Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6929
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 1
Gäste Online: 35

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Allgemeines & Geschichten Forum auf www.magie-com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Sei gegrüßt im Namen Satans, lieber Missionar....
wohnt hier
wohnt hier

silverdragon
Beiträge: 215
Registriert: 25/4/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 12/11/2009 um 12:39  
Wir wollen alle die Besten, Erfolgreichsten, Klügsten, Professionellsten und und und sein, was das Leben im allgemeinen und den Satanismus im besonderen betrifft und daher wollen wir auch die besten, wertvollsten, nützlichsten und richtigsten ("wahrsten") Informationen haben.

Und genau dies ist auch der Grund, weshalb hier natürlich unterschiedliche Ansichten aufeinanderprallen. Es geht schlichtweg um die Erlangung der "stärksten und gültigsten Informationen".


Daher möchte ich, was die diesbzgl. interne Logik und Systematik betrifft, erklärend bei Null anfangen:


Wie haben wir es überhaupt geschafft, Teilnehmer dieses Forums zu werden? Genau, durch lernen! Und dazulernen ist ja auch die Motivation, hier zu lesen, zu diskutieren oder auch zu kritisieren - weil jemand schließlich nichts falsches dazulernen will, das sein Leben dann letztendlich verschlechtern könnte.


Es mag uns einfach erscheinen, das Internet zu bedienen, aber bring mal einem Dschungelbewohner, der noch nie mit der Zivilisation in Berühung gekommen ist, einen Laptop mit Satelliten-Handy-Internet-Verbindung vorbei und erzähl ihm, er soll jetzt mal bitte im Satanismus-Forum ein paar Zeilen posten!


Dieses Beispiel macht deutlich, was da alles erstmal erforderlich ist:
* Können einer bestimmten, weit verbreiteten Sprache
* technisches Verständnis
* Grundwissen was die Bedienung eines Computers (der Hardware) und dessen Software betrifft
* Zumindest marginales Verständnis um was es sich beim Satanismus überhaupt handelt
* weiters sind Schreibmaschinen-Kenntnisse sehr von Vorteil, wenn man nicht nach dem 10-Finger-Suchsystem arbeiten will - was bei längeren Texten schnell nervig werden kann!
* und last but not least sollte man auch noch zumindest halbwegs die Rechtschreibung beherrschen

Und auch in diesem soeben genannten Beispiel gilt das Selbe wie später für das Thema Satanismus:

Wenn ich etwas richtig beherrsche und dieses dann gut umsetzen und anwenden kann, dann führt dies zum Erfolg. Und natürlich kann bzw. muss man dabei erst klein anfangen und es ist ganz klar, dass nur richtige Information zum Erfolg führt! Und um richtige Information geht es auch in diesem Forum!

Wenn ich unserem Dschungelbewohner erzähle, mit der Tastencombi CTLR-ALT-ENTF könne man den Computer einschalten, dann sitzt er in 1000 Jahren noch ohne Internet-Betätigung da.

Im gerade erwähnten Fall ist aber auch schon ganz klar die Zielrichtung vorgegeben, und ich halte dieses Thema für äusserst wichtig! Wenn hier in diesem Forum jeder andere Interessen, andere Lebensvorstellungen, Wünsche, Weltanschauungen und Ziele hat, dann geht es nicht mehr um die Frage, ob eine Information richtig im "system-immanenten" Sinne ist, sondern ob eine Information richtig im Sinne von passend ist, um nämlich mit zweckgebundenem Wissen das gewünschte Ziel zu erreichen!

Falls ich mich zu kompliziert ausgedrückt haben sollte:
Je nach Lebensziel kann eine Information subjektiv betrachtet richtig oder falsch sein!

Für eine trinkfeste Person ist die Information, dass im Keller hinter dem Regal noch eine Flasche Whisky versteckt ist, sicher gut und richtig. Für einen rückfallsgefährdeten Alkoholiker eher weniger.

Oder um noch zwei andere Facetten der Problematik zu betrachten:

Wenn ich jemandem der gay ist erzähle, es wäre "richtig" toll, mit einer Frau Sex zu haben, dann wird er das sicher für sich persönlich ausschließen.

Für einen Elektriker fließt der Strom vom Plus- zum Minus-Pol und er hält diese Information für richtig, für einen Physiker werden aber die Elektronen vom Minuspol abgestoßen und bewegen sich daher von minus nach plus.

Wir sollten uns daher darüber im klaren sein, dass man nur dann zu richtigen Informationen gelangen kann, wenn das Ziel, die Motivation, der Hintergrund, der Weg zum Ziel etc. für alle Beteiligten identisch ist!

Das mit dem Weg zum Ziel ist nämlich auch noch so eine Sache! Wenn ich jemandem erzähle, er müsse nach Westen fliegen, um nach Amerika zu kommen dann ist dies richtig. Sage ich ihm, dass er nach Osten fliegen soll, dann ist dies zwar nicht falsch, aber weniger richtig, da dies ein viel weiterer Weg ist.

Wir erkennen hier, dass das Gegenteil einer als richtig erkannten Information nicht unbedingt "falsch" sein muss - es gibt sogar Fälle, wo beides genau gleich richtig ist - und auch, wo nichts richtig ist - überhaupt wenn noch fundamentale Parameter/Faktoren hinzukommen, die man zuvor vergessen hat, miteinzukalkulieren!

Schwierig wird es auch, wenn sich jemand nicht vorstellen kann, dass eine Sache möglich ist! In Sachen Satanismus eine ganz große Problematik, denn es geht hier um ziemlich viel "Übersinnliches", philosophisches, wissenschaftlich unbeweisbares usw. Die Aussage "Satan besteht aus Energie" wäre so ein Beispiel.

Abgesehen davon gibt es auch noch ein "richtig" im Sinne von funktionieren/Nutzen versus ein richtig im Sinne von Ethik, Moral, Anstand usw. Nur das Thema Abtreibung als Beispiel: Ist es richtig, einen sich erst entwickelnden Embryo abzutreiben, solange eine gewisse Zeit noch nicht überschritten ist, weil sonst im sozialen, beruflichen etc. Leben einer jungen Frau Nachteile entstehen würden, oder ist es richtig, jedes Baby auszutragen, man kann es ja dann danach zur Adoption freigeben (nur Frauen stellen sich dabei ja immer so an..., da treiben sie es dann doch lieber ab, weil sie Angst haben, eine zu große emotionale Bindung bis zur Geburt aufgebaut zu haben).

Ob etwas richtig oder falsch ist hängt also sehr stark von den persönlichen Motiven und Interessen ab, wo wir wieder beim Thema: "Ziel" wären!

Ohne ein gemeinsames Ziel alias die selben Interessen braucht man im Prinzip erst gar nicht darüber zu diskutieren, ob etwas richtig oder falsch ist, weil man dabei nur in den allerseltensten Fällen auf einen gemeinsamen Nenner kommt!

Was ein atheistischer Satanist denkt wird für einen "religiösen Satanisten" falsch sein und umgekehrt!

Wobei im Prinzip das wissenschaftliche Denken, welches versucht, Überzeugungen, Ideen, Naturgesetze, Theorien und Sachverhalte/Zustände zu überprüfen oder experimentell zu verifizieren, natürlich allein schon aufgrund seiner "Realitäts-Beweiskraft" dem puren Glauben oder von etwas überzeugt sein weitaus vorzuziehen ist!

Mit dem wissenschaftlichen Denken begann ja auch der "Tod G.ttes", denn wissen/überprüfen war eben doch für den Menschen wesentlicher, sinnvoller und wichtiger als glauben/hoffen/vertrauen etc. Und da Satanismus generell den Tod G.ttes forciert, sollten sich dessen Anhänger auch einer wissenschaftlichen Denkhaltung befleissigen.

Nur wo fangen wir beim Satanismus an, die Dinge, die ihn ausmachen, zu beweisen?! Dies ist sicher eine komplizierte Sache.

Was jedoch gar nicht kompliziert ist, um zu "guten" und dann von allen Beteiligten als richtig aktzeptierten Erkenntnissen zu kommen, ist die vorherige Übereinkunft auf ein identisches Ziel!
Dies kann wirklich als Mindestmaß an "Wissenschaftlichkeit" vorrausgesetzt werden, auch hier!

Und wenn es beim diskutierten Thema nicht um das damit verbundene Erreichen eines klar definierten Zieles geht, dann muss zumindest allgemein definiert sein, in welcher Umgebung, in welchem Kontext, auf was für einer ideologischen Ebene die Fragestellung ihre Heimat hat oder auf welchem Hintergrund.


Und wer jetzt glaubt, diese ganzen Vorkehrungen bräuchte es nicht, man könne auch einfach so drauflos diskutieren und sich die subjektiv als gerade richtig interpretierten Argumente gegenseitig um die Ohren hauen und dabei viel Spaß haben, der hat aus "unterhaltungs-technischer" Sicht sicher irgendwo recht. Aber er braucht sich dann auch nicht wundern, wenn man nie zu einem gemeinsam bzw. allgemein als richtig erkannten Ergebnis kommt!

Daher sollte man die Aktivität der Forumsteilnehmer vielleicht von vornherein in 2 Gruppen gliedern:
Die einen, die nur oberflächlich ihre Sprüche klopfen und "schwarze Unterhaltung" produzieren wollen, und die anderen, die hier in diesem Forum wirklich etwas dazulernen wollen, die echtes Interesse an Antworten hinsichtlich komplizierter Dinge haben und die sich dementsprechend auch die Mühe machen, die dafür nötigen Grundvorraussetzungen mitzubringen, was die präzise Formulierung der Frage, die klare Definition von Standpunkt, Triebfeder, Ziel, Darlegung der eigenen Argumente, Beweisbarkeit usw. betrifft!


Ich bin nämlich überzeugt, dass wir im Land der Dichter und Denker, welches die größten Erfindungen der Menschheit hervorgebracht hat, auch im Bereich Satanismus eine gewisse Perfektion und Wissenschaftlichkeit erreichen können, die ihresgleichen auf der ganzen Welt sucht, und wovon sich auch diverse "Satans-Kasperletheater-Gruppen" noch ganz gehörig eine Scheibe abschneiden können!

Wir müssen nur wollen - das hiermit vorgezeichnete Konzept zum Erfolg ist vorhanden, es muss nur wahrgenommen, verstanden und realisiert werden!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Majestät
Forumsinventar

Silva
Beiträge: 449
Registriert: 23/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 13/11/2009 um 10:50  
es wird unmöglich sein, von vorne herein zu selektieren.

desweiteren definierst du interesse mit ziel - das ist absolut falsch! die intentionen sind doch nie die gleichen und darauf baut sich das ziel letztendlich auf. die interessen sind die motivation zu lernen und somit das werkzeug, ein ziel zu erreichen, welches die intention definiert.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
interessiert
interessiert


Beiträge: 5
Registriert: 11/9/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 14/11/2009 um 19:52  

Zitat:
Wir wollen alle die Besten, Erfolgreichsten, Klügsten, Professionellsten und und und sein, was das Leben im allgemeinen und den Satanismus im besonderen betrifft und daher wollen wir auch die besten, wertvollsten, nützlichsten und richtigsten ("wahrsten") Informationen haben.


Tatsächlich? Ist das so?

Für meinen Teil beschäftige ich mich meistens nur mit meiner persönlichen Entwicklung und nicht damit, jemand anderen zu übertrumpfen....

Nur so am Rande.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
interessiert
interessiert


Beiträge: 5
Registriert: 11/9/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 14/11/2009 um 19:56  

Zitat:
Daher sollte man die Aktivität der Forumsteilnehmer vielleicht von vornherein in 2 Gruppen gliedern:
Die einen, die nur oberflächlich ihre Sprüche klopfen und "schwarze Unterhaltung" produzieren wollen, und die anderen, die hier in diesem Forum wirklich etwas dazulernen wollen, die echtes Interesse an Antworten hinsichtlich komplizierter Dinge haben und die sich dementsprechend auch die Mühe machen, die dafür nötigen Grundvorraussetzungen mitzubringen, was die präzise Formulierung der Frage, die klare Definition von Standpunkt, Triebfeder, Ziel, Darlegung der eigenen Argumente, Beweisbarkeit usw. betrifft!


So, aha, der "magische Informationen" Eignungstest.
Und wer ist das Zünglein an der Waage?
Wollen wir da jetzt anfangen über subjektives Empfinden, objektives urteilen und Wahrnehmung/Schaffung diverser Realitäten zu diskutieren?

Wozu der elitäre Grundgedanke?
Oder ist das versteckte Sorge um die armen unbereiten menschlichen Geistgefässchen, die an falscher Information mehr zu knabbern haben?

Ich muss ehrlich zugeben, ich kann dir nicht ganz folgen...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Administrator
Forumsinventar

Serafia_Serafin
Beiträge: 382
Registriert: 4/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 16/11/2009 um 20:32  
Um ehrlich zu sein, verstehe ich gar nicht den Sinn und Zweck dieser Übung... trotz dieses so sorgfältig ausgeführten Textes...

Satanismus konkretisieren? Definieren? Weiter entwickeln?

Ja, aber... wozu? Um zu lehren? Um zu lernen?
Um eine Basis zu haben? Aber wofür?

War nicht genau dieses Vorhaben, die feste Basis, das Erschaffen einer konkreten Schublade aus der man ein und aussortieren kann - bisher immer das Übel jedweder Weltanschauung/ Religion / Ideologie: "Die falsch und wir richtig"?

Muss sich in dieser Richtung etwas weiterentwickeln?
Und: Kann sich überhaupt etwas generell weiter entwickeln, dass jeder Mensch nur durch sich allein in sich selbst erfahren kann?


[Editiert am 16/11/2009 um 20:32 von Serafia_Serafin]



____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Buchstabenmagier
Buchstabenmagier


Beiträge: 128
Registriert: 20/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 17/11/2009 um 22:07  
Die verwissenschaftlichung subjektiven Erlebens erscheint mir verfehlt.
Eine Marionette, deren Fäden durchschnitten sind, liefert auch keine "Ergebnisse".
Wenn Magie Wissenschaft ist, ist Wissenschaft Magie.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on cBoard, XMB and XForum

0,048 Sekunden - 35 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.031 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen