Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6933
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 32

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Allgemeines & Geschichten Forum auf www.magie-com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Das Gewicht der Seele
Forumsinventar
Forumsinventar

Idan
Beiträge: 390
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 6/7/2006 um 09:10  
Da in einem anderen Thread das Thema aufgeworfen wurde, wollte ich hier mal etwas dazu schreiben.

Anfang des 20. Jahrunderts lebte in Massachusetts Duncan MacDougall. Dieser Arzt war davon überzeugt, dass die menschliche Seele eine feste Substanz hätte, die der Körper beim Tot verlässt. Er experimentierte daraufhin mit 6 "Sterbenden" und wog sie kurz vor und nach dem Tod. Bei EINEM der sechs Probanten stellte er tatsächlich eine Gewichtsreduktion von 21 Gramm fest.

Bei weiteren Experimenten stellte Duncan MacDougall ebenfalls Gewichtsänderungen fest, die allerdings stark variierten. (Bei Hunden z.B. stellte er gar keinen Unterschied fest).

Eine wissenschaftliche Erklärung gibt es dafür aber nicht. Dass es sich wirklich um das Gewicht der Seele handelt, glaubte wohl nur Duncan MacDougall selbst.

2004 kam ein Film mit dem Titel "21 Gramm" heraus, der genau auf diese These von Duncan MacDougall aufbaut. Nach MacDougall hat kein wissenschaftler dieses Experiment je wiederholt.

Was haltet ihr davon?

(Quellen:
http://www.zeit.de/2004/11/Stimmts_21_Gramm
http://www.munichx.de/sehen/21_gramm.php
http://en.wikipedia.org/wiki/Duncan_MacDougall)
http://www.snopes.com/religion/soulweight.asp


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
interessiert
interessiert

Klingentaenzer
Beiträge: 17
Registriert: 8/7/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 12/7/2006 um 15:17  
Der Beweis! Jeder Mensch hat eine unterschiedlich große Seele!

...
Mich wundert, dass dieser Versuch nie wiederholt wurde. Allerdings würde mich auch verwundern, wenn man die Seele wiegen könnte. ;)

Gruß,
der Klingentänzer


____________________
Denn nur wer kämpft mit
unverlernter Zärtlichkeit der kann verlieren
doch wer nicht kämpft hat schon verloren
und für den Kampf bin ich geboren!


http://www.merry-meet.de
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
beteiligt sich
beteiligt sich

Spinnenbein
Beiträge: 47
Registriert: 19/3/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 7/4/2008 um 16:02  
Hallo,

die Geschichte ist ganz schön makaber. Also „streng wissenschaftlich“ müsste man erst mal gesunde Leute für ein paar Stunden auf die Waage legen und deren allmählichen Gewichtsverlust testen (Schwitzen, Ausatmen). Insbesondere müsste man auch Stresssituationen einbauen, ändert sich der Gewichtsverlust z. B. dramatisch, wenn ein lauter Knall ertönt oder ähnliches. Dann hätte man erst mal die Vergleichsgröße.

Ich kenne dazu noch eine andere Variante aus dem Religionsunterricht oder Konfirmandenunterricht. Angeblich sollen „Wissenschaftler“ Sterbende an …….. Geräte angeschlossen haben, weiß nicht mehr genau was, muß irgendwie ein Spannungsmesser oder so gewesen sein. Und dann jeweils im Augenblick des Todes soll das Gerät ausgeschlagen haben. Und jedenfalls bei den einen „negativ“ und bei den anderen „positiv“. Das wurde uns dann als Beweis dafür verkauft, dass die Menschen nach ihrem Tod eben verschiedene Weg gehen (Himmel und Hölle und so).

Die Logik des Suchenden kann ich aber nachvollziehen. Gelernt habe ich es mal so, eine von vielen Variationen: der Geist (Gott/das Selbst) vereint sich mit der Materie und dabei entsteht die Seele (das Ich). Nach dem Tod vergeht der Körper, wissen wir alle. Und in einem zweiten Schritt wird auch die Seele vergehen, nur der Geist bleibt. Manche sagen auch, Seele und Geist bleiben als Einheit. Jedenfalls könnte man nach dieser Sicht folgern, dass die Seele ja auch Materie-Anteile hat, also messbar sein muß.

Ich sehe solche Lehren über die Seelenentstehung allerdings nur als Bilder, die etwas verdeutlichen sollen, wäre mir nicht eingefallen, deshalb die Seele wiegen zu wollen. Es ist so ziemlich die seelenloseste, unmenschlichste Variante der Erforschung des Unbekannten einen Sterbenden zu belästigen. Ich würde eigentlich erwarten, dass solche „hochwissenschaftlichen“ Ideen nach dem 10. Bier auftauchen und nach dem 15. dann wieder verschwinden im Nebel des unendlichen Vergessens. Aber irgendwer muß es ja immer mal gemacht haben, alles was sein kann, muß auch passieren.

So lasst uns denn die Welt erforschen!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on cBoard, XMB and XForum

0,049 Sekunden - 25 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0357 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen