angefangen. Schade, dass den kleineren Parteien oft so wenig Bedeutung zugesprochen wird.


____________________
The soul is the same in all living creatures, although the body of each is different. ~Hippocrates
www.earthlings.com

Never doubt that a small group of thoughtful, committed people can change the world. Indeed, it is the only thing that ever has. -M.M
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
antwortend
antwortend

Cryz-Tyan
Beiträge: 88
Registriert: 17/2/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 11/5/2009 um 20:26  
Ich bin grundsätzlich für das abschaffen des Parteiensystems.
Lieber Ideen wählen gehen, d.h. direkte Demokratie.
Wird aber niemals passieren: "technisch" im 21. Jahhundert nicht durchführbar, weil nicht gewollt.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Forumsinventar
Forumsinventar

Idan
Beiträge: 390
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 12/5/2009 um 05:55  
@Eliphas:

Schau mal in die Staaten, die keine 5Prozenthürde kennen und deswegen 10 oder mehr Parteien in der Regierung haben. Stabile Regierungen können sich kaum bilden. Die einzige Chance auf Politik ist das Bilden von Fraktionen, was dazu führt, dass die vielen Parteien sich quasi in "zwei" Lager von zwei Fraktionen aufspalten und es somit zu einem Zweiparteien-System kommt.

Zu viele Parteien führen langfristig dazu, dass der Wähler WENIGER Wahlmöglichkeiten hat statt mehr.

Ich finde es z.B. grundsätzlich gut, dass die Linke im Westen immer erfolgreicher wird. Nicht, dass ich die wirklich in der Regierung sehen will, aber die Linken haben das alte "Zweilagersystem" aufgebrochen. Jahrzehntelang hatten die Wähler nur die Optionen Rot-Grün oder Schwarz-Gelb. Zwar formal 4 Parteien, aber letztlich nur 2 Optionen.

Die Linken haben das aufgebrochen und es kam zu einer großen Koalition, die vorher undenkbar gewesen wäre.

So ist es richtig, so soll Politik sein. Aber angenommen, es käme jetzt eine sechste Partei hinzu, z.B. eine stark rechte Partei mit 7/8 %, dann wird es wieder schwieriger.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
antwortend
antwortend

rockit
Beiträge: 75
Registriert: 19/2/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 12/5/2009 um 09:38  
Kleinere Parteien auf kommunaler Ebene sind in Ordnung, gerade in ländlichen Gebieten und kleineren Gemeinden mit sogenannten Rathausparteien.
Doch bei einer Bundestagswahl würde diese Stimme, die einer kleineren Partei gegeben werden würde (und es wahrscheinlich sowieso nicht in den Bundestag schafft) den "großen" fehlen.
Ansonsten sehe ich das genau wie Idan....


____________________
Tue Gutes und rede darüber!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Buchstabenmagier
Buchstabenmagier

Eliphas Leary
Beiträge: 139
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 12/5/2009 um 09:44  
@ ChAngeling:

Jau, die BW als reine Verteidigungsarmee. Deutschland am Hindukusch zu verteidigen ist der gröbste Blödsinn, Weltmachtsphantasien. Ein Freund von mir will nach Afghanistan, ich respektier ihn und seine Entscheidung zu sehr, als daß ich versuchen würde es ihm auszureden. Aber Angst habe ich trotzdem um ihn.

In Bad Kissingen in der Berufsschule hat die Politiklehrerin unserer Klasse etwas gesagt, daß mir verstehen half, wie es in Bayern lange Jahre zu den dortigen politischen Verhältnissen kam. Sie meinte, es sei besser seine Stimme nicht "zu verschwenden" indem man eine der kleinen Parteien wählte, man solle besser von vornherein auf die "setzen", von denen man weiß, daß sie gewinnen.
Als wäre Demokratie ein Wettspiel... :mad:


@ Idan:

Das ist absolut richtig, man braucht ja nur in die deutsche Geschichte zu schauen: das Fehlen der 5% Hürde in der Weimarer Republik führte (neben anderen Faktoren) schließlich zu den wirren Zuständen, die den Naziterror erst möglich gemacht haben.
Daß viele Parteien den Wählern letztendlich weniger Wahlmöglichkeiten bescheren würde ich aber nicht sagen. Der politische Prozess würde sicherlich (noch) länger dauern und auch chaotischer sein, und die Ergebnisse dieses Prozesses wären Kompromisse, die mit den Positionen der einzelnen Parteien nicht mehr viel zu tun hätten. Ich vermute aber, daß Parteien die eine Blockadepolitik veranstalten vom Wähler dann dafür schneller abgestraft würden.
Nach der letzten Bundestagswahl habe ich mich ziemlich veräppelt gefühlt: erst hieß es von den beiden "Großen" es würde keine große Koalition geben, dann wurden sie vom Wähler abgewatscht und - schawupps! - hatten wir eine große Koalition. Als dann wenige Monate später Franz Müntefering pöbelte, es sei "unfair, nach so einer Wahl" zu erwarten, daß die Regierungsparteien sich an ihre Wahlversprechen halten würden... naja.

@ Thema:

Es gibt ja alle paar Jahre solche Parteien wie "die Violetten". Da gab's die Naturgesetzpartei (scherzhaft auch als Natursektpartei bezeichnet) in den 90ern, in den 50ern/60ern gab es eine rechte Ökopartei (keine Ahnung, wie die hieß), dazwischen gab's bestimmt auch noch einige. Bisher konnten sich einzig die Grünen etablieren, sind dadurch aber von ihren ursprünglichen Idealen abgekommen.
Wenn man die Entwicklung, die die Grünen durchgemacht haben, nun auf die Violetten überträgt, dann wird von den jetzigen Idealen wohl nicht viel übrig bleiben. Das war's, was mich beim Lesen deren Parteiprogramm zum Grausen brachte. Denn spätestens nach den ersten Koalitionsverhandlungen wird das Ideal durch die "Realpolitik" verdorben.


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
antwortend
antwortend

ChAngeling
Beiträge: 72
Registriert: 16/9/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 12/5/2009 um 10:10  

Zitat von Eliphas Leary, am 12/5/2009 um 09:44
Sie meinte, es sei besser seine Stimme nicht "zu verschwenden" indem man eine der kleinen Parteien wählte, man solle besser von vornherein auf die "setzen", von denen man weiß, daß sie gewinnen.
Als wäre Demokratie ein Wettspiel... :mad:


Das sagen leider wirklich viele... und ich finde, genau da muss ein Umdenken stattfinden! Wenn man die "Kleinen" immer nur belächelt wird sich nie was ändern, weil die "Großen" meines Erachtens eh alle nur die Knechte der Wirtschaft sind. Wahre Ideologie ("Ideologie" hat glaube ich was mit Idealen zu tun und ist eigentlich ein neutraler Begriff, also nicht übel nehmen, mir fällt nämlich grade kein anderes Wort ein *g*) steckt da doch schon lange keine mehr dahinter. Die Hoffnung habe ich bei den kleineren Parteien wenigstens noch, dass sie eben wirklich was bewegen wollen (also etwas anderes, als höhere Zahlen auf das eigene Konto)...

Der Spruch vom Müntefering ist allerdings wirklich der Kracher. Ich finde sowieso dass viele dieser auf jung retuschierten Greise (=Politiker) eine total negative, egoistische (=unsoziale) und unsympathische Ausstrahlung haben. Passt zum allgemeinen Elite-Denken und Nach-mir-die-Sintflut-Verhalten... am besten alles aussitzen was mal wichtig wäre (z.B. was die Umwelt angeht, ohne die wir alle der Vergangenheit angehören)... Vorschriften zur zusätzlichen Geldmacherei lassen sich seltsamerweise auch ohne 10 Jahre Vorlaufzeit auf dem schnellsten Wege umsetzen. Ist doch wirklich erstaunlich... :bla:


[Editiert am 12/5/2009 um 10:17 von ChAngeling]



____________________
The soul is the same in all living creatures, although the body of each is different. ~Hippocrates
www.earthlings.com

Never doubt that a small group of thoughtful, committed people can change the world. Indeed, it is the only thing that ever has. -M.M
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Forumsinventar
Forumsinventar

Idan
Beiträge: 390
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/5/2009 um 19:08  
Zu jeder Wahl kann man auf Wahlomat durch einige Fragen testen, welche Partei am ehesten zu einem passt. Für die Europawahl 2009 sind sogar die Violetten mit ihrem Parteiprogramm drin:

http://www.wahl-o-mat.de/europa/

Ich habe den Test gemacht, aber bei mir waren die Grünen doch passender als die Violetten, aber wie erwartet, war der Unterschied sehr gering.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
antwortend
antwortend

rockit
Beiträge: 75
Registriert: 19/2/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 15/5/2009 um 14:47  
ich hab ihn auch getestet, aber mir ist das ganze zu subjektiv und würde nicht wirklich danach wählen ;)


____________________
Tue Gutes und rede darüber!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Forumsinventar
Forumsinventar

Idan
Beiträge: 390
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 15/5/2009 um 16:39  
Jeder Test hat seine Grenzen und bevor jemand gar nicht wählen geht, finde ich es besser, sich von so einem Test Orientierung zu holen.

Im übrigen wähle ich auch nur nach Testergebnis Nr. 2 ;-)


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Buchstabenmagier
Buchstabenmagier

Eliphas Leary
Beiträge: 139
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 15/5/2009 um 20:01  
ROFL! Nach dem Test sollte ich dann wohl die Piratenpartei wählen... :D


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
antwortend
antwortend

ChAngeling
Beiträge: 72
Registriert: 16/9/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 15/5/2009 um 22:57  
Bei mir hat es gepasst. Aber alles andere hätte mich auch gewundert - ist schon gut zu wissen, was man will ;)

Wobei die PBC auch nicht an allerletzter Stelle stand :o *g*
Ich sag nur "Meine Frisur hat der Teufel gemacht."
http://www.youtube.com/watch?v=hMafi7_Loqs
:D


____________________
The soul is the same in all living creatures, although the body of each is different. ~Hippocrates
www.earthlings.com

Never doubt that a small group of thoughtful, committed people can change the world. Indeed, it is the only thing that ever has. -M.M
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on cBoard, XMB and XForum

0,073 Sekunden - 41 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0419 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen