Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6933
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 40

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Allgemeines & Geschichten Forum auf www.magie-com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Vatikan: Homosexuelle = Kinderschänder
Forumsinventar
Forumsinventar

Idan
Beiträge: 390
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 13/4/2010 um 20:47  
Ich bin im Moment ein wenig fassungslos. Vom Vatikan bin ich ja schon viel Mist gewohnt, aber die neuesten Meldungen sind in meinen Augen ein glorreicher Tiefpunkt der Kirche Petri:

http://www.sueddeutsche.de/politik/302/508447/text/

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,688824,0 0.html

Nach dem Sprecher des Vatikans stehe der sexuelle Missbrauch von Kindern in Zusammenhang mit homosexuellen Neigungen. Die Ursache liegt also nicht im Zölibat, sondern an homosexuellen Priestern und Mönchen im Amt.

Ich finde es unfassbar, dass der massenhafte sexuelle Kindesmissbrauch nun erneut missbraucht wird, um homophobe Propaganda zu betreiben. Es gibt seit Jahren die Diskussion, Homosexuelle von geistlichen Ämtern zu entfernen und nun wird die Welle der Missbrauchsfälle genutzt, dieses Thema wieder aufzugreifen.

Die katholische Kirche wirft dabei alle Schwulen und Lesben in einen Topf mit Kinderschändern ...

Wie steht ihr zu diesen Äußerungen?


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Ds kAoS
Forumsinventar

JessayahX
Beiträge: 619
Registriert: 8/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 13/4/2010 um 22:09  
ohne worte... *umarm*
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
zuhörend
zuhörend

Wilfried
Beiträge: 1
Registriert: 26/4/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/4/2010 um 07:25  
Hallo.

Das Christentum ist die verlogenste Gemeinschaft, die man sich vorstellen kann. Ich bin nach meinem Herzinfarkt und den darauf folgenden Ereignissen auf Distanz gegangen in Bezug auf das Christentum. Es würde zu weit führen, hier auf Einzelheiten einzugehen. Deswegen habe ich mich dem Heidentum wieder zugewandt und mir geht es besser damit. Nun kann man, so glaube ich, Martin Luther besser verstehen, als er damals die Thesen zu Wittenberg an die Tür genagelt hat und sich gegen den Papst stellte. Es wird Religion als Deckmantel für die Schandtaten benutzt. Wie so oft in dieser Welt.

Schönen Tag noch.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Forumsinventar
Forumsinventar

Idan
Beiträge: 390
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/4/2010 um 10:30  
Das Christentum als ganzes möcte ich nicht anprangern. Mit dem Christentum als Religion habe ich kein Problem, denn wer aufmerksam die Evangelien liest, der sieht, dass vieles aus Rom ganz und gar nicht in Einklang mit Jesus steht und dass Jesus heutzutage die Kirche ziemlich durch die Mangel nehmen würde.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Ds kAoS
Forumsinventar

JessayahX
Beiträge: 619
Registriert: 8/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 14/4/2010 um 10:47  
ja da hast du recht idan, finde deine einstellung toll!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
beteiligt sich
beteiligt sich

Spinnenbein
Beiträge: 47
Registriert: 19/3/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 14/4/2010 um 12:29  
Danke für den Link. Ach, man muß doch einfach nur einen weiteren Link der Süddeutschen aufklappen. http://www.sueddeutsche.de/politik/832/507983/text/

Der dortige Skandal geht um einen, der ziemlich viele uneheliche Kinder in die Welt gesetzt hat.

Offensichtlich ist auch hier wieder der wahre Hintergrund nicht der Zölibat, der einen normalen Mann daran gehindert hat zu heiraten (und dann sich scheiden zu lassen oder wahlweise die Ehefrau zu betrügen), auch hier wieder ist die Homosexualität die wahre Ursache. Wäre er nicht schwul gewesen, hätte er auch nicht so viele Frauen verführt. Weiß doch jeder, daß Männer mit häufig wechselnden Frauenbeziehungen nur ihre Homosexulität überkompensieren. :D :D

Die Kirchenfuzzis muß man nur reden lassen, gesammelter Schwachsinn.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 14/4/2010 um 20:01  
Ach kommt, alte Männer jenseits der Realität sind doch wirklich nichts neues. Die Kirche richtet sich jeden Tag selbst zu Grunde und auch nur noch ca. 17 Prozent der katholiken geht regelmäßig in die Kirche. Die meisten sind U-Boot Christen die aus gesellschaftlichen Gründen und Tradition mal an Ostern in die Kirche gehen. Wartet noch 15 jahre und die werden sich geändert haben, oder das Thema Kirche ist erledigt. Da ist nämlich dann die ganze jetzige Kirchengänger-Generation nicht mehr da und dann will ich sehen, wie die die jungen Leute für Kirche begeistern.

Was soll der Papst auch sagen? Er ist halt unter dem Aspekt gewählt worden, dass er sehr konservativ ist. Da kann er jetzt nicht liberal und tolerant sein. Insbesondere dann, wenn Homosexualität nach der Bibel eine SÜNDE ist. Was erwartet ihr von einem Verein, der im Mittelalter feststeckt und das nicht bemerkt, weil die Führer so realitätsfern und abgeschottet sind?

Man kann sich jetzt ereifern und ereifern, man kann es auch einfach ignorieren, weil sich eh niemand von der Altersgeneration, die hier in dem Forum vertreten sind für das interessiert, was der Vatikan redet. Manche Probleme sind keine Probleme oder lösen sich selbst auf. Und Schwulenhass und Schuldzuweisungen sind wirklich nichts Neues und kommen von der Kirche auch nicht soooo unerwartet. Man schüttelt den Kopf, lächelt und geht weiter Sex haben mit wem man will.

"Gott hat die Menschen dahingegeben in schändliche Leidenschaften; denn ihre Frauen haben den natürlichen Verkehr vertauscht mit dem widernatürlichen; desgleichen haben auch die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau verlassen und sind in Begierde zueinander entbrannt und haben Mann mit Mann Schande getrieben und den Lohn der Verirrung, die es sein muss, an sich selbst empfangen." - Brief an die Römer 1,26-27


"Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so haben sie getan, was ein Gräuel ist, und sollen beide des Todes sterben; Blutschuld lastet auf ihnen." - Leviticus 20,13

Euch einen schönen Abend.
Antwort 6
zuhörend
zuhörend


Beiträge: 2
Registriert: 21/3/2010
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 15/4/2010 um 19:10  
Jaja, meine schöne Religion, von den eigenen Leuten in den Dreck gezogen, weil sie nicht wirklich Checken, was da in dieser Bibel steht, an die sie sich ja ach-so-sehr halten ... auch wenn sie immernoch ein Buch ist, dass tausendfach abgeändert wurde ... [ich mein, Homosexualität war damals, denk ich mal, ein Tabuthema insgesamt, dann ist irgendwo auch klar, dass die das da rein packen]

Ich finde diesen vorwurf recht sinnlos, denn in meinen AUgen hat Gott den Menschen geschaffen, wie er ist, und nicht so, dass man ihn verändern sollte. ALso hat er dann wohl auch die Homosexuellen neigungen gewollt, nich?

@ Idan: Ich geb dir recht
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Administrator
Forumsinventar

Hephaestos
Beiträge: 851
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 16/4/2010 um 10:27  
der vatikan schwätzt jeden tag soviel scheiss......das eine "verurteilung" von seiten der kirche ja schon fast eine ehre ist.


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
interessiert
interessiert


Beiträge: 9
Registriert: 14/4/2010
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 16/4/2010 um 16:56  
yeah, zu geil, was der *blubb* der welt so alles verzapft...ware mein sarkasmus grenzenlos, wuerde ich jetz ibn arbai zitieren, der das antlitz allahs erblickte als er einen kleinen jungen auf den mund kuesste, aber NEIN! keine paederastischen witze hier.
Zitat:

Mit dem Christentum als Religion habe ich kein Problem, denn wer aufmerksam die Evangelien liest, der sieht, dass vieles aus Rom ganz und gar nicht in Einklang mit Jesus steht und dass Jesus heutzutage die Kirche ziemlich durch die Mangel nehmen würde.


kennst du zufaellig das buch die brueder kramasow von dostojewski und den darin auftauchenden archetyp des grossinquisitor - ich glaube jesus waere derjenige der heute an der mangel stehen wuerde ;(

und lumpi - die knabenliebe war bis weit ins jahre des propheten hermeneutische praxis, von den schoengeistigen griechen ueber salomons hohelied bis zu den schweinereien der sufis....ach, all die witzigen anekdoten ueber scheinheiligkeit hier auzuzaehlen wuerde definitv den rahmen sprengen.

schoen zu sehen, das einige dummheiten offensichtlich niemals aussterben, denk ich mir. wenn der ruelspser auf island dieser tage ein erstes daemmern der hoffentlich bald eintretenden apokalypse ist, dann geben diese spinner nach leztem todesroecheln vielleicht mal ruhe :puzz:


____________________
mundus vult decipi
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 16/4/2010 um 22:06  

Zitat:
yeah, zu geil, was der *blubb* der welt so alles verzapft...ware mein sarkasmus grenzenlos, wuerde ich jetz ibn arbai zitieren, der das antlitz allahs erblickte als er einen kleinen jungen auf den mund kuesste, aber NEIN! keine paederastischen witze hier.

Hab bei Wikiquote leider nix zu gefunden. Sag doch mal. Würde mich interessieren. Das, was ich da von dem gelesen habe war sehr gut.
Antwort 10
interessiert
interessiert


Beiträge: 9
Registriert: 14/4/2010
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 17/4/2010 um 14:47  
ibn arabi ist auf jeden fall ne instanz und eine inspiration auf vielen ebenen. naja, aber gerade im orient war das thema paederastie sowei homosexualitaet irgendwie stetig praesnet (ich meine, es gibt sogar eigene wiki-artikel dazu)...so wurde ibn arabi aus kario verjagt, weil er einen band mit gedichten herausbrachte, die er einem vierzehn jaehrigen maedchen widmete. die grenzen der haeresie verlaufen da fliessend. orthodoxe gelehrte des islam legen die liebe der sufis zum beispiel haeufig als liebe zu gott aus, den wein, der in ihren gedichten immer auftaucht, als symbol fuer die suche nach allah - die sufis tun das nicht unbedingt und meinen mit liebe manchmal liebe und mit wein - wein :D
aber naja, ibn arabi ist nicht der einzige mystiker, der sich mit knaben auf die suche nach gott begab...denk mal an die samurai und ihr wakashudo - den weg der juenglinge...ich meine was der vatikan da behauptet stuezt sich doch auf alte huete, aus denen keine kaninchen hervorschnellen...


____________________
mundus vult decipi
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on cBoard, XMB and XForum

0,061 Sekunden - 44 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0368 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen